Moving Average: Definition & Erklärung - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Tom Neske
Autor:
Tom Neske
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 18 Jahre

Der Moving Average dient als technischer Indikator, um Anlegern zu zeigen, wie sich der Kurs eines Wertpapiers, einer Internetwährung oder anderer Finanzinstrumente im Durchschnitt über einen bestimmten Zeitraum entwickelt hat. Gleitende Durchschnitte werden häufig verwendet, um Trends aufzuzeigen, Trendumkehrungen zu erkennen und Handelssignale zu liefern.

Es bestehen mehrere verschiedene Arten von gleitenden Durchschnitten, aber sie alle erzeugen eine einzige glatte Linie, die Anlegern zeigen kann, in welche Richtung sich ein Preis bewegt. Für Daytrading sind die Moving Averages besonders wichtig, denn damit können die Trader auch kurze chancenreiche Marktphasen frühzeitig erkennen und handeln.

Moving Average Bedeutung

Moving Average wird auch als gleitender Durchschnitt/gleitender Mittelwert bezeichnet. Es ist ein in der technischen Analyse weit verbreiteter Indikator, der hilft, Preisaktionen zu glätten, indem er den “Lärm” aus zufälligen kurzfristigen Preisschwankungen herausfiltert. Deshalb wird er häufig auch Moving Average Filter genannt. Es handelt sich um einen trendorientierten oder rückständigen Indikator, da er auf historischen Preisen basiert. Die beiden grundlegenden und häufig verwendeten gleitenden Durchschnitte sind der einfache gleitende Durchschnitt (simple Moving Average – SMA), der der einfache Durchschnitt eines Wertpapiers über eine definierte Anzahl von Zeiträumen ist, und der exponentielle gleitende Durchschnitt (EMA), der den neueren Kursen ein größeres Gewicht verleiht.

Die häufigsten Anwendungen von gleitenden Durchschnitten sind die Identifizierung der Trendrichtung sowie die Bestimmung von Unterstützungs- und Widerstandswerten. Moving Average sind zwar allein schon nützlich genug, bilden aber auch die Grundlage für andere technische Indikatoren wie die Moving Average Convergence Divergence (MACD).

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Methode der gleitenden Durchschnitte

Die Methode der gleitenden Durchschnitte dient zur Trendbestimmung, indem Veränderungen oder Abweichungen durch den Moving Average eliminiert werden. Dazu bestehen verschiedene Möglichkeiten, die alle eine eigene Gleitender-Durchschnitt-Formel zur Berechnung mit sich bringen. Moving Average Trading kann am einfachsten mit dem Simple Moving Average ausprobiert werden. Sie wird verwendet, indem eine Reihe von Zahlen oder Preisen agiert und dann durch die Anzahl der Preise in der Menge dividiert werden.

Wer beispielsweise einen einfachen 10-tägigen Moving Average erhalten möchte, würden die Schlusskurse der letzten 10 Tage addieren und das Ergebnis durch 10 dividieren. Wurden die Werte der Moving Average berechnet, erfolgt die Darstellung im Diagramm durch eine gleitende Durchschnittslinie. Möchten Trader zunächst den Umgang mit einem Moving Average Beispiel üben, lässt sich dafür ein Online Broker Demokonto nutzen, welches meist kostenfrei sowie mit virtuellem Guthaben angeboten wird. Auch bei nextmarkets können sich Trader dieses gratis Demokonto sichern.

Bester Forex und CFD Broker

Moving Average Beispiel

Der Moving Average Rechner lässt sich in der Praxis ganz einfach anwenden. Allerdings wird ein gleitender Durchschnitt je nach Typ auf unterschiedliche Weise berechnet. Am einfachsten funktioniert es mit dem Simple Moving Average. In Woche eins sehen die Schlusskurse wie folgt aus: 20, 22, 24, 25 und 23. In Woche zwei sind die Schlusskurse 26, 28, 26, 26, 29 sowie 27. In Woche drei enden die Schlusskurse wie folgt: 28, 30, 27, 29, 28 und 28. Ein 10-tägiger Moving Average würde als erster Datenpunkt die Schlusskurse der ersten 10 Tage ausmachen.

