Was ist die Blockchain? Definition & Erklärung - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Sebastian Steyer
Autor:
Sebastian Steyer
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
23 Jahre

Was ist Blockchain? Die Blockchain Technologie wird häufig mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen in Verbindung gebracht, aber das stimmt nicht. Die Blockchain Erklärung ist viel umfangreicher, wobei sie natürlich häufig mit dem Investment in Internetwährungen in Verbindung gebracht wird.

Die Blockchain Anwendungen sind deutlich umfangreicher und reichen sogar mittlerweile bis in verschiedene Industriebereiche. Natürlich können sich auch Anleger, egal ob privat oder ambitionierte Natur, die Blockchain Funktionsweise zunutze machen und beispielsweise mit ihr Coins generieren.

 

Was ist Blockchain?

Was ist Blockchain– die Blockchain Definition ist äußerst vielfältig. Wer die Blockchain erklärt haben möchte, muss zunächst bei den Grundlagen, den technischen Komponenten anfangen. Ihren Ursprung hatte die Blockchain mit Satoshi Nakamoto.

Er war es auch, der später die Internetwährung Bitcoin schuf und damit Vorreiter für viele andere Kryptowährungen war. Was ist Blockchain bzw. was ist Blockchain Technologie? Sie ermöglicht es,digitale Informationen zu verteilen, aber nicht zu kopieren und bildete damit das Rückgrat einer neuen Art von Internet.

Ursprünglich für die digitale Währung Bitcoin (Buy Bitcoin) entwickelt, hat die Tech-Community nun andere Einsatzmöglichkeiten für die Technologie gefunden. Blockchain leicht erklärt lässt sich wie folgt zusammenfassen: Eine Blockchain ist eine zeitgestempelte Serie von unveränderlichen Datensätzen, die von einem Cluster von Computern verwaltet werden, die keiner einzelnen Einheit gehören. Jeder dieser Datenblöcke ist gesichert sowie durch kryptographische Prinzipien (z. B. Kette) miteinander verbunden.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Was ist Blockchain Technologie

Wie funktioniert Blockchain und was ist so besonders an ihr? Das Blockchain-Netzwerk hat keine zentrale Autorität – es ist die Definition eines demokratisierten Systems. Da es sich um ein gemeinsames und unveränderliches Hauptbuch handelt, sind die Informationen darin für jedermann und jeden sichtbar.

Daher ist alles, was auf der Blockchain aufbaut, von Natur aus transparent und alle Beteiligten sind für ihr Handeln verantwortlich. Genau dieses Prinzip wurde bei Bitcoin genutzt, um ein dezentrales Zahlungssysteme zu entwickeln und damit eine Alternative zu Fiat-Währungen zu schaffen.

Blockchain Transaktionen erfolgen außerdem deutlich schneller und kostengünstiger, wenngleich Bitcoin mittlerweile langsamere Transaktionszeiten als neue Internetwährungen hat. Wer in Bitcoin investieren möchte, muss auf die Verarbeitung seiner Transaktion häufig länger warten und auch mit höheren Kosten als beispielsweise bei Litecoin-Transaktionen rechnen. Wer direkt in die Kryptowährung investieren möchte, muss die Transaktionen stets zunächst im Netzwerk verarbeiten lassen, anders als beim Crypto Trading beim Crypto Broker.

Krypto-CFD

Unveränderbarkeit als Blockchain-Stärke

Was ist Blockchain? Zu den wichtigen Vorzügen der Blockchain zählt deren Unveränderlichkeit. Nachdem die Transaktionen einmal verarbeitet und in der Blockchain hinterlegt sind, können sie nicht mehr manipuliert werden. Dieses System könnte vor allem bei Transaktionen bei Banken eine echte Innovation darstellen, denn Veruntreuungsfälle würden erst gar nicht möglich sein, da sie sofort entdeckt werden würden.

Was ist Blockchain?Der Grund, weshalb die Blockchain diese Eigenschaft erhält, ist die kryptographische Hash-Funktion. Einfach ausgedrückt, bedeutet Hashing, eine Zeichenkette beliebiger Länge zu nehmen sowie eine Ausgabe einer festen Länge auszugeben. Was ist Blockchain?

Im Kontext von Kryptowährungen wie Bitcoin werden die Transaktionen als Eingabe betrachtet und durchlaufen einen Hashing-Algorithmus (Bitcoin verwendet SHA-256), der eine Ausgabe mit einer festen Länge ergibt. Selbst, wenn in der Blockchain Änderungen vorgenommen werden, sind diese sofort im Hash sichtbar und können transparent von den Teilnehmern nachvollzogen werden.

Bestes Trading Demokonto

Wie funktioniert Blockchain

Was ist Blockchain? Die Definition Blockchain ist wichtig, um das System dahinter zu verstehen und beispielsweise die Blockchain Vorteile für sich zu nutzen. Was ist Blockchain? Eine Blockchain trägt keine Transaktionskosten. Die Blockchain ist eine einfache, aber innovativer Art, Informationen vollautomatisch und sicher von A nach B zu übertragen.

