Forex Arbitrage: Definition & Erklärung - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 14.10.2020
Tom Neske
Autor:
Tom Neske
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 18 Jahre

Forex Arbitrage Geschäfte sind dadurch gekennzeichnet, dass man ohne Risiko Kurs-, Zins- oder Preisunterschiede an verschiedenen Orten ausnutzt, um Gewinne zu erzielen. Ein Beispiel aus dem Aktien Handel: Angenommen, die Aktie der Deutschen Telekom kostet in Frankfurt 14,50 Euro, an der Börse in Stuttgart jedoch nur 14,30 Euro. Als Arbitrage Händler würde man so lange in Stuttgart Telekom Aktien kaufen und an der Frankfurter Börse verkaufen, bis sich die Kurse an beiden Börsen wiederangeglichen haben.

Genauso funktioniert die Forex Arbitrage, allerdings mit dem Unterschied, dass man dort die Kurs Differenzen verschiedener Währungen ausnutzt, um Gewinne zu erzielen.

Was ist Forex Arbitrage?

Bevor wir auf die Forex Arbitrage eingehen, werden wir zunächst kurz auf den Forexhandel zu sprechen kommen (Was ist Forex?). So ist Forex eigentlich eine Abkürzung für „foreign exchange“ und man bezeichnet damit die weltweite Börse, an der Währungsgeschäfte abgewickelt werden. Der Handel mit den Währungen bzw. Devisen kommt dabei größtenteils dadurch zustande, dass die größten Banken der Welt miteinander Währungsgeschäfte abwickeln. Dazu zählt zum Beispiel JP Morgan Chase, BNP Paribas oder auch die Deutsche Bank.

Die Besonderheit der Forex liegt darin, dass der Handel montags bis freitags ohne Unterbrechung stattfindet. Die Währungen werden dabei immer in Währungspaaren gehandelt. Zu den wichtigsten Währungspaaren zählen dabei der Euro/US-Dollar (abgekürzt mit EUR/USD), das Britische Pfund/US-Dollar (GBP/USD) und der US-Dollar/Japanische Yen (USD/JPY).

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Forex Arbitrage Broker

An sich kann man Forex Arbitrage Geschäfte bei jedem Broker ausüben und man benötigt keinen speziellen Anbieter für die Forex Arbitrage. Da die Unterschiede der Kurse aber oftmals nur sehr gering sind, ist es wichtig, dass der angebotene Spread des Brokers möglichst gering ist. Mit Spread bezeichnet man den Unterschied zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis. Je nach gehandeltem Markt ist der Spread dabei unterschiedlich groß. Außerdem wird der Spread von den meisten Brokern dazu verwendet, um Geld zu verdienen.

Als Trader sollte man sich daher – gerade für die Forex Arbitrage – nach Möglichkeit einen Broker für den Forexhandel suchen, welcher einem möglichst niedrige Spreads anbietet. Bei nextmarkets beträgt der variable Spread beim Währungspaar EUR/USD zum Beispiel 0,6 Pips, was als relativ günstig anzusehen ist. „Pips“ verwendet man beim Währungshandel anstelle von „Punkten“.

Forexhandel lernen

Forex Arbitrage Strategie

Im Folgenden werden wir eine einfache Forex Strategie vorstellen, welche die Forex Arbitrage zum Inhalt hat. Zunächst werden wir die Funktionsweise der Forex Arbitrage anhand eines schematischen Beispiels erläutern: Dabei handeln wir mit den drei Währungspaaren A, B und C. Sodann stellen wir folgende Gleichung auf:

  • A/B x C/A = C/B

Falls die linkte Seite und die rechte Seite der Gleichung den gleichen Wert haben, ist keine Arbitrage möglich, da keine Kursdifferenz vorliegt. Liegen hingegen auf der linken und der rechten Seite unterschiedliche Werte vor, so ist eine Forex Arbitrage möglich. In diesem Fall würde man Währung B kaufen und dafür Währung A verkaufen. Sodann kauft man Währung C und verkauft Währung B. Danach kauft man wieder Währung A und verkauft im Gegenzug Währung C. Aus dem letzten Verkauf ergibt sich dann der Profit.

