Bitcoin oder Ethereum: Vergleich der beiden Coins

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Bernd Raschkowski
Autor:
Bernd Raschkowski
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 18 Jahre

Bitcoin oder Ethereum? Welche Kryptowährung verspricht mehr Erfolg? Viele Anleger stellen sich diese Frage. Zwar ist Bitcoin die bekannteste und mit Abstand erfolgreichste Kryptowährung auf dem Markt, doch sie bekommt zunehmend Konkurrenz. Inzwischen sind über 1.000 digitale Zahlungssysteme handelbar.

Vor allem Ethereum – die Nummer zwei der Szene – hat das Zeug dazu, dem Bitcoin den Rang abzulaufen. Warum? Das erfahren Sie in diesem Artikel. Wir informieren Sie über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Bitcoin vs Ethereum und erklären Ihnen, wie Sie die Kryptowährungen erfolgreich handeln können.

Bitcoin und Ethereum: Gemeinsamkeiten & Unterschiede

Bitcoin ist die Mutter der Kryptowährungen. Sie ist seit 2009 auf dem Markt und hat Ihren Ursprung in der Finanzkrise 2007. Zu dieser Zeit verstärkte sich der Wunsch, nach einem unabhängigen, dezentral organisierten Geldsystem als Alternative zu konventionellen Währungen wie Euro, USD oder Yen.

Es entstand der Bitcoin – eine digitale Währung, die auf einer kryptischen Verschlüsselung basiert. Das Konzept wurde weltweit bekannt und schnell konnte der Bitcoin an Wert gewinnen. Allerdings stoß die innovative Technologie hinter dem Bitcoin ebenfalls schnell auf gravierende Probleme, mit denen die Bitcoin Community heute noch beschäftigt ist.

Folglich schossen viele andere Kryptowährungen, wie beispielsweise Ethereum, als Bitcoin Alternative aus dem Boden. Ethereum ging im Juli 2015 an den Start und wuchs schnell zur zweitstärksten Kryptowährung heran.

Krypto-CFD

Ethereum vs Bitcoin: grundlegende Gemeinsamkeiten

Bitcoin oder Ethereum – beide Kryptowährungen zielen darauf ab, die Finanzbranche zu revolutionieren. Sie gelten als unabhängige Währungen, die dezentral in einem Netzwerk erzeugt und verwaltet werden.

Alle Transaktionen werden sicher in einer Blockchain gespeichert. Dabei handelt es sich um eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen, die sich nicht verändern lassen oder entfernt werden können. Jeder kann mitmachen und selbst Ethereum oder Bitcoin erzeugen. Die Netzwerke sind Open-Source und öffentlich einsehbar. Zusätzlich gilt: Beide Währungen lassen sich ausschließlich digital handeln.

Es gibt weder Münzen noch Scheine und dennoch können Sie beide Kryptowährungen zur Bezahlungen von Gütern und Dienstleistungen verwenden, sofern die Zahlungsmethode vom Händler beziehungsweise Dienstleister unterstützt wird.

Die wesentlichen Unterschiede von Bitcoin und Ethereum

Bitcoin und Ethereum unterscheiden sich nicht nur beim Blick auf die Börsenkurse. Auch die Technologie hinter den Kryptowährungen weist grundlegende Unterschiede auf. Ethereum ist mehr als eine reine Kryptowährung.

In erster Linie ist Ethereum eine Plattform für die Entwicklung dezentraler Apps über sogenannte Smart Contracts. Das sind Computerprotokolle, die unter anderem Verträge abbilden oder die Abwicklung eines Vertrags technisch unterstützen. Somit dient Ethereum sowohl als Zahlungsmittel als auch zum Austausch von Eigentum, Anteilen und vielen mehr. Dabei gilt: Die Blockchain von Ethereum arbeitet deutlich schneller als die von Bitcoin, da sie eine andere Skalierungsmethode verwendet.

Ethereum können mit weniger Aufwand erzeugt werden. Ihr Herstellungsprozess benötigt eine deutlich geringere Rechenleistung und verbraucht somit weniger Strom. Zudem können Transaktionen in Ethereum schneller und günstiger als in Bitcoin abgewickelt werden.

