CFD Trading lernen - Jetzt mit nextmarkets traden lernen

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Bernd Raschkowski
Autor:
Bernd Raschkowski
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 18 Jahre

Wer erfolgreich CFD Trading betreiben will, braucht vor allem viel Disziplin und Zeit. Gerade zu Beginn der persönlichen „Trading-Karriere“ sollten dabei Ihre Ansprüche nicht zu hoch angesetzt werden. Denn wer gerade erst mit dem CFD Trading lernen begonnen hat, der kann nicht in kürzester Zeit mit überwältigenden Erfolgen rechnen.

Die Herausforderung besteht darin, sich in die komplexe Thematik des Tradings einzufinden und sich Schritt für Schritt Wissen anzueignen. Und schon an dieser Stelle sei verraten: Ohne eine professionelle CFD Strategie, die konsequent in die Praxis umgesetzt wird, haben Sie nur sehr begrenzt die Chance, erfolgreich am CFD Trading teilzunehmen.

In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen erklären, wie Sie den CFD Handel lernen können, welche wichtigen Tipps und Tricks Sie verinnerlichen sollten und worauf es hier sonst noch ankommt.

Was sind CFDs und wie kann ich sie handeln?

CFD ist die englische Abkürzung für „contract for difference„, was übersetzt Differenzkontrakt bedeutet. Charakteristisch für CFDs ist die Tatsache, dass sie nicht an der Börse gehandelt werden, sondern sozusagen nur die Börsenkurse der jeweiligen Instrumente in Echtzeit widerspiegeln. Je nach Broker können Sie CFDs auf ganz verschiedene Instrumente traden.

Bei nextmarkets haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, CFDs auf Aktien, Indizes, Devisen (Was sind Devisen?), Rohstoffe (Was sind Rohstoffe?) und Kryptowährungen (Kryptowährung Definition) zu handeln. Insgesamt stehen bei nextmarkets Echtzeitkurse von circa 1.000 Instrumenten zur Verfügung. Des Weiteren veröffentlichen unsere 14 renommierten Börsen-Coaches jeden Monat bis zu 200 professionelle Marktanalysen, die Ihnen bei Ihrer Handelsentscheidung helfen können. Eine ausführliche Erklärung zum Begriff CFD bieten wir Ihnen übrigens nochmal in unserem umfangreichen Glossar.

Bevor Sie mit dem CFD Handel im Echtgeldmodus starten, empfehlen wir Ihnen, ein kostenloses Trading Demokonto zu eröffnen. Dieses ermöglicht Ihnen ohne persönliches Verlustrisiko die komplexe Welt des CFD-Tradings kennenzulernen.

nextmarkets Broker

In wenigen Schritten zum erfolgreichen Trader werden

Wer CFD Traden lernen will, braucht viel Zeit und Disziplin. Gerade zu Beginn der eigenen „Trading-Karriere“ sollten Sie deshalb nicht zu schnell wieder aufgeben und sich die Mühe machen, sich entsprechendes Wissen anzueignen. Erst wenn Sie sich im Umgang mit den CFDs sicherfühlen, empfehlen wir Ihnen tatsächlich mit dem CFD Trading zu starten.

In jedem Fall empfehlen wir selbst den übereifrigen Tradern mit dem CFD Handel im Rahmen eines Demokontos zu starten. Im Folgenden möchten wir Ihnen kurz und knapp darstellen, was Sie Schritt für Schritt tun müssen, wenn Sie daran interessiert sind, den Handel mit CFD zu lernen.

Forex und CFD Handel

Schritt für Schritt CFD Trading lernen

Schritt 1: Anlageinstrument verstehen & Grundbegriffe kennenlernen

Im ersten Schritt sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie überhaupt wissen, was man unter Trading genau versteht. Verinnerlichen Sie sich die Chancen und Risiken, die der Handel mit CFD mit sich bringt. Ebenfalls sollten Sie mit den wichtigsten Grundbegriffen aus unserem Glossar (z.B. Spreads) etwas anfangen können.

