Ripple (XRP) kaufen und verkaufen

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Manuel Schmedler
Autor:
Manuel Schmedler
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Kryptowährungen sind nach wie vor in aller Munde. Nachdem die bekannteste von ihnen, Bitcoins, Ende 2017 für exorbitante Kursanstiege sorgte, kam kaum ein Nachrichtenmagazin oder Newsportal um die Berichterstattung herum. Eine Vielzahl unerfahrener Menschen kauften sich Kryptowährungen wie Bitcoin und hofften, von weiteren Kursanstiegen zu profitieren.

Neben dem Aspekt, dass diese nicht wussten, dass es eine Vielzahl alternativer Krypto-Währungen gibt, die wesentlich bessere Renditen als der Klassiker Bitcoin offerieren, handeln diese mit ihrem direkten Kauf von Ripple & Co auch nicht wirklich strategisch sinnvoll.

Im Zuge dieses Ratgebers stellen wir Ihnen die alternative Internetwährung Ripple vor. Wir erklären Ihnen, wie Sie ​Ripple kaufen, und hier natürlich besonders wie Sie Ripple in Deutschland kaufen, wie der moderne Handel mit diesen Coins abläuft und welchen Hintergrund die XRP-Währung besitzt.

Ripple kaufen & Ripple Coin verkaufen: was lohnt mehr?

Wenn Sie diesen Ratgeber rund um Ripple & das ​​Ripple kaufen bis zum Ende aufmerksam durchlesen, erweitern Sie ihr Expertenwissen im Bereich der Kryptowährungen um eine der Währungen, deren Technik heute von großen Banken und Finanzinstituten eingesetzt wird.

Hier besteht großes Potenzial für die Zukunft der Ripple-Blockchain-Technologie! Bevor wir in die Thematik einsteigen, wollen wir ganz kurz die Kryptowährung vorstellen. Grundprinzip von diesen ist, dass hinter der Währung kein Land und keine Großbank steht. Es handelt sich um ein dezentralisiertes Zahlungssystem, an dem jeder teilnehmen kann. Wer seine Rechenleistung dem System zur Verfügung stellt, erhält dafür eine Vergütung.

Das System selbst kann anonym genutzt werden. Einfach ausgedrückt, könnten Sie eine solche Kryptowährung gegen echtes Geld kaufen und würden dann digitale Coins besitzen. Die besitzen einen Umtauschkurs. Wenn Sie ​​Ripple kaufen, der Kurs steigt und sie diese dann verkaufen, generieren sie einen Kursgewinn.

Bei der Währung Ripples sprechen wir über einen Spezialfall. Denn hinter dieser Währung steht ein Unternehmen, die Ripple Labs. Die Mitarbeiter des Unternehmens steuern das Netzwerk. Gleichzeitig besitzt das Unternehmen immer mehr als 50% aller verfügbaren Coins. Es handelt sich sozusagen eigentlich um das absolute Gegenteil einer dezentralisierten Kryptowährung wie Bitcoin. Die hier eingesetzte Blockchain Technologie wird speziell von Banken und Finanzinstituten für schnelle Transaktionen genutzt.

Livekonto

Wo kann man Ripple kaufen: Broker, Börsen & Drittanbieter

Ripple Labs konnte bereits Kooperation mit namhaften Großbanken an Land ziehen. Wenn es eine Kryptowährung gibt, die raus aus der Anonymität und rein in das moderne Finanzwesen schwappte, dann sicherlich XRP. Bevor wir festlegen, wie die Kryptowährung gekauft werden kann, wollen wir hier kurz zwei Unterschiede differenzieren. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen sich einen Ripple-Coin. Diese besitzen einen fiktiven Kurs von 1.000 Euro.

Ein XRP ist also 1.000 Euro wert. Jetzt steigt der Kurs auf einen Wert von 2.000 Euro. Verkaufen Sie nun diesen Coin, streichen Sie 1.000 Euro Gewinn ein. Ein klassischer Kursgewinn. Wenn der Kurs aber sinkt, gehen wir mal von 500 Euro aus, und Sie dann verkaufen, hätten sie 500 Euro Verlust gemacht. Bei einem solchen Direktkauf, bei dem Sie die Kryptowährung selbst besitzen, profitieren Sie also nur von einem steigenden Kurs. Im Falle eines Kursverlustes verlieren sie.