Der nächste Datenpunkt würde den frühesten Preis fallen lassen, den Preis am Tag 11 addieren und den Durchschnitt nehmen. An Tag 10 wäre der SMA 25, an Tag 11 25,8 und an Tag 15 beispielsweise 27,8. Wer möchte, kann den Moving Average selbst berechnen oder sich bequem in der Trading-Software, beispielsweise im Metatrader 4, anzeigen lassen.

Bestes Trading Demokonto

Anleger finden individuelle Kontolösungen

Möchten Anleger in eine Kryptowährung investieren, Devisen oder Aktien auf CFDs handeln, wird dazu ein geeignetes Konto benötigt. Bei nextmarkets erhalten Anleger gleich mehrere verschiedene Kontomodelle, darunter auch das kostenlose Demokonto. Für den Handelseinstieg ist es optimal, denn eigenes Kapital ist nicht erforderlich. Stattdessen traden die Anleger mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro. Als bester Aktien Broker oder bester CFD Broker stellt nextmarkets aber auch ein individuelles Trading-Konto für private Anleger und ein Konto für professionelle Trader bereit. Der Vorteil: Die Handelskonditionen sind äußerst wettbewerbsfähig und die Kontoführung wird sogar gratis angeboten.

Wer das Standard-Konto nutzen möchte, benötigt eine Mindesteinzahlung von 500 Euro; ambitionierte Trader für das Pro-Konto etwas mehr. Mit dem Konto und eigenem Kapital gibt es auch Zugang zur Trading School, in der mehr als 15 Stunden Weiterbildungsprogramm durch Trading-Profis angeboten wird. Die Kombination aus Demo- und Live-Konto ist ebenfalls möglich.

Fakten-Check

Es zahlreiche Investmentmöglichkeiten. Anleger können nicht nur eine Kryptowährung handeln, sondern beispielsweise auch eine Bitcoin Alternative (z. B. Devisen oder andere Assets) investieren. Insgesamt stehen über 1.000 CFDs zur Verfügung.

  • Mehr als 1.000 CFDs auf Wertpapiere
  • Differenzkontrakte mit variablem Hebel nutzbar (professionelle Trader können höheren Hebel nutzen)
  • Spar-CFDs als Investment-Alternative mit Verzinsung von 1,5 Prozent jährlich
Forex Trading lernen

Gleitender Durchschnitt Formel

Um die Moving Average Strategie anwenden zu können, müssen Anleger zunächst den Moving Average ausrechnen. Dazu gibt es je nach Typ des gleitenden Durchschnitts verschiedene Möglichkeiten. Für den Simple Moving Average lautet die Formel wie folgt: (A1 + A2+…+ An)/n. Die Zeiträume sind mit „n“ definiert und das arithmetische Mittel wird mit „A“ wiedergegeben. Der exponential Moving Average wird mit einer anderen Formel berechnet, die deutlich umfangreicher ist.

Um einen EMA zu berechnen, müssen Trader zunächst den SMA über einen bestimmten Zeitraum berechnen. Als Nächstes müssen sie den Multiplikator für die Gewichtung der EMA (die Glättung) berechnen, der typischerweise der Formel folgt: 2 ÷ (ausgewählter Zeitraum + 1)]. Dann verwenden sie den Glättungsfaktor in Kombination mit der vorherigen UKORE, um den aktuellen Wert zu ermitteln. Der EMA gibt daher eine höhere Gewichtung der aktuellen Kurse vor, während der SMA allen Werten eine gleiche Gewichtung zuweist.

Forex und CFD Handel

Moving Average Rechner

Anleger können zur Berechnung vom Moving Average wahlweise einen Rechner nutzen, aber es gibt auch eine Möglichkeit über die Online Broker Software. Trader können beispielsweise den Indikator für Moving Average über die Trading-Software hinzufügen. Dafür klicken Anleger einfach auf das Icon „Indikatoren hinzufügen“ (obere Symbolleiste). Sofort wird eine Liste der verfügbaren Indikatoren angezeigt, nach Kategorien geordnet. Da der Moving Average zum Trend-Indikator gehört, klcken die Anleger auf „Trend“ und erhalten den Moving Average angezeigt.

