Was ist eine CFD Margin? Definition - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Sven Kleinhans
Autor:
Sven Kleinhans
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 13 Jahre

Wenn man mit dem Handel von CFD beginnt, wird man erfahrungsgemäß auch schnell auf den Begriff der CFD Margin stoßen. So ist für den Kauf eines CFD eine bestimmte Menge an Kapital auf dem Handelskonto erforderlich. Diese Margin, welche man für den Trade benötigt, ist allerdings relativ gering. Anders ist dies beispielsweise beim Kauf von Aktien über eine Bank: Wenn die Aktie 100 Euro kostet, muss man für den Erwerb tatsächlich auch 100 Euro bezahlen.

Beim Handel mit CFD kann aber schon ein Bruchteil, zum Beispiel 20 Euro, für den Kauf eines Aktien CFD ausreichend sein. In diesem Artikel werden wir genau auf die CFD Margin eingehen und deren Bedeutung für das Trading aufzeigen. Die Margin werden wir dabei anhand verschiedener Beispiele demonstrieren. Außerdem werden wir auf den Begriff des „Hebels“ zu sprechen kommen, da dieser eng mit der CFD Margin zusammenhängt.

CFD was ist Margin?

Bevor wir weiter auf die CFD Margin eingehen, werden wir zunächst kurz erklären, was man überhaupt unter einem CFD versteht (Was ist CFDs?). So verbirgt sich hinter dieser Abkürzung der Begriff „contract for difference“. CFD sind vor allem dadurch gekennzeichnet, dass der Handel nur zwischen dem Trader und dem Broker stattfindet. Bei Kursgewinnen wird einem daher der Gewinn von seinem CFD Broker auf dem Trading Konto gutgeschrieben. Demgegenüber werden eventuelle Verluste vom Handelskonto abgezogen.

Für den Trader bietet der Handel mit CFD einige Vorteile. Wie bereits in der Einleitung angesprochen, benötigt man aufgrund der CFD Margin weniger Kapital, als dies zum Beispiel beim Kauf einer Aktie über eine Bank der Fall wäre. Es ist daher erfreulich, dass man mittlerweile eine große Anzahl an Finanzinstrumenten mit CFD handeln kann (zum Beispiel Aktien, Aktienindizes, Devisen, Edelmetalle, Rohstoffe, Anleihen und Krypto Währungen).

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

CFD Margin Definition

Wie bereits angesprochen, muss man beim Kauf eines CFD über eine bestimmte Menge an Kapital auf dem Handelskonto verfügen. Die CFD Margin stellt dabei eine Sicherheitsleistung dar. Wie hoch die benötigte CFD Margin ist, hängt vom jeweiligen Finanzprodukt ab. Bei nextmarkets sind beispielsweise für den Kauf von Aktien CFD 20 % an Margin nötig. Hingegen muss man beim Handel mit Aktienindizes wie dem Dax oder Dow Jones Index nur über 5 % des gehandelten Kapitals verfügen. Noch niedriger ist die CFD Margin zum Beispiel bei Währungen: Beim Währungspaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) beträgt sie bei nextmarkets nur 3,4 %.

Ein wichtiger Begriff im Zusammenhang mit der CFD Margin ist der Hebel. Die CFD Hebel Erklärung lautet wie folgt: Da man dank der Margin mit mehr Kapital traden kann, als einem zur Verfügung steht, wird das Kapital „gehebelt“.

Krypto-CFD

CFD Margin Beispiel

In folgenden Absätzen werden wir die CFD Margin und den Hebel beim Forexhandel erklären. Dazu traden wir mit dem beliebten Währungspaar EUR/USD. An Kapital steht uns ein Betrag von 10.000 Euro zur Verfügung. Mit diesem Wert lässt sich leicht rechnen, außerdem entspricht er auch der Menge an virtuellem kapital, welches einem auf dem kostenlosen Trading Demokonto von nextmarkets zur Verfügung steht. Möchte man dagegen nur mit 1.000 Euro traden, kann man die im Beispiel genannten Werte einfach durch 10 dividieren. Um den Effekt der CFD Margin und des Hebels zu verdeutlichen, werden wir im Folgenden mit drei unterschiedlich großen Hebeln traden:

  • Hebel von 1 zu 25
  • Hebel von 1 zu 10
  • Handel ohne Hebel

Wie bereits angesprochen, beträgt die CFD Margin bei nextmarkets beim Handel mit Währungen 3,4 %, woraus sich ein maximaler Hebel von 1 zu 29,41 ergibt.

