Ethereum Classic Kurs

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Manuel Schmedler
Autor:
Manuel Schmedler
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Den Ethereum Classic Kurs können Anleger noch gar nicht solange handeln wie beispielsweise die zu Grunde liegende Ethereum Kurs. Beide Blockchains sind bis zum Block 192000000 in jeder Hinsicht identisch. Ethereum Classic bietet noch immer die gleichen Funktionen wie Ethereum (beispielsweise Erstellung und Bereitstellung von Smart Contracts und dezentralen Anwendungen).

Bei nextmarkets traden Anleger nicht die Ethereum Classic Kursentwicklung, können aber chancenreiche Marktsituationen bei ETH nutzen. Los geht es mit dem gratis Konto.

Ethereum Classic Kurs und Ethereum-Zusammenhang

Der Ethereum Classic Kurs entstand erst nach dem DAO Hack von Ethereum, einer anderen bekannten Kryptowährung. Die Gemeinsamkeiten mit Ethereum überwiegen, wobei auch einige Unterschiede bestehen. Ethereum Classic ist eine öffentliche, dezentrale Plattform, die auf intelligenter Ertragsfunktionalität basiert. Sie entstand nach dem Hack der dezentralen autonomen Organisation (DAO).

Das Ziel von Ethereum Classic ist es, mit Smart Contracts eine Blockchain-Plattform aufzubauen, die es Entwicklern ermöglicht, dezentrale Anwendungen (DApps) zu erstellen. Mit DApps werden Daten und Transaktionsinformationen nicht auf einem einzigen, zentralisierten Server gespeichert. Stattdessen werden diese Informationen an alle Knoten der Ethereum Classic Blockchain verteilt.

Ethereum Classic bietet auch einen Token namens Classic Ether (ETC) an, der an Exchanges gehandelt sowie in Kryptowährungs-Wallets aufbewahrt werden kann. Das Ethereum Classic-Netzwerk ist ein interner Transaktionspreismechanismus, den die Absender einer Transaktion bezahlen müssen, um eine Operation in der Blockchain durchzuführen.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Ethereum Classic Kurs live

Die Ethereum Classic Kurs Prognose sah vor allem nach dem DAO Hack zunächst verhalten aus, denn kaum einer wusste genau, wie sich die Internetwährung entwickelt. Dennoch schaffte es Ethereum Classic in die Top Liste beim Crypto Trading. Wie kam es überhaupt zu DAO und seit wann besteht die Möglichkeit, den Ethereum Classic Kurs zu handeln?

Die DAO war ein Smart Contract, der als eine Art dezentraler Risikokapitalfonds fungieren sollte. Mit den gesammelten Mitteln sollte die DAO in vielversprechende DApps im Ökosystem Ethereum investieren. Im Mai 2016 sammelte DAO rund 168 Millionen Dollar.

Im selben Monat wurde jedoch ein Dokument verteilt, das detaillierte Sicherheitslücken enthielt, die in der DAO zu finden waren. Im folgenden Monat wurden 50 Millionen USD von der DAO gestohlen, wodurch eine der im Mai aufgetretenen Schwachstellen missbraucht wurde. Ziel war es jedoch, die gestohlenen Coins an die Besitzer zurückzuführen.

Trading School von nextmarkets

Hard Fork von Ethereum

Den Ethereum Classic Kurs Dollar oder Ethereum Classic Kurs Euro können Anleger längst nicht so lange handeln, wie es die Internetwährung Ethereum gibt. Möglich ist dies erst seit der Fork von Ethereum. Die Mehrheit der Ethereum-Community unterstützte ursprünglich die Hard Fork; ein kleiner Teil der Community war jedoch dagegen. Sie setzen die alte Blockchain fort und kreierten damit eine neue Internetwährung – Ethereum Classic.

Die Blockchains beider Kryptowährungen sind gleich, wurden aber bei dem Block192000 voneinander getrennt. Seitdem können die User auf einer Kryptowährung Handelsplattform eine Internetwährung mehr handeln und auch die Anzahl auf der Kryptowährung Liste hat sich erweitert. Die wesentlichen Merkmale sind jedoch identisch: dezentral programmierbare Blockchain, Handel an Börsen, gleiche Funktionalität von dezentralen Apps und Smart Contracts wie Ethereum (ETH). Es gibt auch die gleiche Sprache für intelligente Verträge namens Solidity.