Bestes Trading Demokonto

Konkretes Beispiel

Nunmehr werden wir das gerade dargestellte abstrakte Beispiel zur Forex Arbitrage mit echten Währungspaaren durchspielen. Dazu verwenden wir den USD/EUR, EUR/GBP und den USD/GBP. Die drei Währungspaare notieren zu folgenden Kursen:

  • USD/EUR = 0,7491 Pips
  • EUR/GBP = 0,8422 Pips
  • USD/GBP = 0,6307 Pips

Auch hier muss nach der oben dargestellten Formel das Produkt der beiden Währungspaare auf der linken Seite dem Wert des dritten Währungspaares auf der rechten Seite entsprechen: USD/EUR x EUR/GBP = USD/GBP. Setzt man die aktuellen Kurse ein, so entsteht folgende Gleichung: 0,7491 Pips x 0,8422 Pips = 0,6309 Pips. Tatsächlich ergibt sich als Wert für die linke Seite allerdings 0,6307 Pips, was eine Differenz von 2 Pips bedeutet. Daher ist eine Forex Arbitrage in diesem Fall möglich.

Fakten-Check

Bei der Forex Arbitrage nutzt man Kursdifferenzen zwischen den einzelnen Währungspaaren aus, um möglichst ohne Risiko Gewinne zu erzielen. Allerdings ist diese Art des Handels gerade für private Trader sehr schwierig.

  • Denn man steht in starker Konkurrenz zu hochspezialisierten Banken und Trading Firmen
  • Diese verfügen unter anderem über bessere Hardware und haben daher zahlreiche Wettbewerbsvorteile
  • Es ist aus diesem Grund häufig besser und vor allem auch rentabler, andere Handelsansätze zu verfolgen
Forex Trading lernen

Forex Arbitrage Software

Im obigen Beispiel könnte man im Rahmen der Forex Arbitrage in der Forex Trading Software mit 100.000 US-Dollar 74.910 Euro kaufen. Diese 74.910 Euro können sodann für den Kauf von 63.089 Britische Pfund genutzt werden. Im nächsten Schritt verkauft man die 63.089 Britischen Pfund für 100.030 US-Dollar. Somit ergibt sich durch die Forex Arbitrage ein Gewinn von 30 US-Dollar.

Für die Forex Arbitrage benötigt man an sich keine spezielle Software, sondern kann dazu seine ganz normale Trading Software oder Forex App verwenden. Allerdings steht man dabei in starker Konkurrenz zu hochspezialisierten Banken und Trading Unternehmen, auf welche wir im weiteren Verlauf des Artikels noch eingehen werden. Wie sich zeigen wird, haben diese im Vergleich zu normalen Tradern sehr starke Vorteile, was es insgesamt sehr schwierig macht, das Forex Arbitrage Trading zu betreiben.

Trading School von nextmarkets

Forex Arbitrage Rechner online

Für die Forex Arbitrage findet man auf diversen Websites auch Rechner, allerdings kann man sich die Werte nach der oben dargestellten Formel auch selbst ausrechnen bzw. diese Aufgabe einer Tabellenkalkulation wie Excel überlassen.

Vielleicht hat sich der eine oder andere im obigen Beispiel etwas erschrocken, da teilweise mit sechsstelligen Werten hantiert wurde. Allerdings ist der Handel an der Forex mit 100.000 Euro der „Standard“, weshalb man diese Kontraktgröße auch als Standard Lot bezeichnet. Daneben existieren zum Beispiel auch noch Mini Lots (10.000 Euro) und Micro Lots (1.000 Euro). Beim Trading mit 1 Standard Lot führt jede Veränderung um 1 Pip zu einem Gewinn oder Verlust von 10 US-Dollar. Allerdings muss man auf seinem Handelskonto nicht tatsächlich über 100.000 Euro verfügen. Vielmehr genügen zum Beispiel bei nextmarkets aufgrund des „Hebels“ schon 3,4 % dieser Summe.

Forex Arbitrage Indikator

Manchmal wird auch die Frage nach einem Indikator für die Forex Arbitrage gestellt, den man dann in der Forex bzw. CFD Software nutzen kann. Wie gezeigt, ist aber eigentlich gar kein Indikator notwendig, da man sich lediglich mithilfe der einzelnen Kurse der Währungspaare ausrechnen muss, ob momentan eine Situation für eine Forex Arbitrage vorliegt oder nicht.

