Die besten Aktien kaufen und verkaufen - so kannst du Top-Aktien analysieren

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Tom Neske
Autor:
Tom Neske
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 18 Jahre

Keine Frage: Aktien sind eines der ältesten Finanzprodukte überhaupt. Erstmalig soll solch ein Wertpapier im Jahre 1599 ausgegeben worden sein. Und obwohl diese Investmentform bereits so lange existent ist, hat sie nichts an Bedeutung verloren. Noch heute sind Anleger immer noch auf der Suche nach Renditen im Aktienhandel.

Insbesondere bei den aktuellen Niedrigzinszeiten scheinen die Wertpapiere beliebter als je zuvor zu sein. Grund genug, um Ihnen auf dieser Seite einmal einen vollständigen Überblick zu diesem Thema zu präsentieren. Wir erklären Ihnen, wie der Aktienhandel online funktioniert, wie und wo das Aktien Kaufen und Verkaufen online möglich ist und was es dabei zu beachten gilt.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Aktien online handeln: Die Grundlagen

Wer neu auf dem Gebiet der Wertpapiere ist und mit Aktien handeln möchte, wird sich mit Sicherheit fragen „Wie und wo kann man Aktien kaufen und verkaufen?“, „Welche Aktien soll ich kaufen?”, “Und wann sind Aktien zu verkaufen?” Es ist nicht ungewöhnlich, dass Ihnen diese Fragen im Kopf herumschwirren. Vielen anderen Menschen, die Aktien online kaufen & handeln wollen, geht es genauso.

Was sind Aktien?“ und „Wie funktionieren Aktien?“ stellen in Deutschland immer noch häufig gestellte Fragen dar. Denn Aktien kaufen ist hierzulande nur etwas für etwa eine von zehn Personen. Allerdings wird es auch bei uns immer beliebter, Aktien online zu kaufen & zu handeln – und das aus gutem Grund.

Aktien online kaufen: Es gibt viele Argumente dafür

Ob Geldentwertung durch Niedrigzinsen, Dividenden (Was ist eine Dividende?) oder Aktiengewinne: Argumente für den Kauf von Wertpapieren gibt es viele. Zudem gelten Aktien vor allem langfristig als renditestärkste Anlageklasse, mit der Sie teilweise eine Menge Geld verdienen können. Denken Sie zum Beispiel an die Tech-Giganten aus den USA wie Google, Apple oder Amazon. Bei diesen Unternehmen konnte sich der Kurs in den letzten Jahren enorm steigern.

Die Digitalisierung hat natürlich auch längst die Börsen dieser Welt erreicht. Wertpapiere (Was sind Wertpapiere?) werden inzwischen vollkommen elektronisch gehandelt. Die Zeiten, als noch Menschen Kauf- bzw. Verkaufsabsichten annoncierten, sind lange vorbei.

Das Internet hat seinen maßgeblichen Anteil daran, dass nun auch Privatanleger TOP Aktien problemlos digital traden können. Um Aktien online kaufen & handeln zu können, benötigt es nichts weiter als einen Online Broker. Der Investor kann dann bequem über das World Wide Web an den weltweiten Finanzmärkten teilnehmen. Der Online Makler sorgt dafür, dass die Trades platziert werden und kümmert sich um die Abrechnung. Bevor wir uns nun den eingangs gestellten Fragen widmen, weswegen Sie auf diese Seite gekommen sind, möchten wir noch einmal kurz sichergehen, dass Sie auf dem passenden Wissenstand sind. Dafür erklären wir im Folgenden noch kurz einige Feinheiten.

Forex und CFD Handel

Wo kann man Aktien kaufen und handeln?

Wir leben in einer Ära, in der sich immer mehr Bereiche unseres Lebens ins Internet verschieben. Demzufolge lautet die Antwort auf die Fragestellung „Wo kann ich Aktien kaufen und verkaufen?“ wie folgt: Auch das Aktien Kaufen und Verkaufen erfolgt online.

Wenn Sie mit Aktien handeln wollen, benötigen Sie zuerst ein Depot (Was ist ein Aktiendepot?). Dieses können Sie sowohl bei einer Online-Bank als auch bei einem Broker beantragen. In beiden Fällen besteht die Möglichkeit Aktien online zu kaufen beziehungsweise zu veräußern. Allerdings gibt es mittlerweile eine Fülle von Anbietern, die zueinander in Konkurrenz stehen.

Wer als bester Aktien Broker gelten möchte, muss seinen Kunden daher hervorragende Handelskonditionen – allen voran günstige Gebühren – bieten. Da sich die Kosten je nach Finanzinstitut stark unterscheiden können, lohnt es sich für Sie, zu vergleichen. Vor allem bei CFD-Brokern fallen die Gebühren meist relativ gering auf.

