Bitcoin verkaufen

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Bernd Raschkowski
Autor:
Bernd Raschkowski
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 18 Jahre

Soll ich Bitcoin verkaufen oder die Internetwährung doch lieber halten? Eine Antwort und dem Blick auf die gegenwärtige Marktsituation und die Kursentwicklung ist nicht möglich. Wer Bitcoin verkaufen Erfahrungen sammeln konnte, wird feststellen, dass sich der Preis der Internetwährung immer wieder stark verändert.

Deshalb muss auch die Frage „Bitcoin verkaufen oder halten?“ immer wieder neu entsprechend der aktuellen Marktsituation bewertet werden. Mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten, bei denen die Anleger Bitcoin und andere Internetwährungen erwerben können. Das bringt Anlegern deutlich bessere Konditionen und größere Chancen auf erfolgreiche Renditen.

Bitcoin verkaufen oder halten

Bitcoin verkaufen oder doch lieber noch länger halten? Wer in eine Kryptowährung investieren möchte, stellt sich unweigerlich die Frage, denn nicht alle User nutzen die Bitcoins als echtes Zahlungsmittel. Viele erwerben die Coins auch als Spekulationsobjekt und verwalten sie so lange in ihrem Krypto Wallet, bis der richtige Zeitpunkt zum Bitcoin verkaufen gekommen ist.

Entscheidend dafür ist die Entwicklung des Kurses. Um ihn zu analysieren gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Die Trader nutzen dafür beispielsweise die technische und die Fundamentalanalyse.

Während die Fundamentalanalyse die zugrunde liegenden Kräfte einer Volkswirtschaft, eines Unternehmens oder eines Wertpapiers untersucht, versucht die technische Analyse, die Richtung der Preise auf der Grundlage vergangener Marktdaten vorherzusagen, vor allem historischer Preise und Mengen, die in Preisdiagrammen zu finden sind.

Ob sich BTC verkaufen zum gegenwärtigen Zeitpunkt wirklich lohnen kann, zeigt der Blick auf das Chartbild. Die Anleger sollten aber auch die gegenwärtige Marktentwicklung mit im Auge behalten.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Wo Bitcoin verkaufen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um die Kryptowährung kaufen zu können. Wahlweise haben die Anleger die Möglichkeit, direkt in Bitcoin und andere Internetwährungen zu investieren oder mithilfe von einem Währungsanlagekonto bei einem Crypto Broker auf den Kursverlauf zu spekulieren. Wo Bitcoin verkaufen oder traden?

Kryptowährung handeln ist bei Krypto-Börsen oder auf Krypto-Marktplätzen problemlos möglich. Dafür wird allerdings ein Wallet benötigt, um die Coins nach dem Kauf verwalten zu können. Der Unterschied von Marktplätzen und Börsen liegt in der Handhabung und der Preisbildung sowie Kostenstruktur.

Erfahrungsgemäß ist der Handel an Krypto-Marktplätzen günstiger. Um einen guten Preis für den Kauf zu finden, empfiehlt sich ein Vergleich mehrere Plattformen, um später möglichst hohe Renditen beim Bitcoin verkaufen erzielen zu können.

Wer nicht direkt in Bitcoin investieren möchte, kann auch bei einem Krypto-Broker aktiv werden. Dafür benötigen die Anleger kein Wallet und können dennoch von der Kursentwicklung partizipieren.

Bester Forex und CFD Broker

Bitcoin verkaufen PayPal

Bitcoin verkaufen PayPal – das Zahlungsmittel steht erfahrungsgemäß nur bei wenigen Plattformen oder Brokern zur Verfügung. Auch Kryptowährung kaufen PayPal wird kaum angeboten.

Deutlich gebräuchlich ist der Kauf oder Verkauf der Kryptowährung Kreditkarte. Auch bei nextmarkets können die Anleger mittels Kreditkarte das Konto kapitalisieren und damit in CFDs auf Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren.

Direkt die Altcoins kaufen ist allerdings nicht möglich. Dafür haben die Investoren mehr als 1.000 CFDs zur Auswahl. Der Vorteil: Direkt Bitcoin kaufen selbst ein Wallet voraus, dass hier nicht notwendig ist. Stattdessen werden die Positionen kurze Zeit gehalten und es reicht ein geringes Eigenkapital aus.

Für alle, die Crypto Trading zunächst für sich ohne Risiko ausprobieren möchten, steht sogar das kostenlose Demokonto zur Auswahl, um mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben zu handeln. Diese Möglichkeit gibt es beispielsweise beim Kauf an einer Kryptowährung Börse nicht.

