Geld anlegen mit nextmarkets: das Spar-CFD

Zuletzt aktualisiert: 14.10.2020
Rüdiger Maaß
Autor:
Rüdiger Maaß
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
21 Jahre

Sie möchten Ihr Geld gerne gewinnbringend anlegen und suchen nach entsprechenden Möglichkeiten? Wie Geld anlegen funktioniert, haben wir in diesem informativen Ratgeber im nextmarkets Glossar übersichtlich zusammengefasst.

Wir stellen Ihnen die verschiedene Formen der Geldanlage vor und beschäftigen uns auch mit sicheren Geldanlagen und Geldanlagen ohne Risiko. Interessierte finden nachfolgend sämtliche Grundlagen der Geldanlage und können den Ratgeber jederzeit zur Hand nehmen, wenn Sie vor Fragen oder Problemen stehen.

Geld anlegen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Die Deutschen gelten gemeinhin als Volk der Sparer. Das Statistische Bundesamt hat in diesem Zusammenhang ermittelt, dass jeder Bundesbürger im Schnitt 10% seines Vermögens auf die ein oder andere Weise spart. Unter dem Begriff „sparen“ wird aber längst nicht mehr nur verstanden, dass das eigene Geld zur Bank gebracht und dort auf Sparbüchern, Festgeld- oder Tagesgeldkonten verwahrt wird.

In der heutigen Zeit umfasst das Sparen auch Geld anlegen. Die zusätzlichen Möglichkeiten, die sich hierfür für Anleger ergeben, sind weit gefasst. Nachfolgend stellen wir daher eine Liste zur Verfügung, die zahlreiche – jedoch längst nicht alle – Geldanlagemöglichkeiten enthält:

  • Klassische Geldanlagen: Bausparen, Lebensversicherung, Tagesgeld- und Festgeldkonto
  • Wertpapiere: Aktien, Anleihen, ETFs, Aktienfonds, Zertifikate
  • Immobilien
  • Sachwerte: Uhren, Schmuck, Gold, Kunst, Autos
  • Alternative Anlageformen: Crowdfunding, Handel mit Kryptowährungen (s. Kryptowährung Definition)

Schnell wird klar, dass es nicht die eine Anlageform gibt. Anleger müssen zuvor also einen Vergleich der einzelnen Möglichkeiten durchführen und dabei auch ihr eigenes Anlageziel definieren. Nur so ist es möglich, die Geldanlage zu finden, die den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Wie ist Geld anlegen auf dem Festgeldkonto möglich?

Das Sparbuch gilt als Klassiker der Geldanlage. Da das Zinsniveau bei zahlreichen Sparkassen und Banken jedoch einen Wert von unter 0,1% erreicht hat, können Sparbücher in einem seriösen Ratgeber kaum noch empfohlen werden. Da sogar die Inflationsrate in Deutschland über dem Zins von Sparbüchern liegt, verliert darauf befindliches Geld effektiv sogar an Wert. Eine deutlich modernere Form des Anlegens stellen Tagesgeld- und Festgeldkonten zur Verfügung.

Beim Tagesgeldkonto handelt es sich um ein verzinstes Konto, über das Sie jederzeit über ihr Vermögen verfügen können. Eine feste Laufzeit gibt es ebenso wenig wie eine festgeschriebene Verzinsung, diese kann sich sogar täglich ändern. In der Regel fällt sie aber höher als auch dem Sparbuch aus.

Wo Geld anlegen mit höherer Verzinsung möglich ist, zeigen Festgeldkonten. Diese bieten zwar weniger Flexibilität, da Sie über den Zeitraum der Geldanlage keinen Zugriff auf das Kapital haben. Gleichzeitig entsteht durch die festgesetzte Verzinsung sowie eine fixierte Vertragslaufzeit ein garantierter Gewinn. Es handelt sich bei Festgeldkonten also um eine Form der langfristigen Geldanlage.

Daytrading

So ist Geld kurzfristig anlegen möglich

Nicht jeder Anleger möchte sein Vermögen über einen längeren Zeitraum investiert lassen. Festgeldkonten verfügen beispielsweise über eine maximale Laufzeit von 10 Jahren – in dieser Zeit können Anleger nicht auf ihr Kapital zugreifen. Diese sollten sich also die Frage stellen, wie Geld kurzfristig anlegen möglich ist.

