Scalping Strategien erklärt - jetzt auf nextmarkets traden

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Marc Stolic
Autor:
Marc Stolic
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Während für viele Personen das Daytrading bereits zu nervenaufreibend erscheint, so möchten andere Charaktere die Vorgehensweise auf die Spitze treiben. Diese Personengruppe findet sich dann schnell bei den Scalpern wieder.

Das Scalping kommt aus dem Englischen und hat nichts mit der Kopfhaut oder Indianerstämmen zu tun, sondern vielmehr beschreibt es das exakte Heraustrennen von kleinsten Profiten. Somit lässt sich diese Herangehensweise dem Daytrading zuordnen. Während Daytrader bereits mit kurzen Haltedauern von wenigen Minuten bis zu maximal einigen Stunden sehr kurzfristig im Markt agieren, so sind die Scalper noch kurzfristiger unterwegs.

Viele Verfechter der Scalping Strategie sind nur für wenige Sekunden bis hin zu einigen Minuten pro Position investiert. Dementsprechend sind die avisierten Profite noch geringer, die reine Masse sorgt im Zusammenspiel mit dem Hebel für eine langfristige Rendite.

Was Sie über die Scalping Strategien wissen müssen, worauf zu achten ist und welche Techniken Anwendung finden, erfahren Sie auf dieser Seite.

Scalp Trading Strategien Grundlagen

Wie in der Einleitung bereits erwähnt, ist die Herangehensweise mit ultra-kurzen Haltedauern die logische Fortführung des Daytradings (Was ist Daytrading?). Die Händler zielen bei dieser Vorgehensweise auf kleinste Kursveränderungen ab. Diese können durchaus binnen Sekundenbruchteilen erreicht werden, wenn ein großes Momentum herrscht und der Markt entsprechend volatil ist.

Es wird sich also durchaus bereits mit winzigen Gewinnen zufriedengegeben. Beim Forex Trading (Was ist Forex?) können das beispielsweise bereits Profite von 1 bis 5 Pips, also die vierte Nachkommastelle, sein. Scalper verstehen sich hier durchaus wie eine Spezialeinheit, die in einem günstigen Moment schnell einsteigt, die Mission erfüllt und anschließend sofort wieder weg ist.

Der Unterschied besteht nur darin, dass bei dieser Vorgehensweise durchaus extrem viele sehr kurze Trades eingegangen werden, so ist es durchaus möglich, dass Sie am Ende eines Trading-Tages eine dreistellige Anzahl an Trades abgeschlossen haben.

nextmarkets Broker

Bei diesen Assets funktioniert die Scalp Trading Strategie

Bei Ihren Recherchen rund um Trading (Was ist Trading?) werden Sie immer wieder über unterschiedliche Herangehensweisen stolpern. Es gibt durchaus unterschiedliche Trading-Formen wie das Swing Trading, das Daytrading oder das Scalping.

Darüber hinaus gibt es aber auch für jede grundsätzliche Vorgehensweise zahlreiche Trading Strategien. Und je mehr Sie sich mit der Materie beschäftigen werden, umso früher werden Sie Ihre ganz eigene, individuelle Vorgehensweise entwickeln und anhand dieser in den Märkten handeln. Manche grundsätzliche Trading-Formen sind dabei auf bestimmte Assets limitiert beziehungsweise funktionieren bei diesen optimal. So ist das Swing Trading beispielsweise optimal für Wertpapiere und Forex geeignet, während Kryptowährungen sich sehr gut daytraden lassen.

Bei der hier vorgestellten Sonderform können Sie diese aber tatsächlich bei allen Assets wie Aktien, Devisen oder Indexe einsetzen, so lange ein Hebel angewandt werden kann. Optimal geeignet sind daher CFDs, wie Sie nextmarkets anbietet.

Bester Forex und CFD Broker

Scalping Strategie im 5 Minuten Chart – der Marktüberblick

In Abhängigkeit der allgemeinen Wirtschaft beziehungsweise der Marktentwicklungen werden Sie die Charts immer in drei unterschiedliche Bewegungen segmentieren können: Aufwärtstrend, Abwärtstrend oder Seitwärtstrend. Häufig lassen sich bestimmte Online Broker Strategien jedoch nur in Märkten mit einem steigenden oder fallenden Markt gut einsetzen.

Diese Limitierungen werden Sie im Scalping erstmal nicht vorfinden. Denn die grundsätzliche Vorgehensweise ist für jede Marktlage effizient einsetzbar und erfolgsversprechend. Ähnlich verhält es sich mit der Volatilität der jeweiligen Assets. Hier können Sie ganz nach Ihrem Gusto entscheiden, ob Sie einen Wert mit hoher oder niedriger Volatilität bevorzugen und trotzdem mit Scalping sich Ihren Teil vom Kuchen „herausschneiden“.

