Wie viele Bitcoins gibt es

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Rüdiger Maaß
Autor:
Rüdiger Maaß
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
21 Jahre

Wie viele Bitcoins gibt es? Diese Frage stellen sich viele User. Dabei ist die Antwort ganz einfach, denn die Anzahl der Bitcoin ist bereits seit Einführung der Internetwährung limitiert: maximal 21 Millionen. Solange diese Coins noch nicht generiert worden, haben die Miner die Möglichkeit, Coins für das Crypto Trading zu verdienen.

Wie viele Bitcoins gibt? Diese Frage ist beim nextmarkets CFD-Investment zweitrangig und dennoch können Trader die Bitcoin-Entwicklungen zu ihrem Vorteil nutzen.

Wie viele Bitcoins gibt es?

Wie viele Bitcoins gibt es noch bzw. wie viele Bitcoins gibt es? Die Anzahl der Bitcoins ist veränderlich und nimmt quasi stündlich zu. Wer die Kryptowährung handeln möchte, trägt mit jeder Transaktionsverarbeitung zur Erhöhung der Coin-Anzahl bei. Wie viele Bitcoins gibt es insgesamt? Die maximale Anzahl ist auf 21 Millionen Coins festgelegt.

Bereits bei der Veröffentlichung von Bitcoin vor einigen Jahren gab es diese Obergrenze. Auch bei vielen anderen Währungen auf der Kryptowährung Liste sind entsprechende Obergrenzen zu finden, um das Risiko der Inflation auszuschließen. Täglich werden in Abhängigkeit von der Netzwerkaktivität ca. 1800 Coins neu generiert.

Wie viele Bitcoins gibt es aktuell und wie viele Bitcoins gibt es auf der Welt? Weltweit sind über 17.593.625 Bitcoin im Umlauf. Seit der Entstehung von Bitcoin hat sich der prozentuale Anteil der bereits generierten Coins auf über 83 Prozent erhöht.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Wie viele Bitcoin Nutzer gibt es?

Die weltweite Anzahl der Bitcoin-Nutzer ist variabel, denn täglich werden zahlreiche Transaktionen durchgeführt. Wie viele Bitcoin Besitzer gibt es? In der Blockchain können User ablesen, wann welche Anzahl der Coins an welche Adresse gesendet wurde. Auf Basis dieser Informationen ist auch die ungefähre Angabe der Bitcoin-Besitzer möglich. Es kann allerdings auch sein, dass einige Coins schlicht vergessen werden, wenn sie beispielsweise in einem Wallet liegen, auf das die Besitzer keinen Zugriff mehr haben.

Durch vorangegangene Hackerangriffe ist es ebenfalls deutlich schwieriger, die genaue Anzahl der Coins und zu bestimmen. Auf einer Kryptowährung Handelsplattform können die User in Bitcoin investieren und genau über die Menge verfügen, welche dort von den Nutzern angeboten wird.

Die Anzahl kann sich je nach Trading-Plattform deutlich unterscheiden, sodass die Nutzer womöglich bei mehreren Exchanges in die Kryptowährung investieren und die Frage stellen müssen: Wie viele Bitcoins gibt es?

Ethereum CFD

Wie erfolgt die Generierung im Block?

Wie viele Bitcoins gibt es? Die Bitcoin-Blockchain funktioniert nach einem einfachen technischen Grundsatz: Die einzelnen Transaktionen werden durch die Miner in der Blockchain verarbeitet, wofür Rechenleistung benötigt wird. Jeder neue Block bringt 12,5 Bitcoins Umlauf, wobei alle zehn Minuten ein neuer Block generiert wird. Die Miner verdienen mit der Bereitstellung ihrer Rechenleistung Coins als Belohnung, wenn sie den Block als erstes aufspüren und generieren.

Damit die Transaktionen sicher verarbeitet werden, stellen die User eine Gebühr zur Verfügung, welche als Anreiz für das Mining dienen soll. Je höher die Gebühr ausfällt, desto ambitionierter sind die Miner, sie zu verdienen und den Block zu generieren. Das wiederum führt zu einer entsprechend schnellen Verarbeitung der Transaktion.

Wie viele Bitcoins gibt es? Da täglich mehrere Blöcke generiert und damit Coins in Umlauf gebracht werden, nimmt die Anzahl stetig zu. Seit der Einführung bis zum März 2019 sind es bereits über 17.590.620.

Bestes Trading Demokonto

Wie viele Bitcoins gibt es und wie werden sie generiert?