Kurzfristige Geldanlagen sind in der Regel mit Laufzeiten von unter einem Jahr ausgestattet. Dadurch kann auch das Festgeld grundsätzlich eine kurzfristige Anlage sein, wenn Laufzeit von beispielsweise drei, sechs oder neun Monaten gewählt werden.

In der Praxis jedoch liegen die Laufzeiten von kurzfristigen Geldanlagen sogar meist weit unter diesen Werten. Beim Daytrading (Was ist Daytrading?) beträgt die Haltedauer – der Name lässt es vermuten – maximal einen Tag. Diese Form des Tradings ist beispielsweise beim Aktienhandel verbreitet. Auch CFDs (Was sind CFDs?) bieten die Möglichkeit zur kurzfristigen Geldanlage. Sie können beispielsweise über nextmarkets gehandelt werden.

Bestes Trading Demokonto

Das müssen Sie bei kurzfristigen Geldanlagen beachten

Kurzfristige Geldanlagen bieten zweifelsohne ein hohes Renditepotenzial. Wenn Anleger die unterschiedlichen Marktphasen ausnutzen, können sie bereits durch kurzfristige Kursänderungen einen Gewinn erzielen. Dieser fällt umso höher aus, je größer das gehandelte Volumen ist.

Allerdings ist kurzfristig Geld anlegen auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Wo diese liegen zeigen wir nun auf. Was ist Trading mit kurzfristigen Geldanlagen? Wie Sie bereits erfahren haben, unterscheiden sich auch die kurzfristigen Anlageformen erheblich voneinander.

Das Daytrading mit Aktien kann kaum mit Festgeldkonten verglichen werden, auf denen das eigene Kapital über einen Zeitraum von 6 Monaten angelegt wird – dennoch handelt es sich beides Mal um kurzfristige Geldanlagen.

Grundsätzlich können kurzfristige von langfristigen Geldanlagen folgendermaßen abgegrenzt werden. Bei kurzfristigen Geldanlagen liegt das Ziel auf dem Erhalt des Kapitals, während durch langfristige Geldanlagen ein Vermögensaufbau erreicht werden soll.

Fakten-Check

Der Handel mit CFDs ist auch bei nextmarkets möglich. Als CFD- und Forex-Broker bieten wir eine große Auswahl handelbarer Basiswerte. Der Handel in Form von Differenzkontrakten ist dabei mit einigen Vorteilen verbunden. Anleger können dadurch sowohl long als auch short gehen und bei der Positionseröffnung Hebel einsetzen. Dadurch vergrößert sich der Handlungsspielraum deutlich.

  • nextmarkets bietet Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) an
  • Über CFDs können Long- und Short-Positionen eröffnet werden
  • Geringerer Kapitalaufwand durch Einsatz von Hebel
Forex Trading lernen

Geld anlegen: Rechner hilft beim Vergleich

Grundsätzlich bietet es sich an, vor der Geldanlage einen Vergleich unterschiedlicher Finanzinstrumente durchzuführen. Wie sollten Sie Ihr Geld anlegen? Rechner, die auf zahlreichen Vergleichsseiten im Internet existieren, können in dieser Frage eine Hilfestellung leisten. Durch deren Nutzung können Sie mit wenig Aufwand die besten Angebote herausfiltern.

Geldanlage-Rechner stehen in unterschiedlichen Varianten zur Auswahl. Nachfolgend bieten wir dazu eine Übersicht:

  • Tagesgeldrechner
  • Festgeldrechner
  • Girokontorechner
  • Depotrechner
  • allgemeine Kapitalanlagerechner

Diese Rechner stehen im Internet kostenfrei und für jeden Interessierten frei zugänglich zur Verfügung. Falls Sie auf einen Rechner stoßen, der eine Registrierung oder gar eine Nutzungsgebühr voraussetzt, sollten Sie stattdessen nach einer Alternative suchen.

Trading lernen

Wo kann ich mein Geld anlegen?

Die in der Überschrift dieses Abschnitts formulierte Frage hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits jeder Anleger gestellt. Das Problem bei der Beantwortung der Frage ist jedoch, dass jeder Mensch andere Ziele und Wünsche in Bezug auf seine Geldanlage hat. Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es also nicht.

Dennoch sind gerade Anfänger, die das Trading lernen, nicht auf sich alleine gestellt. Auch sie können auf ein technisches Hilfsmittel zurückgreifen, welches jedoch einen deutlich größeren Funktionsumfang als ein Geldanlage Rechner zur Verfügung stellt. Gemeint ist der Geldanlage-Berater. Hierbei handelt es sich um einen Service, der ebenfalls vielerorts im Internet zur Verfügung gestellt wird.