Nach Möglichkeit erst im Probekonto üben

Der Aktienkauf gestaltet sich heutzutage ähnlich einfach wie eine Überweisung. Trotzdem empfiehlt es sich vor allem für Anfänger, erst auf einem Aktien Demokonto aktiv zu werden. Derartige Musterdepots lassen sich mittlerweile bei immer mehr Brokern finden.

Auch hier bei nextmarkets können Sie Aktien online kaufen und Aktien verkaufen – ohne Kosten. Mithilfe des Demokontos lernen Sie die Handelsumgebung kennen. Schließlich unterscheidet sich die Handhabung einer Aktien Software von Broker zu Broker für gewöhnlich etwas. Zusätzlich eignet sich ein virtuelles Konto, um ohne Risiko verschiedene Anlagestrategien auszuprobieren. Auf diese Weise sind Sie bereits optimal vorbereitet, wenn Sie mit dem Aktienhandel online mit Echtgeld starten.

nextmarkets Broker

Gute Aktien handeln – das müssen Sie wissen

Wenn Sie sich Fragen stellen wie „Was sind Aktien?“ oder „Wie funktionieren Aktien?“, dann sollten Sie wissen, dass es sich bei Aktien grundsätzlich um eine Urkunde über den Kapitalanteil an einem Unternehmen handelt. Der Investor tauscht praktisch sein Kapital gegenüber einen kleinen Unternehmensanteil. Durch eine positive Entwicklung des Betriebs erhofft sich der Privatanleger auch einen Zuwachs des Wertpapierkurses und somit eine entsprechende Rendite. Gehandelt werden diese Zertifikate an den unterschiedlichen Börsen dieser Welt. Hierbei kann der Anleger entweder die Wertpapiere direkt erwerben oder in Form eines Finanzprodukts wie beispielsweise CFDs (Was sind CFDs?).

Während der traditionelle Aktienerwerb einige Rechten und Pflichten mit sich bringt, gelten für Finanzprodukte wie CFDs eigene Bedingungen. So kann durch ein entsprechendes Finanzprodukt auch von fallenden Kursen profitiert werden, durch Hebel sind ebenfalls kurzfristige Profite realisierbar, die normalerweise unüblich sind. Auf nextmarkets.com können Sie die sogenannten Aktien-CFDs handeln.

Wie kann man Aktien kaufen und verkaufen online?

In der Regel ist die vom Anbieter bereitgestellte Handelsplattform fast schon intuitiv nutzbar. Bei seriösen Anbietern finden Sie eine Übersicht aller handelbaren Basiswerte. Zusätzlich dazu stehen Ihnen bei manchen Brokern auch Analysen zur Verfügung.

Wenn Sie Aktien online kaufen möchten, müssen Sie sich erst einmal in Ihr Depot einloggen. Anschließend rufen Sie die Ordermaske auf. Nun tippen Sie in das Suchfeld die ISIN (International Securities Identification Number) des gewünschten Wertpapiers ein.

Danach geben Sie den Börsenplatz an, der zum Kauf der Aktie verwendet werden soll. Für deutsche Aktien eignet sich beispielsweise die elektronische Handelsplattform XETRA. Diese erwirtschaftet nicht nur die höchsten Börsenumsätze, sondern verzichtet sogar auf eine Maklercourtage. Das ist natürlich sehr im Sinne der Kunden.

Gut zu wissen

Mittlerweile können Sie bei vielen Brokern auch Aktien kaufen per App. Dies ist eine logische Folge der immer stärkeren Nutzung von Smartphones. Wer über ein mobiles Endgerät verfügt, möchte schließlich auch von unterwegs aus wissen, wie es um seine Aktien beziehungsweise Trades bestellt ist. Bei einem vorbildlichen Anbieter:

  • ist sowohl eine Aktien App für iOS als auch Android vorhanden
  • steht das komplett Angebot ebenfalls für die mobile Anwendung bereit
  • zeichnet sich die Applikation durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus
Aktien lernen

Aktien im Internet traden

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie letztlich einen Online Broker, um im Internet handeln zu können. Der beste Aktien Broker bietet Ihnen hierfür vielfältige Möglichkeiten. Während wir einige Punkte später noch im Detail aufschlüsseln werden, so ist der wichtigste Punkt, dass er Ihnen ein breites Angebot an unterschiedlichen Aktien offeriert. In Abhängigkeit davon, in welchen Märkten Sie in Unternehmen investieren möchten, sollten diese auch verfügbar sein.