Schritt 2: Von Experten-Wissen & Strategien ausarbeiten

Das CFD Trading lernen Sie hauptsächlich von erfahrenen Börsen-Experten. Wir von nextmarkets bieten Ihnen die Expertise von insgesamt 14 renommierten Börsen-Coaches. Diese veröffentlichen monatlich bis zu 200 Marktanalysen. Dadurch erhalten Sie wertvolle Handlungsempfehlungen für Ihre eigenen Trades. Auf Wunsch können Sie den Analysen der Experten sogar mit einem Klick folgen.

Schritt 3: Mit dem CFD Handel im Demomodus starten

Nun empfehlen wir Ihnen mit dem CFD Handel im Rahmen eines Demokontos zu starten. Bei nextmarkets können Sie ein kostenloses Demokonto mit einem virtuellen Startguthaben von 10.000 Euro eröffnen.

Schritt 4: In den Echtgeldmodus wechseln

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie im Demokonto genügend experimentiert haben, können Sie jederzeit in den Echtgeldmodus wechseln. Die Mindesteinzahlung bei nextmarkets beträgt dabei 500 Euro.

Fakten-Check

Es ist nicht ganz einfach, als Anfänger den Einstieg in die Welt des Tradings zu vollziehen. Doch mit der professionellen Hilfe von nextmarkets ist diese Aufgabe auf jeden Fall deutlich leichter. Wir haben Ihnen bis zu diesem Punkt gezeigt, wie Sie Schritt für Schritt das CFD Trading lernen und worauf Sie währenddessen zu achten haben. Des Weiteren haben wir Ihnen erklärt, was man überhaupt unter CFDs versteht. Im Folgenden fassen wir die wichtigsten Informationen noch einmal kurz und verständlich für Sie zusammen:

  • Die Abkürzung CFD steht für „contract for difference“, also Differenzkontrakte
  • CFDs können bei nextmarkets auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Devisen oder Kryptowährungen gehandelt werden
  • Das CFD Trading lernen erfordert eine Menge Zeit und Disziplin
Was ist ein Broker
Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Hilfreiche CFD Handel Tipps für Anfänger

Zusätzlich zu der detaillierten Schritt für Schritt-Anleitung möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige allgemeine CFD Handel Tipps mit auf den Weg geben. Natürlich können wir Ihnen keine Garantie dafür geben, dass diese Tipps und Tricks Ihnen in der Praxis gewinnbringende Trades bringen. Doch zumindest können Sie als eher unerfahrener Trader einen Blick dafür bekommen, wie Sie als erfolgreicher Trader agieren sollten.

Unsere CFD Handel Tipps setzen dabei voraus, dass Sie sich ausreichend Zeit nehmen, um sich mit den Differenzkontrakten zu beschäftigen und das Trading damit von der Pike auf lernen. Wer für seine heute abgewickelten Optionen bereits morgen exorbitant hohe Gewinne fordert, der hat mit Sicherheit die falsche Erwartungshaltung.

Im Folgenden möchten wir Ihnen fünf Tipps präsentieren, die für Sie aus unserer Sicht am nützlichsten sind.

Tipp 1: Zuerst Wissen aneignen - dann Traden!

Wie bereits etwas weiter oben erwähnt, sollten Sie nicht „blind“ mit dem CFD Handel beginnen und wahllos Positionen eröffnen. Zunächst einmal sollten Sie verstehen, worauf es beim CFD Handel lernen wirklich ankommt.

Im ersten Schritt sollten Sie sich ein gewisses Grundwissen aneignen. Sie sollten mit geläufigen Begriffen wie Spreads, Hebel und Anlageklassen wie Rohstoffe bzw. CFD Aktien umgehen können.