Bitcoin kaufen

Wieso sind die Crypto-Coins bei Anlegern so beliebt?

Sowohl Bitcoin als auch Ethereum sind bei Crypto Tradern äußerst beliebt. Viele Anleger fragen sich, welche Investition sinnvoller ist und wie Crypto Trading funktioniert. Um eins vorweg zu nehmen: Es gibt verschiedene Optionen, um von der Kursentwicklung beider Währungen zu profitieren.

Zum einen können Sie Bitcoin oder Ethereum direkt kaufen und somit Besitzer des digitalen Codes werden. Zum anderen können Sie per CFD-Trading am Erfolg der Technologie teilnehmen. Daneben haben Sie die Möglichkeit, selbst Einheiten der Währungen zu erzeugen und sich als Belohnung einen Anteil davon zu sichern. Oder Sie tauschen Bitcoin gegen Ethereum bzw. Ethereum gegen Bitcoin.

Doch vorsichtig: Alle Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Sie erfordern ausreichend Verständnis über die Kryptowährung und die mit dem Handel verbundenen Risiken. Möchten Sie selbst Ethereum oder Bitcoin erzeugen, benötigen Sie zusätzlich entsprechende Hardware und Know-how über den Herstellungsprozess, das sogenannte Mining.

Schon gewusst?

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, uns als einer der besten CFD-Broker am Markt zu positionieren. Dazu stellen wir Ihnen einerseits eine userfreundliche Plattform bereit, die Sie auch ohne Vorkenntnisse intuitiv bedienen können. Andererseits sorgen wir für günstige Handelskonditionen und eine große Auswahl an unterschiedlichen Assets. Für nextmarkets sprechen unter anderem folgende Argumente:

  • Handelsplattform für PC sowie iOS- und Android-Geräte
  • Lizenzierter Broker mit Regulierung in Europa
  • Kundendienst in deutscher Sprache

Direktkauf Ethereum oder Bitcoin

Die wohl einfachste Form des Crypto Tradings ist die Direktinvestition. An einer Kryptowährung Börse können Sie sowohl Ethereum als auch Bitcoin kaufen. So werden Sie Besitzer der Währung und erhalten den digitalen Code. Diesen speichern Sie anschließend auf einem Ethereum bzw. Bitcoin Konto, das sich idealerweise abseits der Handelsplattform befindet.

Insgesamt ist der Vorgang recht einfach. Eröffnen Sie einfach einen Account bei einem passenden Anbieter und zahlen Sie das gewünschte Kapital ein. Beachten Sie, dass es dafür an jeder Börse unterschiedliche Einzahlungsmethoden gibt. Nur selten können Sie für Bitcoins kaufen PayPal nutzen, während üblicherweise für die Bezahlung von Ethereum oder Bitcoin Kreditkarte akzeptiert wird.

Der Preis einer Kryptowährung hängt wie üblich beim Trading von Angebot und Nachfrage ab. An der Börse kommen Käufer und Verkäufer zusammen. Sie geben ihre Angebote ab und darauf basierend wird der aktuelle Kurs errechnet.

Ethereum CFD

Bitcoin vs Ethereum: Einlage vs. Direkteinstieg!

Sie müssen nicht unbedingt Besitzer von Bitcoin oder Ethereum werden, um von deren Kursentwicklung zu profitieren. Kryptowährungen können Sie auch per CFD handeln. Das heißt, Sie schließen lediglich eine Wette auf die Kursveränderung des Basiswertes ab und gewinnen, wenn Sie mit Ihrer Position Recht behalten.

Sie können sowohl auf fallende als auch auf steigende Kurse spekulieren. Wenn Sie zum Beispiel Bitcoin shorten, sprich auf einen sinkenden Kurs setzen, gewinnen Sie, wenn der Bitcoin an Wert verliert. Dabei gilt: CFD sind derivative Finanzprodukte mit Hebelfunktion.

Sie handeln kreditfinanziert mit einer Art Margin. Dadurch können Sie mit relativ geringem Kapitaleinsatz eine große Geldmenge bewegen und entsprechend hohe Gewinne erzielen. Gleiches gilt jedoch auch für Verluste, die aufgrund des Hebels ebenfalls hoch ausfallen können.