Dies ist insbesondere dann relevant, wenn Sie primär Aktien-CFDs handeln möchten. Aber auch bei der traditionellen Vorgehensweise sollte Ihr Online Broker es Ihnen ermöglichen, möglichst viele Wertpapiere auswählen zu können. Keine Frage: Vor allem die meistgesuchten Aktien dürfen hier auf gar keinen Fall fehlen. Ihr Online Broker sollte darüber hinaus sicherstellen, dass genügend Wertpapiere, die regelmäßig Dividenden ausschütten, vertreten sind, damit Sie doppelt profitieren können.

Regionale Börsenplätze nutzen

Aktien kaufen und verkaufen online? Manchmal ist es auch lohnenswert, den Handel über regionale Börsen abzuschließen. Diese verfügen in einigen Fällen über Spezialisierungen wie etwa die Berliner Börse. Dort lässt sich nicht nur ein hoher Anteil an ausländischen Wertpapieren finden. Zusätzlich werden auch Investmentfonds angeboten.

Möchten Sie Aktien kurzfristig kaufen und verkaufen, bieten sich beispielsweise München oder Stuttgart als Handelsplätze an, da hier Preisgarantien vorhanden sind. Wie kann man Aktien kaufen und verkaufen, wenn XETRA bereits geschlossen hat? Auch in diesem Fall existiert eine Lösung. So verfügt Frankfurt am Main über längere Handelszeiten. Sie sollten jedoch bedenken, dass Regionalbörsen wesentlich geringere Umsätze aufweisen und sich einige Aktien überhaupt nicht im Portfolio befinden.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Die besten Aktien und die Dividende

Die Dividende ist bereits im oberen Abschnitt kurz angesprochen worden. Sie ist ein wesentlicher Faktor, wenn es darum geht, gute Aktien im Sinne der Wertentwicklung zu identifizieren. Per Dividende Definition wird hierunter eine Teilausschüttung des Unternehmensprofits verstanden.

Die einfache Regel: Je größer der Unternehmensgewinn ausfällt, je größer wird auch die Dividende sein, kommt heutzutage jedoch nicht immer zum Einsatz. Insbesondere durch die Digitalisierung und sich stetig verändernde Geschäftsmodelle benötigen Unternehmen mehr Investmentkapital als je zuvor. Manche Zertifikate, die zu den TOP Aktien 2019 zählen wie Google oder Amazon zahlen beispielsweise nie eine Dividende aus. Für Investoren, die auf Aktien-CFDs setzen, gibt es ebenfalls die Besonderheit, dass die Ausschüttung des Reingewinns durch den Online Broker geschieht. Hierbei gilt es die unterschiedlichen Prozentsätze zu vergleichen, denn dies hat große Auswirkungen darauf, welches Wertpapier eine tatsächlich günstige Aktie darstellt.

Welche Aktien soll ich kaufen?

Mittlerweile existiert ein sehr vielseitiges Angebot an Wertpapieren. Bei so einer großen Auswahl kann es Ihnen berechtigterweise schwerfallen, zu entscheiden, welche Aktien Sie kaufen sollen. Eine pauschale Antwort ist in diesem Fall nicht möglich, da die Entscheidung auch durch individuelle Faktoren beeinflusst wird.

Manch ein Anleger erwirbt Wertpapiere, um diese für mehrere Jahre zu behalten. Ein anderer Investor zieht es dagegen vor, Aktien kurzfristig zu kaufen und zu verkaufen. In jedem Fall sollten Sie die Entscheidung strategisch treffen. Als vergleichsweise sicher gelten die Aktien von etablierten Unternehmen, die schon längere Zeit am Markt sind. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, nur dann Aktien zu kaufen, wenn bestimmte Bedingungen gegeben sind. So sollte das entsprechende Wertpapier zum Beispiel einen ausgeprägten Trend aufweisen, wobei die technischen Indikatoren eine Fortsetzung der Bewegung anzeigen. Im Optimalfall verfügt die Branche, in welcher das Unternehmen ansässig ist, zudem über starke Wachstumsprognosen.

Den Handel mit Aktien auf nextmarkets lernen

Der Verkauf am Markt

Aktien jetzt verkaufen oder Aktien kaufen und später verkaufen? Der Ausstieg aus einer Position ist ebenso wichtig wie der Einstiegszeitpunkt. Also wann soll man Aktien verkaufen, um damit eine optimale Rendite zu erwirtschaften? Wenn Sie Ihr Wertpapier zu früh veräußern, lassen Sie sich unter Umständen Profite entgehen. Warten Sie mit dem Verkauf dagegen zu lange, können Gewinneinbußen die Folge sein. Daher sollte der Verkaufszeitpunkt gut bedacht werden.