Bestes Trading Demokonto

Beispiel aus dem Währungshandel

In der Forex Trading Software betrachten wir den Chart des EUR/USD und erblicken einen Aufwärtstrend. Nach einer Bewegung von 10 Pips („Pips“ entsprechen beim Währungshandel „Punkten“) kommt es zu einer Korrektur, welche wir für einen Einstieg nutzen. Den Stopp setzten wir auf das letzte Tief, welches sich 3 Pips unter dem Einstiegskurs befindet. Leider entwickelt sich das Währungspaar nicht wie erhofft und wir werden mit einem Verlust von 3 Pips ausgestoppt (Was ist ein Forex Pip?).

Nach einiger Zeit ergibt sich eine neue Chance, welche wir erneut für einen Trade nutzen. Der Stopp beträgt dieses Mal 4 Pips und zunächst steigt der Kurs an, sodass wir den Stop alsbald auf den Einstiegskurs nachziehen können. Allerdings übernehmen im Folgenden die Bären das Ruder und wir werden Plus-Minus 0 ausgestoppt. Der dritte Trade verläuft dann allerdings mit einem Gewinn von 13 Pips sehr positiv.

Fakten-Check

Beim Handel mit CFD muss man für den Erwerb eines CFD eine bestimmte CFD Margin hinterlegen. Diese beträgt bei nextmarkets bei Aktienindizes zum Beispiel 5 % und bei Währungen 3,4 %.

  • Dank der CFD Margin und des Hebels kann man mit einer größeren Menge an Kapital traden, als einem eigentlich auf dem Handelskonto zur Verfügung steht
  • Es ist sinnvoll, Hebel zwischen 1 zu 10 und 1 zu 20 zu verwenden
  • Generell ist es empfehlenswert, mit verschieden großen Hebeln auf dem kostenlosen Demokonto von nextmarkets zu experimentieren
Forex Trading lernen

CFD Margin Voraussetzungen

Zunächst werden wir das gerade dargestellte Beispiel mit einem hohen Hebel (1 zu 25) traden. Dies bedeutet, dass wir mit dem Kapital von 10.000 Euro eine Geldmenge von 250.000 Euro bewegen können. Währungen handelt man immer in sogenannten Lots: 1 Standard Lot hat einen Wert von 100.000 Euro und jede Veränderung um 1 Pip führt zu einem Gewinn oder Verlust von 10 US-Dollar. Dagegen hat ein Mini Lot einen Wert von 10.000 Euro und jede Veränderung um 1 Pip hat einen Gewinn oder Verlust von 1 US-Dollar zur Folge.

Mit einem gehebelten Kapital von 250.000 Euro kann man daher mit 25 Mini Lots handeln. Durch den ersten Trade erleidet man, wie gesagt, einen Verlust von 3 Pips. Beim Trading mit 25 Mini Lot führt dies zu einem Verlust von 75 US-Dollar (3 Pips Verlust x 25 Mini Lot).

Bitcoin CFD

CFD Margin berechnen

Beim zweiten Trade wird man hingegen mit Plus-Minus 0 ausgestoppt, sodass kein Verlust entsteht. Der dritte Trader ergibt dagegen einen Gewinn von 13 Pips, was zu einem Plus von 325 US-Dollar führt (13 Pips Gewinn x 25 Mini Lot). Insgesamt ergibt sich aus den 3 Trades daher ein Gewinn von 10 Pips bzw. 250 US-Dollar.

Als Nächstes werden wir den Hebel reduzieren und die CFD Margin nicht mehr so stark ausreizen. Mit einem Hebel von 1 zu 10 können wir daher unser Kapital von 10.000 Euro auf 100.000 Euro hebeln. Daraus ergibt sich, dass wir mit insgesamt 10 Mini Lots traden können. Der Verlust von 3 Pips beim ersten Trade schlägt sich mit -30 US-Dollar auf dem Trading Konto in der CFD Software nieder. Der zweite Trade verursacht wiederum keine Kosten.

CFD Margin Rechner

Durch den dritten Trade erhalten wir jedoch einen Gewinn von 13 Pips bzw. von 130 US-Dollar. Das Gesamtergebnis beim Trading mit einem Hebel von 1 zu 10 beläuft sich daher auf 100 US-Dollar Gewinn.

Die benötige CFD Margin kann man entweder mit einem Margin Rechner oder von Hand ausrechnen: Wie bereits erwähnt, wird zum Beispiel beim Handel mit Aktienindizes bei nextmarkets eine Margin von 5 % verlangt. Wenn der deutsche Leitindex zum Beispiel bei 12.000 Punkten steht, so errechnet sich die erforderliche CFD Margin für den Handel mit 1 CFD wie folgt: 5/100 *12000 = 600. Um mit 1 Dax CFD zu traden, ist daher eine CFD Margin von 600 Euro auf dem Trading Konto erforderlich. Wie man sieht, kann man die benötigte Margin sehr leicht ausrechnen.

