Pennystocks aus Deutschland - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 27.10.2020
Rüdiger Maaß
Autor:
Rüdiger Maaß
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
21 Jahre

Bei Penny Stocks handelt es sich um Aktien, die nur einen geringen Wert haben – abgeleitet vom englischen Wort „penny“, also Pfennig. Dabei unterscheidet sich die Einstufung international – in den Vereinigten Staaten sind Penny Stocks alle Aktien, die weniger als fünf US Dollar wert sind, während Penny Stocks in Deutschland bzw. in der Eurozone kosten Penny Aktien tatsächlich weniger als einen Euro kosten, manche sogar nur einen Cent. Trotz des geringen Werts der Einzelaktie sind Penny Stocks ein riskantes Finanzinstrument. Wir geben nachfolgend hilfreiche Tipps zum Penny Stock Trading.

Penny Stocks Deutschland

Ein Penny Stock ist also eine Aktie von geringem Wert – so hat haben Penny Stocks in Deutschland einen Wert von unter einem Euro, oder weniger als 5,00 US$ in den USA. Meist handelt es sich hier um Aktien, die bereits einen beträchtlichen Kursverfall hinter sich haben – oft sind es Wertpapiere (Was sind Wertpapiere?) von Unternehmen, deren Insolvenz sich bereits abzeichnet. Deshalb verwenden manche Experten auch die Bezeichnung „Ramschaktien“.

In Deutschland ist dies nicht immer gerechtfertigt, denn der Mindestnennwert von Aktien wurde von anfänglichen Werten zwischen 50 und 1.000 DM bald auf 5 DM herabgesetzt, schließlich wurden sogar nennwertlose Aktien zugelassen. Ausgehend von einem geringen Nennwert können auch die Unternehmensanteile recht gut aufgestellter Firmen unter die Schwelle zum Penny Stock in Deutschland rutschen.

Nicht alle Penny Stocks in Deutschland sind also Ramsch – umgekehrt findet man aber unter den Unternehmen in diesem Segment kaum die Top-Performer. Beim Kauf von Penny Stocks oder beim Traden besteht immerhin die Hoffnung, dass eine solche Penny Aktien Isich wieder erholt.

Penny Stocks Deutschland: Risiken und Spekulation der Penny Aktien

Man könnte annehmen, dass das Geschäft mit den Niederpreis-Wertpapieren harmlos sei, dem ist aber nicht so. Spekulanten haben es oft bedingt durch das geringe Handelsvolumen an den Börsen auf solche Penny Aktien abgesehen, auch der Betrüger Bernard Madoff begann seine Laufbahn mit Penny Stocks. Zur Börsenlandschaft gehören Penny Stocks in Deutschland kaum, denn an deutschen Börsen kommen vergleichsweise strenge Regeln beim Delisting zur Anwendung.

In 2018 wurde nur eine einzige Aktie (s. Was sind Aktien?) in den Penny Stocks Deutschland Bereich eingeordnet, die Unternehmensanteile der Steinhoff Holding, die einen Abstieg aus dem MDAX in den SDAX hinnehmen musste. Im offenen Markt, dem ungeregelten Freiverkehr, gibt es dagegen sehr viele solcher Penny Aktien, denn ein Listing im sogenannten „Open Market“ ist mit geringen Kosten und wenigen Auflagen verbunden, weder ein Emissionsprospekt noch Bilanzen oder Geschäftsberichte müssen vorgelegt werden. Auch der Anlegerschutz gilt nur bedingt.

Für kleine Unternehmen ist dies natürlich eine Erleichterung bei der Emission von Unternehmensanteilen zur Kapitalerhebung – für Investoren besteht höheres Missbrauchsrisiko. Gleichgültig, ob man für den Erwerb von Penny Stocks Deutschland oder das Ausland durchsucht, bei den Niederpreisaktien ist immer Vorsicht geboten (s. auch “Billige Aktien unter 1€“).

Penny Stocks Deutschland: worauf hoffen Anleger beim Penny Stock Trading?

Wer als Anleger oder Trader Pennystocks in Deutschland oder anderswo erwirbt, spekuliert in der Regel auf eine Verbesserung des Kurswertes. Besonders Aktien, die tatsächlich nur noch einen oder zwei Cent wert sind, sind für Anleger besonders attraktiv, ausgehend von der Annahme, dass es nicht mehr schlimmer werden kann. Wird eine drohende Insolvenz vermieden, kann das Unternehmen sich womöglich erholen.