Da gerade die Kursverläufe von Kryptowährungen schwer vorhersehbar sind und diese an einem Tag deutlich nach oben gehen, um am nächsten Tag einen radikalen Absturz hinzulegen, eignet sich hier ein solcher Direkt-Einkauf eigentlich nicht. Stattdessen würde es viel mehr Sinn machen, eine Einlage für das Crypto Trading bei ihrem Online Broker vorzunehmen, statt ein direktes ​​Ripple kaufen  vorzunehmen.

Wie kann ich Ripple kaufen: Diese Punkte sollten Sie beachten!

Nur so können Sie dann sozusagen auf sinkende oder steigende Ripple-Kurse setzen. In diesem Fall bestünde natürlich die Möglichkeit, dass Sie sowohl auf einen Kursanstieg setzen wie auch auf einen Kursverfall. Im Gegensatz zu einem ​​Ripple kaufen beim Direkteinkauf, bei dem Sie die Kryptowährung direkt besitzen, erweitern Sie in diesen Fall Ihre Möglichkeiten und Ihren Handlungsspielraum.

In Verbindung mit der entsprechenden Hebelwirkung bei Ihrem Broker sind so dann auch ohne direkten Einkauf und selbst bei einem Kursverlust exorbitante Tradinggewinne möglich. Für Sie als angehenden Trader macht es im Grunde genommen viel mehr Sinn, dass sie auf Kursverläufe spekulieren, als dass sie sich diese Spezialwährung selbst zulegen. Wieso? Dazu liefern wir Ihnen jetzt eine kurze Erklärung. Neben dem Aspekt, dass Kryptowährungen bei einem Direkteinkauf bei einer Kryptowährungbörse nur Gewinne erzielen, wenn deren Kurse steigen, gibt es hier noch einen viel gravierenden Grund, der Sie vom direkten ​​Ripple kaufen abhalten sollte.

Denn bei klassischen Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin können Buchungen nicht rückgängig gemacht werden. Wenn Sie zum Beispiel eine falsche Bitcoin-Adresse eingeben und die Coins an diese Adresse überweisen, sind diese für immer verloren. Es gibt hier keine Bank oder Finanzinstitute, das Ihnen hilft und diese Transaktion rückgängig macht.

nextmarkets Broker

Ausnahme Ripple: Zentral von Ripple Labs gesteuert

Ripple stellen hier unter den Kryptowährungen einen echten Ausnahmefall dar. Denn hinter diesem System steht ein Unternehmen. Und die können helfen, wenn Fehlbuchungen durchgeführt werden. Das ist auch der Grund, wieso es sich um die einzige Kryptowährung handelt, deren Blockchain-Technologie für Banken und Finanzinstitute von Interesse ist.

Unabhängig davon, sollte aber immer auf den Direkteinkauf verzichtet werden, da Sie sonst Gefahr laufen, dass aufgrund eines massiven Kursabfalls Ihr Investment nichts mehr wert ist. Ein gutes Beispiel stellen hier Bitcoins dar. Wer nach dem exorbitanten Kursanstieg auf knapp 12.000 Euro mit einem Direkteinkauf einstieg, durfte sich dann über einen 50% Kursverlust ärgern. Über Nacht stürzte der Kurs fast um 50% ab. Direkteinstieg-Anleger, die am Folgetag erwachten, mussten einen Verlust verbuchen.