Eine Partei einer Transaktion initiiert den Prozess, indem sie einen Block erstellt. Dieser Block wird von Tausenden, vielleicht Millionen von Computern überprüft, die im Netz verteilt sind. Der verifizierte Block wird zu einer Kette hinzugefügt, die im gesamten Netz gespeichert wird, wodurch nicht nur ein eindeutiger Datensatz, sondern auch ein eindeutiger Datensatz mit einer einzigartigen Historie erstellt wird.

Die Fälschung eines einzelnen Datensatzes würde bedeuten, die gesamte Kette in Millionen von Fällen zu falsifizieren. Das ist praktisch unmöglich. Bitcoin verwendet dieses Modell für den Zahlungsverkehr, kann es aber auf viele andere Arten einsetzen.

Fakten-Check

Was ist Blockchainbzw. können Wertpapiere darauf gehandelt werden? Die Blockchain Aktie selbst können Anleger nicht handeln, allerdings in Blockchain-nahe Unternehmen investieren. Das können beispielsweise Unternehmen sein, welche die Hardware für das Mining zur Verfügung stellen. Bei nextmarkets können Trader ebenfalls vielfältig in Internetwährungen investieren.

  • Mit einem Währungsanlagekonto in über 1.000 CFDs auf Internetwährungen und andere Finanzinstrumente investieren
  • Standard-Konto (ab 500 Euro) oder Demokonto für das Investment nutzbar
  • Monatlich bis zu 200 Analysen durch Trading-Profis kostenlos für Anleger
Forex Trading lernen

Blockchain Beispiele

Was ist Blockchain? Zum besseren Verständnis können Blockchain Beispiele helfen. Nehmen wir ein Beispiel aus der Praxis ein Eisenbahnunternehmen. Der Fahrgast kauft ein Ticket im Web oder über eine App. Er bezahlt mit einer Kreditkarte und muss dafür für die Abwicklung meist Gebühren zahlen.

Anders hingegen bei der Blockchain. Wer die Tickets mit der Blockchain kaufen würde, kann sich die Gebühren für die Transaktionsverarbeitung sparen. Dann wären die beiden teilnehmenden Parteien bei dem Kaufprozess des Tickets lediglich der Fahrgast und das Eisenbahnunternehmen.

Der Vorteil: Die Geldtransaktionen auf der Blockchain sind einzigartiger, unabhängiger und überprüfbarer und können nicht manipuliert werden. Das bietet nicht nur dem Fahrgast eine höhere Sicherheit, sondern auch dem Zugunternehmen.

Zusätzlich sparen sich die Kunden die Gebühren und erhalten das Ticket deutlich schneller. Mittlerweile gibt es mehrere Möglichkeiten, um mit Blockchain investieren oder zahlen zu können. Die Entwicklung diesbezüglich wird künftig noch weiter voranschreiten.

Forex und CFD Handel

Blockchain deutsch

Was ist Blockchain? Geht es um das bessere Verständnis der neuen Technologie ist natürlich die Blockchain deutsch von Vorteil. Allerdings ist die Blockchain nicht mit deutschen Wörtern geführt, sondern vielmehr mit einer Ansammlung aus Zahlen und Buchstaben. Was ist Blockchain bzw. welche weiteren Beispiele gibt es in der Praxis noch?

Die Blockchain Zukunft scheint fast gar keine Grenzen zu kennen, denn künftig könnten damit auch Tonträger oder andere Medien schneller und einfacher verkauft werden. Die Blockchain kann den Verkauf von Tonträgern für Künstler wieder profitabel machen, indem es Musikunternehmen und Distributoren wie Apple oder Spotify ausschließt.

Die Musik, die User kaufen, kann sogar in der Blockchain selbst kodiert werden, was sie zu einem Cloud-Archiv für jeden gekauften Song macht. Da die in Rechnung gestellten Beträge so gering sein können, werden Abonnement- und Streaming-Services irrelevant.

Definition Blockchain

Was ist Blockchain oder vielmehr: Wie arbeitet Blockchain? Damit das deutlich und anschaulicher wird, greifen wir auf ein wirkliches Muster zurück. Eine Kalkulationstabelle, die auf dem PC Tausende Male über ein Netzwerk dupliziert wird, ist die Ausgangssituation. Das Netzwerk aktualisiert die Tabelle regelmäßig und genau das macht eine Blockchain.

Informationen, die auf einer Blockchain gespeichert sind, existieren als gemeinsame – und kontinuierlich abgeglichene – Datenbank. Dies ist eine Möglichkeit, das Netzwerk zu nutzen, das offensichtliche Vorteile hat. Die Blockchain-Datenbank wird nicht an einem einzigen Ort gespeichert, was bedeutet, dass die Aufzeichnungen, die sie aufbewahrt, wirklich öffentlich und leicht nachprüfbar sind.