Sogar die Aktien von Unternehmen, die bereits pleite sind, werden zum Teil noch am offenen Markt gehandelt – einfach deshalb, weil hier noch eine Umschuldung möglich ist, oder dass nach der Abwicklung des Unternehmens und der Begleichung aller Verbindlichkeiten noch Kapital übrig bleibt, dass dann auf die Aktionäre umgelegt werden kann. In den meisten Fällen erweisen sich derartige Hoffnungen aber als trügerisch und die Penny Stocks verlieren jeden Wert.

bitcoin konto erstellen kostenlos

Vorsicht vor Betrug mit Penny Stocks!

Wie bereits angedeutet, sind Penny Stocks in Deutschland und international ein bei Betrügern sehr beliebtes Finanzinstrument. Da der Preis der Penny Aktie überaus niedrig ist, kaufen skrupellose Personen große Mengen von Pennystocks an. Anschließend wird sogenannter „Aktienspam“ eingesetzt: mit einer Flut von Werbe-Mails oder Posts in Foren und sozialen Medien, die alle auf den vermeintlichen „Geheimtipp“, also die jeweilige Aktie, hinweisen.

Um glaubwürdig zu klingen, informiert die Werbung meist über einen angeblichen Kapitalzuwachs beim Unternehmen oder eine erfolgreiche Insolvenz. Das kurbelt die Nachfrage mitunter gewaltig an. Spekulanten, die die Aktie in Händen halten, können sie in solchen Fällen zu einem Mehrfachen des ursprünglichen Ramschwerts wieder veräußern, machen erhebliche Gewinne und die Anleger bleibt letztlich auf wertlosen Aktien sitzen. So geschehen beispielsweise bei den Aktien der Praktiker Baumärkte, von denen mehr als ein Drittel unmittelbar nach dem Insolvenzantrag den Besitzer wechselte.

Oft versprechen sich Anleger eine Vervielfachung ihres Investments. Alternativ dazu sollten sich Interessierte lieber den CFD und Forex Handel ansehen. Dieser kann mit einem Hebel durchgeführt werden, sodass auch hier die Gewinne trotz niedrigem Einsatzes vervielfacht werden. Gleiches gilt aber auch für Verluste, die beim Handel mit Hebel, wie er bei nextmarkets angeboten wird, ungleich höher ausfällt.

Fakten-Check

nextmarkets bietet Ihnen nicht nur ein großes Handelsangebot, sondern unterstützt Sie mit umfassenden Weiterbildungsangeboten, um Ihnen den Zugang zum Wertpapierhandel leichter zu machen. Nutzen Sie das vielseitige Angebot des Coachings durch die Finanzexperten von nextmarkets und wenden Sie das Gelernte im kostenlosen CFD Demokonto gleich an – auch mobil mit der nextmarkets Trading App.

  • Den Börsenhandel mit der Expertise der Coaches erlernen
  • Mit dem Musterdepot handeln
  • Bis zu 200 Analysen monatlich

Penny Stocks Deutschland – wie funktionieren Penny Stocks?

Penny Stocks sind in den USA zwar relativ häufig, weltweit haben die meisten Handelsplätze allerdings die Anforderungen verschärft, um die Qualität der gehandelten Unternehmensanteile gewährleisten zu können. Daher sind Penny Stocks in Deutschland und anderswo oft nicht mehr im regulierten Segment der Börsen zu finden. An manchen Handelsplätzen sind Penny Stocks daher überhaupt nicht mehr handelbar, es findet ein „Delisting“ statt, an anderen findet man sie nur noch im Freiverkehr.

Das Verschieben in diesen unregulierten Bereich wird als „Downlisting“ einer Aktie bezeichnet. Da der sehr geringe Kurswert der Penny Stocks schon bei minimalen Schwankungen beträchtliche Auswirkungen auf das angelegte Kapital hat, gehen Penny Stocks mit erheblichen Risiken einher – die Volatilität des vermeintlichen „Schnäppchens“ ist hoch und macht es gefährlich.

Ein Beispiel: wer Penny Stocks für 20 Cent kauft, verbucht einen Kursverlust von 25 %, wenn die Aktie lediglich um 5 Cent an Wert verliert! Außerdem ist das Handelsvolumen von Penny Stocks in Deutschland und in anderen Ländern gering. Spekulanten können also im Alleingang den Kurs recht leicht manipulieren.