Bestes Trading Demokonto

Anmeldung bei Krypto-Börsen

Wer direkt mit Internetwährungen handeln möchte, benötigt dafür den Zugang zu einer Plattform. Deshalb ist erforderlich, dass die User sich zunächst eine geeignete Krypto-Börse oder einen infrage kommenden Krypto-Marktplatz aussuchen.

Die Kontoeröffnung funktioniert bei nahezu allen ganz bequem online, wobei eine vollständige Identitätsprüfung und die Angabe eines angeschlossenen Bankkontos erforderlich sind. Seriöse Anbieter achten darauf, dass die angemeldeten User ihre Identität mittels gültigem Ausweisdokument dem Adressnachweis bestätigen, um überhaupt handeln zu können.

Wer dann auf der Plattform in Bitcoin und andere Internetwährungen investieren möchte, benötigt dafür zunächst eigenes Kapital. Die Einzahlung findet wahlweise über Fiat-Währungen oder mit einem Guthaben aus der Wallet statt.

Möchten User direkt Bitcoin verkaufen, wird einfach ein entsprechendes Angebot auf der Plattform zur Verfügung gestellt. Die User können beispielsweise selbst angeben, wie hoch der Preis/Einheit sein soll. Die Börse wird die Transaktion automatisch abschließen, sobald jemand mit dem Angebot übereinstimmt.

Fakten-Check

nextmarkets bietet seinen Anlegern mehr als 1.000 CFDs auf verschiedene Anlageklassen. Dazu gehören auch die wichtigsten Internetwährungen, die mit engen Spreads gehandelt werden können.

  • Standard- oder Pro-Konto für den Handel von CFDs kostenfrei verfügbar
  • Trader können auch mit Demokonto und 10.000 Euro virtuellem Guthaben investieren
  • bis zu 200 Analysen monatlich kostenlos durch Trading-Profis verfügbar
Forex Trading lernen

Bitcoin verkaufen auf Konto

Mit einer Bitcoin verkaufen App können Transaktionen erfahrungsgemäß noch schneller abgewickelt werden. Die Trader können mit der mobilen Anwendung komfortabel zum richtigen Zeitpunkt die Internetwährung verkaufen und erhalten dafür den Gegenwert auf ihr Konto.

Allerdings müssen die Transaktionen im Netzwerk erst bearbeitet werden, um BTC verkaufen tatsächlich abzuschließen. Erst dann erhalten die Anleger den Gewinn vom BTC verkaufen auf Konto oder Kreditkarte. Wie lange die Verarbeitung im Netzwerk dauert, hängt vom Aufkommen ab.

Die Miner müssen die Transaktionen erst bestätigen, um dann die Coins tatsächlich in das Wallet des Käufers zu übertragen. Um den aktuellen Status zu verfolgen, können die Anleger beispielsweise eine Bitcoin App nutzen, welche von vielen Bitcoin-Börsen oder -Marktplätzen zur Verfügung steht. Hierbei handelt es sich eine mobile Anwendung, mit der sich die User auf ihrem Konto einloggen und damit den gesamten Prozess nach dem BTC verkaufen verfolgen können.

Forexhandel lernen

Bitcoin verkaufen App

Als Alternative zum BTC verkaufen an einer Börse oder auf einem Marktplatz gibt es mittlerweile auch sogenannte P2P-Handelsplätze. Peer-to-Peer-Handelsmarktplätze sind eine relativ neue Entwicklung in der Bitcoin-Welt. Es findet kein direkter Geldaustausch statt.

Stattdessen funktionieren diese Websites im Wesentlichen als eine Plattform, die Menschen mit unterschiedlichen, sich aber ergänzenden Bedürfnissen zusammenbringt. Der Service ist zum gegenseitigen Nutzen von Menschen, die Bitcoins mit ihrer Kreditkarte kaufen möchten, und von Menschen, die ihre Bitcoins ausgeben wollen, um Waren an Orten zu kaufen, die digitale Währungen nicht als Zahlungsmittel akzeptieren.

Infolgedessen erhalten die ersteren ihre pauschale Währung in BTC umgetauscht, während die letzteren ermäßigte Waren kaufen können. Die Websites, die den Service erleichtern, bieten den Nutzern einen Treuhandservice für die Transaktion sowie eine Wallet zur Aufbewahrung von Bitcoins. Sie lassen sich häufig auch besonders komfortabel über eine Kryptowährung App verwalten.