Beginnen wird Ihre Scalping Strategie im 5 Minuten Chart, denn hier werden Sie grundsätzliche Trends und Volatilität bestimmen, bevor Sie dann im M5 oder M1 Chart tatsächlich handeln. Ein grundsätzlicher Überblick ist aber Voraussetzung.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Die Scalping Strategie – eine Einführung

Nachdem Sie sich einen Marktüberblick verschafft haben, geht es dann ans ultra-kurze Handeln. Die Vorgehensweise baut auf bekannte Daytrading Strategien auf. Wie auch in der üblichen Herangehensweise benötigt es für Sie auch beim Scalping ganz klare Einstiege, die von Ihrer Strategie vorgegeben werden. Diese zielen ebenso auf ein sehr positives Chance-Risiko-Verhältnis ab.

Ziel ist es hier beispielsweise eine Bewegung mit 3 bis 5 Pips mitzunehmen, während das Risiko auf 1 Pip begrenzt wird. Sie sehen an diesem Beispiel bereits, dass beim Scalping wirklich ein extrem enger Stopp-Loss genutzt wird. Bewegt sich der Trade nicht sofort in Ihre Richtung, so werden Sie ausgestoppt. Es werden selbst kleine anfängliche Verluste nicht akzeptiert.

Im Ergebnis werden Sie natürlich eine Vielzahl winziger Verlust-Trades in Kauf nehmen müssen, doch die Gewinn-Trades sollten in der Größe aufgrund des positiven Chance-Risiko-Verhältnisses überwiegen.

Schon gewusst?

Die Herangehensweise beim Scalping unterscheidet sich deutlich von denen anderer Trading-Formen. nextmarkets bietet Ihnen hierfür ein vollkommen kostenloses Demokonto an, mit dem Sie nicht nur uns auf den Zahn fühlen, sondern auch Ihre Scalping Handelsstrategie entwickeln können.

  • Das zeitlich unbegrenzt nutzbare Demokonto bietet Ihnen effizienten Marktzugang zum Ausprobieren all Ihrer Strategien.
  • 10.000 Euro virtuelles Startkapital geben Ihnen genug Spielraum, um die Trading Mechaniken auszutesten.
  • Auch in der Demofassung haben Sie Zugang zu den Trading Signalen der 14 Coaches als Ergänzung zu Ihrem eigenen Vorgehen.
Was ist ein Broker

Chance-Risiko-Verhältnis in Scalp Trading Strategien

Das jetzt bereits mehrmals erwähnte Chance-Risiko-Verhältnis ist essenzieller Bestandteil der Scalp Trading Strategien und bedarf daher noch mal detaillierter Betrachtung. Aufgrund der geringen angepeilten Gewinnspannen und der sehr engen Stopp-Loss ist es gleichzeitig Grundbedingung für das Trading als auch essenzieller Bestandteil des Riskmanagements.

Andere Techniken wie das Hedging lassen sich nur schwer bis gar nicht implementieren. Viele Trader greifen daher bei dieser Vorgehensweise auf den Trailing-Stopp-Loss zurück. Sie lassen also diesen automatisch mit einigen Pips Abstand zum erfolgreichsten Punkt des Kursverlaufs nachziehen. Verliert der Trade dann nach einigen Momenten an Geschwindigkeit und könnte in die andere Richtung abdriften, werden Sie stets mit Gewinn rausgestoppt. Beim generellen Trading lernen spielen solche Mechaniken weniger eine Rolle, denn es geht oftmals eher darum, die passenden Einstiege zu finden.

Essenzieller Bestandteil einer jeden Scalping Strategie sind aber ebenso die passenden Ausstiege aus den Trades zu identifizieren.

Livekonto

Scalping Strategie – das Setup muss stimmen

Egal ob beim Forex Trading lernen oder wenn Sie versucht haben, CFD Trading zu lernen, überall werden Sie über die Rolle des Online Brokers informiert worden sein. Keine Frage: Es benötigt diesen Vermittler, der Ihre Trades am Markt positioniert und Ihnen darüber den Marktzutritt erstmal ermöglicht. Doch bei keiner einzigen Trading-Form ist der Online Broker und insbesondere seine Konditionen so wichtig wie beim ultra-kurzfristigen Handeln.

Scalping Strategien setzen allesamt voraus, dass Sie Ihre Positionen so öffnen, um kleinste Profite „herauszuschneiden“. Doch nicht alle Online Broker unterstützen dieses Vorgehen so aktiv wie wir von nextmarkets. Teilweise ist die Vorgehensweise direkt von Seiten der Online Plattform untersagt oder aber Sie werden mit Spreads bzw. Konditionen konfrontiert, die ein profitables Handeln schlichtweg unmöglich machen.