Small-Cap Aktien und Penny Stocks: Was ist der Unterschied?

Wer von Penny Stocks redet, muss sie von anderen Finanzinstrumenten mit geringer Marktkapitalisierung abgrenzen, vor allem von den sogenannten Small-Caps. Worin besteht also der Unterschied zwischen Small-Cap Aktien und Penny Stocks in Deutschland? Bei Penny Stocks ist der Preis der Einzelaktie so niedrig, dass er unter einen Euro rutscht. Selbst wenn eine große Zahl von Unternehmensanleihen im Handel ist, kommt nur wenig Kapital  beim Penny Stock Trading zusammen.

Bei Small-Caps werden hingegen einfach nur recht wenige Aktien emittiert, die einzelne Aktie kann dabei jedoch einen hohen Kurswert haben. Die Small-Cap Aktien gehören zu den Nebenwerten, in Deutschland finden sich hierunter beispielsweise Unternehmen, die im SDAX vertreten sind und nur einen geringen Börsenwert haben, aber auch zahlreiche Aktiengesellschaften, die in keinem Index vertretenen sind.

Penny Stocks Deutschland: die Wahl des Brokers

Da Penny Stocks Deutschland so überaus geringe Preise haben, ist beim Handel vor allem eins von hoher Bedeutung: die Auswahl eines Brokers, bei dem die Order- und Depotgebühren sowie Kommissionen für den Handel so niedrig wie möglich ausfallen. Schließlich will man ja nicht, dass im Fall eines Erfolgs die Gewinne von den Provisionen aufgezehrt werden. Ein Vergleich kann hier dabei helfen, Broker zu ermittlen, bei denen die Gebühren so gering wie möglich ausfallen.

Manche Anbieter rechnen sogar nach der Zahl der gehandelten Penny Stocks ab. Umgekehrt ist bei einigen Brokern oder Banken der Handel mit Penny Stocks unverhältnismäßig teuer. Neben den Gebühren ist natürlich auch die Regulierung des Brokers, die Sicherung der Kundeneinlagen und das Vorhandensein transparenter und fairer Konditionen ein wesentliches Kriterium bei der Auswahl. Und bei volatilen Finanzprodukten wie Penny Stocks ist die Möglichkeit, sich vor dem Einstieg in den Handel mit Bildungsangeboten vorzubereiten, ebenfalls nicht hoch genug zu schätzen.

Penny Stocks können bei nextmarkets zwar nicht gehandelt werden, jedoch stehen beim Broker eine Auswahl von mehreren hundert Aktien zur Verfügung, die als Aktien-CFD mit Hebel von bis zu 1:30 gehandelt werden können, sodass ähnlich wie bei Penny Stocks mit geringem Einsatz hohe Gewinne möglich sind.

Penny Stocks Deutschland – Börsenhandel verstehen

Der Handel mit Aktien, Anleihen und anderen Finanzprodukten wie Differenzkontrakten gewinnt angesichts der niedrigen Zinsen bei konventionellen Anlageprodukten zunehmend an Beliebtheit. Allerdings geht der Börsenhandel mit gewissen Risiken einher. Einsteiger sollten sich daher zunächst mit den Grundbegriffen vertraut machen und alles über Aktien lernen.

Ein Online-Broker wie nextmarkets, der als individuell bester Aktien Broker empfunden wird, unterstützt seine Trader, unter anderem, indem Bildungsangebote erklären, was Aktien sind und wie sie funktionieren. Auch die Software, die für den Wertpapierhandel genutzt wird, sollte demonstriert werden. Im Idealfall kann der Nutzer mit einem Demokonto oder Musterdepot erste Erfahrungen machen, bevor er daran geht, mit echtem Kapital Aktien zu handeln (s. auch “Aktien online kaufen & handeln“).

Penny Stocks Deutschland und international

Wer auf der Suche nach lohnenden Investitionen in Penny Stocks ist, wird an US-amerikanischen Handelsplätzen fündig. Hier werden tatsächlich lohnende Penny Stocks gehandelt, die bereits wieder auf dem aufsteigenden Ast sind. Eine Suche und Klassifizierung hilft Tradern, die Spreu vom Weizen zu trennen, indem die historische Performance geprüft wird. So kann man verfolgen, wie sich die in Frage kommenden Penny Stocks in den letzten Wochen oder Monaten entwickelt haben.