Viele verkauften, da sie Angst hatten, dass der Kurs weiter sinkt. Wenn Sie jetzt aber bedenken, was Sie als erfahrener Anleger mit einem 50% Kurssturz und einem 30er-Hebel hätten anstellen können, erklärt das wohl am besten, wieso Sie beim Direkteinstieg beim ​​Ripple kaufen enorm aufpassen müssen! Im Grunde steht vor der Entscheidung, ob Sie ​​Ripple kaufen, die Entscheidung der Anlageform. Und da dies einen der zentralen Punkte im Vorfeld des ​​Ripple kaufen darstellt, gehen wir auch so sehr auf diesen Aspekt ein. Bevor Sie sich fragen, wo Ripple kaufen Sinn macht bzw. wo ein Ripple Coins kaufen möglich ist, müssen Sie die Anlageformen kennen! Das gilt übrigens bei allen Cryptos und dem Thema Kryptowährung kaufen!

Sie wollen schnell Ripple kaufen? So landen die Coins auf Ihrem Wallet!

Dass Sie im Idealfall auf ein ​​Ripple kaufen via Direkteinkauf der Kryptowährungen verzichten sollten und lieber mit einer Einlage beim Broker arbeiten, haben wir Ihnen bereits eingehend erklärt. Wir wollen Sie im Zuge des Ratgebers aber trotzdem darüber informieren, wie Sie schnell Ripple kaufen können.

Wenn Sie nicht vorhaben, bei einem Broker Ripple zu shorten, sondern mit einem direkten Einkauf zu erwerben, geht das am einfachsten über eine Börse, Handelsplattform oder einen Drittanbieter. Eine Menge XRP wird festgelegt. Im Gegenzug wird mit einer Echtgeld-Währung wie Euro oder US-Dollar bezahlt. In der Regel kommen Bezahldienst wie die Sofortüberweisung, PayPal oder Kreditkarte zum Einsatz.

So lässt sich dann ein Ripple kaufen Kreditkarte oder Ripple kaufen PayPal durchführen. Nach einem kurzen Identitätsscheck wird der Kauf durchgeführt und die Kryptowährung landet auf dem persönlichen Wallet des Käufers. Schnell Ripple kaufen? Jetzt wissen Sie wie! Unter einem solchen Wallet verstehen wir eine digitale Geldbörse, in der Kryptowährungen lagern. Zu Beginn des Kryptowährungen-Hypes rund um Bitcoin war es in Deutschland relativ einfach Kryptowährungen zu kaufen.

Eine Vielzahl Drittanbieter offerierten gegen eine Geldzahlung die Coins. Oft komplett ohne Registrierung und Anmeldung. Mittlerweile sieht das anders aus. Wer aus Deutschland eine Kryptowährung kaufen möchte, muss in der Regel bei dem entsprechenden Dienstleister, der Börse oder Handelsplattform einen Identitätsnachweis durchführen.

Bester Forex und CFD Broker

Ripple kaufen in Deutschland: Nach dem Kauf müssen Sie die Coins sicher aufbewahren

Neben dem Aspekt, dass Sie nach dem ​​Ripple kaufen ausschließlich von einem Kursanstieg profitieren können und im Falle eines Kursverlustes Ihr Investment abnimmt, sollten Sie sich Sicherheitsvorkehrungen bezüglich Ihrer digitalen Geldbörse überlegen. Und zwar unabhängig, ob Sie ein Ripple kaufen in Deutschland oder im europ. Ausland realisieren wollen.

Digitale Währungen lagert man entweder in einem Online oder Offline-Speicher. Ein Online-Speicher sind Wallets. Stellen sei sich das Ganze wie Ihr PayPal-Konto vor. Mit einem Passwort ist das Konto geschützt. Nur Sie kennen das Passwort. Beim Offline-Speichern gibt es mehrere Optionen. Die Coins können auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte gespeichert werden. Alternativ, aber das kommt nur noch selten vor, kann man die Coins in Form eines Codes auch ausdrucken. Der Ausdruck wird laminiert und im Safe aufbewahrt.

Wer im Besitz des Dokuments ist, ist auch im Besitz der Coins. Wenn Sie den USB-Stick, die Festplatte oder den Ausdruck verlieren oder die technischen Geräte den Geist aufgeben, sind die Coins für immer verloren. Vielleicht haben Sie auch von dem jungen Mann gehört, der eine ganze Müllkippe nach seinem weggeschmissenen USB-Stick durchforstete. Auf dem befanden sich Coins im sechsstelligen Euro-Gegenwert. Wenn Sie Ihre Coins Offline aufbewahren, dann unbedingt sicher. Anderenfalls sind Online-Wallets das Mittel erster Wahl!