Im weiteren Verlauf wird durch den Doppelklick auf “Moving Average“ das Hinzufügen erreicht. Es gibt aber auch Broker, die eigene Trading-Plattformen zur Verfügung stellen. Inwieweit der Moving Average auch hier zufügbar ist, müssen Trader im Einzelfall prüfen. Ein bester Online Broker sollte aber den Indikator zur Ermittlung des gleitenden Durchschnitts zur Verfügung stellen und bestenfalls noch im Weiterbildungsbereich kostenlos eine Moving Average Erklärung zur Anwendung bieten.

Moving Average Strategie

Verschiedene Investoren verwenden Moving Average aus unterschiedlichen Gründen. Einige verwenden sie als ihr primäres Analyseinstrument, während andere sie einfach als Vertrauensbildner zur Unterstützung ihrer Investitionsentscheidungen einsetzen. Eine Moving Average Strategie sind beispielsweise “Crossovers”. Dabei handelt es sich um den einfachsten Typ der strategischen Einbeziehung des gleitenden Durchschnitts. Anleger nutzen sie, weil sie sämtliche Emotionalität außen vor lässt.

Die grundlegendste Art des Crossover ist, wenn sich der Preis eines Vermögenswertes von einer Seite eines gleitenden Durchschnitts bewegt und auf der anderen schließt. Preisüberkreuzungen werden von Händlern genutzt, um Veränderungen der Dynamik zu erkennen und können als grundlegende Ein- oder Ausstiegsstrategie verwendet werden.

Moving Average Filters sind eine weitere Anlagestrategie. Sie werden in der technischen Analyse verwendet. Der Vorteil: Damit lassen sich viele Signale reduzieren; zu viele Filter können auch irreführend wirken. Deshalb ist es wichtig, dass jeder Trader nicht nur den Moving Average für die Trendanalyse nutzt, sondern auch andere Indikatoren einbezieht.

CFD Trading Ratgeber

Trading School bietet Wissen zu Moving Average & Co.

Was ist Daytrading? Wie kann ich mit CFDs Kryptowährung kaufen? Vielleicht stellen sich einige Anleger diese oder ähnliche Fragen, wenn sie sich bei nextmarkets registrieren. Um einen einfacheren Einstieg in den Handel zu gewährleisten, gibt es die Trading School. Interessierte Anleger erfahren hier alles, was sie über den CFD-Handel wissen müssen. Angefangen vom Basiswissen bis hin zu Analysemöglichkeiten, strategischen Vorgehen oder Risikomanagement; mehr als 15 Stunden Schulungsmaterial befassen sich mit zahlreichen Themengebieten.

Die Trading-Profis erklären dabei, wie Anleger beispielsweise Moving Average zur Analyse der Kursbewegungen nutzen können oder wie Positionen abgesichert werden. Risikomanagement spielt beim Trading eine entscheidende Rolle, da Anleger damit Gewinne mitnehmen und Verluste begrenzen. Das theoretisch erlernte Wissen lässt sich sofort umsetzen, ganz ohne Risiko. Dafür bietet der Broker das nextmarkets Demokonto, welches mit einem kostenlosen Guthaben zum Handeln einlädt. Trader können nicht nur mit CFDs in Bitcoin investieren, sondern auch andere Assets handeln.

Moving Average Trading

Anleger sollten bei der Nutzung von SMA oder Running Average vor allem die Moving Average Bedeutung der einzelnen gleitenden Durchschnitte kennen. Da sie für verschiedene Trendanalysen genutzt werden, eignet sich nicht jeder Moving Average für jede Marktsituation. Wichtig ist, dass die Anleger verstehen, was ein Moving Average eigentlich aussagt. Er verzögert aktuelle Preisaktionen, da sie auf vergangenen Preisen basieren; je länger der Zeitraum für den gleitenden Durchschnitt, desto größer ist die Verzögerung. So wird ein 200-tägiger MA einen viel höheren Grad an Verzögerung haben als ein 20-tägiger MA, da er Preise für die letzten 200 Tage enthält.