Um die Aussichten des dahinter stehenden Unternehmens bewerten zu können, ist eine Evaluierung der Nachrichten und Börsennachrichten dringend geboten – aber Vorsicht mit Posts in Foren oder Berichten, die über soziale Medien verbreitet werden. Hier drängt sich der Verdacht auf, dass ein Spekulant bereits im Besitz einer beträchtlichen Zahl der Aktien ist und den Kurs nun pushen will, um Trader zum Kauf zu animieren.

CFD Trading App von nextmarkets

Penny Stocks Deutschland aktuell

Auch an deutschen Handelsplätzen gibt es jedoch Unternehmensaktien, die zu den Penny Stocks zählen. Für 2018 werden vor allem folgende Unternehmen in der Presse erwähnt – auf Platz Eins liegt hier der bereits erwähnte Möbel- und Einrichtungshandel Steinhoff mit einem Aktienwert von unter 0,2 Euro. Weniger als 0,5 Euro kostet eine Aktie des Venture Capital Unternehmens mic AG. Auch die Aktien der internationalen Gigaset AG liegen mit einem Kurswert von 0,6 Euro im Penny Stock Bereich.

Weniger bekannte Marken und Namen haben ebenfalls Penny Stock Charakter, einige von ihnen durchaus mit Potenzial, darunter eine Filmproduktionsfirma, ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Kinder- und Säuglingsbedarf spezialisiert hat, und eine Firma aus dem Bereich Medizinprodukte und Biomaterialien. Vor dem eigenen Handeln sollte jeder Trader sich jedoch zunächst in die Informationen vertiefen, die über die Unternehmen hinter dem Penny Stock zur Verfügung stehen, und erst dann eine Entscheidung treffen.

Schon gewusst?

Besonders Einsteiger im Wertpapierhandel können Risiken und Chancen an der Börse noch nicht gut einschätzen. nextmarkets hilft Ihnen, Ihre Kenntnisse zu erweitern, damit Sie langfristig beim Handel mit Aktien und CFDs (Was sind CFD?) erfolgreich sind. Um unseren Tradern die bestmöglichen Bedingungen zu bieten, unterstützen wir mit

  • dem Fachwissen und der Anleitung unserer Coaches
  • Fünfzehn Stunden Schulungsmaterial zu Wertpapieren, Trading Software und anderen Finanzthemen
  • einem kostenfreies Musterdepot mit virtuellem Kapital

Welche Informationen benötigen Trader für den Börsenhandel?

Wer an der Börse oder über einen Online-Broker mit Wertpapieren handelt, kann seine Kauf- und Verkaufsentscheidungen nicht ins Blaue hinein treffen. Es geht nicht nur um den günstigen Erwerb, sondern auch um die Aussichten der Kursentwicklung. Einfluss auf den Wert von Aktien oder Anleihen, aber auch auf die Kursentwicklung ganzer Indizes haben verschiedene Faktoren. Dazu gehört die gesamtwirtschaftliche Lage, die Situation des fraglichen Unternehmens, politische Entscheidungen und unter Umständen auch Umweltereignisse oder andere Elemente, die zur force majeure gerechnet werden können.

Auch die Stimmung der Anleger oder die Jahreszeit spielen eine Rolle. Um anhand der bekannten Gegebenheiten die Entwicklung eines Kurses annähernd gut voraussagen zu können, muss man sich natürlich umfassend mit Wirtschaftsnachrichten und den historischen Kursen eines Wertpapieres befassen.

Aber auch wenn die Zeichen für eine Aktie nicht positiv stehen, können erfahrene Trader noch Gewinne machen. Finanzderivat (Was sind Derivate?) wie die sogenannten Differenzkontrakte, kurz CFDs, erlauben auch die Spekulation auf fallende Kurse – deren Entwicklung allerdings ebenso sorgfältig recherchiert werden muss wie bei steigendem Verlauf.

Penny Stocks Deutschland und Alternativen

Die sogenannten Ramschaktien mit ihrem geringen Kurswert sind in Deutschland nicht allzu beliebt. So kann man auch als Trader Penny Stocks Deutschland nicht unbedingt seriös und mit Gewinn handeln. Anders sieht es hingegen aus bei Unternehmensanteilen, deren Kurs zwischen 20 und 10 Euro liegt. Hier lassen sich einige Firmen auftun, die durchaus Zukunftsaussichten haben.