Aktien online zu verkaufen, folgt dem gleichen Schema wie ein Aktienkauf. Erst geben Sie anhand der ISIN an, welches Wertpapier gehandelt werden soll. Anschließend tragen Sie die zu verkaufende Anzahl an Aktien ein und suchen sich einen Handelsplatz aus.

Fakten-Check

nextmarkets offeriert Ihnen einen unbeschwerten Zugang zum Aktienhandel. Vielfältige Assets erfolgreicher Unternehmen sowie Leitindexe warten hier auf Anleger. Nutzen Sie die Möglichkeit mit Aktien-CFDs auch von den ganz großen Unternehmen zu profitieren.

  • Über 1.000 CFDs, handeln Sie mit Wertpapieren, Indizes, Devisen (Was sind Devisen?) oder Rohstoffen (Was sind Rohstoffe?)
  • Profitieren Sie selbst von kurzfristigen Schwankungen dank Hebel bis zu 1:30
  • Kontoeröffnung ist ab 500€ Kapital möglich
Was ist ein Broker

Die besten Aktien – darauf müssen Sie achten

Einige Zertifikate sind deutlich populärer als andere, sie zählen zweifelsohne zu den meistgesuchten Aktien der Börsen. Beispiele für diese Werte sind nicht nur führende Technologieunternehmen wie Apple, Amazon oder Google, sondern auch die DAX-Betriebe oder andere Branchenführer.

Das amerikanische Unternehmen Procter & Gamble zählt sicher ebenso dazu wie der Automobilhersteller Tesla. Um zu diesen zu zählen, ist vor allem eine Führerschaft in Technologie, Produktvielfalt oder Service notwendig. Manche der TOP Aktien 2019 vereinen sogar all diese Eigenschaften. Diese gelten als besonders zukunftssicher und sind damit optimal für eine Investition geeignet.

Was in dieser Liste nicht fehlen darf sind natürlich starke Marken. Coca-Cola oder Apple sind Betriebe, deren Markennamen weltweit bekannt sind. Menschen verbinden klare Werte mit diesen Marken, bei Apple beispielsweise Design, Benutzerfreundlichkeit, Integrität und auch Luxus. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die Unternehmen hinter solchen Marken entsprechend oft gehandelt werden.

Krypto-CFD

Aktien wann wieder verkaufen?

Wenn der Kurs in die falsche Richtung läuft, machen Sie Minus mit den Aktien. Doch wann verkaufen? Unter bestimmten Voraussetzungen kann es angebracht sein, seine Aktien online zu verkaufen. So macht das Veräußern beispielsweise Sinn, wenn Sie mehr freie Geldmittel benötigen, die Sie im Anschluss reinvestieren wollen.

Der Grund dafür liegt beispielsweise in einer immer uninteressanteren Dividende. Es ist sinnvoll, in bestimmten Situationen die Profite aus der Wertsteigerung einer Aktie mitzunehmen. Dies trifft zum Beispiel dann zu, wenn das Wertpapier seit dem Kaufzeitpunkt gute Zuwächse verzeichnet hat. Etwas komplexer gestaltet sich die Lage im Falle eines CFDs (s. auch CFD Trading lernen). Hier können Sie nicht nur Wertpapiere veräußern, die Sie im Vorhinein gekauft haben. Es besteht ebenso die Möglichkeit, Aktien zu verkaufen, ohne diese jemals besessen zu haben.

Aktien verkaufen: Ein Limit macht immer Sinn

Wenn Sie Ihre Aktien verkaufen und ein Limit setzen, sind Sie stets auf der sicheren Seite. Doch was ist überhaupt gemeint, wenn vom Aktien Verkaufen mit Limit die Rede ist? Dies lässt sich am besten an einem Exempel illustrieren. Wenn die entsprechende Aktie zum Beispiel bei 30,00 Euro notiert, macht bei einem Verkauf ein Limit von 29,50 Euro Sinn. Doch wieso ausgerechnet die Marke? Bei einer unlimitierten Order wird diese zum nächstbesten Kurs realisiert. Die Ausführung kann jedoch auch schlechter ausfallen und beispielsweise bei 28,00 Euro liegen. Mit dem Setzen eines Limits sichern Sie sich demnach gegen schlechte Ausführungskurse ab.

Aktien verkaufen: Welche Kosten entstehen dabei?

