In Kryptowährungen investieren mit nextmarkets

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Rüdiger Maaß
Autor:
Rüdiger Maaß
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
21 Jahre

Bitcoin, Ethereum, Blockchain und Krypto: Dies sind alles Begrifflichkeiten, die spätestens seit Ende 2017 ein Großteil der Bevölkerung gehört haben sollten. Durch den kometenhaften Anstieg des Bitcoin Kurses gegen Ende 2017 begann ein regelrechter Hype, bei dem jeder interessierte Anleger mitmischen wollte. Seit dieser Zeit beschäftigen sich immer mehr Menschen damit, in Kryptowährung zu investieren.

Doch welche der über 4500 Krypto-Coins lohnt sich für ein Investment? Auf welche Faktoren muss zusätzlich geachtet werden?

Wie Sie effektiv in Kryptowährung investieren können, erfahren Sie übersichtlich präsentiert in der Anleitung auf dieser Seite.

In Kryptowährung investieren

Kryptowährung, Krypto-Coins, Krypto oder im Englischen Crypto sind alles geläufige Begrifflichkeiten für digitale Währungen wie den Bitcoin. Abgesehen von der eben genannten bekanntesten Kryptowährung, gibt es zahlreiche weitere Coins, die zu den populärsten zählen und über eine große Marktkapitalisierung verfügen. Darunter zum Beispiel Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash oder EOS. Die eben genannte Bezugsgröße Marktkapitalisierung ist hierbei ein möglicher Entscheidungsfaktor, wenn es darum geht, ob Sie lieber beispielsweise Ethereum kaufen oder in einen sogenannten Altcoin investieren sollten.

Bevor es darum geht, zu erläutern, in welche Kryptowährung Sie investieren sollten, gilt es festzuhalten, dass Crypto inzwischen eine häufig gehandelte Anlageklasse geworden ist. Längst investieren nicht mehr nur Nerds, technik-affine Menschen oder Finanz-Experten in die digitalen Wertträger. Es sind vor allem die Privatanleger, die hier eine Scheibe vom Erfolgskuchen sich abschneiden möchten. Zahlreiche Erfolgsgeschichten der letzten Jahre befeuern diesen Trend noch weiter.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

In welche Kryptowährung investieren?

Kryptowährungen haben sich als Anlageklasse inzwischen vollständig etabliert. Das Crypto Trading verspricht dabei satte Renditen und stark volatile Kurse. Insbesondere Einsteiger stellen sich dabei immer wieder die Frage: „In welche Kryptowährung investieren?“ Tatsächlich gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten, um auszuwählen, welche digitale Währung sich lohnen könnte.

Sie können für eine erste Orientierung auf jeden Fall auf ein Kryptowährungen Ranking zurückgreifen. Darüber hinaus sollten Sie sich über Ihre Trading Strategie Gedanken machen: Möchten Sie lieber von kurzfristigen Veränderungen der Kryptowährung Kurse profitieren oder ist es Ihr Plan langfristig in eine Währung zu investieren?

In Abhängigkeit der gewünschten Vorgehensweise müssen Sie sich auch passende Entscheidungskriterien und Auswahlschritte überlegen. Während für ein langfristiges Investment ICOs und Vertrauen in das Team sowie die Technologie von zentraler Rolle sind, können Sie kurzfristige Renditen durchaus mit so gut wie jeder Kryptowährung erzielen – zumindest in der Theorie.

Bitcoin CFD

In welche Kryptowährung investieren 2017?

Während des Boomjahres 2017 stellten sich Privatanleger natürlich auch die Frage, in welche Kryptowährung investieren in 2017 sinnvoll ist. Die Antwort auf die Frage war hier jedoch überraschend einfach, denn so ziemlich jede Kryptowährung legte unglaubliche Wachstumsraten hin. Hätten Sie beispielsweise am 01. Januar 2017 den Plan gehabt, Dash kaufen zu wollen, so hätten Sie etwa 11,22$ pro Coin investieren müssen. Genau ein Jahr später stand der Kurs derselben Kryptowährung bei unglaublichen 1039,60$. Eine praktisch unvorstellbare Wachstumsrate binnen 12 Monaten, die der Krypto-Coin hier hinlegen konnte.

