Dai (DAI) kaufen auf nextmarkets

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Marc Stolic
Autor:
Marc Stolic
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Der DAI Coin ist ein sogenannter Stablecoin, also eine Kryptowährung, die einen stabilen Kurs gegen Fiatgeld aufweist. Im Falle der DAI Coin soll der Kurs gegen den US-Dollar konstant gehalten werden, 1 Dai (DAI) kaufen kann man gegen 1 USD. Das ERC-20 Token wird vom MakerDAO Projekt ausgegeben und soll unter anderem eine übergreifende Kompatibilität mit verschiedenen Blockchain-Ledgern garantieren.

In der Betaversion basiert DAI Coin auf der Wanchain, einem Fork der Ethereum Blockchain. Die Besonderheit: Sie erlaubt durch ein spezifisches Cross-Chain-Kommunikationsprotokoll die Datenübertragung zwischen verschiedenen Blockchains. Nutzer, die Dai (DAI) kaufen, können die Coin somit gegen jede beliebige Internetwährung tauschen.

Was ist Dai?

Dai ist im Tandem mit dem Token Maker (MKR) die Währung des Maker-Systems. Die dezentrale Plattform läuft auf Ethereum und bietet ihren Nutzern ein Token mit schwankendem Kurs für den internen Gebrauch, eben Maker, andererseits aber auch eine Coin mit stabilem Kurs, die Dai Coin.

Die sogenannte Stablecoin liegt konstant bei einem Kurs, der etwa 1 US Dollar entspricht. Dai (DAI) kaufen lohnt sich unter anderem für Nutzer, die ein Guthaben in einer Kryptowährung nicht handeln oder tauschen wollen und sich dabei zugleich gegen Kursschwankungen absichern möchten.

Stablecoins wie Dai gibt es schon länger – man unterscheidet zwischen ersten Stablecoins, die mit Fiatgeld gedeckt sind, und neueren, algorithmisch gedeckten Konzepten. Die „Preisbindung“ einer Stablecoin erlaubt allen, die Dai (DAI) kaufen, eine zuverlässige, dabei aber gleichzeitig dezentrale und digitale Währung zu nutzen.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Warum Dai Coin kaufen?

Lohnt sich Dai (DAI) kaufen? Die Dai Coin adressiert ein zentrales Problem aller Kryptowährungen, nämlich die erheblichen Kursschwankungen. Aufgrund der Volatilität ist es schwierig, Werte und Preise konstant zu halten. Ein Paradebeispiel dafür ist der Bitcoin, aber auch andere Digitalwährungen, selbst solche mit hohem Marktanteil, waren in 2018 sehr volatil. Für den Einsatz in der Praxis, als Zahlungsmittel, für Kredite oder Versicherungen, wie man sie mit Fiatgeld abwickeln kann, macht dies Kryptowährungen untauglich – denn die entsprechenden Beträge müssten kontinuierlich angepasst werden.

Sogenannte Stablecoins sollen eine Schnittstelle zum Fiatgeld bilden. Anleger, die Dai (DAI) kaufen, sollen sich darauf verlassen können, dass 1 DAI immer ungefähr 1 US Dollar entspricht, mit minimalen Schwankungen, wie sie auch der Kurs USD/EUR aufweist. Stablecoins wie der Dai sind kein neues Konzept und kommen dem Bedürfnis der Anleger und Nutzer nach Stabilität entgegen. Kurz gesagt, ist Dai eine Absicherung für alle, die in Kryptowährung investieren oder Kryptowährung handeln.

Krypto-CFD

Dai Coin Wallet

Um Dai (DAI) kaufen und aufbewahren zu können, bedarf es eines sogenannten Krypto Wallet. Das Wallet ist eine virtuelle Geldbörse, in der nicht etwa Coins verwahrt werden, sondern sogenannte Schlüssel. Die vielstelligen Codes erlauben dem Inhaber Zugriff auf sein Konto und Guthaben und werden für die Autorisierung von Transaktionen benötigt. Die Sicherheit des Wallet ist deshalb so wichtig, weil die Schlüssel die einzige Autorisierung darstellen – denn Crypto Trading läuft weitgehend anonym ab.