Wenn Sie Aktien online kaufen & handeln, fallen dafür verschiedene Kosten an. Allerdings verfügt jeder Anbieter über ein eigenes Gebührenmodell. Einige Aktien Broker verlangen für eine Order eine feste Pauschale. Bei manchen Unternehmen hängt die Gebühr auch vom Ordervolumen ab. Zusätzlich spielt es eine Rolle, ob es sich um ein deutsches, ein europäisches oder ein internationales Wertpapier handelt. Daher sollten Sie sich vor der Entscheidung für einen spezifischen Anbieter auf jeden Fall über die Gebühren für die Orderausführung informieren.

Bei einem CFD-Broker sind die Dinge etwas einfacher gestaltet. Wenn Sie hier Aktien verkaufen, fallen ebenso Kosten an. Maklergebühren gibt es jedoch nicht in diesem Fall, stattdessen den sogenannten Spread. Dieser entspricht dem Unterschied zwischen den im Chart angezeigten Kurs und dem Kauf- beziehungsweise Verkaufskurs. Im Allgemeinen fallen für CFDs weniger Kosten als bei einer Bank an.

Online Trading

Die TOP Aktien 2019 – Die Aktienindexe

Einen kennen Sie auf jeden Fall: den DAX. Egal ob im TV, im Rundfunk oder in den Tageszeitungen, über den deutschen Aktien-Leitindex und dessen Entwicklung wird immer und überall berichtet. Der DAX ist hierbei die Kennzahl für die Wertentwicklung der 30 wichtigsten deutschen Wertpapiere und bildet einen großen Teil der gesamten Marktkapitalisierung in Deutschland ab.

Daher ist es nur logisch, dass viele der DAX-Unternehmen auch als einige der besten Aktien in Deutschland – und teilweise auch weltweit – gelten. Sie tragen auch den Beinamen Blue Chip Papiere. Neben dem klassischen DAX 30 gibt es alleine in Deutschland über 400 weitere Indexe, sie alle basieren auf unterschiedlichen Berechnungen und dahinterliegenden Wertpapieren. Auch andere Indexe wie der DOW JONES oder NASDAC 100 sind bekannt. Abgesehen davon, dass Sie auch auf diese Leitindexe direkt via CFDs handeln können, so sind die dahinterstehenden Wertpapiere oftmals sehr interessant für Anleger.

Die besten Aktien und die Medien

Wenn Sie den Aktienhandel lernen möchten, erfahren Sie um die Bedeutung der Fundamentalanalyse. Wichtige Aspekte sind hier natürlich Veröffentlichungen und Bekanntmachungen der Unternehmen. Diese erfolgen sowohl turnusgemäß zu bestimmten Zeitpunkten, aber können auch ohne vorherige Ankündigung publiziert werden.

Gute sowie schlechte Nachrichten haben sofortige Auswirkungen auf den Aktienkurs des Unternehmens. Hierbei sind die Medien nicht zu vernachlässigen. Wenn eine eigentlich harmlose Aussage von den Medien aufgegriffen und missinterpretiert wird, so kann sich schnell ein regelrechter Shitstorm entwickeln. Dieser kann über einen längeren Zeitraum massive Auswirkungen auf die Kursentwicklungen haben. Auch die besten Aktien sind vor solchen Entwicklungen nicht gefeit, wie vor Kurzem erst der Facebook Skandal zeigte. Während jedoch strauchelnde Unternehmen sich von solch einem Super-GAU manchmal nicht mehr erholen können, hat die Vergangenheit bei soliden Unternehmen gezeigt, dass der Kurs in der Regel nach einem Skandal wieder auf ein höheres Niveau klettert.

CFD Handel Tipps von nextmarkets

Gute Aktien und ihre Preise

„Was nichts kostet, hat auch keinen Wert!“ Dieser alte Spruch ist natürlich nicht 1zu1 auf den Aktienhandel übertragbar, aber es lässt sich ein Muster beim Vergleich der Preise für gute Aktien erkennen. Häufig sind die erfolgreichsten Wertpapiere nämlich auch die teuersten Investitionsmöglichkeiten, die an den weltweiten Börsen gehandelt werden. Doch für Anteile von Firmen wie Berkshire Hathaway von Investmentlegende Warren Buffet oder der Lindt & Sprüngli AG aus der Schweiz müssen Investoren pro Anteil sehr tief in die Tasche greifen.

Ein einzelnes Wertpapier übersteigt hier häufig deutlich das Gesamtkapital, welches privaten Investoren überhaupt zur Verfügung steht. Doch nur weil ein Zertifikat mit einem hohen Preis getradet wird, bedeutet das noch lange nicht, dass es sich hierbei auch um eine TOP Aktie handelt. Es gilt hierbei auch zu entscheiden, woran Sie ein TOP Wertpapier festmachen möchten: Rendite, Dividende oder Sicherheit.