Die Herstellung von Bitcoin oder Ethereum

Falls Sie Besitzer von Bitcoin oder Ethereum werden möchten, gibt es neben dem Kauf die Option, selbst Einheiten der Kryptowährung zu generieren. In beiden Fällen erhalten Sie dafür als Belohnung einen Anteil der von Ihnen erzeugten Coins.

Die Währung können Sie anschließend nach Belieben handeln oder für Zahlungsvorgange benutzen. Der Herstellungsprozess nennt sich Mining und ist ein wesentlicher Unterschied Bitcoin Ethereum. Beim Mining entstehen die Codes durch Lösen komplexer Rechenaufgaben, mit denen die Miner versuchen Datenblöcke zu entschlüsseln.

Der Vorgang ist für Bitcoin Rechner sehr aufwendig und verbraucht eine Menge Strom. Die Herstellung von Ethereum kommt mit deutlich weniger Rechenleistung aus. Folglich ist der Prozess schneller und günstiger als das Bitcoin Mining.

Altcoins kaufen auf nextmarkets

Ethereum in Bitcoin tauschen

Sie haben Ethereum erworben, wollen Ihr Geld aber lieber in Bitcoin anlegen? Dann können Sie einfach Ethereum in Bitcoin tauschen. Diverse Exchange Portale unterstützen diesen Prozess, der allerdings mit einigen Risiken verbunden ist. Die Handhabung an sich ist recht simpel.

Die Portale bringen die Angebote verschiedener Interessenten zusammen, um die richtigen Tauschpartner zu finden. Sind sich die Tauschenden einig, wird der Vorgang abgewickelt und die Codes werden an den neuen Besitzer übertragen. Die Nachteile: Es kann sehr viel Zeit vergehen, bis die richtigen Tauschangebote zusammentreffen.

Zudem brauchen Sie für den Tausch ein Konto bei einem Exchange Portal. Dort müssen Sie Ihre Codes für den Tausch bereitstellen und setzen sie somit zwischenzeitlich einem erhöhten Diebstahlrisiko aus, da Online Portale von außen angegriffen werden können.

Was brauchen Sie für einen einfachen Einstieg?

Egal ob Direktinvestition oder CFD Handel – für das Trading bei einer Kryptowährung Handelsplattform braucht es nicht viel. Ein herkömmlicher Computer und eine stabile Internetverbindung reichen aus, um Zugang zum Markt zu erhalten.

Damit eröffnen Sie ein Konto bei der Börse Ihrer Wahl, platzieren Ihre Order und verfolgen Ihre Trades. Unser Tipp: Wählen Sie den passenden Anbieter bewusst aus. Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Firmen und stimmen Sie deren Leistungen mit Ihren Trading Zielen ab. Achten Sie dabei auf die handelbaren Werte und die Handelskonditionen.

Nicht an jeder Börse können Sie Ethereum kaufen, nicht jeder Broker bietet CFD zu Kryptowährungen an. Prüfen Sie zudem die Kriterien wie Bitcoin Trading Software, Schulungsmaterial oder Kundenservice. Hier bei nextmarkets sind Sie aber schon am richtigen Ort gelandet.

CFD Trading App von nextmarkets

Bitcoin / Ethereum Wallet

Wenn Sie Bitcoin oder Ethereum direkt erwerben, brauchen Sie ein Crypto Wallet. Dabei handelt es sich um eine digitale Brieftasche, in der Sie ähnlich wie bei konventionellen Währungen Ihre Coins aufbewahren. Das Bitcoin Ethereum Wallet gibt es bei der Handelsplattform sowie von externen Anbietern.

Da Börsen jedoch Ziel von Hackerangriffen werden können, ist es ratsam, Ihre Codes nach Erwerb auf ein externes Konto zu verschieben. Solche Wallets sind sowohl online als auch offline verfügbar und können verschiedene Währungen gleichzeitig speichern.

Möchten Sie zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Kryptowährung verkaufen oder für eine Bezahlung nutzen, entnehmen Sie die Codes (genau wie Münzen oder Scheine) aus Ihrem Wallet und transferieren Sie an den Empfänger.