Bestes Trading Demokonto

Ethereum Classic Coins

Der Ethereum Classic Kurs wird vor allem durch die Nachfrage der User bestimmt. Unterschiede kann es auf den einzelnen Exchanges ebenfalls geben, denn nicht überall ist die gleiche Menge der Coins verfügbar. Wer die Kryptowährung handeln möchte, schaut bestenfalls nach dem günstigsten Preis bei einer Börse und entscheidet sich dann zum Kauf. Doch was versteckt sich eigentlich hinter den Token?

So wie Ethereum Ether-Token als Kryptowährung hat, hat Ethereum Classic “Ether Classic”-Token. Beide fungieren als „Kryptotreibstoff“ für ihre jeweiligen Blockketten. Und wie Ethereum hat auch Ethereum Classic keine feste Kappe (d. h., es hat einen unbegrenzten Vorrat). Und wie Ether wird auch der Ether-Klassiker (ETC) mit einer konstanten jährlichen linearen Rate von 0,3-mal der gesamten jährlichen Menge an Ether ausgegeben, die beim Vorverkauf entsteht. 60.102.216 Ether wurde im Rahmen des Pre-Sales erstellt.

Fakten-Check

Der Ethereum Classic Kurs oder der ETH Kurs ist auch beim Handel mit CFDs interessant. Anleger können beispielsweise mit einem CFD Demokonto oder Forex Demokonto die Kursanalyse üben und ETH handeln; erhalten dabei Unterstützung von Trading-Experten.

Forex Trading lernen

Ethereum Classic kaufen

Der Kauf von Ether Classic Token direkt aus der Fiat-Währung ist etwas schwierig. Doch User können andere Münzen, wie BTC, LTC oder ETH, gegen ETC-Token eintauschen. Notwendig dafür ist allerdings ein Wallet, um die Token zu verwalten. Auch hier bestehen verschiedene Möglichkeiten: online oder offline Speicherung.

Als Online Wallet stehen beispielsweise mobile Wallets, Desktop Wallets oder Web Wallets zur Verfügung. Diese sind meist kostenfrei und können komfortabel mit einfachem Zugriff genutzt werden. Diese erhöhte Flexibilität hat einen Preis: die verminderte Sicherheit. Wer den Ethereum Classic Kurs aktuell ausnutzen und die Token zu einem günstigen Preis erwerben möchte, sollte auf das Wallet achten.

Kleinere Mengen lassen sich durchaus in einem online Wallet verwalten, doch es sind durch die Internetverbindung Hackerangriffe sowie der Token-Klau möglich. Wer sich davor schützen möchte, sollte sich für ein offline Wallet entscheiden (Hardware oder Paper Wallet).

Bitcoin CFD

Ethereum Classic beim Broker handeln

Nicht nur Exchanges, sondern auch zahlreiche Broker bieten ähnlich dem Forexhandel Trading mit verschiedenen Internetwährungen an. Dabei wird ebenfalls der Kursverlauf berücksichtigt und die Kryptowährung gegen USD, Euro oder häufig sogar gegen eine andere Internetwährung gehandelt. Direkt in Ethereum Classic oder Bitcoin investieren ist beim Broker nicht gegeben, aber darum geht es beim Handel mit CFDs auch gar nicht.

Statt die Coins zu erwerben und im Wallet zu speichern, setzen die Trader auf den Kursverlauf der Vorteil: fallende und steigende Kurse können gleichermaßen gehandelt werden. Damit sind die Trader ein Vielfaches flexibler, können die Volatilität gut ausnutzen.

Neben den Krypto-CFDs werden häufig auch weitere Finanzinstrumente auf Bitcoin und Co. zur Verfügung gestellt, beispielsweise Kryptowährung Fonds. Interessant sind auch Krypto-CFDs, wie es sie bei nextmarkets gibt. Durch die Unterstützung der Trading-Profis für das Investment auch für weniger erfahrene Anleger deutlich einfacher.

Kryptowährungen als Zukunftstrend?

Viele Experten sehen in den Internetwährungen einen Trend, der zukünftig weiter zunehmen kann. Allerdings lässt sich diese Annahme nicht für alle Internetwährungen gleichermaßen aufstellen, denn entscheidend ist, welchen Zweck die Kryptowährung verfolgt. Bitcoin beispielsweise sollte als dezentrales Zahlungsmittel dienen und wird zunehmend als Zahlungsmittel in Shops akzeptiert.

Anleger können sogar direkt an einem Automaten Internetwährungen handeln. Ein Fortschritt, der seit der Einführung von Bitcoin vor mehreren Jahren schon imposant ist. Andere Internetwährungen, wie beispielsweise Ripple, Dash oder auch Ethereum Classic, sind nicht an solch einen enormen Verwendungszweck gebunden und wurden erst nach Bitcoin eingeführt. Deshalb haben sie längst nicht die Popularität, die Bitcoin bisher hat. Die Blockchain-Technologie hinter diesen Währungen könnte aber dafür sorgen, dass Bitcoin und Co. künftig stärker an Bedeutung gewinnen und damit auch das Investment deutlich interessanter wird.