Diese Form der Onlineberatung unterstützt Interessierte durch gezielte Fragen, die auch Laien problemlos verstehen. Durch die ehrliche Beantwortung der Fragen lässt sich so beispielsweise ein bester Aktien Broker oder der beste Anbieter von ETFs oder anderen Produkten finden.

Geld sinnvoll anlegen: 6 Tipps für Anleger

Grundsätzlich möchte natürlich jeder Anleger sein Geld sinnvoll anlegen. Sinnvoll bedeutet in diesem Zusammenhang oftmals, dass durch die Geldanlage eine Rendite erzielt wird. Doch gerade Anfängern fällt es oftmals schwer, ihre Kapital auf sinnvolle Art und Weise anzulegen. Daher folgen nun sechs Geld anlegen Tipps, die bei jeder Geldanlage beachtet werden sollten. Diese können als Schritt-für-Schritt-Anleitung zur eigenständigen Geldanlage genutzt werden:

  1. Anlageziel definieren
  2. Anlagehorizont festlegen
  3. Anlagebetrag bestimmen
  4. Kosten und Gebühren vergleichen
  5. eigenen Anlegertyp bestimmen
  6. Anlageklassen auswählen und Gewichtung bestimmen

Wenn Sie diese Anleitung befolgen, haben Sie jedoch nur den ersten Schritt zur sinnvollen Geldanlage bewältigt. Eine Garantie, dass Sie mit Ihrer Investition Erfolg haben, stellt dies längst nicht dar. Umso wichtiger ist es daher, dass Sie vor einer Investition nicht nur alles über Aktien lernen, sondern ihr Investment anschließend auch beobachten und bei Bedarf eine Umschichtung des Depots (Wie funktioniert ein Depot?) vornehmen.

CFD Trading Ratgeber

Kosten und Gebühren sind nicht zu unterschätzen

Mit welchem Ziel legen Sie Ihr Geld an? In der Regel steht hier das Erzielen einer Rendite im Vordergrund. Oftmals unterschätzen Anleger jedoch, dass Aktien online kaufen & handeln und der Handel mit anderen Finanzinstrumenten mit Kosten verbunden ist. Diese Kosten können sich entscheidend auf die Rendite auswirken, hohe Gebühren gar dafür sorgen, dass am Ende überhaupt kein Gewinn erzielt wird. So fallen für Tages- und Festgeldkonten in der Regel beispielsweise keine Kosten an.

Dies erweist sich insoweit als Vorteil, als dass durch die niedrigen Zinsen auch kaum eine Rendite erzielt werden kann. Im Gegensatz dazu rufen Aktienfonds verhältnismäßig hohe Gebühren auf. Weiterhin müssen Kosten wie Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge berücksichtigt werden.

Die hohen Kosten werden dadurch gerechtfertigt, dass bei Aktienfonds ein Fondsmanager versucht, den Referenzindex zu schlagen. Gelingt dies, können Anleger von einer umso höheren Rendite profitieren. Eine kostengünstige Alternative stellen passiv gemanagte, börsengehandelte Indexfonds dar. Bei diesen fallen sowohl die Gebühren als auch die Renditeerwartung geringer aus.

So können Sie Geld anlegen und hohe Zinsen erzielen

Obgleich der durchschnittliche Zinssatz für die Geldanlage auf dem Sparbuch oder Sparkonto seit Jahren beständig sinkt, greifen zahlreiche deutsche Anleger weiterhin auf diese Form des Sparens zurück. Auch Tagesgeldkonten und Festgeldkonten erfreuen sich aufgrund ihrer Eigenschaft als sichere Geldanlage nach wie vor hoher Beliebtheit. Doch auch diese erweisen sich in der Praxis als wenig rentabel.

Wer hingegen Geld anlegen und dabei hohe Zinsen erzielen will, muss in der Regel ein gewisses Risiko in Kauf nehmen. Zwar bietet sich auch die Geldanlage bei Banken an, die ein beständig hohes Zinsniveau halten an – diese zu finden kann jedoch der Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleichen. Mit der Investition in CFDs ist eine hohe Rendite möglich. Das Risiko ist hier allerdings ebenfalls hoch. Mit dem kostenfreien nextmarkets Demokonto können Sie ohne Risiko einsteigen.