Fakten-Check

Bitcoin oder Ethereumwelche Kryptowährung in Zukunft die Nummer eins sein wird, hängt von der Entwicklung abseits der Börse ab. Entscheidend ist die Akzeptanz als der Technologie und deren Weiterentwicklung. Momentan profitiert Ethereum von einem technologischen Vorteil gegenüber dem Bitcoin. Die Bitcoin Community arbeitet jedoch zielstrebig daran, diesen Nachteil aufzuholen, damit Bitcoin die führende Kryptowährung bleibt.

  • Transaktionen in Ethereum sind schneller und günstiger als Transaktionen in Bitcoin
  • Die Blockchain von Ethereum arbeitet schneller als die von Bitcoin
  • Ethereum basiert auf Smart Contracts und ist weit mehr als eine Kryptowährung

Bitcoin oder Ethereum? Wir bieten beides inklusive kostenlosem Training!

Die Trading Software ist das wichtigste Werkzeug erfolgreicher Anleger. Sie verschafft Zugang zum Markt, übernimmt die Portfolio-Verwaltung und hilft Ihnen, die Märkte im Blick zu behalten. Dazu liefert ein gutes Programm zahlreiche Tools, wie zum Beispiel Chartanalyse, News-Ticker, Alarmfunktionen und automatische Handelssysteme.

Besonders hilfreich ist die Chartanalyse, auch Technische Analyse genannt. Sie untersucht die Kurs- und Umsatzhistorie von Basiswerten mit dem Ziel, günstige Handelszeitpunkte zu erkennen. So erfahren Sie was die Märkte bewegt und welche Kräfte gerade versuchen, den Kurs in eine bestimmte Richtung zu ziehen. Besonders ambitionierte Trader nutzen dafür Echtzeit-Daten, um keine Chance zu verpassen.

Parallel zur Chartanalyse sollten Sie einen News-Ticker verfolgen. Er informiert Sie über aktuelle Ereignisse, die für Ihre Finanzprodukte relevant sind. Am besten stimmen Sie den Ticker mit Ihrem Portfolio ab, damit Sie beim Crypto Trading nicht von unnötigen Daten gestört werden.

Trading lernen

Bitcoin vs Ethereum: ein Blick auf die Entwicklung

Über den Erfolg von Kryptowährungen, wie zum Beispiel Ripple, Ethereum, Dash oder Bitcoin, gibt ein Blick auf die Börsenkurse Auskunft. Unser Tipp: Führen Sie einen Chartvergleich durch. Gegenüberstellungen wie Bitcoin Ethereum, Bitcoin Ripple oder Bitcoin Litecoin liefern wichtige Erkenntnisse.

Sowohl aktuelle Werte und Trends als auch den historischen Verlauf der Kursentwicklung sollten Sie in Betracht ziehen. Der frühe Markteintritt verschaffte dem Bitcoin einen deutlichen Vorsprung. Er ist seit 2009 auf dem Markt, Ethereum erst seit 2015. Somit hatte Bitcoin bislang deutlich mehr Zeit, um Anleger zu überzeugen.

Er legte den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen als Alternative zu herkömmlichen Geldsystemen, wovon er bis heute noch profitiert. Das kann sich mit der Zeit allerdings ändern, wenn es einer anderen Kryptowährung gelingt, den Bitcoin technologisch in den Schatten zu stellen.

Rückblick – der Start von Bitcoin & Ethereum

Die Bitcoin Analyse macht deutlich: 2009 begann der Bitcoin ohne Wert. Erst ein Jahr später bekam er in Bitcoin-Foren einen Kurs zugewiesen. Im Herbst 2010 betrug dieser ca. 0,08 USD. Anschließend stieg der Kurs langsam an, während der Bitcoin weltweit auf Interesse stieß.

Im Jahr 2013 knackte der Bitcoin erstmals die Marke von 1.000 USD. Bis Ende 2016 hielt sich der Kurs aber konstant unter diesem Wert, bevor dem Bitcoin 2017 der große Sprung gelang und der Kurs zwischenzeitlich auf über 20.000 USD anstieg. Und der Beginn von Ethereum? Der Handel von Ethereum startete 2015 ebenfalls wertlos.