Wie gezeigt, sind die Kursdifferenzen in der Regel sehr gering, weshalb auch die Gewinne häufig niedrig ausfallen. So konnte man zum Beispiel im obigen Beispiel im Endeffekt durch die Forex Arbitrage nur 30 US-Dollar verdienen. Um die Profite zu steigern, ist es notwendig, mit mehr Kapital zu traden. Hätte man im obigen Beispiel nicht nur mit 1 Standard Lot, sondern zum Beispiel mit 10 Lot gehandelt, so hätte sich auch der Gewinn verzehnfacht, womit man 300 US-Dollar verdient hätte.

CFD Trading Ratgeber

Spezielle Hardware nötig

Selbst mit Hebel hätte man allerdings über mindestens 34.000 Euro auf seinem Handelskonto verfügen müssen. Überhaupt steigt mit größerem Hebel nicht nur die Chance, sondern auch das Risiko. An sich geht es ja bei der Forex Arbitrage gerade darum, „risikolos“ Kursdifferenzen auszunutzen. Dies ist aber nur dann risikolos, wenn man sehr schnell agiert und die Kurse auch beim Abschluss der Forex Arbitrage noch gleich sind. Wenn sie sich allerdings bereits verändert haben, verdient man entweder nichts mehr oder erleidet sogar einen Verlust.

Dieser Aspekt ist auch der Grund, warum die Forex Arbitrage für private Händler so schwierig ist. Denn wie bereits angesprochen, steht man in Konkurrenz zu sehr mächtigen Gegenspielern: Banken und Trading Unternehmen mit hochspezialisierter Hardware. Diese verfügen zum Beispiel über sehr schnelle Computer, welche die aktuellen Kursdifferenzen permanent analysieren.

CFD Trading App von nextmarkets

Forex Arbitrage Handel

Die Forex Arbitrage ist gerade durch ihre Kurzfristigkeit gekennzeichnet. Wer diesen Aspekt reizvoll findet, kann zum Beispiel auch Trading Strategien verwenden, auf denen man auf sehr kleinen Zeiteinheiten handelt. So ist es zum Beispiel beim Trading auf dem 1 Minuten Chart nicht unüblich, Positionen nur über mehrere Sekunden oder Minuten zu halten. Man wird daher tendenziell häufig Positionen öffnen und schließen. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Kosten pro Trade möglichst gering sind und vor allem die angebotenen Spreads niedrig sind.

Wie bereits dargelegt, beträgt zum Beispiel der variable Spread beim beliebten Währungspaar EUR/USD bei nextmarkets 0,6 Pips (s. auch Was ist ein Forex Pip?), was als relativ günstig anzusehen ist. Auf dem 1 Minuten Chart sind zum Beispiel Gewinne von 10 bis 20 Pips pro Trade realistisch.

Schon gewusst?

Auch bei nextmarkets können Sie das Forex Arbitrage Trading ausprobieren. Dafür bietet sich das kostenlose Demokonto an, welches Sie für einen unbegrenzten Zeitraum nutzen können.

  • Auf dem Demokonto stehen Ihnen dabei 10.000 Euro an virtuellem Kapital zur Verfügung
  • Außerdem können Sie bereits auf dem Demokonto auf das Wissen der 14 Trading Coaches zugreifen
  • Zudem werden Sie bei nextmarkets durch ein großes Schulungsangebot dabei unterstützt, das Trading zu erlernen und Ihr Wissen zu erweitern
Was ist ein Broker

Forex Arbitrage

Wer bei der Forex Arbitrage vor allem den Aspekt reizvoll findet, mit unterschiedlichen Währungen zu handeln, kann dies auch mit anderen Handelsstilen realisieren. So spricht zum Beispiel nichts dagegen, sich nicht nur den EUR/USD anzusehen, sondern gleichzeitig auch noch mit dem USD/JPY zu traden.

Allerdings sollte man bedenken, dass man sich dann nicht mehr einhundert prozentig auf einen Markt konzentrieren kann. Gerade beim Handel auf sehr kleinen Zeiteinheiten ist es erfahrungsgemäß schwierig, mehre Märkte auf einmal zu beachten. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Zeiteinheit zu wechseln und zum Beispiel auf dem 5 Minuten, 10 Minuten oder auf dem 1 Stunden Chart zu traden.

Um neue Märkte auszuprobieren, bietet es sich an, ein Daytrading Demokonto zu verwenden, da man dort anstelle mit echtem Geld mit virtuellem Kapital traden kann.

