CFD Trading Strategien - jetzt auf nextmarkets traden

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Sven Kleinhans
Autor:
Sven Kleinhans
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 13 Jahre

Mittlerweile gibt es unzählige verschiedene CFD Strategien, die jeweils unterschiedlichste Ansätze verfolgen. Gerade für unerfahrene Trader ist es von elementarer Wichtigkeit, zunächst die Funktionsweise der Differenzkontrakte zu verstehen.

Wenn Sie sich dieses Grundwissen angeeignet haben, können Sie damit beginnen, unterschiedliche CFD Trading Strategien kennenzulernen. Sie werden dabei feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, die Komplexität der Märkte zu verstehen und Sie werden dankbar für jede Unterstützung sein. Im Folgenden möchten wir Ihnen die populärsten Strategien für das CFD Trading vorstellen und Ihnen darüber hinaus einige allgemeine Tipps und Tricks für den CFD Handel mit an die Hand geben.

Erfahren Sie außerdem, welche Relevanz in diesem Zusammenhang die CFD Software hat, und welche wichtigen Grundbegriffe Sie zum Thema kennen sollten.

Warum überhaupt nach einer CFD Strategie traden?

Zunächst einmal möchten wir Ihnen erklären, warum es allgemein Sinn ergibt, nach einer CFD Strategie zu traden. Schließlich könnte man auch einfach mit dem Trading im Echtgeldkonto beginnen und „blind“ die ersten CFD-Positionen eröffnen. Doch in der Mehrheit der Fälle wird dieses Vorgehen vermutlich nicht von Erfolg gekrönt sein. Selbst wenn ein Trader bereits über Erfahrung im Handel mit Aktien (Was sind Aktien?) oder Anleihen verfügt, bedeutet das nicht, dass er direkt den CFD Handel in Perfektion beherrscht.

Stattdessen kann das Gegenteil der Fall sein. Beim CFD Trading kommt es nämlich mitunter auf ganz andere Eigenschaften an. Charakteristisch für den Handel mit Differenzkontrakten ist nämlich die verhältnismäßig kurze Zeitspanne von wenigen Minuten oder Stunden. Um also erfolgversprechende Handelsentscheidungen treffen zu können, eignet sich die Chartanalyse bzw. die technische Analyse.

Des Weiteren sollten Sie zumindest die populären CFD Trading Strategien kennen. Wer nach bestimmten CFD Strategien Handel betreibt, senkt zudem das Risiko, unüberlegte Handelsentscheidungen zu treffen. Mit einer Strategie als Grundlage werden schließlich keine emotionalen, sondern nur gut durchdachte Handelsentscheidungen getroffen.

nextmarkets Broker

Die wichtigsten CFD Trading Strategien im Überblick

Eine professionelle und etablierte CFD Strategie ist die Basis für den langfristigen Erfolg am Markt. Aus diesem Grund lohnt es sich, sich am Anfang seiner „Trading-Karriere“ etwas Zeit zu nehmen, um zumindest die bekanntesten CFD Strategien kennenzulernen.

Doch bevor Sie sich mit konkreten Strategien beschäftigen, sollten Sie die Grundbegriffe des CFD Tradings kennenlernen. Auf diese gehen wir etwas weiter unten in unserem Ratgeber noch detaillierter ein. Insgesamt sollten Sie sich verinnerlichen, dass sich Finanzmärkte auf kurzer und langer Sicht nach gewissen Mustern bewegen und entwickeln.

Nur mit einer fundierten und professionellen Analyse können für die Zukunft zuverlässige Prognosen vorhergesagt werden. Im Folgenden möchten wir Ihnen deshalb die aus unserer Sicht wichtigsten CFD Trading Strategien speziell für Einsteiger präsentieren.

Ethereum CFD

Strategie 1: Traden mit dem Trend

Die sogenannte Trendfolgestrategie erfreut sich gerade unter Anfängern einer enorm großen Beliebtheit. Sie ist im Grunde einfach erklärt: Die Mehrheit der technischen Analysten gehen davon aus, dass ein bisher festgestellter Trend sich auch in der Zukunft weiter fortsetzt.

Bei der Trendfolgestrategie bekräftigt der Trader eben diese Annahme, indem er seine Anlageentscheidungen so ausrichtet, dass er von einer Trendfolge profitiert. Grundsätzlich gilt, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Trendfolge größer ist als für eine Trendumkehr, weshalb gerade unerfahrene Trader häufiger zu dieser CFD Strategie greifen. Die Schwierigkeit besteht dabei natürlich darin, die Trends zu erkennen und zum richtigen Zeitpunkt einzusteigen. Diesbezüglich sollten Sie noch wissen, dass Trends prinzipiell in drei unterschiedliche Richtungen verlaufen können: positiv, negativ oder seitwärts.