Achten Sie daher vor dem Traden unbedingt darauf, dass Sie einen passenden Online Broker finden, der Ihr Vorhaben aktiv unterstützt.

Scalping Strategie – Breakouts traden

Scalping Strategien lassen sich in jeder Marktlage anwenden. Besonders gut geeignet sind Channels, die in verschiedenen Richtungen (Aufwärts-, Abwärts- und Seitwärtstrend) auftreten. Dabei bieten diese für Scalper eine profitable Ausgangslage. Ein Kanal wird immer aus zwei Trendlinien gebildet, die auf der einen Seite die höchsten Hochs und auf der anderen Seite die tiefsten Tiefs verbinden. Sie können entweder die jeweiligen Abpraller oder die Ausbrüche, sogenannte Breakouts, traden.

In diesem Beispiel erläutern wir die Vorgehensweise für Breakouts. Hierbei warten Sie darauf, dass der Kursverlauf eine Trendlinie überschreitet. Häufig entsteht dann, insbesondere wenn die Trendlinie bereits oft bestätigt wurde, ein Ringen um die Kursentwicklung. Warten Sie ab bis die Trendlinie noch mal angetastet wurde, auch Pullback genannt. Wird der Kurs nun nicht zurück in den Kanal gehandelt und prallt stattdessen von der Trendlinie in die andere Richtung ab, haben Sie einen Einstieg gefunden, wenn genug Momentum vorhanden ist.

CFD Handel Tipps von nextmarkets

Scalping Strategie – Mit Bändern zum Erfolg

In Forex Strategien beziehungsweise CFD Strategien spielen zwei Indikatoren eine große Rolle in der technischen Analyse: die Bollinger Bänder und der Stochastic. In Kombination bieten beide eine gute Grundlage für eine Scalping Strategie.

Die Scalping Strategie im 5 Minuten Chart sieht dabei die Bollinger Bands (Einstellungen: 20,0,2) und den Stochastic (Einstellungen: 5,3,3) als Signalgeber dahingehen vor, dass ein Einstieg erkannt wird, wenn die letzte Kerze außerhalb der Bänder schließt und der Stochastic anzeigt, dass der Kurs entweder überkauft oder überverkauft ist.

Für ein Long Signal bricht dabei die Kerze unterhalb der Bollinger Bands aus und der Stochastic Indikator zeigt einen Wert geringer als 20 an. Bricht der Kurs jedoch oberhalb der Bänder aus und wird vom Stochastic mit einem Wert über 80 unterstützt, so haben Sie ein Short Signal. Den Stop-Loss sollten Sie etwa auf halben Wert des Takeprofits setzen.

Scalping Strategie meistern

Das ultra-kurze Handeln ist ein essenzieller Teil beim Prozess des Daytrading Lernens. Sich mit dieser Herangehensweise zu beschäftigen, ermöglicht eine völlig neue Perspektive auf Ihr bestehendes Know-how sowie Ihrer Einstellung hinsichtlich des Tradings.

Keine Frage: Scalping ist und bleibt ein Spezialfall, der nicht für alle Trader Typen gleichermaßen sinnvoll ist. Doch wenn Sie sich in dem nachfolgend beschriebenen Charakter wiederfinden, so haben Sie eine optimale Ausgangslage, um erfolgreich im Markt zu agieren. Denn auch wenn die Idee hinter dieser Vorgehensweise einfach klingen mag, so bedeutet die Ausführung eiserne Disziplin und einiges an Know-how darüber, wie die Finanzmärkte funktionieren. Und nicht nur das, denn auch die Online Broker spielen eine zentrale Rolle, damit Scalping wirklich ausgeführt werden kann.

Ob sich der ganze Aufwand lohnt? Nun ja, Sie haben mit dieser Herangehensweise ein Skalpell, mit dem Sie sich regelmäßig viele kleine Stücke aus dem Finanzmarkt punktuell rausschneiden können.

Bestes Trading Demokonto

Die Psychologie spielt immer mit…

Wie Sie sicherlich bereits bemerkt haben, stehen Scalper kräftig unter Druck. Informationen müssen ständig in kürzester Zeit ausgewertet werden, Positionen sind teilweise nur Sekunden geöffnet und nicht selten werden Sie Trades händisch öffnen und schließen müssen. Für Sie bedeutet das vor allem, dass Sie beim Traden ein hohes Maß an Aufmerksamkeit an den Tag legen und dabei stets vollkommen konzentriert sein müssen.