Von großer Relevanz ist es zudem, die Funktionsweise der jeweiligen CFD Software zu verstehen. Sie sollten mit den entsprechenden Werkzeugen und Einstellungsmöglichkeiten umgehen können, um sinnvolle und erfolgversprechende CFD Strategien in die Praxis umsetzen zu können.

Trading School von nextmarkets

Tipp 2: Hilfe unserer 14 Börsen-Coaches annehmen

Bei nextmarkets profitieren Sie von dem herausragenden Vorteil, dass Ihnen aktuell 14 renommierte Börsen-Coaches mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit dabei sind Spezialisten zu den unterschiedlichsten Anlageklassen.

Auf nextmarkets veröffentlichen unsere Börsen-Profis jeden Monat bis zu 200 ausführliche Marktanalysen. Aufgrund der langjährigen Erfahrung kann es mitunter Sinn ergeben, seine eigenen Handelsentscheidungen von den Einschätzungen der Coaches abhängig zu machen. Im eingeloggten Bereich finden Sie die Analysen unserer Experten im oberen Menü unter „Marktanalysen“. Hier haben Sie zudem die Möglichkeit, mit einem Klick den Analysen der Coaches im Demo- oder Echtgeldkonto zu folgen.

Da es unser selbst gesetztes Ziel ist, als bester CFD Broker publik zu werden, achten wir darauf, nur mit renommierten und erfahrenen Börsen-Coaches zu kooperieren. Wenn Sie den CFD Handel lernen wollen, sollten Sie sich aber natürlich nicht ausschließlich auf die Marktanalysen verlassen, sondern auch selbst aktiv werden und sich Wissen aneignen.

Tipp 3: CFD Trading mit Demokonto beginnen

Leider stellen wir oftmals fest, dass eher unerfahrene CFD Trader zu forsch vorgehen. Sie fühlen sich beim CFD Trading lernen bereits nach wenigen Tagen so sicher, dass Sie größere Summen auf das Echtgeldkonto einzahlen und entsprechende Positionen eröffnen. Nicht selten stellen die ambitionierten CFD Trader dann fest, dass Sie sich verspekuliert haben. Eine solche Enttäuschung kann man durch eine gute Vorbereitung und durch strategisches Vorgehen in vielen Fällen vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen nämlich unabhängig vom persönlichen Wissensstand mit einem CFD Demokonto zu starten. Auf diesem Weg können Sie die Handelsplattform in Ruhe kennenlernen und sich mit den verfügbaren Funktionen vertraut machen.

Des Weiteren können Sie Ihre eigenen CFD Strategien entwickeln oder den Analysen unserer Börsen-Coaches risikolos folgen. Bei nextmarkets erhalten Sie für das kostenlos eröffnete Demokonto sogar ein virtuelles Startguthaben in Höhe von 10.000 Euro. Wenn Sie sich nach einiger Zeit sicher genug fühlen, können Sie natürlich jederzeit in den Echtgeldmodus wechseln.

CFD Handel Tipps von nextmarkets

Tipp 4: Verluste effektiv begrenzen

Die Gier nach dem größtmöglichen Profit hat schon so manch einem Anleger sein gesamtes Kapital gekostet. Aus diesem Grund sollten gerade unerfahrene Trader ihre Verluste möglichst effektiv begrenzen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollte wenn notwendig auch auf einen Teil des Gewinns verzichtet werden. Es gilt nämlich die Faustregel, dass jeder, der die Begrenzung von Verlusten scheut, früher oder später sein gesamtes Kapital verliert.

Wir empfehlen Ihnen daher, angemessene Positionsgrößen sowie Stopp-Loss-Limits zu setzen. Zudem sollten Sie die Positionen regelmäßig in Echtzeit-Diagrammen im Blick behalten, um auf entsprechende Veränderungen schnell reagieren zu können.

Wenn Sie noch nicht auf eine mehrjährige Erfahrung im Trading-Bereich zurückblicken können, sollten Sie außerdem auf aggressive und daher risikobehaftete CFD Strategien verzichten.