Trading lernen

Demokonto verwenden

So verhält sich jedes Währungspaar etwas anders, weshalb man sich zuerst an den entsprechenden Markt gewöhnen muss. Auch bei nextmarkets besteht die Möglichkeit, für das Daytrading lernen auf ein kostenloses Demokonto zurückzugreifen. Das Demokonto kann man für einen unbegrenzten Zeitraum nutzen, weshalb auch genügend Zeit besteht, die nextmarkets Trading Plattform kennenzulernen.

Auf dem Demokonto werden auch echte Kurse zur Verfügung gestellt, weshalb man zum Beispiel auch das Forex Arbitrage Trading ausprobieren kann. Erfahrungsgemäß wird man aber im Endeffekt meistens zu dem Schluss kommen, dass andere Strategien und Handelsstile besser für einen geeignet sind. Überhaupt bietet sich ein Demokonto dafür an, verschiedene Strategien auszuprobieren. Denn jeder Trader ist anders und wird letztendlich auch eine für sich angepasste Strategie für den Börsenhandel verwenden.

Forex Arbitrage

Beim Trading lernen und beim Finden einer profitablen Strategie werden Sie von nextmarkets unterstützt. So können Sie bei dem Broker auf ein sehr umfangreiches Schulungsangebot zurückgreifen. Dieses umfasst zum einen viele Ratgeber Artikel wie zum Beispiel über die Forex Arbitrage. Die Artikel richten sich sowohl an Anfänger als auch an Trader, die schon über mehr Erfahrungen verfügen. Zum anderen bietet Ihnen nextmarkets auch zahlreiche Lernvideos an.

Der Vorteil von Videos besteht dabei darin, dass man in diesen das theoretische Wissen sehr gut veranschaulichen kann. Überhaupt ist es sinnvoll, das Gelernte auch selbst beim Trading anzuwenden. Hierfür bietet sich wiederum das Trading auf dem bereits angesprochenen kostenlosen Demokonto an. Für den Handel steht Ihnen dort ein virtuelles Kapital in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung.

online broker für anfänger

14 Coaches nutzen

Bei nextmarkets besteht zudem die Besonderheit, für das Forex und CFD Trading lernen auf 14 Coaches zurückgreifen zu können. Bei diesen Coaches handelt es sich um erfahrene Trader, die schon seit vielen Jahren erfolgreich an den Finanzmärkten agieren. Die nextmarkets Trading Plattform erlaubt es, die Trades und Strategien direkt in der Plattform darzustellen. Auf diese Weise kann man die Coaches dabei beobachten, wie diese den Chart analysieren und profitable Trades finden. Dies wird dazu führen, dass man auch selbst immer besser darin wird, gute Signale zu finden.

Außerdem kann man die Ideen der Coaches für lukrative Trades nutzen. Es besteht bereits auf dem kostenlosen Demokonto die Möglichkeit, auf das Wissen der Experten zuzugreifen. Wer möchte, kann bei nextmarkets aber auch ohne die Unterstützung der 14 Coaches traden.

Daytrading

Fazit: Starke Konkurrenz durch hochspezialisierte Banken

In diesem Artikel sind wir ausführlich auf die Forex Arbitrage eingegangen. Bei dieser Art des Handels nutzt man Kursdifferenzen von verschiedenen Währungspaaren aus, um möglichst ohne Risiko Gewinne zu erzielen. Wie gezeigt, kommt es dabei vor allem auf die Schnelligkeit an. Denn wirklich risikolos ist die Forex Arbitrage nur, wenn sich die Kurse bis zum Abschluss der Trades nicht verändern.

Gerade als privater Trader hat man es dabei schwer, denn man steht in Konkurrenz zu hochspezialisierten Banken und Trading Unternehmen, welche über große Wettbewerbsvorteile verfügen. Häufig ist es daher besser, eine andere Strategie zu verfolgen. Bei nextmarkets werden Sie beim Forex Trading lernen durch zahlreiche Schulungsangebote unterstützt.

Insgesamt ist es sinnvoll, das Trading zunächst auf einem kostenlosen CFD Demokonto auszuprobieren. Denn dort handelt man anstelle mit echtem Geld mit virtuellem Kapital in Höhe von 10.000 Euro.

Smarterer Handel
  • Trade bei Europas gebührenfreier Online Broker
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Shares, ETFs und andere Produkte
x