Im August 2015 erhielt die Kryptowährung einen Preis von unter 2 USD. Es folgte ein langsamer Anstieg und im März 2017 erreichte der Kurs erstmal einen Wert von 20 USD, während Bitcoin bereits im dreistelligen Bereich lag.

nextmarkets Broker

Entwicklung 2017 & 2018

2017 ist das bislang erfolgreichste Jahr der Kryptowährungen. Sowohl Bitcoin als auch Ethereum lagen in einem starken Aufwärtstrend. Der Bitcoin schoss von unter 1.000 USD auf über 20.000 USD, Ethereum von unter 10 USD auf über 600 USD.

Vor allem der Bitcoin legte extreme Kurssprünge hin. Die Bitcoin Entwicklung 2018 zeigt, wie volatil die Währung ist. Sie reagiert besonders sensibel auf Marktveränderungen. Sowohl politische Ereignisse rund um die Akzeptanz der Kryptowährung als auch technische Errungenschaften haben großen Einfluss auf den Kurs.

2018 folgte die Ernüchterung. Der Bitcoin Wert brach zu Beginn des Jahres ein und seitdem bewegt sich kaum etwas. Ethereum erreichte hingegen im Januar 2018 sein historisches Hoch von über 1.000 USD, bevor der Kurs ebenfalls eine Talfahrt begann.

Die Aussichten für das Jahr 2019

Viele Experten sind sich einig: 2019 könnten die Kurse der führenden Kryptowährungen wieder an Fahrt aufnehmen. Sie sehen im Trend 2018 die Ruhe vor dem Sturm. Ein Blick auf die Entwicklung von Bitcoin und Ethereum abseits der Börse, bescheinigt den digitalen Zahlungssystemen einen positiven Verlauf.

Marktkenner überschlagen sich mit ihren Bitcoin Prognose für das Jahr 2019. Erwartete Bitcoin-Kurse von bis zu 60.000 USD kursieren in den Medien. Aber auch weitere Einbrüche nach unten sind durchaus möglich. Gleiches gilt für Ethereum.

Einige Experten prognostizieren einen positiven Verlauf und halten Kurse von bis zu 2.000 USD für möglich. Allerdings hängt der Erfolg beider Währungen stark von ihrer technologischen Entwicklung ab. Beide Währungen haben sich noch nicht etabliert und somit bleibt alles offen.

Die Zukuft des Tradings

Bitcoin & Ethereum betreut bei nextmarkets handeln

Sind Sie bereit? Wenn Sie in den Handel von Bitcoin oder Ethereum einsteigen wollen, finden Sie bei nextmarkets hervorragende Bedingungen. Wir stellen Ihnen einen Börsen Coach an die Seite, der Sie regelmäßig mit Analysen und Empfehlungen versorgt.

Dabei steht der Lerneffekt an erster Stelle. Wir möchten Sie beim Ethereum Bitcoin CFD Trading unterstützen und helfen Ihnen, die Börse zu verstehen. Sie können alle Aktionen unser Experten live verfolgen. Anhand von Zeichnungen sehen Sie die Herangehensweise und erfahren, wie der Coach die Märkte analysiert.

So lernen Sie die Ursache- und Wirkungsprinzipien kennen, um bald eigene Analysen erstellen zu können. Außerdem von Vorteil: Ihr Coach meldet sich immer, wenn sich Chancen ergeben. Sie haben die Wahl. Sie können die Trades des Profis einfach kopieren oder rein für Ausbildungszwecke nachvollziehen.

Schon gewusst?

Genaugenommen ist Ethereum gar keine Kryptowährung. Ethereum ist eine Plattform aus dem Bereich der Finanztechnologie für das Anlegen, Verwalten und Ausführen von Smart Contracts in einer Blockchain. Für Transkationen verwendet das System jedoch eine eigene Kryptowährung, die sogenannten Ether, abgekürzt ETH, und lässt zusätzlich die Erzeugung weiterer Währungen zu.