Wie viele Bitcoins gibt es? Die Anzahl der Bitcoins ist bereits seit der Einführung auf ein maximales Limit festgesetzt. Wie viele Bitcoins gibt es? Maximal sollen 21 Millionen Bitcoins Umlauf sein, wobei bis jetzt (März 2019) bereits über 80 Prozent erreicht sind. Generiert werden die Coins über das sogenannte Mining. Eine Person oder eine Gruppe sowie eine Firma baut die Bitcoins ab, indem sie eine Kombination aus fortgeschrittener Mathematik und Protokollführung durchführt.

Wenn jemand eine Bitmünze an einen anderen sendet, zeichnet das Netzwerk diese Transaktion und alle anderen, die über einen bestimmten Zeitraum getätigt wurden, in einem „Block“ auf. Computer mit spezieller Software – den „Minern“ – schreiben diese Transaktionen in ein gigantisches digitales Hauptbuch ein. Diese Blöcke werden kollektiv als „Blockchain“ bezeichnet – eine ewige, offen zugängliche Aufzeichnung aller Transaktionen, die jemals durchgeführt wurden. Damit haben die User volle Kontrolle über die Transaktionen.

Fakten-Check

Der klassische Forexhandel  wird durch den Krypto-Trend ergänzt, so auch bei nextmarkets. Anleger können vor allem CFDs auf die wichtigsten Internetwährungen und weitere Finanzinstrumente handeln, wobei Kryptowährung Fonds nicht dazugehören. Trotzdem gibt es für die Diversifikation zahlreiche Möglichkeiten.

  • Anleger können CFDs auf die wichtigsten Internetwährungen mit CFD Demokonto oder Forex Demokonto handeln
  • innovative Online Broker Software unterstützt Trader bei der Kursanalyse mit zahlreichen Werkzeugen und Indikatoren
  • Trading-Profis stellen kostenlos monatlich bis zu 200 Analysen zur Verfügung
Forex Trading lernen

Software für Miner

Auf die Frage „Wie viele Bitcoins gibt es?“, Fällt die Antwort immer flexibel aus, denn Miner sorgen für eine stetige Zunahme der Coins im Umlauf. Aber wie funktioniert die Umwandlung der Transaktionen und die Implementierung in die Blockchain eigentlich? Mit spezieller Software und immer leistungsfähigerer (und energieintensiver) Hardware wandeln Miner Blöcke in Codesequenzen um, die als „Hash“ bezeichnet werden.

Die Herstellung eines Hashes erfordert ernsthafte Rechenleistung, und Tausende von Minern konkurrieren gleichzeitig darum. Wenn ein neuer Hash generiert wird, wird er am Ende der Blockchain platziert, die dann öffentlich aktualisiert und verbreitet wird. Für seine Mühe erhält der Miner derzeit 12,5 Bitmünzen – was im Februar 2018 etwa 100.000 Dollar wert ist.

Die Belohnung der Coins nimmt allerdings mit der Zeit ab, so war es bereits bei der Einführung von Bitcoin festgelegt. Damit wird es für Miner immer unattraktiver, neue Blöcke zu generieren.

Krypto-CFD

Bestimmung des Bitcoin-Wertes

Um einen Wert der Bitcoin zu bestimmen, fragen sich die Anleger nicht etwa zuerst „Wie viele Bitcoins gibt es?“, sondern schauen dabei auf die Verbreitung der jeweiligen Exchange und auf den Kursverlauf. Es gibt durchaus Ähnlichkeiten mit der Preisermittlung bei Wertpapieren. Das von Satoshi Nakamoto festgelegte Protokoll schreibt vor, dass nur 21 Millionen Bitcoins abgebaut werden können – etwa 17 Millionen wurden bisher abgebaut -, so dass es ein begrenztes Angebot gibt, wie bei Gold und anderen Edelmetallen, aber keinen echten inneren Wert.

Damit unterscheidet sich Bitcoin von Aktien, die in der Regel einen Zusammenhang mit den tatsächlichen oder potenziellen Gewinnen eines Unternehmens haben. Ohne eine Regierung oder zentrale Behörde an der Spitze, die das Angebot kontrolliert, ist „Wert“ völlig offen für Interpretationen. Dieser Prozess der „Preisfindung“, der Haupttreiber der Volatilität des Bitcoin-Preises, lädt auch zu Spekulationen und Manipulationen ein.

Wie viele Bitcoin Adressen gibt es?

Die Frage nach der Anzahl der Bitcoin-Adressen kommt ebenfalls häufig vor, aber noch viel wichtiger ist für viele User: Wie viele Bitcoin gibt es? Die Anzahl der Bitcoins nimmt täglich zu, da durch das Mining immer wieder neue Coins generiert werden. Mittlerweile sind über 80 Prozent der zu generieren sind Coins (maximal 21 Millionen) bereits generiert und befinden sich im Umlauf.