Und dies war im Jahre 2017 bei Weitem kein Einzelfall. Angetrieben durch den rekordverdächtigen Anstieg des Bitcoins, konnte die gesamte Branche vergleichbare Wachstumsraten hinlegen. Sowohl unter den Medien als auch bei den Privatanlegern kam eine regelrechte Goldgräberstimmung auf. Unscheinbare technik-affine Menschen konnten durch ihre frühen Bitcoin Investments binnen kürzester Zeit zu gefeierten Star-Investoren aufsteigen.

Bestes Trading Demokonto

Die Schattenseiten des Booms

Bekanntermaßen gilt 2017 als das Jahr der Kryptowährungen überhaupt. So konnten die zahlreichen Krypto-Coins nicht nur vollkommen in der Gesellschaft ankommen, sondern wurden auch für Privatanleger immer interessanter. Doch jeder Boom bringt natürlich auch Schattenseiten mit sich. Der rasante Kursanstieg der populären Kryptowährungen sorgte dafür, dass sich eine regelrechte Blase bildete, die spätestens zu Beginn des Jahres 2018 für alle Kryptos und Investoren zeitgleich platzte. Wer spät einstieg und nicht rechtzeitig die Reißleine zog, konnte Verluste beklagen.

Da die gesamte Branche 2017 und alle Coins, häufig unabhängig der Qualität der Technologie zu betrachten, rasant zu steigen schien, wurden auch viele schwache Cryptos in Umlauf gebracht oder Unternehmen finanzierten sich über einen ICO, die sonst kein Kapital erhalten hätten. Die meisten dieser Projekte sind inzwischen nicht mehr oder nicht nennenswert im Markt präsent. Und dazu gab es noch echte Betrüger.

Fakten-Check

Bei nextmarkets können Sie in die modernen CFDs investieren. Profitieren Sie von einem Komplettpaket, bestehend aus einer intuitiven handelsplattform, Trading Signal Service sowie hilfreichen Lerninhalten.

  • Eröffnen Sie Ihr nextmarkets Konto bereits ab einer Mindesteinlage in Höhe von 500€.
  • Handeln Sie über 1.000 CFDs mit Basiswerten wie Kryptowährungen, Aktien, Devisen oder Indexe.
  • Nutzen Sie entweder die webbasierte Handelsplattform in Ihrem Browser oder die benutzerfreundliche Smartphone App.
  • Mit 14 Coaches erlernen Sie alle wichtigen Aspekte des modernen Forex Handels
Forex Trading lernen

In welche Kryptowährung investieren 2018?

Das folgende Jahr war auf der einen Seite vom massiven Absturz, aber auf der anderen Seite auch von einer Konsolidierung des Marktes gekennzeichnet. Nach dem massiven Wertverfall zu Beginn von 2018 hat sich die Branche ab der Jahresmitte weitgehend stabilisiert. Die eine oder andere neue Kryptowährung 2018 erblickte trotzdem das Licht der Welt.

So ist es nicht verwunderlich, dass zu Beginn des Jahres 2019 über 4500 verschiedene Krypto-Coins in einer Kryptowährung Liste gezählt werden konnten. Dabei zeigten die unterschiedlichen Kryptowährungen durchaus eine große Volatilität. Unterm Strich konnten nur die wenigsten Cryptos in diesem Jahr einen guten Gewinn verzeichnen.

Für die Investoren, die eine Kryptowährung kaufen, ist dies ein harter Schlag, denn sie profitieren nur, wenn der Kurs des jeweiligen Coins steigt. Wer hingegen auf sogenannte Krypto-CFDs setzt, kann auch von fallenden Kursen, also in wirklich jeder Marktlage, gänzlich profitieren.