Die Länge des zu verwendenden gleitenden Durchschnitts hängt von den Handelszielen ab, wobei kürzere gleitende Durchschnitte für den kurzfristigen Handel und längerfristige gleitende Durchschnitte für langfristige Anleger besser geeignet sind. Die 50- und 200-tägigen MAs werden von Investoren und Händlern weitgehend verfolgt, wobei Brüche über und unter Moving Average als wichtige Handelssignale angesehen werden.

CFD Trading App von nextmarkets

Moving Average Filter

Die Moving Average Filter sind eine weitere Strategie, die Anleger für die Trendanalyse nutzen können. Die Filter sollen dabei helfen, die vielen Signale zu reduzieren und den Anlegern mehr Sicherheit zu geben. In der Theorie funktioniert das gut, auch für weniger erfahrene Anleger. Ein bester Daytrading Broker stellt beispielsweise geeignetes Informationsmaterial zur Anwendung vom Moving Average sowie die passenden Tools dazu zur Verfügung. Anleger können sich aber auch zu sehr auf Filter stützen und dabei den geeigneten Einstieg für den Handel verpassen.

Wer allerdings die Filter richtig einsetzt, findet darin ein zusätzliches Werkzeug, um selbstbewusster zu investieren sowie den gleitenden Durchschnitt zu nutzen. Geeignet ist diese Form der Trendanalyse für viele Finanzinstrumente. Anleger können damit beispielsweise den Trend vor dem Bitcoin kaufen oder vor dem Investment in Aktien bestimmen. Für den Devisenhandel ist der MA ebenfalls eine bewährte Methode zur frühzeitigen Erkennung der Trendentwicklung.

Schon gewusst?

Trading für smarte Anleger gibt es bei nextmarkets. Die Trader erfahren nicht nur eine Unterstützung durch Börsenprofis, sondern können auch das Konto ohne zusätzliche Kosten nutzen und zu besonders attraktiven Konditionen investieren.

  • Anleger erhalten monatlich bis zu 200 Analysen der Trading-Profis kostenlos
  • Spreads sind eng und variable; keine Kommissionen
  • Kostenfreie Kontoführung und Depotnutzung
Was ist ein Broker

Gleitender Mittelwert

Beim Daytrading lernen ist der Moving Average fester Bestandteil, denn er kann die Anleger bei der Trenderkennung unterstützen. Wer Aktien online kaufen & handeln möchte, kann den Moving Average ebenfalls zu seinem Vorteil nutzen. Ein steigender gleitender Durchschnitt zeigt an, dass sich das Wertpapier in einem Aufwärtstrend befindet, während ein sinkender gleitender Durchschnitt anzeigt, dass es sich in einem Abwärtstrend befindet. Wer an den Märkten allerdings eine Prognose über den Kursverlauf abgeben möchte, sollte wissen, dass dies kein einfaches Unterfangen ist.

Die Märkte haben ihre ganz eigene Dynamik und werden durch verschiedene Faktoren bestimmt. Dennoch kann der Moving Average vor allem für Trend-Trader eine gute Unterstützung sein, um chancenreiche Marktsituationen beim Crypto Trading oder Investment andere Anlageklassen zu erkennen. Noch komfortabler erfolgt die Analyse bei einigen Anbietern mit der Online Broker App, die häufig kostenfrei für die Anleger zur Verfügung steht.

Trading School von nextmarkets

Innovative Trading-Plattform für Handelserlebnisse

Die nextmarkets Trading Plattform eignet sich für alle, die smart handeln möchten und dabei den Komfort nicht missen wollen. Die Plattform ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern auch intuitiv bedienbar aufgebaut. Anleger können auf zahlreiche Werkzeuge und Indikatoren, darunter auch den Moving Average in verschiedenen Ausführungen, zurückgreifen. Damit werden die Trendbestimmung sowie die Mustererkennung deutlich einfacher. Anleger können sogar ganz bequem vom Smartphone oder Tablet aus agieren, denn die kostenlose Trading App steht zum Download bereit und lädt zum mobilen Handel ein.