Kryptowährung Ripple kaufen: Gefahren beim Direkteinstieg

Ein Online-Wallet erreichen Sie von jedem internetfähigen Gerät aus. Sie loggen sich ähnlich wie bei Ihrem Email-Anbieter mit einem Nutzernahmen, einem Passwort und einem Sicherheitsschlüssel an. Danach erhalten Sie Zugang zu dem Konto.

Aber: Jeder, der Zugang zu Ihrer digitalen Geldbörse hat (Passwörter und Schlüssel), kann die dort verfügbaren XRP auf ein anderes Wallet übertragen. D.h., es ist essenziell von Bedeutung, dass diese Wallets mit einem entsprechend langen und sicheren Passwort abgesichert worden. Das Passwort sollte nicht abgespeichert, sondern offline physikalisch auf einem Blatt Papier aufgeschrieben werden.

Dieses Papier soll an einem sicheren Ort wie einem Safe lagern. Gehen die Zugangsdaten zu der persönlichen Geldbörse verloren, besteht die Gefahr, dass dieses nicht wiederhergestellt werden kann. Die darauf befindlichen Coins sind für immer im digitalen Nirwana verschwunden! Allein dieser Aspekt sollte Sie vom Direkteinstieg abhalten!

Sie glauben gar nicht, wie viele Coins so bereits im digitalen Nirgendwo verschwunden sind und niemals wieder genutzt werden können. Die liegen für immer in den Wallets, zu denen die Nutzer z.b. ihr Passwort vergessen haben. Sie glauben gar nicht, wie vielen Menschen das in den letzten Jahren nach dem Ripple Coin kaufen passiert ist!

Altcoins kaufen auf nextmarkets

Ripple XRP kaufen: nextmarkets ist Ihre erste Wahl

Ripple long gehen oder shorten?

Wenn sie bei ihrem CFD-Broker wie nextmarkets Ripple XRP kaufen, ist damit eigentlich der Einstieg in Finazderivate gemeint. Bei einem Ripple-CFD spekuliert ein Anleger auf eine Kursentwicklung, ohne dabei die Collins tatsächlich zu besitzen.

Vor dem Hintergrund, dass die Währungen eine extrem hohe Volatilität besitzen, bietet der CFD-Handel eine wesentlich flexiblere und auch sichere Option, Ripple XRP zu kaufen. Dazu reicht ein Blick in den Jahres-Chart der Kursentwicklung. Während im Dezember 2017 der Kurs auf niedrigen 0,20 Euro lag, stieg dieser im Januar 2018 auf 2,28 Euro um dann Ende Juli 2018 wieder auf knapp 0,24 Euro anzukommen. Um den exorbitanten Kursanstieg von knapp zwei Euro im Zeitraum Dezember bis Anfang Januar mitnehmen zu können, hätten Sie sich eingehend mit dem Unternehmen Ripple Labs beschäftigen müssen.

Dann hätten Sie gewusst, dass im November 2017 der Kreditkartenanbieter American Express eine Partnerschaft mit dem Unternehmen einging. Diese Kooperation war wohl mitverantwortlich dafür, dass eine Vielzahl Anleger Potenzial in der Währung sahen und mit Direkteinkäufen einstiegen. Diese haben sich nicht eingehend mit Fragen wie „Wo kann man Ripple kaufen?“ und „Wie kann ich Ripple kaufen?“  beschäftigt, sondern haben einfach ein Ripple XRP kaufen beim nächstbesten Anbieter durchgeführt.

Ripple Kursentwicklung: Wohin geht die Reise?

Wenn Sie sich aber den restlichen Jahres-Chart ab Februar 2018 mal etwas genauer anschauen, werden Sie feststellen, dass der Kurs nicht kontinuierlich um zwei Euro sank, sondern dass er gelegentlich auch immer wieder deutliche Sprünge nach oben hinlegte.