Bester Forex und CFD Broker

In Kryptowährung investieren unabhängig des Marktes

In privaten Gesprächen kann seit Jahren immer wieder vernommen werden, dass jemand in eine bestimme Kryptowährung investiert hat. Investieren bedeutet hier in der Regel, dass die Person diesen Coin tatsächlich erworben hat. Kryptowährung kaufen mit PayPal ist hier beispielsweise eine Möglichkeit, um in den Besitz der beliebten Anlagegüter zu kommen.

Die Herausforderung bei dieser Vorgehensweise: Der Privatanleger kann nur dann profitieren, wenn die erworbene Kryptowährung vor dem Verkauf im Kurs steigt. Krypto-CFDs sind dabei eine moderne Alternative zum bekannten Kauf von Kryptowährungen. Hierbei erwirbt der Privatanleger keine digitale Währung, sondern investiert sein Kapital in einen CFD, ein spezielles Finanzprodukt. Dieses besitzt immer einen bestimmten Basiswert, zum Beispiel den Kurs des Bitcoins. Der Investor muss also nicht real Bitcoin kaufen, um von den Kursschwankungen zu profitieren. Für den Anleger ergeben sich darüber hinaus noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile.

Modernes Investieren in Kryptowährungen

Krypto-CFDs gewinnen immer mehr an Popularität, vor allem bei Privat- und Kleinanlegern sowie professionellen Tradern. Hierbei steht vor allem der Fakt im Vordergrund, dass nicht eine bestimmte digitale Währung für eine mittel- bis langfristige Investition angeschafft werden muss, sondern das Kryptowährung Handeln aktiv ermöglicht wird. Dies bedeutet im Klartext, dass Sie mit einem Krypto-CFD genau dann und für so lange in den Markt einsteigen, wie Sie und Ihre Strategie es vorgeben.

Da Sie auch shorten können, profitieren Sie mit diesem Finanzprodukt von jeder Marktlage. Durch die Hebel lässt sich Ihr einzusetzendes Kapital um ein Vielfaches pro Trade vergrößern. Bei nextmarkets beträgt dieser beispielsweise maximal 30:1, sodass Sie mit dem maximal 30-fachen Ihres Kapitals einsteigen können.

Aber Obacht: Auch etwaige Verluste werden entsprechend gehebelt. Zuletzt profitieren Sie auch von engen Spreads, die häufiger niedriger ausfallen als Gebühren beim Kryptokauf.

CFD Trading Ratgeber

In welche Kryptowährung investieren ist sinnvoll?

Ripple, Litecoin oder Bitcoin? Oder doch besser in Ethereum investieren? Wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual – und diese ist bei Kryptowährungen schier unüberschaubar. Hinzu kommt noch, dass es keine allgemeingültige beste Kryptowährung gibt. So kann jeder Investor ganz genau für sich entscheiden, welche Faktoren für ihn persönlich eigentlich wichtig sind und worauf er hier seinen Schwerpunkt setzen kann.

Ansatzpunkte gibt es zahlreiche: Marktkapitalisierung, Kurs der  Internetwährung, Trend, Unternehmen, Technologie, Team – um nur einige Beispiele zu nennen. Diese werden wir für Sie in den folgenden Abschnitten noch einmal detaillierter beschreiben, um Ihnen bessere Anhaltspunkte zu liefern.

Am Ende sollten Sie damit das passende Handwerkszeug besitzen, um sich genau überlegen zu können, ob Sie Ripple kaufen oder lieber in eine andere Währung investieren möchten. Auch die Vor- und Nachteile vom Krypto-CFD Investments gegenüber Kryptokauf sollten Sie bereits abwägen können.

Die Rolle der Marktkapitalisierung

Die meisten Krypto Ranglisten geben den Nutzern die Möglichkeit, die angezeigten Informationen hinsichtlich einiger Faktoren zu filtern. Bei vielen Plattformen wird die Rangfolge entweder durch den aktuellen Kurs der Kryptowährung oder auf Basis der Marktkapitalisierung bestimmt.