Schon gewusst?

Das Investment in CFDs ist für weniger erfahrene Anleger ebenso einfach möglich, wenngleich Übung bekanntermaßen den Meister macht. Wer noch keine Erfahrungen beim Handel mit Differenzkontrakten sammeln konnte, kann zunächst risikolos mit einem Demokonto beginnen, wie es bei nextmarkets angeboten wird.

  • Demokonto mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben gratis zum Standard-Konto
  • Zugriff mit Standard-Konto auf umfangreichen Weiterbildungsbereich
  • Trader erhalten bis zu 200 Analysen der Trading-Profis monatlich kostenlos und können sie direkt handeln
Was ist ein Broker

Ethereum Classic Kurs analysieren

Was verrät der Ethereum Classic Kurs überhaupt den Anlegern? Wer sich das Chartbild betrachtet, stellt häufig auf den ersten Blick keine große Aussagekraft fest. Vor allem weniger erfahrene Anleger haben es schwer, die Linien bzw. den Kursverlauf richtig zu interpretieren. Abhängig vom gewählten Diagrammtyp lässt sich aus dem Ethereum Classic Kurs jedoch ein hoher Informationsgehalt ziehen.

Zur Unterstützung der Kursanalyse gibt es zahlreiche Tools und Indikatoren. Zu den bekanntesten Trading-Plattformen gehört der Metatrader 4, der sich vor allem beim Devisenhandel aufgrund der hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bewährt hat. Zahlreiche Broker stellen aber auch eine eigene Online Broker Software zur Verfügung, die hinsichtlich Funktionalität und Innovation in nichts nachsteht.

Bei nextmarkets haben Anleger ebenfalls die Möglichkeit, komfortabel über eine Online Broker App und mit Unterstützung der Tools Kurse zu analysieren und erhalten sogar Unterstützung durch die Trading-Profis bzw. deren Analysen.

Bester Forex und CFD Broker

Was bewegt den Ethereum Classic Kurs?

Durch welche Faktoren wird der Ethereum Classic Kurs bewegt? Es gibt unterschiedliche beeinflussenden Faktoren, die sich auf die Entwicklung auswirken. Generell sind Internetwährungen äußerst volatil, sodass der Kurs stetigen Schwankungen unterlegen ist. Möchten Anleger beispielsweise Ripple kaufen, ist ein möglichst günstiger Preis entscheidend. Gleiches gilt für den Kauf von Ethereum Classic.

Beim direkten Investment an einer Exchange bestimmt das Verhältnis zwischen Angebot sowie Nachfrage den Preis. Da die Anzahl der Coins und registrierten User auf jeder Exchange unterschiedlich ist, kann auch der Ethereum Classic Kurs deutlich variieren. Beim Broker kommt es ebenfalls zu Kursunterschieden.

Ein bester Online Broker stellt die Daten bestenfalls in Echtzeit zur Verfügung, sodass die Trader stets auf Basis der aktuellen Datengrundlage handeln. Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass dies allerdings nicht bei jedem CFD Broker Deutschland– oder weltweit so ist; wodurch es zu Verlusten durch Verzögerungen/falsche Daten kommen kann.

Daytrading

Fazit: Ethereum Classic Kurs zum eigenen Vorteil nutzen

Der Ethereum Classic Kurs zeigt sich seit Entstehung der Internetwährung volatil, was hingegen für die Kryptowährungen charakteristisch ist. Wollen die User direkt in die Token investieren, sollte der Kurs möglichst günstig sein, um durch den späteren Verkauf einfacher Gewinne erzielen zu können. Suchen Anleger eine Alternative, kommen Broker ins Spiel.

Ein bester Daytrading Broker stellt beispielsweise ebenfalls verschiedene Optionen für das Krypto-Investment zur Wahl, darunter CFDs. Je nach Anlagehorizont, Kapital und Trading-Strategie ist das Investment über einem Broker oder der direkte Kauf von Vorteil. Um eine Entscheidung zu treffen, ist die Analyse der persönlichen Situation gefragt.

Möchten Trader ausprobieren, ob das CFD-Investment auf Internetwährung etwas für sie ist, empfiehlt sich ein kostenloses Demokonto, wie es bei nextmarkets mit virtuellem Guthaben von 10.000 Euro angeboten wird. On Top analysieren Trading-Profis die Märkte und zeigen chancenreiche Entwicklungen auf.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x