Bitcoin verkaufen Deutschland

Kaufen und Bitcoin verkaufen ist mittlerweile auch an Automaten möglich. Bitcoin verkaufen Deutschland- und weltweit bietet auf diese Weise immer mehr Freiraum für die User, wenngleich Deutschland in diesem Bereich noch hinter anderen Ländern zurücksteht. Es gibt in Deutschland einen Automaten in München, bei denen die User Blockchain Bitcoin verkaufen bzw. kaufen können.

Nachbarländer, wie beispielsweise Österreich oder die Schweiz sowie andere europäische Staaten sind hierbei deutlich fortschrittlicher.Obwohl sie wie traditionelle Geldautomaten aussehen, sind Bitcoin-Automaten keine Geldautomaten im herkömmlichen Sinne. Anstatt sich mit dem Bankkonto des Benutzers zu verbinden, wird er mit dem Internet verbunden, um Bitcoin-Transaktionen durchführen zu können.

Bitcoin-Geldautomaten können Geld in bar annehmen und es in Bitcoins umtauschen, die als Papierbeleg mit einem QR-Code darauf ausgestellt sind, oder indem sie das Geld in eine Brieftasche in einem Blockchain-Netzwerk überweisen. Der Nachteil: Sie verlangen in der Regel sehr hohe Transaktionsgebühren.

CFD Trading Ratgeber

Trading School mit gratis Wissensvermittlung

Was ist Kryptowährung?“ oder „Wie werden CFDs gehandelt? Trader erhalten in der nextmarkets Trading School kostenlosen Einblick in verschiedenen Themengebiete rund um den Handel. Dabei geht es nicht nur um das Grundlagenwissen, sondern auch um Handelsstrategien, die Kursanalyse oder die Funktionalität der Trading-Plattform.

In über 15 Stunden können die User ihr Wissen weiterbilden und sich sämtliche Inhalte auch mehrmals kostenlos ansehen. Mit Eröffnung vom Standard-Konto gibt es den Zugang zum Weiterbildungsbereich und die Tipps der Trading-Profis. Insgesamt stehen auch hier die 14 Experten zur Verfügung, um alles Wichtige rund um den CFD-Handel zu erklären.

Auch Feierabend-Trader erhalten viel Wissenswertes, wie sie beispielsweise den Markt zu ihrem Vorteil ausnutzen können. Dass theoretisch erworbene Wissen lässt sich komfortabel mit dem kostenlosen Demokonto und dem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro anwenden, ohne dabei eigenes Kapital riskieren zu müssen. Gerade für Trading-Anfänger ist dies eine komfortable Möglichkeit für den Handel mit CFDs auf Internetwährungen.

Bitcoin verkaufen Steuer

Wer Bitcoin verkaufen möchte, muss darauf auch Steuern zahlen, oder? Bislang gibt es bei den Internetwährungen hinsichtlich der steuerlichen Berücksichtigung in den Ländern deutliche Unterschiede und vor allem keine Klarheit. Möchten User Bitcoin oder eine Bitcoin Alternative verkaufen, besteht meist Unsicherheit, wie die Bitcoin verkaufen Steuer überhaupt aussieht.

Der Verkauf ist nur dann tatsächlich ein Verkauf,wenn der Bitcoin-Besitzer Bitcoins zur Bezahlung des Erwerbs von Waren und Dienstleistungen verwendet. Dann liegt der Gegenstand der “Spekulationstransaktionen” zugrunde, der imSinne des § 23 Abs. 1 Nr. 2 EStG geregelt ist.

Für steuerliche Zwecke bedeutet die Klassifizierung als Spekulationsobjekt, dass Kapitalgewinne nach einer Haltedauer von mindestens einem Jahr vollständig steuerfrei sind. Erfolgt das Verkaufsgeschäft innerhalb der einjährigen Haltedauer, gilt mindestens eine Steuerbefreiungsgrenze von EUR 600 p. a. – die Steuerbefreiungsgrenze gilt jedoch für alle privaten Verkaufstransaktionen im jeweiligen Jahr, bezieht sich also nicht nur auf Bitcoin-Transaktionen des Steuerzahlers.

CFD Trading App von nextmarkets

Blockchain Bitcoin verkaufen

Die Blockchain zu verkaufen, ist nicht möglich. Aber die User können natürlich BTC verkaufen, wenn sie im Wallet vorhanden sind. Der Verkauf der Internetwährungen erfreut sich immer größerer Beliebtheit, vor allem, da die Kryptowährung Liste immer umfangreicher wird und die User deutlich mehr Möglichkeiten haben.