Diese lässt sich wie folgt berechnen: Die Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Krypto-Coins multipliziert mit dem aktuellen Kurs der digitalen Währung. Insbesondere die eine oder andere Kryptowährung Börse nutzt den Wert der Marktkapitalisierung für die Bewerbung der möglichen Investitionen.

Und auch in den Medien wird dieser Wert immer wieder erwähnt, um die Relevanz des jeweiligen Krypto-Coins zu bewerten. Eines ist klar: Eine digitale Währung mit hoher Marktkapitalisierung ist nicht per se gut oder schlecht für ein Investment geeignet. Da viele Coins im Umlauf sind, können Sie aber recht sicher vor Manipulationen sein und mit vielen Marktteilnehmern sowie der passenden Volatilität rechnen.

CFD Trading App von nextmarkets

In steigende Kryptowährung investieren

Wer beispielsweise Litecoin kaufen möchte, der hofft darauf, dass das folgende Szenario sich realisiert: Aufgrund von Analysen wird der Entschluss gefasst, die Kryptowährung zu erwerben. Beim Einstieg werden einige Coins angeschafft. Anschließend beginnt ein Hype um diesen Krypto-Coin und auf dem Höhepunkt lässt sich dieser mit sehr guter Rendite verkaufen.

Wer schon mal in Crypto investiert hat, kann ein Lied von der Volatilität singen. Auch während der Wert einer digitalen Währung über einen bestimmten Zeitpunkt betrachtet, steigen kann, so findet dies in der Regel in Wellen und Schwüngen statt.

Der aktuelle Kurs kann daher über- oder unterbewertet werden und sollte aus diesem Grund nicht als Investmentfaktor nur für sich genommen, betrachtet werden. Nur weil ein Coin einen hohen Kurs besitzt, ist das noch kein Grund, um in diese digitale Währung zu investieren und sollte maximal in Kombination eine Rolle spielen.

Schon gewusst?

Handelsplattformen sind längst nicht mehr stationär und setzen einen Haufen an Bildschirmen voraus. nextmarkets bietet Ihnen eine vollständig webbasierte Handelsplattform, die dazu auch noch als Smartphone App zur Verfügung steht.

  • Nutzen Sie detaillierte Krypto Charts, Indikatoren, Hilfslinien und Oszillatoren.
  • Profitieren Sie zusätzlich von den 14 nextmarkets Coaches und deren detailliert kommentierten Trading Signalen.
  • Folgen Sie den Trading Signalen im Handumdrehen oder greifen Sie die Ideen auf und handeln Sie diese nach – auch mobil via Push-Notification.
Was ist ein Broker

Getrieben durch den Trend

Um es kurz zu machen: Auch von kurzfristigen Trends sollten Sie sich nicht davon beeinflussen lassen, wenn Sie überlegen, beispielsweise für den Kauf einer Kryptowährung Kreditkarte oder Ähnliches zu nutzen. Es scheint dabei aber auch so verlockend zu sein: Je länger eine bestimmte Anlage sich in eine spezifische Richtung entwickelt, umso eher möchte man in diese einsteigen, um einen großen Trend nicht zu verpassen.

In der Regel ist es zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits zu spät. Insbesondere Cryptos neigen dazu, binnen kürzester Zeit ihre Trendrichtung zu verändern. Stattdessen sollten Sie zumindest langfristige Trends beobachten und mit den Charts von einem Crypto Broker entsprechende Trendlinien sowie Widerstände bzw. Unterstützungen platzieren.

Nutzen Sie diese Informationen in Verbindung mit anderen Indikatoren der Charttechnik sowie den anderen beschriebenen Hilfsmitteln, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Lassen Sie sich nicht von Trends blenden, sondern setzen Sie auf Ihre Anlagestrategien für faktenbasierte Investments.

Forexhandel lernen

Kryptowährung investieren benötigt starke Unternehmen

Wenn es um die Entscheidung geht, in welche Kryptowährung investieren sich rentiert, dann spielt natürlich auch das zugrundeliegende Unternehmen eine wichtige Rolle. Für Sie als Privatanleger sollte nicht nur das Renommee der Kryptowährung Handelsplattform relevant sein, sondern auch der Ruf des Coins selbst und des zugrundeliegenden Unternehmens. Einhergehend mit dem Team, welches sich für die Entwicklung des Krypto-Coins auszeichnet, kommt es natürlich auch darauf an, was denn die Mission hinter der Veröffentlichung ist.