Kurzfristige Aktieninvestments

Die meisten privaten Anleger denken bei Aktiengeschäften an eine mittel- bis langfristige Anlagedauer von mehreren Monaten bis hin zu mehreren Jahren. Mit dem Daytrading gibt es jedoch noch eine weitere Möglichkeit. Auch hier funktioniert das Aktien Kaufen und Verkaufen online. Allerdings wird eine Position beim Daytrading (Was ist Daytrading?) innerhalb eines Tages eröffnet und wieder geschlossen.

Damit vermeiden Sie einerseits die Übernachtgebühr und andererseits das Risiko eines nächtlichen Gaps. Besonders häufig werden für den kurzfristigen Handel die bereits erwähnten CFDs genutzt. Diese weisen verglichen mit herkömmlichen Aktiengeschäften einige Besonderheiten auf. Im deutschsprachigen Raum sind die Derivate als Differenzkontrakte bekannt und erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Daher ist es selbstverständlich, dass sich auch bei nextmarkets eine breite Auswahl an CFDs auf Aktien finden lässt.

Forex Demokonto

Fakten im Überblick

Wir möchten Sie bei der Ausbildung zu einem erfolgreichen Trader unterstützen. Sie finden auf unserer Website daher nicht nur verschiedene Online Broker Ratgeber zu tradingrelevanten Inhalten. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden verschiedene Serviceleistungen:

  • Kostenlose Analysen von 14 professionellen Tradern
  • Jeder unserer Coaches hat sein eigenes Fachgebiet
  • Mit wenigen Klicks Positionen in Echtzeit folgen

Günstige Aktien versprechen oftmals bessere Renditen

Das oberste Ziel beim Wertpapierhandel besteht in der Maximierung der Renditen. Verschiedene Trading Strategien versprechen hier unterschiedliche Vorgehensweisen und Erfolgsaussichten. Eine der populärsten Systeme besteht zweifellos darin, unterbewertete Aktien zu identifizieren und in diese zu investieren.

Günstige Aktien sind demnach vor allem diejenigen Wertpapiere, bei denen eine Fundamentalanalyse einen deutlich höheren Wert ermittelt hat als den aktuellen Aktienkurs. Diese Differenz kann aus zahlreichen Gründen stammen, oftmals spielt die öffentliche Wahrnehmung und die Medien eine zentrale Rolle. Aber auch Technologie oder die potenzielle Marktentwicklung kann von vielen Investoren falsch eingeschätzt werden.

Wenn Sie solch ein Unternehmen ausfindig machen können, so ergeben sich große Renditemöglichkeiten. Unsere Coaches von nextmarkets.com können Sie hier durch passende Trading-Signale unterstützen. Aufgrund der Profitabilität können auch unterbewertete Wertpapiere durchaus zu den besten Aktien überhaupt zählen. Bleiben Sie hier stets auf der Hut und lassen Sie sich nicht von Hochglanzprospekten teurer Investments blenden.

Daytrading

Aktien online verkaufen via CFDs

Aktien jetzt verkaufen, später Aktien neu kaufen und verkaufen – Dies klappt auch mit einem CFD innerhalb eines kurzen Augenblicks. Der wesentliche Unterschied zwischen einer Aktie und einem CFD auf eine Aktie ist folgender: Im ersten Fall erstehen Sie den jeweiligen Basiswert auch physisch. Wenn Sie eine Aktie erwerben, sind Sie demnach Anteilseigner eines Unternehmens. Kaufen Sie dagegen ein CFD auf eine Aktie, kann dies viel mehr als eine Art Wette auf die zukünftige Kursentwicklung betrachtet werden. Einen Unternehmensanteil erhalten Sie in dem Fall nicht.

Viel wichtiger ist jedoch, dass es Ihnen das Finanzinstrument erlaubt, auch auf fallende Kurse zu spekulieren. Dies lohnt sich immer dann, wenn der Kurs dauerhaft nach unten gerichtet ist, Indikatoren einen weiteren Verlust vermuten lassen oder die jeweilige Branche in einer Wirtschaftskrise steckt.

Die wichtigsten Tools für Sie

Bei CFDs gibt es eine sogenannte Hebelfunktion, die Anlegern zur Verfügung steht (s. auch CFD Hebel Erklärung). Diese sorgt dafür, dass Sie wesentlich mehr Geld investieren können als auf Ihrem Handelskonto vorhanden ist.