CFD Trading Ratgeber

Vorteile und Nachteile beim Handel mit Hebel

Nachdem wir in unserem Beispiel zweimal mit Hebel gehandelt haben, werden wir beim nun folgenden Trade auf den Hebel komplett verzichten. Uns stehen daher für den Handel 10.000 Euro zur Verfügung. Mit diesem Kapital kann man mit 1 Mini Lot traden. Für den ersten Trade ergibt dies bei einem Verlust von 3 Pips ein Minus von -3 US-Dollar. Der zweite Trade ist wiederum neutral, wohingegen beim dritten Trade ein Gewinn von 13 Pips bzw. 13 US-Dollar erzielt wird. Beim Handel ohne Hebel ergibt sich daher ein Gesamtgewinn von 10 US-Dollar.

Bereits an dieser Stelle erkennt man, welch große Bedeutung die CFD Margin und das Trading mit Hebel für die Performance beim Trading hat. Im Folgenden werden wir diskutieren, welche Vor- und Nachteile der Handel mit Hebel haben kann.

Margin bei CFD

Wenn man sich das dargestellte Beispiel ansieht, wird sehr schnell deutlich, welche Vorteile die CFD Margin und der Handel mit Hebel für den Trader bringen: So konnten wir beim Trading durch Nutzung der CFD Margin mit einem Hebel von 1 zu 25 einen Gesamtgewinn von 250 US-Dollar erzielen. Demgegenüber steht der im Vergleich sehr geringe Gewinn von 10 US-Dollar beim Handel ohne Hebel. Es ist daher nicht verwunderlich, dass zahlreiche Trading Strategien darauf setzen, das eigene kapital mithilfe des Hebels zu vergrößern.

Allerdings bestehen bei der Nutzung von zu großen Hebeln auch Nachteile: So bedeuten höhere Gewinnchancen auch potenziell höhere Verlustrisiken. Verluste gehören beim Trading dazu und lassen sich auch nicht vermeiden. Allerdings muss sichergestellt sein, dass einer oder auch mehrere Verluste in Folge nicht dazu führen, dass das Trading Konto ernsthaft gefährdet wird.

CFD Trading App von nextmarkets

CFD ohne Margin

Gefahr für das Handelskonto droht immer dann, wenn man bei einem einzelnen Trade ein zu hohes Risiko eingeht. Zum Beispiel wäre es fatal, mit einem Kapital von 1.000 Euro mit 10 Lot zu handeln, denn dann wäre das Konto bereits nach 10 Pips Verlust komplett leer. Früher gab es tatsächlich Situationen, in denen Trader zu hohe Hebel benutzt haben und dann recht schnell ihr gesamtes Kapital aufgebraucht haben. Allerdings ist es heutzutage in der EU nicht mehr erlaubt, so große Hebel anzubieten.

Wenn man den Hebel vernünftig einsetzt und zum Beispiel Hebel von 1 zu 10 oder 1 zu 20 verwendet, so stellt dies einen vernünftigen Kompromiss aus Chance und Risiko dar. Insgesamt ist es daher ratsam, die CFD Margin zu nutzen, um damit das zur Verfügung stehende Kapital zu einem gewissen Grad zu hebeln.

Schon gewusst?

Auch bei nextmarkets haben Sie die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Die Besonderheit besteht darin, dass Sie das Demokonto ohne zeitliches Limit nutzen können.

  • Bereits auf dem Demokonto stehen Ihnen echte Kurse zur Verfügung, sodass Sie den Handel mit CFD Margin und unterschiedlich großen Hebeln ausprobieren können
  • Unterstützt werden Sie dabei auf Wunsch von den 14 nextmarkets Trading Coaches
  • Auf dem Demokonto können Sie 10.000 Euro virtuelles Kapital nutzen, um das CFD Margin Trading kennenzulernen
Was ist ein Broker

CFD Margin

Wenn Sie den Effekt der CFD Margin bzw. des Hebels einmal selbst ausprobieren möchten, bietet sich hierfür ein CFD Demokonto an. Auch bei nextmarkets steht Ihnen ein solches Konto kostenlos und vor allem auch für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt, können Sie auf dem Demokonto mit einem virtuellen Kapital von 10.000 Euro handeln. Sie können damit selbst testen, wie sich das Trading bzw. die erzielten Ergebnisse durch den Einsatz eines Hebels verändern. Außerdem bietet sich ein Demokonto generell sehr gut dazu an, um das CFD Trading zu erlernen. Denn gerade als Anfänger wird man in der Regel zunächst Schwierigkeiten haben, den Chart zu analysieren sowie Einstiege für profitable Trades zu finden.