Wie die Bitcoins in das Wallet gekommen sind, hat ganz unterschiedliche Ursachen. Einige kaufen die Coins einem günstigen Kurs und wollen BTC verkaufen und damit Renditen erzielen. Andere wiederum stellen sich als Miner zur Verfügung und verdienen damit die Coins.

Kryptowährung schürfen ist aber nicht für jedermann besonders geeignet, denn die Kosten für Hardware, Strom oder Gebühren (bei Mining Pool) sind nicht in jedem Fall immer niedriger als der Gegenwert der verkündeten Coins. Ob sich das Mining tatsächlich lohnen und die User später damit Bitcoin verkaufen können, sollte mit einem Rechner vorher kalkuliert werden.

Schon gewusst?

Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten, mit denen die Anleger bei nextmarkets ihren Handel beginnen und erfolgreich durchführen können. Dazu gehören beispielsweise die kostenlosen monatlichen Analysen der Trading-Profis.

  • 14 Börsen Coaches stellen das Wissen gratis mit bis zu 200 Analysen monatlich zur Verfügung
  • Kontokapitalisierung mit Kreditkarte (Visa oder MasterCard) sowie Überweisung komfortabel möglich
  • innovative Broker eigene Trading-Plattform mit zahlreichen Werkzeugen und Indikatoren unterstützt die Kursanalyse
Was ist ein Broker

Bitcoin verkaufen Erfahrungen

Im Kryptowährungen Ranking steht Bitcoin unangefochten an der Spitze. Auch, wenn in den vergangenen Jahren die eine oder andere neue Kryptowährung auftauchte und künftig noch auftauchen wird, so hat Bitcoin die Top Position als DIE Internetwährung inne. Entsprechend vielseitig sind auch die Handelsmöglichkeiten.

BTC verkaufen ist beispielsweise auch direkt an Personen möglich. Alles, was User tun müssen, um die Bitcoins zu verkaufen, ist, einen QR-Code auf dem Handy von jemandem zu scannen und vor Ort Geld zu erhalten. Wenn sie an Freunde oder Verwandte verkaufen, müssen diese nur mit einer Bitcoin-Wallet einrichten, den notwendigen Betrag schicken und dann das Geld abholen.

Es gibt mittlerweile auch einige Websites, bei denen sich User zum Bitcoin verkaufen verabreden können (häufig auch auf lokaler Ebene). Einige Plattformen nutzen sogar die fortschrittlichsten Bewertungssysteme, um die Vertrauenswürdigkeit einer Person zu klassifizieren, sodass später beim Bitcoin verkaufen nicht mehr schief gehen kann.

Bitcoin CFD

Chartanalyse für BTC Handel

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um das Chartbild zu analysieren. Häufig kommt dabei das Kerzendiagramm zum Einsatz. Das Candlestick-Chart gehört zur Familie der OHLC-Preisdiagramme (open high, low close), aber es gibt eine Vielzahl anderer Chart-Typen/Stile, die den Wünschen eines fortgeschrittenen Traders entsprechen.

Ein weiterer erwähnenswerter Typ ist das nicht-zeitbasierte (NTB) Reichweitendiagramm. Anfänger können sie jedoch weniger intuitiv und schwieriger zu erfassen finden. Candlestick-Preisdiagramme enthalten viele nützliche Informationen für den erfahrenen Händler, wie z.B. ob der Spread einer Kerze breit oder eng ist (veranschaulicht den Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigpreisen), wo der Schlusskurs im Verhältnis zum Hoch- und Tiefstkurs steht usw.

Zusammen mit den Mustern, die Candlestick-Gruppen bilden, gründen Händler ihre Trendanalyse darauf: entweder bullisch (steigende Preise), bearish (fallende Preise) oder seitwärts. Auch bei nextmarkets haben Anleger die Möglichkeit, das Kerzendiagramm für ihre Analyse zu nutzen und einen günstigen Zeitpunkt für den Ein- und Ausstieg beim Handel zu finden.

Bitcoin verkaufen Erfahrungen

BTC verkaufen und damit Renditen erzielen, ist sicherlich eine Möglichkeit, um die Coins zu nutzen. Allerdings können die User sie auch zum Tausch gegen andere Internetwährungen einsetzen. Bitcoin hat sich bei vielen Krypto-Börsen oder auf zahlreichen Krypto-Marktplätzen als Zahlungsmittel etabliert.