Soll ein ICO primär für die Finanzierung eines Startups dienen oder besitzt der Coin einen wirklichen Mehrwert? Besitzt das Krypto-Projekt eine richtige Firmierung und wenn ja, in welchem Land und in welcher Rechtsform? Wie lange besteht das Unternehmen bereits und sind gegebenenfalls Bilanzen einsehbar? Solche und ähnliche Fragen, die Anleger von Aktien sich regelmäßig stellen, werden auch bei der Bewertung von Kryptowährungen immer wichtiger.

Kryptowährung investieren – technologischer Fortschritt?

Während des Boomjahres 2017 entstanden Coins, deren Mehrwert nur durch lustige Abkürzungen bestand und ansonsten wirklich keine ernstzunehmende Funktion besaßen. Trotzdem stiegen diese während des Hypes teilweise beträchtlich an. Wenn uns der Absturz im Jahre 2018 eine Sache gelehrt hat, dann die Tatsache, dass der Markt inzwischen deutlich erwachsener geworden ist.

Viele betrügerische Plattformen oder sogenannte Exit-Scams bei ICOs würden heutzutage nicht mehr funktionieren, da die Anleger sich mehr und mehr mit der Materie beschäftigt haben. Es rückt nun wieder vermehrt die Technologie in den Fokus der Investoren. Und schließlich ist es genau das, worum es bei einem Kryptowährung Investment gehen sollte.

Beschäftigen Sie sich also vor dem Kryptowährung investieren mit den Whitepapern der einzelnen Krypto-Coins und wägen Sie ab, ob es tatsächlich eine technologisch sinnvolle Lösung ist, Bedarf für diese Lösung besteht und sich der Coin etablieren könnte.

nextmarkets Broker

Ein perfektes Team?

Bevor Sie in Kryptowährung investieren, macht es durchaus Sinn, sich auch mal die jeweiligen Team-Mitglieder des Unternehmens anschauen. Auch wenn es nicht in einer allgemeingültigen Kryptowährung Definition verankert ist, so gehört es doch zum guten Ton, dass jeder seriöse Krypto-Coin Informationen zu den einzelnen Personen publiziert, die für die Entwicklung und den Betrieb sich verantwortlich zeigen.

Relevante Faktoren sollten hier natürlich auf der einen Seite die Entwickler sein, aber auch die Unternehmensführung spielt eine Rolle. Bei einem zusätzlichen Beraterstab gilt es abzuwägen, ob dieser rein aus PR-Gründen an Bord ist oder tatsächlichen Mehrwert bieten kann. Und auch der Punkt der Erfahrung spielt hier eine wichtige Rolle.

Die Vita der einzelnen Personen ist auf Plattformen wie Xing oder LinkedIn leicht einsehbar. Bewerten Sie hier nicht nur die Erfahrung im Bereich Kryptowährungen, sondern eben auch in der allgemeinen Unternehmensführung bzw. im Technologie-Sektor.

In Kryptowährungen mobil investieren

Die digitale Transformation hat insbesondere auch vor dem Finanzsektor keinen Halt gemacht. Die Nutzererwartung ist natürlich entsprechend ebenfalls gewachsen. So erwarten Privatanleger heutzutage, dass sie jegliche Investitionen auch problemlos mobil erledigen können. An einer leistungsstarken Kryptowährung App führt also kein Weg vorbei. Diese sollte auf der einen Seite eine Übersicht über alle laufenden Trades geben und auf der anderen Seite auch das aktive Handeln ermöglichen.

Als ein Mindestmaß benötigt es also detaillierte Charts sowie charttechnische Indikatoren. Idealerweise gibt es auch die Möglichkeit, über die mobile App Trading Signale zu empfangen und zu verarbeiten. Mit Push-Notifications weist nextmarkets beispielsweise auf neue Trading-Ideen hin, die mittels einem Fingerdrücken nachgetradet werden können.