Aber was ist eine Kryptowährung überhaupt? Altcoins werden nicht von einer zentralen Stelle emittiert und verwaltet, sondern über den jeweiligen Client durch Rechenleistung generiert. Das kann durch die Verarbeitung von Transaktionen erfolgen, die in Datenblöcken niedergelegt werden.

Jeder Block wird der sogenannten Blockchain angefügt und auf allen verbundenen Computern im Netzwerk repliziert – dezentral, anonym und weitgehend unmanipulierbar. Der Wert einer Kryptowährung richtet sich ebenso nach Angebot und Nachfrage wie bei anderen Finanzinstrumenten. Da gerade bei Altcoins die Entwicklung oft sprunghaft verläuft, sind die Kurse sehr volatil.

Bestes Trading Demokonto

Stablecoin: stabile Kryptowährungen

Zwar bieten herkömmliche Kryptowährungen aufgrund der schwankenden Kurse in vielen Fällen Gewinnpotenzial, als alltagstaugliche Währung eignen sich jedoch bislang nur wenige von ihnen. Denn ein Qualitätsmerkmal einer Währung ist ihre Stabilität.

Ein Beispiel dafür sind vergleichsweise stabile Währungen wie der Euro oder der US Dollar. Und selbst diese unterliegen Schwankungen. Wirft man einen Blick in Schwellen- oder Entwicklungsländer, die mit starker Inflation kämpfen, wird das Problem der Volatilität deutlich. Das Geld verliert seinen Wert, seine Kaufkraft, Anleger verlieren das Vertrauen in die Währung, Investitionen gehen zurück, die Währung verliert weiter an Wert. Auch bei Kryptowährungen besteht dieses Problem. Um für Nutzer als Zahlungsmittel und Anlage sinnvoll zu sein, muss eine Kryptowährung stabil sein.

Toleriert werden kann lediglich ein minimaler Wertverlust, denn wie in allen Volkswirtschaften schafft dies auch bei Kryptos die Motivation, Geld nicht zu horten, sondern auszugeben. Diese Verankerung wollen Stablecoins bieten. So kann man Dai (DAI) kaufen für einen mehr oder weniger festen Kurs von 1 USD.

Fakten-Check

Der Handel mit Kryptowährungen ist aufgrund der hohen Volatilität zwar interessant, bringt aber auch inhärente Risiken mit sich. Wer nicht physisch Coins wie Dai (DAI) kaufen will, kann alternativ mit Differenzkontrakten auf Kryptowährungen handeln – denn die sogenannten CFDs bieten den Vorteil, dass man auch von fallenden Kursen profitieren kann. nextmarkets unterstützt Trader beim Handel mit Krypto-CFDs durch ein innovatives Coaching Konzept.

  • Traden lernen mit den nextmarket Coaches
  • Üben im Musterdepot mit virtuellem Guthaben
  • Bis zu 200 Analysen monatlich erhalten
Forex Trading lernen

Der Dai Kurs: stabil bei 1 US Dollar

Eine Stablecoin wie der DAI muss, um ihrer Funktion gerecht werden zu können, die wichtigsten Kriterien teilen, an denen auch Fiatgeld gemessen wird. Das heißt, die Coin muss als Zahlungsmittel für den Handel mit Waren oder Dienstleistungen ebenso geeignet sein wie für den Werterhalt von Vermögen auch über längere Zeit.

Um dies leisten zu können, muss die Stablecoin eine verlässliche Rechnungseinheit darstellen, mit der Marktwerte gemessen und verglichen werden können. Währungen wie das Britische Pfund, der Euro oder der US Dollar erfüllen diese Kriterien und werden deshalb als Leitwährungen bezeichnet.

Andere, weniger stabile Währungen werden an ihren Kursen verankert und auf diese Weise ebenfalls messbar. Stablecoins sollen diese Aufgabe in der Welt der Kryptowährungen erfüllen und eine Umrechnung in Fiatgeld ermöglichen. Anleger, die Dai (DAI) kaufen, sollen sicher sein können, dass der Dai Kurs immer einem US Dollar entspricht.

Bitcoin CFD

Dai Coin: was kann die Stablecoin?