Mit Blick auf die Trendfolgestrategie sind vor allem die beiden erstgenannten Richtungen von Relevanz. Wenn der Anleger hier einen Trend erkennt und diesem folgt, hat er die Möglichkeit, hohe Gewinne zu erwirtschaften. Diese können zum Beispiel bei CFD Aktien durch den Einsatz von Hebel multipliziert werden – ebenso gut aber auch die Verluste.

Schon gewusst?

Der Einstieg in den Handel ist mitunter mit einigen Herausforderungen verbunden. Um Ihnen den Start zu erleichtern, bietet nextmarkets Ihnen einige Hilfestellungen.

  • Nutzen Sie kostenlose Analysen und Experten-Strategien in Echtzeit
  • Registrieren Sie sich für das unverbindliche Trading Demokonto
  • Über die Trading-App erhalten Sie auch unterwegs Benachrichtigungen
Forex Trading lernen
Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Strategie 2: Kontra-Trend

Der Gegenspieler zur eben vorgestellten Trendfolgestrategie ist die sogenannte Kontra-Trend-Strategie. Die Umsetzung dieser Strategie erfordert vom Trader allerdings tiefgründige Marktkenntnis, Erfahrung und natürlich den Mut gegen den Trend zu setzen. Von besonderer Relevanz ist hierbei der sogenannte Timing-Aspekt. Irgendwann geht nämlich jeder Trend mal zu Ende. Trader, die nach dem Kontra-Trend handeln, wollen diese Umkehrpunkte am Markt identifizieren und von der Trendwende profitieren. Meist kommen hier kleine Positionen zum Einsatz und es werden frühzeitig Stopps definiert, um in den Markt einzusteigen.

Rein rechnerisch haben Trader bei dieser Art von CFD Trading Strategien eine niedrigere Trefferquote. Dafür erhöht sich im Erfolgsfall der Gewinn, da man sich vom „Reiten auf der Trendwelle“ distanziert und damit gegen die Masse schwimmt. Wichtig ist es beim Kontra-Trend, entsprechende Maßnahmen zur Risikobegrenzung einzuleiten. Dazu gehört zum Beispiel das einsetzen engerer Stopps oder das Handeln kleinerer Positionen. Vor allem erfahrene und risikobereite Trader entscheiden sich erfahrungsgemäß für den Kontra-Trend als bevorzugte Handelsstrategie.

Weitere CFD Strategien im Überblick

Natürlich sind die Trendfolge- und die Kontra-Trend-Strategie nicht die einzigen CFD Strategien. Es gibt noch eine weitaus größere Anzahl an Trading Strategien, die zum Beispiel für das Daytrading angewendet werden kann.

Eine davon ist die sogenannte Breakout-Strategie. Hierbei wird das Ziel verfolgt, schneller auf die Bildung eines Trends reagieren zu können. Darüber hinaus gibt es noch die Currency Carry Trade Strategie. Diese CFD Strategie wird nicht nur von Einsteigern, sondern auch von Profi-Tradern verwendet. Die Intention besteht in diesem Fall darin, von Währungsdifferenzen zu profitieren. Die dritte und letzte CFD Strategie, die wir Ihnen in dieser Rubrik nennen wollen, heißt Moving Average Kreuzungen. Hierbei kommt ein einfacher gleitender Durchschnitt (SMA) zum Einsatz.

Natürlich gibt es noch jede Menge weiterer CFD Strategien auf DAX. Zwar erhalten Sie bei nextmarkets keine CFD Strategien per PDF, doch wir haben Ihnen in diesem Ratgeber die wichtigsten theoretischen Ansätze vom CFD Trading vorgestellt.

Trading lernen

Analysen unserer Börsen-Coaches als zusätzliche Informationsquelle

Auf nextmarkets gibt es derzeit 14 erfahrene Börsen-Coaches, die monatlich bis zu 200 professionelle Marktanalysen bei uns veröffentlichen. Jeder Experte hat sich auf unterschiedliche Anlageklassen spezialisiert und möchte seinen Erfahrungsschatz und seine Prognosen an die Nutzer unserer Handelsplattform weitergeben.

Sie können die Analysen unserer Börsen-Coaches also als zusätzliche Entscheidungsgrundlage für Ihre Handelsentscheidungen heranziehen. Nachdem Sie also verstanden haben, was man unter Trading (Was ist Trading?) überhaupt versteht, und welche relevanten CFD Strategien es gibt, können Sie die aktuellen Marktanalysen unserer Experten als zusätzliche Informationsgrundlage nehmen. So haben Sie die besten Voraussetzungen dafür, erfolgversprechende Positionen zu handeln.