Allein dieser Kursverlauf über ein Jahr zeigt, dass die Kurse entsprechender Währungen wesentlich mehr in Bewegung sind als zum Beispiel die Kurse klassischer Währungen wie Euro oder US-Dollar. Ein Blick in einen Tageschart zeigt Kursveränderungen pro Tag von bis zu 0,08 Euro. Das sollte Ihnen jetzt klarmachen, wieso sich hier kurzfristige Trades auf CFD-Kursentwicklungen der Ripple wesentlich mehr lohnen, als ein Direkteinstieg.

Denn selbst wenn Sie im November 2017 an die Insider-Information rangekommen wären und von der Kooperation frühzeitig erfahren hätten, wäre in dem Fall nicht garantiert, wie hoch der Kurs steigt. Sie müssten in dem Fall mit einem relativ hohen Direkteinkauf-Investment einsteigen, um auch bei niedrigen Kurszunahmen eine Rendite zu erzielen. Aus Anlegersicht wäre es viel geschickter gewesen, in den Monaten Dezember 2017 und Januar 2018 mit kurzfristigem Daytrading zu arbeiten.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Exkurs: Ripple kaufen in Österreich mit der Österreichischen Post

Wenn Sie zu unseren Lesern aus Österreich gehören, besteht für Sie eine zusätzliche Möglichkeit ​​Ripple kaufen zu realisieren. In dem Fall sprechen wir über den Direkteinkauf, bei dem Sie tatsächlich im Besitz der Währung sind. Denn in Österreich arbeitet die österreichische Post und deren 1300 Filialen mit dem Dienstleister BitPanda zusammen.

So können in den österreichischen Postfilialen gegen die Zahlung von Echtgeld Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co erworben werden. D.h. ein ​​Ripple kaufen via direkter Einkauf ist ganz unkompliziert und ohne einen Identitätsnachweis möglich. Das Kryptowährung Ripple kaufen lässt sich in Deutschland so nicht realisieren. Die dt. Post bietet kein Ripple in Deutschland kaufen. Aber auch für Sie als Österreicher gilt, dass Sie als Trader wesentlich flexibler arbeiten können, wenn Sie das ​​Ripple kaufen nicht direkt durchführen. Schauen wir uns dafür einfach mal ganz kurz die Bitcoin-Entwicklung im Zeitraffer an. 2011 war ein Bitcoin 1 Euro wert.

Niemand konnte die Entwicklung dieser Kryptowährung vorhersehen. Hier jetzt einfach mit 1 Million Euro einzusteigen und sozusagen 1 Million Bitcoin zu kaufen, wäre aus Anlegersicht ein katastrophaler Fehler. Denn mit dieser 1 Million Euro könnten Sie wesentlich sicherer und lukrativere Renditen einfahren, wenn Sie diese für das CFD-Trading der Bitcoins genutzt hätten.

Ripple verkaufen: Direktverkauf oder Ripple short gehen?

Dank der 30-fachen-Hebelwirkung und angenommen 1 Mio Startkapital hätten sie am Ende mit diesen Trades sogar mehr verdient als über den Direkteinkauf! Genau wie beim ​​Ripple kaufen differenzieren wir auch beim Ripple verkaufen kurz. Wenn Sie nach dem ​​Ripple kaufen tatsächlich im Besitz der Kryptowährung sind, können Sie diese genauso einfach über Handelsplattformen oder Drittanbieter in Echtgeld umtauschen, wie Sie dort Ihr Echtgeld in die Kryptowährung beim Einkauf umgetauscht haben.

Im Idealfall haben Sie die Ripple zu einem niedrigen Kurs gekauft, der Kurs ist im Laufe des letzten Jahres deutlich angestiegen und sie verkaufen dann ihre Kryptowährungen direkt mit einem Gewinn. Wenn wir bei modernem Trading über Ripple verkaufen sprechen, dann ist damit umgangssprachlich das Ripple Short gehen gemeint. Als Shortposition bezeichnen wir eine Verkaufs-Position.