In der Meinung der Experten finden sich im Niedrigpreissegment unterhalb der 20-Euro oder 20-Dollar-Grenze lohnende Investitionsmöglichkeiten in Startups, die entweder innovativ sind oder vollständig neue Märkte erschließen – unter Umständen auch beides. Dazu gehören beispielsweise einige FinTechs – oder auch Cannabisaktien. Aussichtsreiche Kandidaten werden oft als „Hot Stocks“ empfohlen. Ebenso wie beim Kauf von Penny Stocks steht aber auch hier die gründliche Information über Märkte und Unternehmen vor dem Erwerb.

Erfolgreich Penny Stocks Deutschland traden

Für wen eignen sich Penny Stocks ob in Deutschland oder anderswo eigentlich? Wegen der hohen Volatilität sollten Trader, die in Penny Stocks investieren wollen, einerseits gute Kenntnisse des Börsenhandels mitbringen, aber auch die Märkte und alle relevanten Hintergrundinformationen kennen. Überdies sind starke Nerven und Mut zum Risiko wichtige Eigenschaften, will man erfolgreich mit Penny Stocks Deutschland traden.

Dennoch sollten Penny Stocks immer nur eine Beimischung zum eigenen Portfolio darstellen. Dabei empfehlen Experten, bei dieser Art von Niedrigpreisaktie grundsätzlich nur Kapital zu investieren, dessen Verlust man zur Not verschmerzen könnte. „Zocken“ in der Hoffnung auf einen schnellen Gewinn ist bei Penny Stocks so gut wie nie von Erfolg gekrönt. Im Gegenteil, hier sollte man eher vorsichtiger agieren und weniger Kapital einsetzen, als man es für andere Orders tun würde. Ein Drittel oder ein Viertel des gewohnten Einsatzes tut es hier auch.

Gute Aktien App

Lohnen sich Penny Stocks überhaupt?

Anleger, die die Investition in Aktien vornehmlich zum Zweck der langfristigen Vermögensbildung betreiben, sollten von Penny Stocks aus Deutschland oder weltweit Abstand halten. Das Risiko, in absehbarer Zeit nur noch wertlose Aktien in Händen zu halten, ist bei den Niedrigpreis-Aktien wesentlich höher als bei Aktien von Unternehmen, die zu einem Leitindex oder dessen „Ablegern“ gehören. Auch die Anlage in Investmentfonds ist in solchen Fällen dem Kauf von Penny Stocks vorzuziehen.

Ergänzen kann man das eigene Aktienportfolio mit Penny Stocks aus Deutschland aber durchaus. Alternativ ist auch der Erwerb solcher Aktien von US-amerikanischen Unternehmen denkbar. Besonders Anleger, die ausreichende Sachkenntnisse mitbringen, um die Märkte zu beurteilen und zutreffende Prognosen zu machen, können unter Umständen schöne Renditen mitnehmen, wenn sich das emittierende Unternehmen zu guter Letzt doch noch erholt. Voraussetzen kann man dies jedoch nicht – und in der Mehrzahl der Fälle verlieren die Aktien ihren Wert irgendwann vollständig.

Penny Stocks: Der hoch spekulative Handel mit dem geringen Kurswert

Penny Stocks haben einen geringen Preis – billig sind die hoch spekulativen Produkte dennoch nicht. Wer den Umgang mit den oft als „Ramschaktien“ verschrienen Wertpapieren beherrscht, über gute Nerven und Kenntnisse der Märkte verfügt, kann mit Penny Stocks Deutschland sogar gute Gewinne machen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, Verluste zu machen, sehr viel höher. Unternehmen, bei denen der Aktienkurs bereits soweit verfallen ist, dass er unter einem Euro liegt, erholen sich in der Regel eben nicht mehr.

Als Anlageform und auch für das „Zocken“ eignen sich die volatilen Penny Stocks nicht. Trader, die sich dennoch mit dem Penny StockTrading versuchen wollen, sollten eigene gründliche Recherchen anstellen und sich keinesfalls von der Werbung in E-Mails oder in Foren aufs Glatteis führen lassen. Zu den Bildungs- und Schulungsressourcen bei nextmarkets gehört umfangreiches Videomaterial und das Coaching ausgewiesener Finanzexperten, das Trader in die Lage versetzt, den Börsenhandel mit gutem Risikomanagement aufzunehmen.

Smarterer Handel
  • Trade bei Europas gebührenfreier Online Broker
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Shares, ETFs und andere Produkte
x