Dennoch empfehlen wir gerade unerfahrenen Tradern zunächst mit einem CFD Demokonto zu starten. Dies können Sie bei nextmarkets kostenlos eröffnen und erhalten sofort ein virtuelles Startguthaben in Höhe von 10.000 Euro zur freien Verfügung. Damit können Sie die Handelsplattform ausgiebig kennenlernen und versuchen, die erlernten CFD Trading Strategien in die Praxis umzusetzen.

CFD Handel Strategien: Wichtige Grundbegriffe im Überblick

Bevor Sie mit einem Demokonto oder Echtgeldkonto in den CFD Handel einsteigen, sollten Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Grundbegriffe in diesem Bereich verschaffen. Zunächst einmal empfiehlt es sich natürlich nachzulesen, was man genau unter CFDs versteht (Was sind CFDs?).

Kurz gesagt bedeutet die Abkürzung „contract for difference“, was übersetzt Differenzkontrakte bedeutet. Hierbei wird zwischen zwei Seiten der Austausch von Wertentwicklung und Erträgen eines Basiswertes vereinbart. Darüber hinaus sollten Sie mit den Begriffen Aktien, Rohstoffe (Was sind Rohstoffe?), Kryptowährungen und Devisen (Was sind Devisen?) natürlich etwas anfangen können, da Sie bei nextmarkets auf diese und weitere Anlagemöglichkeiten CFDs handeln können.

Des Weiteren sollten Sie bereits vor dem ersten CFD Handel wissen, was ein Spread ist und wie der Ablauf eines Handels konkret aussieht. Ebenfalls sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass der CFD Handel mit einem großen Verlustrisiko einhergeht. Dieses kann durch den Einsatz von Hebeln zusätzlich erhöht werden.

CFD Handel Tipps von nextmarkets

Auf der Suche nach der besten Handelsplattform

Eine wichtige Voraussetzung, um seine erlernten CFD Strategien erfolgreich in die Praxis umsetzen zu können, ist die jeweilige CFD Handelsplattform. Denn nur mit einer ansprechenden und übersichtlich gestalteten CFD Software ist es dem Trader möglich, die Komplexität der Märkte zu durchschauen und erfolgversprechende Positionen im DAX oder auf anderen Märkten zu handeln.

Von großer Bedeutung ist ein umfangreiches Angebot an Tools, die sich die Trader für die Analyse zunutze machen können. Dementsprechend erwarten viele Anleger von einem vorbildlichen CFD Trading Programm, dass zahlreiche Werkzeuge, Indikatoren und Charttypen zur Verfügung stehen, damit Sie beispielsweise die Trendfolgestrategie oder die Kontra-Trend-Strategie verfolgen können.

Mindestens genauso wichtig ist eine ansprechende Auswahl an Anlageinstrumenten sowie eine möglichst intuitive Bedienbarkeit der jeweiligen Handelsplattform. Als bester CFD Broker kann nur ein Anbieter infrage kommen, der auch eine attraktive und kostenlose CFD Software zur Verfügung stellt.

Charakteristiken einer leistungsstarken Trader Software

Wenn Sie wirklich CFD Trading lernen wollen, sollten Sie sich zunächst nach einer benutzerfreundlichen Software umsehen. Wir von nextmarkets haben versucht, diesem hohen Anspruch gerecht zu werden und Ihnen eine möglichst intuitiv zu bedienende Handelsplattform zu bieten. Diese erfordert in der Desktop-Version auch keinen Download, kann also direkt im Internetbrowser genutzt werden. Dazu loggen Sie sich einfach im Demo- oder Echtgeldkonto ein und klicken dann im oberen Menü auf den „Mein Trading“-Button. Sie erhalten nun die Chart sowie eine Vielzahl an nützlicher Tools für die Analyse und die Umsetzung Ihrer CFD Strategien präsentiert.

Es gibt eine attraktive Auswahl an Werkzeugen, Indikatoren, Charttypen, Perioden, Zeiträumen und Märkten. Zudem bietet nextmarkets die Möglichkeit, favorisierte Märkte in einzelne Browser Tabs zu legen, um Trading im Vollbildmodus zu betreiben.

Ferner veröffentlichen unsere 14 erfahrenen Börsen-Coaches nahezu täglich fundierte Marktanalysen, denen Sie mit nur einem Klick folgen können. Mit der hauseigenen Handelsplattform von nextmarkets ist es ohne Weiteres möglich, verschiedene CFD Trading Strategien wie etwa die Trendfolgestrategie oder die Kontra-Trend-Strategie zu verfolgen.

Fakten-Check

Um strategisch und handeln zu können, ist es wichtig, sich zunächst mit den wichtigsten Informationen vertraut zu machen.