Das Maß an Anspannung ist groß, hier entscheiden oftmals Sekunden über den Erfolg eines Trades. Im Ergebnis verbringen Scalper viel Zeit mit der Analyse der Charts und stehen dabei unter großem Druck bzw. Stress. Das ist keinesfalls etwas, was für jeden Trading Typ geeignet ist. Nur wenn die Vorstellung, regelmäßig kleine Gewinne einzufahren und dabei trotzdem die gesamte Zeit angespannt zu sein, Ihnen zusagt, sollten Sie sich ernsthaft mit diesem Ansatz beschäftigen.

Als Belohnung können hier aber sehr viele kleine Gewinntrades bei rausspringen.

Fakten-Check

Scalp Trading Strategien gibt es zahlreiche im Internet oder der Fachliteratur zu finden. Es ist empfehlenswert, dass Sie diese Ideen sich objektiv anschauen und hinterfragen, bevor Sie sie selbst einsetzen. Genauso verhält es sich mit Trading Signalen. Setzen Sie hier auf renommierte Experten wie die nextmarkets Coaches, um eine effiziente Ergänzung zu Ihrer Scalping Vorgehensweise zu haben.

  • 14 Coaches aus allen Bereichen lassen Sie an ihrer Expertise teilhaben.
  • Bis zu 200 Trading-Signale aus den verschiedensten Assetklassen werden monatlich bereitgestellt.
  • Ihre Coaches melden sich direkt mit den Trading Empfehlungen auf Ihrer Trading Software. Sie können die Signale kinderleicht nachtraden.

Scalping Strategie im 5 Minuten Chart und in der Praxis

Ob Sie nun im 1 Minuten (M1) oder 5 Minuten (M5) Chart mit dem ultra-kurzfristigen Handeln Ihren Profit generieren möchten, tut hier nichts zur Sache. Die Vorgehensweise sieht in der Praxis immer gleich aus. Zuerst benötigen Sie einen Online Broker, der Ihnen das Scalping ermöglicht. Suchen Sie sich dann die passenden Assets heraus, die Sie beobachten und ggf. traden möchten.

In der Regel sind dies eher die volatilen Werte, aber auch in sehr wenig volatilen Assets kann gescalpt werden. Forex hat sich hier als eines der beliebtesten Mittel herauskristallisiert.

Der beste Forex Broker muss aber nicht direkt auch der beste Online Broker für Ihre Bedürfnisse sein. Wenden Sie nun konzentriert Ihre vorher definierte Handelsstrategie an und halten Sie sich bedingungslos an diese. Insbesondere während der primären Börsenzeiten lohnt es sich auch für Sie aktiv zu sein.

Trading School von nextmarkets

Scalping Strategien und der Hebel

Kurz vor Abschluss dieser Seite möchten wir gerne noch mal auf das Thema der CFDs (Was sind CFDs?) bei dieser Vorgehensweise eingehen. Dieses Finanzprodukt eignet sich aufgrund günstiger Spreads und eines geringen Margings sowie großer Hebel perfekt zum Scalping. In Kombination haben Sie bei Ihrem besten CFD Broker attraktive Konditionen, die nicht Ihren Profit auffressen und gleichzeitig mit den Hebeln die Sicherheit, dass selbst kleinste Kursbewegungen nennenswerte Erträge entsprechen können.

nextmarkets bietet Ihnen hier beispielsweise einen Maximalhebel von bis zu 30:1. Trotzdem sollte jeder Online Broker Ratgeber auch immer darauf hinweisen, dass nicht nur Gewinne, sondern auch Verlusttrades entsprechend gehebelt werden. Ein angemessenes Risikomanagement ist daher unabdingbar.

Daytrading

Ein Fazit zu Scalp Trading Strategien

Scalping ist eine gewinnbringende Trading-Form, die als Spezialfall des Daytradings behandelt wird. Sie ermöglicht eine Vielzahl an sehr kleinen Gewinntrades, die durch Hebel und in der Summe zu entsprechenden Profiten führen können. Doch Scalper haben einige Punkte zu beachten, wenn sie mit dieser Herangehensweise erfolgreich sein möchten.

  • Scalping ist bei allen Marktlagen und bei allen Assets möglich, vor allem volatile Werte und CFDs eignen sich bestens.
  • Das Chance-Risiko-Verhältnis spielt eine zentrale Rolle.
  • Nicht jeder Online Broker ermöglicht diese Vorgehensweise.
  • Es gibt zahlreiche Scalping Handelsstrategien, die aber alle klare Signale benötigen.

Die interessante Spezialform des Daytradings stellt hohe Anforderungen an die Trader. Haben Sie das Zeug zum Scalper? Finden Sie es jetzt mit einem kostenlosen nextmarkets Demokonto heraus!

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x