Die Tools der brokereigenen Trading-Plattform sind auf Profi-Niveau und können auch mit bekannten Handelsplattformen, wie beispielsweise dem MetaTrader 4, mithalten. Wer nähere Informationen zum Umgang mit der Trading-Plattform benötigt, kann sich in der Trading School zusätzliches Informationsmaterial besorgen. Außerdem gibt es durch die Profis während ihrer nahezu täglichen kostenlosen Analysen wertvolle Tipps und praktische Anwendungsbeispiele (Anleger können bei den Analysen sämtliche angewandte Werkzeuge und Indikatoren komfortabel ansehen).

Simple Moving Average

Es bestehen deutliche Unterschiede zwischen dem Simple Moving Average und dem EMA. Der Hauptunterschied zwischen einem exponentiellen gleitenden Durchschnitt und einem einfachen gleitenden Durchschnitt liegt in der Empfindlichkeit, die jeder für Änderungen in den Daten, die in seiner Berechnung verwendet werden, aufweist. Genauer gesagt, gibt der EMA den aktuellen Kursen eine höhere Gewichtung, während der SMA allen Werten eine gleiche Gewichtung zuweist.

Die beiden Durchschnitte sind ähnlich, da sie auf die gleiche Weise interpretiert werden und beide werden häufig von technischen Tradern verwendet, um Preisschwankungen auszugleichen. Da die EMAs die jüngsten Daten stärker gewichten als die älteren Daten, reagieren sie stärker auf die jüngsten Preisänderungen als die SMAs, was die Ergebnisse der EMAs zeitnäher macht und erklärt, weshalb die EMA bei vielen Anlegern der bevorzugte Durchschnitt ist.

nextmarkets Broker

Viele flexible Zahlungsmöglichkeiten

Für den Test und Übungen zum MA können Trader komfortabel das kostenlose Demokonto des Brokers nutzen. Wer allerdings echte Gewinne erzielen möchte, muss eine Einzahlung vornehmen. Dafür stehen verschiedene renommierte Zahlungsdienstleister zur Auswahl. Möglich ist beispielsweise die Einzahlung mit Kreditkarte; Visa oder MasterCard. Die Kontokapitalisierung erfolgt kostenfrei und ist ohne große Verzögerungen möglich. Wer beispielsweise kurzfristig beim Crypto Broker investieren möchte, muss zunächst ein Konto verifizieren und kann dann die Einzahlung vornehmen.

Dank der Kreditkarte dauert der Transfer meist nicht länger als einen Werktag. Eine weitere Alternative ist die Banküberweisung, die ebenfalls kostenlos angeboten wird. Die Bearbeitungszeit kann, abhängig von der teilnehmenden Bank, allerdings mehrere Werktage dauern. Für einen kurzfristigen Handel ist die Überweisung deshalb nicht immer das passende Zahlungsmittel. Die Gewinnauszahlung funktioniert ebenfalls über diese Zahlungsmethoden und wird über denselben Weg der Einzahlung realisiert.

Livekonto

Fazit: Moving Average kann bei Trendfindung helfen

Wer in eine Internetwährung aus der Kryptowährung Liste oder in andere Assets investieren möchte, arbeitet häufig mit der Trendanalyse. Die Anleger haben die Möglichkeit, durch verschiedene Indikatoren die Richtung und Stärke eines Trends zu bestimmen und sich dies beim Investment zunutze zu machen. Der MA gehört zu den wichtigsten Indikatoren für Trend-Trader. Allerdings gibt es nicht nur Moving Average, sondern gleich mehrere Indikatoren.

Auf der smarten Trading-Plattform von nextmarkets stehen beispielsweise SMA, WMA oder TMA zur Verfügung. Damit können die Trader vergleichsweise einfach den Trend frühzeitig bestimmen und ihn für die Investments nutzen. Zusätzlich gibt es noch weitere Indikatoren und Werkzeuge, die bei der Kursanalyse behilflich sein können.

Unterstützung gibt es auch durch die bis zu 200 monatlichen Analysen der Trading-Profis, die allen Anlegern kostenlos zur Verfügung stehen. Anleger können direkt die Analysen selbst handeln oder sie als Idee für ihr Investment nutzen.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x