Einer der Anreize für Nutzer, die Dai (DAI) kaufen, ist das Potenzial, das eine dezentrale virtuelle Währung mitbringt, die gleichzeitig aufgrund ihrer Stabilität die Umsetzung aller Finanzdienstleistungen auf der Blockchain ermöglicht. MakerDAO schafft mit seiner Plattform einen Zugang nicht nur zum Handel, sondern auch zu Anlagen und Krediten auf der Basis des Dai. Wer Bitcoin kaufen oder in Kryptowährungen wie Bitcoin investieren will, aber deren Volatilität fürchtet, kann für einen Teil seines Kapitals Dai (DAI) kaufen und sich so gegen Kursverluste absicherrn.

Die Coin soll einen soliden Wert verkörpern, damit Teilnehmer im Netzwerk auf der Basis von Dai Coin Kredite gewähren oder in Anspruch nehmen können, ohne dafür auf einen zentralen Finanzdienstleister zurückgreifen zu müssen. Außerdem können Einzelpersonen durch die Eröffnung einer Colateralized Debt Position (CDP) ihr Engagement in einem zugrunde liegenden Vermögenswert erhöhen und effektiv mit Margen handeln. Denkbar ist auch der Abschluss von Versicherungen auf der Basis des Dai.

Gibt es nicht schon Stablecoins wie Dai Coin?

Das Konzept, eine Kryptowährung stabil zu halten, ist nicht neu. Es gibt bereits Stablecoins, die durch tatsächliche US Dollar Guthaben gedeckt sind, wie beispielsweise der Tether. Experten sprechen in diesem Fall von legal gesicherten Digitalwährungen oder Kryptos, die auf Schuldverschreibungen basieren.

Sollten nämlich die Guthaben, die diese Coins absichern, aus irgendeinem Grund eingefroren werden, wandeln sich die Token nämlich automatisch in Schuldscheine um – und die Inhaber können nur hoffen, dass die tatsächlichen Assets irgendwann wieder freigegeben werden.

Das Finanzrecht verkompliziert unter Umständen also die ganze Geldanlage für die Halter solcher Coins. Mit der Dai Coin hingegen soll eine vollständig Blockchain-basierte Stablecoin geschaffen werden, die nicht durch Fiatgeld gedeckt wird, aber dennoch einen stabilen Kurs zu den Leitwährungen garantiert. Investoren, die Dai (DAI) kaufen, müssen also nicht mit denselben Unsicherheiten rechnen wie beim Tether.

CFD Trading Ratgeber

Maker Coin und Dai Coin

MakerDAO nutzt zwei verschiedene Coins in seinem Netzwerk. Anleger, die Dai (DAI) kaufen, erwerben eine stabile Altcoin, die extrem alltagstauglich ist und für Transaktionen oder Geldanlagen genutzt werden kann. Maker Coins sind Tokens, die einen schwankenden Kurs haben und anderen Zwecken dienen. Sie dienen als Ressource für die Rekapitalisierung, für Dienstprogramme und Governance, also für bestimmte Funktionalitäten, für deren Nutzung im Maker-Netzwerk Gebühren anfallen.

Maker Tokens werden hier wie Wertmarken einmalig für Zahlungen eingesetzt und nach erfolgter Transaktion zerstört. Außerdem ist der Besitz von Maker Tokens die Grundlage für die Stimmberechtigung im Maker-System. Inhaber von MKR können über Vorschläge abstimmen und eigene Vorschläge einbringen, die innerhalb der Community besprochen und bewertet werden.

Nutzer, die Dai (DAI) kaufen, haben dieses Stimmrecht nicht. Vereinfacht gesehen repräsentieren Maker und Dai also die Binnen- und Außenwirtschaft des Maker-Systems.

Dai Coin kaufen – lohnt sich das?

Dai liegt derzeit im Kryptowährungen Ranking auf Position 54. Das belegt das Interesse an den sogenannten Stablecoins und die Nachfrage derer, die Dai (DAI) kaufen wollen. Für alle, die eine sichere Anlage suchen, ist Dai also tatsächlich eine Bitcoin Alternative.

Da der Kurs minimale Schwankungen aufweist, kann man sogar mit der Coin handeln. Die Volatilität, die bei anderen Kryptowährungen zum Kauf motiviert, fehlt bei Dai allerdings ganz bewusst. Anleger, die derzeit Dai (DAI) kaufen, zahlen ca. 1 US Dollar für die Coin und können auf keinen Fall davon ausgehen, dass deren Wert irgendwann auf zwei, fünf oder fünfzig US Dollar steigt.