Bei nextmarkets besteht der Vorteil, dass man auf verschiedene Art und Weise unterstützt wird, das Trading zu erlernen.

Trading lernen

Curated Trading nutzen

So besteht bei nextmarkets die Möglichkeit, beim Trading lernen auf das Curated Trading zurückzugreifen. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Social Tradings. Die Idee des Social Tradings besteht darin, anderen Tradern zu folgen und deren Trades zu kopieren. Folgt man einem erfolgreichen Händler, so kann man im Idealfall von dessen Ergebnissen profitieren.

Allerdings ist es mitunter schwierig, langfristig erfolgreiche Händler zu finden, denen man folgen kann. Zudem erlernt man durch das bloße Kopieren nicht, den Chart selbst zu analysieren und lukrative Trades zu finden. Daher hat nextmarkets das Konzept des Social Tradings weitergedacht und daraus das Curated Trading entwickelt. Dort besteht die Möglichkeit, auf 14 Trading Coaches zurückzugreifen. Dabei handelt es sich um erfahrene Händler, die schon seit vielen Jahren erfolgreich an den Märkten aktiv sind.

CFD Margin Erklärung

Wie gesagt, können die 14 Coaches im Rahmen des Curated Tradings beim Daytrading lernen unterstützen. So besteht die Besonderheit bei nextmarkets darin, dass die Coaches ihre Strategien und Trades direkt und live in der Trading Software von nextmarkets darstellen können. Auf diese Weise lernt man zum einen, wie man den Chart analysieren kann. Zum anderen erhält man auf diesem Wege auch gute Signale, welche man für Trades nutzen kann. Die Trades kann man mit einem beliebigen Hebel ausführen und daher die CFD Margin auf die Art und Weise nutzen, wie man es möchte. Auch die 14 Coaches kann man bereits auf dem kostenlosen Demokonto von nextmarkets nutzen.

Bei nextmarkets kann man aber auch ganz „normal“ traden, ohne die Strategien und Ideen der Coaches zu verwenden.

nextmarkets Broker

Schulungsangebote nutzen

Bei nextmarkets kann man zudem auf ein sehr umfangreiches Schulungsangebot zurückgreifen. Darunter befinden sich zum Beispiel zahlreiche Ratgeber Artikel, die sich mit wichtigen Themen in Bezug auf das Trading beschäftigen. Diese wurden sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader erstellt.

Besonders hilfreich sind dabei zum Beispiel auch diejenigen Artikel, welche Sie dabei unterstützen, eine für Sie gut funktionierende und profitable Daytrading Strategie zu erstellen. Neben den Artikeln stehen Ihnen bei nextmarkets zudem zahlreiche Lern Videos zur Verfügung. Auch dort können Sie sich zum Beispiel über die CFD Margin informieren. Der Vorteil von Videos liegt darin, dass dort das theoretische Wissen sehr gut veranschaulicht werden kann. So kann man zum Beispiel auf diese Weise das CFD Margin Trading mit und ohne Hebel sehr gut darstellen.

Livekonto

Fazit: Die Margin und der Hebel spielen eine wichtige Rolle

In diesem Artikel haben wir das Thema CFD Margin beleuchtet. Dabei haben wir gezeigt, welch große Auswirkungen die CFD Margin und der Handel mit Hebel auf die Ergebnisse beim Trading haben kann. So macht der Handel ohne CFD Margin nur wenig Sinn, da man auf diese Weise zu viel Kapital benötigen würde, um mit dem Trading Geld zu verdienen. Allerdings sollte man auch nicht zu große Hebel benutzen. Es ist daher sinnvoll, Hebel zwischen 1 zu 10 und 1 zu 20 zu verwenden.

Insgesamt ist es dabei empfehlenswert, das Trading zunächst auf einem kostenlosen Demokonto auszuprobieren. Auch bei nextmarkets kann man ein solches Konto kostenlos eröffnen. Bereits auf dem Daytrading Demokonto besteht die Möglichkeit, den Handel mit CFD Margin und Hebel zu testen. Wenn Sie möchten, werden Sie bei nextmarkets beim CFD Trading lernen auch durch 14 Coaches unterstützt.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x