Dazu ein kurzes Beispiel: Wenn Sie Aktien online verkaufen, ohne einen Hebel zu verwenden, liegt der Preis des CFDs beim aktuellen Kurswert des Basiswertes. Beträgt dieser 100 Euro, so müssen Sie ebendiese Summe zahlen. Verwenden Sie dagegen einen Hebel, sinkt die geforderte Sicherheitsleistung. Diese ist auch als Margin bekannt. Bei einem Hebel von 1:20 beträgt die Hinterlegungssumme lediglich fünf Prozent (1/20 = 0,05 = 5 Prozent). In diesem Fall investieren Sie lediglich fünf Euro und erhalten einen Gewinn, welcher dem Investment von 100 Euro entspricht. Je höher der Hebeleffekt, desto geringer die Marginanforderung. Allerdings wirkt sich der Hebel nicht nur auf etwaige Profite aus, sondern ebenfalls auf mögliche Verluste. Daher sollte die Funktion nur sehr vorsichtig verwendet werden.

nextmarkets

Weitere Vor- und Nachteile

Einen zusätzlichen Vorteil beim CFD-Handel stellen die Handelszeiten dar. Diese ermöglichen Ihnen auch den außerbörslichen Handel. CFDs können Sie schließlich von Montagmorgen bis Freitagabend handeln. Auch das Spekulieren auf fallende Werte stellt ein gewichtiges Argument für Differenzkontrakte dar. Schließlich ergeben sich durchschnittlich betrachtet nun etwa doppelt so viele Chancen auf profitable Trades.

Zugleich sorgt der Hebel für höhere Gewinne als bei einem gewöhnlichen Aktienengagement. Wenn Sie ein CFD auf eine Aktie erwerben, erhalten Sie außerdem den Großteil der Dividende. Das funktioniert jedoch nur, wenn Sie Long investiert sind. Den wesentlichen Nachteil stellt das vergleichsweise hohe Risiko dar, welches schneller zu einem Totalverlust führt.

Schon gewusst?

Beim Aktienhandel kommt es nicht nur darauf an, sich auf die besten Wertpapiere zu fokussieren, sondern auf die Zertifikate, die die meisten Renditen versprechen. Auch der Online Broker spielt hierfür eine zentrale Rolle. nextmarkets.com bietet Ihnen hier wertvolle zusätzliche Serviceleistungen:

  • 14 erfahrene Coaches, die Ihnen ausgearbeitete Trading-Signale senden
  • Umfangreiches Informations- und Lehrmaterial
  • Kostenloses Aktien Demokonto, um die Bedienung und Handelsstrategie vollkommen kostenlos und risikofrei ausprobieren zu können

Gut, neu günstig – die besten Aktien im Internet handeln

Wie Sie bereits auf dieser Seite erfahren haben, ist der Preis eines Wertpapiers nicht zwingend ausschlaggebend dafür, wie erfolgreich das Zertifikat ist. Gute Renditen versprechen sowohl erfolgreiche Wertpapiere als auch diejenigen Zertifikate, die unterbewertet sind. Doch wie sieht es mit neuen Aktien aus? Welches Potenzial bieten diejenigen Wertpapiere, die erst frisch auf dem Markt sind oder erst zukünftig auf die Märkte kommen? Bei IPOs, der Erstemission von Zertifikaten an der Börse, kommt es auf das jeweilige Unternehmen an, um das Potenzial einzuschätzen. Je gehypter ein Börsengang läuft und je höher der Emissionspreis angesetzt wurde, umso schwieriger wird es, mit diesen Wertpapieren zum Handelsstart Rendite zu erzielen.

Das liegt daran, dass alle relevanten Marktteilnehmer bereits ein entsprechendes Aktienpaket allokiert bekamen und viele Anleger erstmal warten möchten, wie sich das Wertpapier nach Handelsstart entwickeln wird. Bei neuen Aktien ist also immer Vorsicht geboten.

Bitcoin CFD

Die besten Aktien und die Internetbroker

Unabhängig davon, wie Sie selbst die am besten passendsten Wertpapiere interpretieren, so müssen Sie immer sicherstellen, dass Ihr favorisierter Online Broker es auch ermöglicht, dass Sie diese handeln können. Bei der Wahl Ihres Online Brokers gibt es eine Vielzahl an Punkten zu beachten.

Allen voran natürlich die Gebühren. Denn was bringt es Ihnen, wenn Sie die besten Aktien ausfindig gemacht haben, aber die Gebühren Ihre Rendite auffressen würden? Richtig, nicht viel. Daher ist Ihr Online Broker von zentraler Bedeutung. Und auch die zusätzlichen Angebote des Internet Anbieters sind von Bedeutung. So gibt es zahlreiche Service Dienstleistungen, die Ihre Profitabilität oder Ihr Wissen verbessern. Auch Trainer oder Trading-Signale vereinfachen Ihre Tätigkeit als Trader und können Ihre Renditen verbessern. nextmarkets bietet Ihnen hier beispielsweise 14 spezialisierte Coaches mit bis zu 200 Trading-Signalen im Monat. Nicht zuletzt ist die Technologie von entscheidender Bedeutung.