  • Ethereum ist mehr als ein Währungssystem
  • Die Währung des Ethereum-Netzwerkes heißt Ether
  • Für den Handel von Ether lässt das Netzwerk die Erzeugung weiterer Währungen zu

Das Angebot von nextmarkets

Bei nextmarkets können Sie Bitcoin, Ethereum und andere digitale Währung betreut durch einen Börsen Coach handeln. Insgesamt stehen CFD zu rund 1.000 Basiswerten verschiedener Anlagenklassen zur Auswahl. Neben Internetwährungen finden Sie in unserem Portfolio auch Positionen auf Aktien, Divisenpaare, Aktienindizes, Rohstoffe (Was sind Rohstoffe?) und Anleihen.

Zu jedem Basiswert gibt es kostenlose Analysen sowie clevere Handelsideen unserer Experten. Sie profitieren von einer einfachen Kontoführung ohne Konto- oder Depotführungsgebühren. Wir berechnen auch keine Kommission, sondern ausschließlich die fälligen Spreads. Selbst für Kursdaten in Echtzeit müssen Sie keinen Aufpreis bezahlen.

Gleiches gilt für sämtliches Schulungsmaterial inklusive des zeitlich unbegrenzt nutzbaren Demokontos. Mit virtuellen 10.000 Euro Spielgeld können Sie unser Angebot zunächst unverbindlich testen und sich mit den Funktionalitäten des betreuten Tradings vertraut machen. Jeden Monat sind rund 200 Analysen verfügbar. Sie können alles in Echtzeit nachvollziehen und erhalten kostenlose Benachrichtigungen für Ihre Trades.

Forex Demokonto

Die innovative Softwarelösung für Ihren Erfolg

Wir setzen auf Innovation. Currated Investing – das innovative Konzept hinter der genialen Idee von nextmarkets – basiert auf einer modernen Handelsplattform. Dabei handelt es um eine einmalige Technologie, die Privatanleger nicht länger auf sich allein gestellt handeln lässt.

Das Programm führt Sie durch die Komplexität der Märkte – und das ganz egal wo Sie sich befinden. Die Online Broker Software ist sowohl als Webversion als auch für Android und iOS verfügbar. Der Handel erfolgt im Vollbildmodus. Sie können Ihre favorisierten Märkte in einzelne Browser Tabs legen und die Analysen der Profis direkt im Chart empfangen. Das Beste daran: Sie verfolgen die Transaktionen der Coaches mit nur einem Klick.

Unsere Bitcoin App ist leicht mit nur einem Finger bedienbar. Sie ist intuitiv steuerbar und das selbstverständlich auch für Trading Einsteiger. Außerdem ist sie stark personalisierbar. Sie passt sich in allen Bereichen Ihrem Portfolio und Ihren Trading Verhalten an.

Bitcoin CFD

Fazit: Zwei unterschiedliche Systeme mit Potential für die Zukunft

Bitcoin oder Ethereum – welche Kryptowährung ist die bessere Investition? Diese Frage lässt sich kaum beantworten. Beide Systeme unterscheiden sich in ihrem Wesen. Bitcoin ist eine reine Kryptowährung, dass um ihre Akzeptanz als offizielle Währung kämpft. Hingegen ist Ethereum eine Plattform für die Abwicklung von Finanzdienstleistungen unterschiedlicher Art mit eigener Kryptowährung.

Selbst Firmenkäufe und Unternehmensgründungen können über Ethereum realisiert werden. Beide Technologien basieren auf einer Blockchain. Allerdings setzt Ethereum auf eine bessere Skalierungsmethode und somit ist seine Blockchain schneller als die von Bitcoin. Als Anlageform bieten sich beide Geldsysteme an.

Im Sinne eines erfolgreichen Risikomanagements ist diese Strategie sogar empfehlenswert. Es lohnt sich, wenn Sie je einen Teil Ihres Geldes in Ethereum und Bitcoin investieren. So streuen Sie das Risiko und können von der Entwicklung beider Technologien profitieren. Noch liegt der Kurs von Ethereum deutlich unter dem Bitcoin Wert, aber das kann sich durchaus noch ändern. Starten Sie hier bei nextmarkets Ihre Investition in Ethereum oder Bitcoin.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x