Zusätzlich wird heutzutage erwartet, dass alle Profil- und Kontofunktionen wie Einzahlungen auch mobil erledigt werden können. Unterm Strich sollte also die mobile Lösung der stationären Option in nichts nachstehen.

Aktien lernen

Eine Alternative zum Kryptowährung Investment

Ob Sie nun in Kryptowährung investieren durch Kaufen oder Trading via Krypto-CFD, Sie können theoretisch auch durch eine weitere dritte Option an Krypto-Coins gelangen: Kryptowährung schürfen. Dahinter versteckt sich die eingedeutschte Version des Crypto Minings, also der Generierung neuer Coins. Leider ist nichts umsonst, sodass Sie auch für die Erstellung neuer digitaler Taler etwas leisten müssen.

Genauer gesagt, ihr Computer muss unter Einsatz von viel Rechenpower komplexe mathematische Gleichungen lösen. Durch diese Arbeit kann die Blockchain, die zugrundeliegende Technologie vieler digitaler Währungen, um neue Blöcke erweitert werden. Damit bleibt die Kryptowährung lebendig, die Miner sind also oftmals systemrelevant für Coins wie dem Bitcoin.

Doch wer nun losrennt und für seinen Computer eine digitale Schürfausrüstung besorgen möchte, sollte innehalten. Heutzutage ist es für keine populäre digitale Währung mehr möglich, kostendeckend mit seinem PC oder Smartphone Crypto zu minen.

Je mehr Informationen je besser

Gegen Ende dieser Seite haben Sie zahlreiche Möglichkeiten kennengelernt, woran Sie entscheiden können, in welche Kryptowährung investieren sich lohnen könnte. Dafür haben wir Ihnen auf der einen Seite zahlreiche Bewertungskriterien und Voraussetzungen vorgestellt. Auf der anderen Seite haben wir Ihnen auch einige Werkzeuge nähergebracht, die bei diesem Prozess aktiv unterstützen können.

Letztlich lässt sich dadurch noch eine wichtige Regel ableiten: Je mehr Informationen Sie besitzen, um zu entscheiden, in welche Kryptowährung investieren sich lohnt, umso besser und faktenbasierter wird Ihre Entscheidung ausfallen. Natürlich können Sie auch einfache Daten, wie sie beispielsweise ein Kryptowährung Rechner zur Verfügung stellt, zurate ziehen.

Doch unterm Strich sollten Sie nicht nur auf die Quantität an Informationen setzen, sondern eben auch auf die Qualität. Abgesehen davon, benötigen Sie Erfahrung, um die Informationen auch vollständig zu interpretieren und eben daraus auch die korrekten Schlüsse zu ziehen.

Trading lernen

Fazit zum Kryptowährung investieren

In Kryptowährung investieren, ist durchaus eine Entscheidung, die wohlüberlegt sein sollte, aber eben auch guten Renditen bringen kann. Ist der Entschluss einmal gefasst, so gilt es die entsprechenden Krypto-Coins zu identifizieren, die sich für ein Investment rentieren. Ob nun via Kauf oder Trading mit Krypto-CFDs, Sie sollten stets die Spreu vom Weizen trennen und darauf achten, dass Ihre Strategie einen Einstieg vorgibt, bevor Sie in Kryptowährung investieren.

Neben charttechnischen Indikatoren haben Sie hier eine ganze Reihe weiterer harter und weicher Entscheidungskriterien kennengelernt. Je mehr Faktoren Sie zu Ihrer Investmententscheidung hinzuziehen können, umso besser wird Ihre faktenbasierte Entscheidung sein und je mehr können Sie das Risiko einschränken.

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit sich bei nextmarkets ein kostenloses CFD Demokonto zu erstellen, um Ihre eigene Handelsstrategie für das Kryptowährung Investment zu erarbeiten und diese auf Treffsicherheit zu überprüfen.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x