Für viele Anleger stellen daher Aktien eine Alternative dar, wenn sie eine deutlich höhere Rendite erzielen wollen. Die Investition in Unternehmensanteile ist entweder durch den direkten Kauf von Einzelwerten oder durch die Geldanlage in börsengehandelte Indexfonds möglich.

CFD Trading App von nextmarkets

Geld anlegen ohne Risiko - ist das möglich?

Bevor Anleger ihr Kapital in ein Finanzinstrument investieren, sollten sie dessen Chancen-Risiko-Verhältnis betrachten. Im Idealfall bietet eine Geldanlage eine möglichst hohe Rendite bei gleichzeitig möglichst geringem Risiko. Aus Anlegersicht betrachtet sieht die Realität jedoch leider anders aus. Denn zwischen Rendite und Risiko besteht eine unmittelbare Verbindung. Je höher das Risiko, desto höher die zu erwartende Rendite – und umgekehrt.

Eine ähnliche Abhängigkeit der drei wichtigsten Einflussfaktoren für Investments wird durch das „Magische Dreieck der Geldanlage“ beschrieben. Dieses besteht aus folgenden drei Faktoren:

  • Rentabilität
  • Risiko
  • Liquidität

Geld anlegen ohne Risiko, stattdessen aber mit einer maximalen Rendite und stets verfügbarem  Kapital, existiert nicht. Auf eine dieser Eigenschaften müssen Anleger daher stets verzichten, wenn sie von den beiden anderen profitieren möchten.

Ein gutes Beispiel stellen dabei Aktien dar, die eine hohe Liquidität und Rendite in Aussicht stellen, aber auch mit einem hohen Risiko verbunden sind. Wer sein Geld hingegen über einen längeren Zeitraum anlegt, verzichtet auf die ständige Verfügbarkeit des Kapitals, kann dadurch aber eventuell eine gute Rendite bei gleichzeitig niedrigem Risiko erreichen.

Schon gewusst?

Die bei uns handelbaren Marktsegmente eignen sich in erster Linie für den kurzfristigen Handel. Verantwortlich hierfür ist das Trading mit Differenzkontrakten, über die die Marktsegmente Aktienindizes, Anleihen, Aktien, Kryptowährungen (s. Krypto Trading), Devisenpaare (FX) und Rohstoffe (Was sind Rohstoffe?) abgebildet werden. Durch den zum Einsatz kommenden Hebel können sich selbst kleinste Änderungen im Basiswert überproportional auf den CFD auswirken. Beim Handel können Sie außerdem auf die Expertise unserer Coaches zurückgreifen.

  • Differenzkontrakte eignen sich für die kurzfristige Geldanlage
  • Über CFDs werden unter anderem Aktien und Indizes abgebildet
  • Trader bei nextmarkets können Analysen der Coaches nutzen
Was ist ein Broker

Auch sichere Anlagen sind nicht risikofrei

Nicht jeder Anleger verfolgt mit seinen Investments das Ziel, sein Kapital immer weiter zu mehren. Häufig geht es lediglich darum, das eigene Vermögen durch Geld anlegen zu erhalten. Die Verlustrisiken sollten dabei jedoch möglichst gering sein. Nachfolgend stellen wir einige Produkte vor, die diese Anforderungen erfüllen.

Sparbücher, Festgeld und Tagesgeld können zweifelsfrei als traditionelle Form des Sparens bezeichnet werden. Sie werden auch heute noch von vielen Sparern genutzt, obwohl der Zinsertrag meist nur sehr gering ausfällt.

Zu den weiteren Angeboten vieler Banken zählen Sparverträge. Sie beinhalten eine feste Laufzeit sowie einen vorab festgelegten, ebenfalls fixen Zinssatz. Dieser liegt war höher als bei Festgeld- oder Tagesgeldkonten, im Gegenzug müssen Anleger jedoch auf die Einlagensicherung verzichten. Auch in diesem Punkt zeigt sich wieder einmal, dass Geld sicher anlegen kaum möglich ist.

Forex und CFD Handel

Geld langfristig anlegen: niedrige Kosten sind entscheidend

Wenn Sie sich mit der Frage „Wie funktionieren Aktien?“ beschäftigen, sollten Sie sich gleichzeitig auch über kurz- und langfristige Anlagemöglichkeiten informieren. Dabei werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Finanzprodukt finden, dass sich zur mittel- bis langfristigen Investition in Aktien eignet. Die Rede ist natürlich von ETFs. Die Abkürzung ETF steht für Exchange Traded Funds, zu Deutsch also „börsengehandelte Indexfonds“. Sie stellen eine kostengünstige Alternative zu aktiv gemanagten Indexfonds dar und erfreuen sich daher wachsender Beliebtheit.