Anstatt mit Fiat-Währungen zu zahlen und die Kontokapitalisierung mit Kreditkarte oder Überweisung vorzunehmen, können User häufig auch die Coins aus ihrem Wallet übertragen und zum Kaufen andere Internetwährungen nutzen. Bei besonders seltenen Internetwährungen oder bei ausländischen Anbietern ist dies häufig die einzige Möglichkeit, um überhaupt in den Besitz der Internetwährungen zu kommen.

Bei der Auswahl der Plattform sollten die Anleger darauf achten, dass sie seriös ist und über ein positives Feedback verfügt. Da BTC verkaufen nicht reguliert ist, ist ein seriöses Umfeld besonders wichtig. Empfehlenswert ist der Handel vor allem auf den großen Krypto-Börsen oder -Marktplätzen, da hier deutlich mehr Liquidität gegeben ist.

nextmarkets Broker

Risikomanagement bei BTC Trading

Das Risikomanagement spielt bei den Handelsaktivitäten eine entscheidende Rolle. Nur, wenn die Anleger verantwortungsvoll mit ihrem Investment umgehen, haben Sie die Chance längerfristig zu agieren. Deshalb nimmt das Risikomanagement auch in der Trading School einen wesentlichen Teil ein.

Die Anleger erfahren Schritt für Schritt, wie sie das Risikomanagement mit einer geeigneten Strategie umsetzen. Zu Übungszwecken kann auch das kostenlose Demokonto genutzt werden, um erste Positionen mit der neu erworbenen Information zu eröffnen. Ein Bitcoin Kauf oder Verkauf ist es ebenfalls wichtig, zum geeigneten Zeitpunkt aktiv zu werden oder besser zu warten.

Trader sollten sich von der Euphorie anstecken lassen, sondern vor allem um verlässliche Daten setzen. Die Analyse des Kurses oder der aktuellen Nachrichtenlage ist deshalb unerlässlich. Nur, wer seine Coins in dem Wallet nicht zu früh verkauft, kann mit höheren Renditen rechnen. Allerdings dürfen Trader auch aus Habgier nicht zu lange warten, um den entscheidenden Zeitpunkt für den Verkauf zu verpassen.

Forex und CFD Handel

Bitcoin verkaufen einfacher denn je

Bitcoin verkaufen ist eine Möglichkeit, um Renditen aus der Internetwährung zu generieren. Haben User zu einem günstigen Kurs eingekauft, ist es deutlich leichter, mit einem Plus wieder zu verkaufen. Allerdings ist der Verkauf der Coins nicht die einzige Möglichkeit, um sie sinnvoll einzusetzen.

Viele Plattformen bieten auch die Möglichkeit, Bitcoin gegen andere Internetwährungen einzutauschen, sodass konventionelle Zahlungsmittel (beispielsweise Kreditkarte oder Banküberweisung) überflüssig sind. Um die Coins überhaupt zu verwalten, ist das Wallet erforderlich, welches wahlweise online oder offline zur Verfügung steht.

Wer größere Mengen Coins besitzt oder später besitzen will, sollte auf eine Offline Speicherung zurückgreifen (beispielsweise Hardware oder Paper Wallet). Sie bietet deutlich mehr Sicherheit und schützt die Coins vor Hackerangriffen.

Wollen die User ihre Coins gewinnbringend verkaufen, ist auch die Steuerberücksichtigung nicht zu verachten. Gerade in Deutschland gibt es dafür eine Regelung, denn der Verkauf ist unter Umständen auch steuerpflichtig.

Quellen:

  1. Astrid Dörner: Wie es mit Bitcoin 2019 weitergeht. In: handelsblatt.com, Finanzen, Märkte, Devisen & Rohstoffe. Online abrufbar unter: handelsblatt.com, Abgerufen am 28.02.2019.
  2. Frank Wiebe: Fällt der Bitcoin auf null? In: handelsblatt.com, Finanzen, Märkte, Devisen + Rohstoffe. Online abrufbar unter: handelsblatt.com, Abgerufen am 28.02.2019.
  3. Bitcoin – Euro. In: Finanzen.net, Devisen. Online abrufbar unter: Finanzen.net, Abgerufen am 28.02.2019.
  4. Markus Böhm: Bitcoin-Betrug auf Telegramm und Reddit. In: Spiegel.de, Netzwelt, Web, Digitale Zukunft. Online abrufbar unter: Spiegel.de, Abgerufen am 28.02.2019.
  5. Bitcoin. In: handelsblatt.com, Finanzen. Online abrufbar unter: handelsblatt.com, Abgerufen am 28.02.2019.
Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x