Tipp 5: Chancen und Risiken kennen

Differenzkontrakte sind komplexe Anlageinstrumente, die für den Kunden ein hohes Risiko mit sich bringen. Zwischen 74-89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Daher ist es von elementarer Bedeutung, die Funktionsweise von CFDs zu kennen und nur Geld in diesem Bereich zu investieren, was Sie nicht anderweitig benötigen.

Bei nextmarkets können Sie ein Echtgeldkonto bereits ab einer Mindesteinlage von 500 Euro eröffnen. Zudem sollten Sie keine zu optimistischen Hebel wählen, um das Risiko zumindest teilweise zu begrenzen.

Wer sich über die Chancen und Risiken bereits im Vorfeld informiert hat, kann beim CFD Trading lernen keine unvorhergesehenen Überraschungen erleben.

Bestes Trading Demokonto

Kein Handel mit CFDs ohne eine professionelle Strategie

Um ein erfolgreicher CFD Trader zu werden, reicht es natürlich nicht aus, nur die grundlegenden Trading-Begriffe zu kennen. Sie sollten darüber hinaus zumindest mit den populären Strategien vertraut sein und diese diszipliniert in die Praxis umsetzen. Denn nichts ist gefährlicher als Handelsaktivitäten, die „aus dem Bauch heraus“ entschieden worden sind.

Wer beim CFD Handel lernen PDF Erläuterungen sucht, wird bei nextmarkets übrigens aktuell nicht fündig werden. Dafür bieten wir Ihnen mit unserem umfangreichen Glossar, wo wir nicht nur die Begriffe Devisen und Aktien im Detail erklären, wertvolle Informationen für jeden Trader.

Des Weiteren bieten wir Ihnen gut strukturierte Erklärvideos sowie bis zu 200 Marktanalysen unserer 14 Börsen-Coaches. Dank unserer intuitiv bedienbaren Handelsplattform können Sie alle CFD Strategien ohne Zeitverzug in die Praxis umsetzen.

Wie funktioniert der Wechsel vom Demo- zum Echtgeldkonto?

Wenn Sie unsere CFD Handel Tipps befolgt haben, haben Sie also zunächst ein kostenloses Demokonto eröffnet. Auf dieses Konto hat nextmarkets dann ein virtuelles Guthaben von 10.000 Euro gutgeschrieben, mit dem Sie die Handelsplattform und den CFD Handel kennenlernen können.

Nun stellt sich früher oder später natürlich die Frage, wie die Umwandlung von einem Demokonto in ein vollwertiges Echtgeldkonto funktioniert. Das ist bei nextmarkets im Grunde kinderleicht: Wenn Sie im Demokonto eingeloggt sind, klicken Sie im oberen rechten Menü auf „Kontoeröffnung fortsetzen“. Nun müssen Sie einige ergänzende Angaben zur Person (u.a. Name, Adresse, Geburtsdatum) machen.

Wenig später haben Sie bereits die Möglichkeit, eine Einzahlung vorzunehmen. Der minimale Betrag für die Ersteinzahlung liegt bei 500 Euro und als Zahlungsmethode steht bei nextmarkets ausschließlich die klassische Banküberweisung zur Verfügung. Das bedeutet, dass Sie bei nextmarkets zurzeit keine CFD mit PayPal handeln können. Die Bearbeitung der Zahlungen geschieht dennoch sehr zügig und auch Gebühren fallen für Sie als Kunden nicht an.

Schon gewusst?