Umgekehrt gehen Anleger allerdings mit dem Erwerb von Dai Coin nicht das Risiko von enormen Kursverlusten ein, das bei anderen Kryptowährungen immer gegeben ist. Der Kurs des Dai bewegt sich zwischen Werten von 0,98 und 1,05 US Dollar, kann also durchaus in seiner Stabilität mit dem Kurs einer Leitwährung verglichen werden. Dai (DAI) kaufen ist also eine Option für alle, die Vermögen in Altcoins verwahren wollen.

CFD Trading App von nextmarkets

Dai Coin: welche Alternativen haben Anleger?

Da dem Dai die Volatilität anderer Kryptos fehlt, gibt es auf die Stablecoin auch keine Derivate wie Futures oder CFDs. Aufgrund ihrer Stabilität funktioniert die Coin tatsächlich wie ein herkömmliches Währungsanlagekonto, und Anleger, die Dai (DAI) kaufen, erwarten keine Kursgewinne – ganz im Gegenteil. Wer von der Kursentwicklung von Digitalwährungen profitieren will, ohne sich dem Risiko von Kursverlusten auszusetzen, muss dafür keine Kryptowährung kaufen. Alternativ besteht die Möglichkeit, mit sogenannten Differenzkontrakten zu handeln.

CFDs werden auf die Kryptowährungen mit hoher Marktkapitalisierung angeboten. Der Vorteil der flexiblen Finanzinstrumente: man muss nicht beim Crypto Broker physisch Altcoins kaufen, sondern kann mit CFDs an der Kursentwicklung teilhaben. Und dies sowohl für steigende als auch für fallende Kurse.

Da nur ein Teil des Wertes als Sicherheit oder Margin hinterlegt wird und man einen wesentlich höheren Betrag bewegen kann – man spricht von sogenannten Hebeln – lassen sich mit CFDs gute Renditen erzielen. Der Hebel greift jedoch auch bei Verlusten, umfassende Kenntnisse der Märkte sind daher Voraussetzung.

Schon gewusst?

Wer nicht Dai (DAI) kaufen, sondern statt dessen in den Handel mit Krypto-CFDs einsteigen will, sollte sich zuvor umfassend informieren. Differenzkontrakte ermöglichen gute Renditen, bergen aber aufgrund des Einsatzes von Hebeln auch eigene Risiken. Deshalb sollten Trader bei der Entscheidung für einen CFD-Broker die Qualität des Bildungsangebots berücksichtigen. nextmarkets unterstützt seine Trader unter anderem durch

  • die Begleitung und das Coaching der nextmarkets Experten
  • ein Musterdepot mit virtuellem Guthaben
  • fünfzehn Stunden abrufbares Videomaterial
Was ist ein Broker

Dai Coin Wallet

Anleger, die Dai (DAI) kaufen, können die Stablecoin mit jedem Wallet verwahren, das mit ERC-20 Token kompatibel ist. Hier stehen zahlreiche Ethereum-konforme Walletlösungen zur Wahl. Die meisten von ihnen sind als Download und damit auch als Cold Wallet ebenso verfügbar wie als Webwallet, das von überall her zugänglich ist.

Auch mobile Wallets für das Smartphone oder Tablet sind verfügbar. Druckt man die Schlüssel aus und verwahrt das Dokument wo auch immer, erhält man ein sogenanntes Paper Wallet – sicher vor Hackerangriffen, aber natürlich besonders sorgfältig aufzubewahren. Die meisten Blockchain Klienten sind von vornherein mit Wallets ausgestattet, die in vielen Fällen ebenfalls mit ERC-20 kompatibel sind. Sie können also auch verwendet werden, wenn man Dai (DAI) kaufen und verwahren will.

Trading School von nextmarkets

Haben Stablecoins Zukunft?

Blockchain-basierte Anwendungen, dezentrale Storage und Smart Contracts werden auch weiterhin Bestandteile der IT- und Finanzlandschaft bleiben. Mit zunehmender Verbesserung der Blockchain werden die darauf basierenden Lösungen alltagstauglicher.