  • Informieren Sie sich über die wichtigsten Indikatoren
  • Nutzen Sie Marktanalysen und Wirtschaftskalender
  • Lernen Sie die verschiedenen Chart-Darstellungen kennen
Forex Demokonto
Bestes Trading Demokonto

Aktuelle CFD Strategien & Erklärvideos bei nextmarkets

Wir von nextmarkets versuchen Sie bestmöglich in die komplexe Thematik des CFD Tradings einzuführen. Aus diesem Grund präsentieren wir Ihnen nicht nur populäre CFD Strategien, sondern auch jede Menge Begriffserklärungen, Ratgeber und hilfreiche Erklärvideos.

Ergänzend stehen Ihnen wie bereits weiter oben erwähnt pro Monat bis zu 200 professionelle Marktanalysen unserer Börsen-Coaches zur Verfügung. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, alle Informationen auch über die kostenlose CFD App von nextmarkets abzurufen. Diese können Sie entweder in Form einer Web-App direkt im mobilen Internetbrowser oder als sogenannte native App für iOS oder Android nutzen.

Natürlich stehen Ihnen sämtliche Informationen rund um das Thema CFD Trading kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie sich nach der Zeit mit einem Demokonto übrigens für ein Echtgeldkonto entscheiden, sollten Sie bedenken, dass CFD mit PayPal bei nextmarkets aktuell leider nicht gehandelt werden können. Als einzige Zahlungsmethode steht nämlich die klassische Banküberweisung zur Verfügung.

Allgemeine CFD Trading Tipps im Überblick

Bislang haben wir in diesem Ratgeber fast ausschließlich die populärsten CFD Trading Strategien thematisiert. Nun möchten wir jedoch die Gelegenheit nutzen, Ihnen noch ein paar allgemeine Tipps und Tricks für das CFD Trading an die Hand zu geben. Diese sollten von unerfahrenen und erfahrenen Tradern gleichermaßen berücksichtigt werden.

Natürlich bieten die CFD Trading Tipps keine Erfolgsgarantie, allerdings können Sie zumindest die Voraussetzungen dafür optimieren, lukrativ CFD Handel zu betreiben.

Aber was sind die effektivsten Tipps und Tricks für den CFD Handel?

Trading lernen

CFD Trading Methoden: 3 effiziente Tipps & Tricks

Tipp 1: Emotionalität vermeiden

Die erste Regel beim CFD Trading lautet: Emotionen vermeiden. Sowohl Glücksgefühle als auch Frust über realisierte Verluste sollte der Trader soweit möglich ausblenden. Diese beeinflussen die zukünftigen Handelsentscheidungen und sorgen mitunter dafür, dass der Trader von seiner erarbeiteten CFD Strategie abweicht. Bei auftretenden Emotionen sollten Sie als Trader den Handelstag in Ihrem eigenen Sinne dann besser beenden und es an einem anderen Tag versuchen.

Tipp 2: Verluste bewusst begrenzen

Um das CFD Trading nicht zu einem reinen Glücksspiel mutieren zu lassen, sollten Sie bereits frühzeitig etwaige Verluste effektiv begrenzen. Das bedeutet, dass Sie sich für angemessene Positionsgrößen sowie Stop-Loss Angaben entscheiden sollten. Ansonsten besteht früher oder später die Gefahr, sein gesamtes Kapital zu verlieren. Ebenfalls sollten Sie nur mit Geld CFD Trading betreiben, welches Sie in naher Zukunft nicht benötigen.

Tipp 3: Anfangs auf bestimmte Basiswerte fokussieren

Vor allem eher unerfahrenen Tradern empfehlen wir, sich zu Beginn ihrer „Trading-Karriere“ auf einige wenige Basiswerte zu beschränken. Das bietet den Vorteil, dass Sie nicht direkt überfordert werden und insgesamt vielversprechendere Positionen handeln können. Des Weiteren ist die Volatilität bei diesen bestimmten Basiswerten grundsätzlich geringer. Für den Einstieg eignen sich dabei die folgenden Basiswerte besonders gut: DAX, Dow Jones und Gold.

Bitcoin CFD

Fazit: Schritt für Schritt Wissen aneignen & Strategien kennenlernen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es neben den populären CFD Strategien auch eine Vielzahl an weiteren Taktiken gibt. Als unerfahrener Trader sollten Sie sich zunächst einen Überblick darüber verschaffen, wie CFDs auf Aktien, Anleihen oder Rohstoffen funktionieren und was es mit den Begriffen Margin oder Spreads auf sich hat.

Im nächsten Schritt können Sie sich dann die Strategien genauer ansehen und bei einem kostenlosen Demokonto versuchen, diese in die Praxis umzusetzen. Wenn Sie sich sicher genug fühlen, können Sie jederzeit in das Echtgeldkonto wechseln und hier Ihre Positionen handeln. Die Mindesteinlage beträgt bei nextmarkets in diesem Fall nur 500 Euro.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x