Der Kostenvorteil im Vergleich zu anderen Anlageformen entsteht durch das passive Management. ETFs werden nicht durch einen Fondsmanager betreut, der eigenständig über die Zusammensetzung und Anlagestrategie entscheidet und so versucht, den Benchmark-Index zu schlagen.

Stattdessen wird die Zusammensetzung eines Index ganz einfach kopiert, in regelmäßigen Abständen findet zudem ein Rebalancing statt. Durch die geringe Gesamtkostenquote (TER) entstehen auch über einen längeren Zeitraum von mehreren Jahren kaum laufende Kosten.

Wie Sie 2019 am besten Geld anlegen

Über das Thema Geld anlegen wurden bis hierhin Zahlreiches berichtet. Dabei wurden nicht nur die vielen Investitionsmöglichkeiten für Anleger aufgezählt, sondern diese auch im Detail vorgestellt. Dennoch dürfte für viele Anleger längst nicht klar sein, wie sie auch in 2019 ihr Geld am besten anlegen können. Daher zeigen wir nachfolgend einige Beispiele auf. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine Anlageberatung. Die Vorschläge müssen nicht zwingend für jeden Anleger geeignet sein.

Die zuvor vorgestellten börsengehandelten Indexfonds (ETFs) werden sicher auch in 2019 wieder für alle interessant sein, die über einen längeren Zeitraum zu günstigen Gebühren investieren und gleichzeitig ihr Portfolio investieren möchten.

Immobilien müssen in diesem Zusammenhang ebenfalls immer genannt werden. Der Immobilienmarkt boomt in zahlreichen deutschen Städten. Kleinanleger können zwar selten eine Wohnung oder ein Haus kaufen, stattdessen aber über offene Immobilienfonds vom Boom profitieren.

online broker für anfänger

Crowdfunding wird immer beliebter

Eine interessante Form der Geldanlage, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zukunft von immer mehr Anlegern genutzt wird, stellt das Crowdfunding dar. Statt in Aktien (Was sind Aktien?), Immobilien, ETFs, Edelmetalle oder andere Finanzprodukte investieren Anleger hierbei in Firmen-Kreditprojekte.

Bei dieser Form des Crowdfundings leihen sich Unternehmen Geld von Privatanlegern, wovon beide Seiten profitieren können. Nicht zufällig handelt es sich bei den Unternehmen nämlich um kleine oder mittelständische Betriebe. Diese erhalten von Banken oftmals keine Kreditzusage und sind dadurch auf eine alternative Form der Finanzierung angewiesen.

Hier kommen Privatinvestoren ins Spiel. Diese können durch die Geldanlage realistisch eine Rendite von bis zu 15% erreichen. Beide Seiten werden über Kreditmarktplätze vermittelt, so dass diese Geldanlage abseits von Banken oder Brokern stattfindet.

Livekonto

Fazit: Wer Geld anlegt, hat die Qual der Wahl

Wie Sie am besten Ihr Geld anlegen, kann durch diesen Ratgeber kaum beantwortet werden. Hierzu gibt es nicht nur zu viele verschiedene Anlagemöglichkeiten, sondern gleichzeitig auch zu viele unterschiedliche Tradertypen. Allerdings war die Beantwortung dieser Frage auch nie Intention des Ratgebers.

Vielmehr sollte eine Übersicht über die zahlreichen Möglichkeiten geboten und Beispiele für lang- und kurzfristige Geldanlagen genannt werden. Abschließend möchten wir im nextmarkets Glossar, neben dem Geldanlage Vergleich, den zuvor jeder Anleger durchführen sollte, auf einen weiteren Punkt hinweisen.

Als eine der besten Formen der Geldanlage gilt die Tilgung von Schulden. Denn die Zinsen, die Sie auf bestehende Kredite zahlen müssen, fallen meist deutlich höher aus als die Renditeerwartungen verschiedener Finanzprodukte. Prüfen Sie vor der Geldanlage also unbedingt, ob alte Kredite abgelöst oder Sondertilgungen vorgenommen werden können.

Smarterer Handel
  • Trade bei Europas gebührenfreier Online Broker
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Shares, ETFs und andere Produkte
x