Bestes Trading Demokonto

Günstige Aktien – so funktioniert die Technik

Zur Teilnahme am Aktienhandel benötigen Sie die von Ihrem Online Broker zur Verfügung gestellte Aktien Software. Diese sollte in erster Linie sehr leicht zu bedienen sein, um Ihre gewünschten Aktionen ohne eine Zeitverzögerung an der Börse umsetzen. Zeit ist hier schließlich wortwörtlich Geld. Die Zeiten, dass Bewegung nur zu bestimmten Uhrzeiten stattfand, sind längst vorbei.

Es benötigt daher einer Aktien App, mit der Sie auch von unterwegs kein Signal mehr verpassen. Auf der einen Seite behalten Sie so stets die Kontrolle über jeden Ihrer Trades. Auf der anderen Seite können Sie auch von unterwegs einen Einstieg wagen, wenn eine der meistgesuchten Aktien eine gute Einstiegsmöglichkeit bietet.

Gute Aktien handeln

Der Unterschied zwischen guten und schlechten Wertpapieren liegt primär in der Rendite begründet, die Sie hier erhalten können. Sowohl Branchenführer und wichtige Unternehmen als auch starke Marken versprechen langanhaltendes Wachstum und somit auch eine gute Investmentmöglichkeit.

Die entsprechenden Indexe geben hier ebenfalls einen guten Indikator ab, welche Papiere sich am ehesten lohnen könnten. Doch die größten Renditen erzielen Sie sicher mit den Unternehmen, deren Anteile deutlich unterbewertet sind. Wenn Sie hier einen attraktiven Einstieg finden, so kann die Rendite um ein Vielfaches höher ausfallen als üblich. Auch IPOs, also Neuemissionen von Wertpapieren, bieten Chancen. Lassen Sie sich hierbei nur nicht von einem Hype in den Medien blenden, sondern analysieren Sie das jeweilige Unternehmen hinsichtlich des Werts und antizipieren Sie dann die voraussichtlichen Kursentwicklungen.

nextmarkets: dein CFD Broker in Deutschland

Aktien online erwerben und veräußern kann sich lohnen

Das Aktien Kaufen und Verkaufen online wird bei Anlegern immer beliebter. Gründe dafür sind die vergleichsweise niedrigen Gebühren sowie das aktuelle Niedrigzinsumfeld. Bevor Sie loslegen können, benötigen Sie lediglich ein Online Depot. Allerdings lassen sich zwei verschiedene Fälle unterscheiden. Sie können eine Aktie sowohl direkt erwerben als auch mit einem CFD auf die weitere Kursentwicklung des Basiswertes setzen.

Im ersten Fall besitzen Sie wirklich einen Anteil an einem Unternehmen, was beim CFD-Handel nicht gegeben ist. Dafür entsteht hier die Option, auch auf fallende Kurse zu setzen. Unabhängig davon, ob Sie sich für das Depot bei einer Online-Bank, einem Broker oder einem CFD-Broker entscheiden, sollten Sie die Anbieter in den einzelnen Kategorien immer miteinander vergleichen. Die Handelsbedingungen können sich nämlich signifikant voneinander unterscheiden.

Trading School von nextmarkets

TOP Aktien 2019 – Das Fazit

Auch im Jahre 2019 gibt es zahlreiche sehr gute Wertpapiere, die es lohnt zu handeln. Doch was genau ein gutes Wertpapier ausmacht und worauf Sie dabei achten müssen, ist nicht direkt ersichtlich. Auf dieser Seite haben wir Ihnen dafür einige Faktoren mitgeteilt:

  • Die Rolle des Aktienpreises und der Dividende
  • Welchen Faktor die Medien hinsichtlich der Kursentwicklung spielen
  • Warum Marken auch allein einen Aktienkurs rechtfertigen können
  • Dass unterbewertete Wertpapiere durchaus sehr gute Renditen versprechen können
  • Sie mit Aktien-CFDs auch von den wertvollsten Zertifikaten der Welt profitieren können

Nun liegt es an Ihnen zu entscheiden, mit welchen Wertpapieren Sie gerne am Aktienhandel teilnehmen möchten und mit welcher Strategie. Probieren Sie diese am besten bei unserem kostenlosen CFD Trading Demokonto aus, um auf der sicheren Seite zu sein. Lassen Sie jetzt Niedrigzinsen hinter sich und beginnen Sie mit dem lukrativen Aktienhandel!

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x