Es existiert keine zentralisierte Version dieser Informationen, die ein Hacker beschädigen könnte. Die Daten werden von Millionen von Computern gleichzeitig gehostet und sind für jeden im Internet zugänglich. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert beispielsweise der Übertrag der Coins in ein Blockchain Wallet, wenn User direkt Altcoins kaufen.

CFD Trading Ratgeber

Mining – ja oder nein?

Was ist Blockchain? Bei dieser Fragestellung treffen interessierte Leser unweigerlich auf dem Begriff „Mining“. Dabei handelt es sich um die Verarbeitung der Transaktionen innerhalb der Blockchain, wofür die Netzwerk-Nutzer benötigt werden. Sie können mit ihrer Tätigkeit sogar Coins verdienen, wenngleich dies nicht immer lukrativ ist.

Mithilfe von einem Blockchain Rechner sowie der Berücksichtigung von Stromkosten, der Kosten für Hardware oder Software lässt sich schnell bestimmen, ob sich das Mining überhaupt lohnt. Aufgrund der hohen Stromkosten ist Mining allerdings im europäischen Raum als private Nutzer kaum rentabel, sodass sich viele Miner zu Pools zusammenschließen sowie ihre Rechenleistung bündeln.

Damit können die Blöcke schneller verarbeitet werden. Die erhaltenen Coins werden dann in der Community anteilig verteilt. Zur Verwaltung dieser digitalen Währungseinheiten ist wie beim direkten Kauf ebenfalls, ein Wallet notwendig. Besonders sicher sind die Offline Wallets, da sie nicht direkt mit dem Internet verbunden sind.

Blockchain leicht erklärt

Geht es darum, die Frage „Was ist Blockchain?“ zu klären, sind vor allem die drei wesentlichen Haupteigenschaften der Blockchain beachtenswert: Dezentralisierung, Transparenz sowie Unveränderlichkeit. Bevor es beispielsweise Bitcoin gab, waren keine dezentralen Dienste oder Zahlungsmittel bekannt.

Erst mit der Blockchain bzw. der Blockchain App ist der Handel mit dezentralen Währungen überhaupt möglich. Die Blockchain wird aber auch genutzt, um Anwendung bei Kreditinstituten zu finden. Mittlerweile gibt es auch Internetwährungen, bei denen die Banken im Netzwerk vertreten sind und die Effizienz der Blockchain für schnellere Transaktionszeiten und Kosten reduzierende Ausführungen nutzen.

Bei Bitcoin ist dies allerdings nicht der Fall, denn diese Internetwährung wurde geschaffen, um als dezentrales Gegenstück zu dem zentralisierten System der Banken zu dienen. Im Kryptowährungen Ranking finden sich allerdings einige Kryptowährungen, die auch bei Institutionen und Organisationen große Begehrlichkeiten auf Basis ihrer technologischen Lösungsansätze wecken.

Schon gewusst?

Was ist Blockchain? Die Erklärung ist gerade für weniger erfahrene Anleger nicht immer ganz einfach. Gleiches gilt für das Verständnis rund um den CFD-Handel. Genau deshalb gibt es bei nextmarkets Unterstützung in der Trading School.

  • Mehr als 15 Stunden Videomaterial zu verschiedenen Trading-Themen
  • Erfahrene Börsen-Profis erklären schrittweise, wie der CFD-Handel funktioniert
  • Theoretische Informationen können mit Demokonto ohne Risiko umgesetzt und getestet werden

 

Was ist ein Broker
Livekonto

Fazit: Blockchain ist mehr als Krypto-Trading

Was ist Blockchain? Um diese Frage zu beantworten, reicht es nicht, sich nur mit dem Kryptowährung kaufen zu beschäftigen. Nein, die Blockchain kann noch viel mehr. Sie dient als Plattform für zahlreiche Prozesse, welche mittlerweile in vielen Unternehmen oder auf Plattformen integriert sind, um die Transaktionen und Verarbeitungsprozesse noch schneller, noch transparenter zu gestalten.

Genau das sind auch die wesentlichen Säulen, bei denen es bei Blockchain geht. Dezentralisierung, Transparenz sowie Unveränderlichkeit sind die Vorzüge einer Blockchain. Zwar wird sie vor allem beim Kryptowährung handeln genutzt, aber die Einsatzbereiche sind deutlich vielfältiger.

Noch immer rangiert Bitcoin als die Mutter aller Internetwährungen mit seiner Blockchain unangefochten auf Nummer eins der Krypto-Liste. Dennoch entwickeln sich aus ihr weitere Internetwährungen und vor allem innovative Blockchains. Sogar Banken und andere Institutionen machen sich die technischen Vorzüge der Blockchain-Technologie mittlerweile zunutze.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x