Die Anzahl der Bitcoin Adressen nimmt ebenfalls weiter zu und auch die maximale Menge ist nicht vorhersehbar. Es hängt von vielen Kriterien ab, wie viele Bitcoin Adressen es künftig geben wird. Dazu gehört die Popularität der Coins, wie lange die Coins im Wallet genutzt werden und wie schnell die Verarbeitung im Netzwerk stattfindet.

Ein mathematisch existieren bereits unglaubliche 1.46 X 1048 Adressen, wenn User auf die Transaktion Abwicklungen und die Adressen der Wallets schauen.

CFD Trading Ratgeber

Direkter Kauf oder Handel beim Broker?

Ein bester Online Broker bietet seinen Kunden mehrere Möglichkeiten, um Internetwährungen zu investieren. Angefangen bei CFDs bis hin zu Krypto-Wertpapieren oder ETFs, eine gute Diversifikation kann durchaus geschickt angewandt zum Handelserfolg führen. Wer bei einem CFD Broker Deutschland investiert, hat den Vorteil, dass er kein Wallet benötigt und auch kurzfristig von Kursentwicklung partizipieren kann.

Vor allem CFDs eignen sich gut dazu, um den volatilen Verlauf der Internetwährungen auszunutzen. Möchten Anleger hingegen die Coins direkt handeln oder für Zahlungen nutzen, müssen sie Bitcoin, Litecoin oder etwa Ripple kaufen und im Wallet speichern. Dann ist jedoch die Frage interessant: Wie viele Bitcoins gibt es.

Auf jeder Börse ist nur eine bestimmte Anzahl der Coins verfügbar, so viel, wie die User dort zur Verfügung stellen. Er beispielsweise größere Mengen erwerben oder handeln möchte, für den ist deshalb wichtig, dass die Exchange eine möglichst große Anzahl bietet.

Schon gewusst?

Mithilfe von einem Online Broker Ratgeber können die Anleger beispielsweise Daytrading lernen und vom Profi-Wissen partizipieren. Dafür stellt nextmarkets in der eigenen Trading School wer als 15 Stunden Schulungsmaterial zur Verfügung; die Frage „Wie viele Bitcoins gibt es?“ wird dabei jedoch nicht beantwortet.

Was ist ein Broker

Ist Bitcoin tatsächlich die beste Internetwährung?

Wie viele Bitcoins gibt es bzw. wie viele Währungen? Es gibt neben Bitcoin noch weitere Altcoins und die Liste wird nahezu immer länger. Ein bester Daytrading Broker stellt seinen Kunden verschiedene Internetwährungen für die Handelsaktivitäten zur Verfügung, sodass die ihr Portfolio bestmöglich diversifizieren können. Bitcoin ist zwar noch immer die wichtigste Internetwährung (basierend auf der Marktkapitalisierung) aber es gibt auch zahlreiche Alternativen.

Litecoin oder Ripple beispielsweise haben in den letzten Monaten deutlich an Wert gewonnen. Trader können auch ihre Volatilität beim Broker ausnutzen und beispielsweise komfortabel mit dem Smartphone oder Tablet und der Online Broker App investieren.

Wer eine Antwort auf die Frage „Wie viel Bitcoins gibt es?“ geben kann, versteht auch, warum sich der Preis der Internetwährung gegenwärtig in die eine oder andere Richtung entwickelt. Deshalb ist es von Vorteil, nicht nur aktuelle  Marktmeldungen zu verfolgen, sondern auch die Anzahl der Coins und die Marktkapitalisierung im Blick zu behalten.

Livekonto

Fazit: Bereits über 80 Prozent aller Bitcoins generiert

„Wie viele Bitcoins gibt es?“ Seit der Einführung von Bitcoin gibt es immer mehr Coins, welche durch die Miner bzw. die neue Generierung der Blöcke Umlauf gebracht werden. Ca. alle zehn Minuten wird ein neuer Block generiert und die Anzahl der Bitcoins um 12,5 erhöht. Wie viele Bitcoins gibt es? Mittlerweile sind mit Stand März 2019 über 80 Prozent aller Bitcoins generiert.

Die maximale Zahl liegt bei 21 Millionen, was die Miner in einigen Jahren erreicht haben werden. Damit Transaktionen bearbeitet werden, sind Netzwerk-Gebühren notwendig. Damit schaffen User einen Anreiz für die Miner, um die Transaktionen zu verarbeiten und neue Blöcke zu erstellen.

Ohne Mining oder aufwändige Prozesse können die Trader bei nextmarkets im Krypto-CFD investieren. Der Vorteil: das kostenlose Trading-Konto, die Expertise von den Trading-Profis und enge Spreads. Für den Test gibt es sogar das kostenlose nextmarkets Demokonto mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x