Bei nextmarkets haben Sie die Möglichkeit, das CFD Trading mit einem kostenlosen Demokonto zu beginnen. Sie erhalten nach Kontoeröffnung ein kostenloses Startguthaben von 10.000 Euro und haben Zugriff auf ein breites Portfolio an Handelsinstrumenten sowie auf unsere hauseigene Handelsplattform. Wir bieten Ihnen außerdem professionelle Handelsstrategien sowie einen kompetenten Kundenservice, der mit Rat und Tat zur Seite steht. Im Folgenden fassen wir Ihnen die wichtigsten Informationen noch einmal in aller Kürze zusammen:

  • Bei nextmarkets wählen Sie aus einem kostenlosen Demokonto und einem Echtgeldkonto (ab 500 Euro)
  • Unsere renommierten Börsen-Coaches veröffentlichen monatlich bis zu 200 Marktanalysen
  • Werktags stehen Ihnen unsere Support-Mitarbeiter von 9 bis 18 Uhr telefonisch oder per E-Mail zur Seite
Ethereum CFD

Lassen Sie sich anfangs Zeit und setzen Sie sich nicht unter Druck

Erfolgsdruck ist keine gute Voraussetzung dafür, gewinnbringende Positionen zu eröffnen. Aus diesem Grund gilt wie auch in vielen anderen Bereichen des Lebens, sich beim CFD Handel nicht unter Druck setzen zu lassen.

Sie sollten sich ausreichend Zeit nehmen, um den CFD Handel zu lernen. Je nachdem, welches Ziel Sie verfolgen, kann es schon einmal mehrere Monate oder gar Jahre dauern, bis Sie mit der Thematik wirklich tiefgründig vertraut sind.

Auch wenn es anfangs einige Misserfolge zu verkraften geben wird, sollten Sie nicht den Mut verlieren und stattdessen versuchen, aus Ihren Fehlern zu lernen. Darüber hinaus ist es wichtig, die eigene Strategie immer den aktuellen Entwicklungen anzupassen.

CFD Trading können Sie auch auf dem Smartphone lernen

Als moderner Online Broker bieten wir unseren Kunden natürlich auch eine anwenderfreundliche mobile Anwendung. Mit der CFD App von nextmarkets können Sie nämlich nahezu alle Funktionen nutzen und genauso gut das CFD Trading lernen. Wir haben neben einer downloadfreien Web-App, die direkt im mobilen Internetbrowser genutzt werden kann, auch jeweils eine kostenlose Anwendung für iOS- und Android-Geräte im Angebot.

Die mobilen Anwendungen können auf Smartphones und Tablet-PC gleichermaßen genutzt werden. über die Trading Apps können Sie unter anderem auf die Marktanalysen unserer Börsen-Coaches, auf unser Glossar sowie auf die hilfreichen Erklärvideos zugreifen. Mit nur einem Klick können Sie den Analysen unserer Börsen-Profis im Demo- oder Echtgeldkonto folgen.

Des Weiteren können Sie in unserer CFD App auch auf unsere Handelsplattform zugreifen und unter Märkte die gewünschte Anlageklasse wählen. Zur Auswahl stehen hier unter anderem Kryptowährungen, Devisen, Aktien, Indizes und Rohstoffe.

Erfahrungsgemäß ist die Darstellung auf dem PC aber natürlich trotzdem übersichtlicher, weshalb Sie zumindest ab und zu auf die Desktop-Variante zurückgreifen sollten.

Krypto-CFD

Fazit: In wenigen Schritten ideale Voraussetzungen für das CFD Trading schaffen

Wer den CFD Handel lernen will, braucht Geduld und Fleiß, sich in die komplexe Thematik des Finanzmarktes einzufinden. Doch mit etwas Zeit und der richtigen Einstellung dauert es erfahrungsgemäß nicht überaus lange, bis Sie als Anleger sich beim CFD Trading zurechtfinden.

Zu Beginn Ihrer „Trading-Karriere“ sollten Sie jedoch auf jeden Fall unser Angebot eines kostenlosen Demokontos beanspruchen. Nachdem Sie dann unsere hauseigene Handelsplattform und den CFD Handel kennengelernt haben, können Sie jederzeit in den Echtgeldmodus wechseln.

Dennoch sollten Sie sich zu jedem Zeitpunkt darüber im Klaren sein, dass der Handel mit Differenzkontrakten einen hohen Grad an Risiko für das eingesetzte Kapital beinhaltet.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x