Für Finanzdienstleistungen bieten Blockchain-Klienten Anonymität und dezentrale Verwaltung bei gleichzeitig hoher Sicherheit. Ein Konzept, das irgendwann auf das gesamte Internet ausgedehnt werden wird – entsprechende Projekte gibt es bereits. Für virtuelle Währungen bedeutet dies, dass sie sich von den Risiken der Volatilität befreien müssen. Kursschwankungen von bis zu 20 % täglich verhindern die Nutzung von Altcoins für den Handel oder die Vermögensverwaltung.

Auch eine Umsetzung dezentraler Finanzierungs- und Versicherungslösungen ist mit Kryptowährungen der ersten Generation nicht möglich. Anleger, die Stablecoins wie Dai (DAI) kaufen, machen damit einen großen Schritt in eine Richtung, die ein dezentrales Internet für alle Wirklichkeit werden lässt.

Dai Coin kaufen und handeln

Wer Dai (DAI) kaufen möchte, muss nicht unbedingt mit einer anderen Kryptowährung zahlen – anders als bei vielen Token, bei denen interessierte Anleger zunächst Bitcoin oder andere Altcoins erwerben müssen, um diese dann gegen Dai zu tauschen.

Natürlich notiert Dai Coin bei vielen Kryptobörsen gegen Bitcoin oder Ethereum, aber auch gegen US Dollar und in einigen Fällen gegen Rubel kann man Dai (DAI) kaufen. Um herauszufinden, wo man Dai (DAI) kaufen kann, genügt es, die Kryptowährung Liste der wichtigsten Börsen zu überfliegen oder gezielt nach Dai – US Dollar zu suchen, wenn man den Umweg über den Bitcoin nicht nehmen will.

Allerdings handelt die Mehrheit der Nutzer, die Dai (DAI) kaufen, aus anderen Motiven – sie halten bereits eine Kryptowährung wie BTC oder ETH und wollen diese ohne das Risiko von Kursverlusten anlegen. Der Umtausch gegen Dai Coin eliminiert in diesen Fällen das Risiko der Volatilität.

nextmarkets Broker

Krypto-CFDs handeln mit dem richtige Broker

Wer dagegen nicht Dai (DAI) kaufen, sondern mit Derivaten handeln will, kann von der Volatilität der Altcoins auch bei sinkenden Kursen profitieren. Die einfach konstruierten Differenzkontrakte sind auf den ersten Blick leicht verständlich, es bedarf aber tiefer gehender Kenntnis der Märkte und eines guten Risikomanagements, um mit den Hebelprodukten verantwortungsbewusst umzugehen.

Für Einsteiger ist daher die Entscheidung für einen seriösen Online-Broker ein wichtiger Faktor auf dem Weg zum Erfolg. Broker, die auf die Risiken des CFD-Handels hinweisen und ihren Tradern überdies umfassende Möglichkeiten zur Weiterbildung anbieten, sollten hier die erste Wahl sein.

Kann der Broker überdies mit einer europäischen Regulierung und einer ausreichenden Absicherung der Kundeneinlagen punkten und bietet er transparente, günstige Konditionen bei einem gut aufgestellten Handelsangebot, dann hat er die wichtigsten Anforderungen aus der Sicht eines Traders erfüllt.

Livekonto

Ausblick: Prognosen für Stablecoins

Das Interesse an Stablecoins ist zugegebenermaßen groß. Welche der derzeit existierenden Coins sich durchsetzen werden, muss die Zeit zeigen. Gelingt es, eine Coin langfristig stabil zu halten, wird sie zu einer vollwertigen Währung, die hinter den wichtigsten Fiatwährungen nicht zurückstehen muss.

Smart Contracts dürften dazu beitragen, dezentrale, digitale Währungen auf geradem Kurs zu halten. Wer von den Stablecoins das Rennen macht, wird von der Praxistauglichkeit der Handhabung, der Akzeptanz und der Marktkapitalisierug abhängen.

Was Dai Coin betrifft, eignet sich die Altcoin sicherlich nicht sehr für alle, die sich gerade aufgrund der Volatilität noch Kursgewinne versprechen. Im Gegenteil, Nutzer, die Dai (DAI) kaufen, gehen davon aus, dass auch nach drei oder sechs Monaten 1 DAI immer noch 1 USD entspricht. Wer sich statt dessen für den Handel mit Krypto-CFDs entschließt, findet hier die Möglichkeit, mit einem flexiblen Finanzderivat auf steigende oder fallende Kursverläufe der bedeutendsten Digitalwährungen zu spekulieren.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x