Wenn wir XRP shorten, spekulieren wir mit einem Leerverkauf auf sinkende Kurse. Wir verkaufen sozusagen Ripple, die sich aktuell aber gar nicht in unserem Besitz befinden. Wir setzen darauf, dass wir die Einheiten zu einem späteren Zeitpunkt deutlich unter dem ursprünglichen Preis kaufen können. Wir verdienen in diesem Fall also an den sinkenden Kursen!

Trading School von nextmarkets

Ripple ideal für das Daytrading & Co!

Gleichzeitig setzen wir bei diesem Verhältnis auch noch auf unsere Hebelwirkung. Im Idealfall erreichen wir so einen gehebelten Gewinn. Auf der anderen Seite, und das dürfen wir nicht unerwähnt lassen, besteht natürlich auch die Gefahr, dass Sie mit einem deutlich höheren Verlust rechnen müssen.

Denn auch Ihr Verlust wurde in diesem Fall gehebelt. Speziell dieser Hebel ist aber ein wichtiges Tool, mit dem Sie Gewinne maximieren können. Es ist essenziell wichtig, dass bevor Sie in das Trading oder den Direkteinkauf von Ripple einsteigen, sich umfassend mit dem nextmarkets Demokonto auseinandersetzen. Üben Sie dort unverbindlich und mit virtuellen Guthaben von 10.000 Euro erste Ripple CFD-Trades (Was sind CFDs?). Versuchen Sie ein Gefühl für den Tageschart zu bekommen und setzen Sie sich mit der Thematik Daytrading in unserem Ratgeber auseinander.

Mit dieser Vorarbeit besitzen sie dann das nötige Wissen, um in den Handel mit Kryptowährungen CFD einsteigen zu können. Gerade Kryptowährungen wie zum Beispiel Ripple oder der große Bruder Bitcoin erfreuen sich unter Anlegern und Tradern extrem hoher Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir hier über Kursentwicklungen sprechen, die sich so bei kaum einer anderen Währung oder zum Beispiel Aktien wiederfinden. Das macht das Ripple Coin verkaufen und kaufen via CFD-Trading so interessant!

Bei welchen Zeichen Kryptowährung Ripple kaufen und verkaufen?

Falling oder rising Phase?

Die Kursentwicklung lässt sich am einfachsten anhand eines einfachen Beispiels erklären. Der allseits beliebte Bitcoin Kurs sank innerhalb von einem Monat von seinem Höchststand von 12.000 Euro auf 6000 Euro. Newsportale berichteten, dass das soziale Netzwerk facebook zukünftig verbieten wird, Werbung für Kryptowährungen auf seinen Seiten zu schalten.

In der Folge stießen eine Vielzahl Anleger ihre direkt gekauften Bitcoins ab. Es entwickelte sich ein Strudel, in dem sich der Kurs um 50% reduzierte. Gerade diese Kurseinbrüche sind bei Kryptowährungen das Mittel erster Wahl, um hier Short zu gehen und so relativ einfach von Kursverlusten zu profitieren. Neben dem Aspekt, dass Sie in der Lage sein sollten, natürlich Ihre Charts richtig zu interpretieren, ist es hier von essenzieller Bedeutung, dass Sie das rundherum beobachten.

Mit rundherum ist bei Ripple die Ambitionen des Unternehmens gemeint. Gibt es hier neue Kooperationen, die den Kurs erneut steigen lassen? Steht eine große Klage ins Haus, die den Kurs deutlich sinken lassen könnte? Kurz gesagt, in dem Fall müssen Sie sich ähnlich wie bei einer Aktie eines Unternehmens umfassend über das Unternehmen Ripple Labs informieren und dessen Bestrebungen am Markt im Auge behalten.

Ethereum CFD

Festigen Sie die Ripple-Lerninhalte mit dem nextmarkets Demokonto

Jetzt nextmarkets-Demokonto nutzen & Ratgeber-Inhalte in Trades verwandeln!

Wenn Sie unseren Ratgeber bis hier aufmerksam gelesen haben, haben Sie nun ihr Basiswissen der Kryptowährungen um Expertenwissen rund um die Ripples erweitert. Sie wissen nun, dass es sich bei dieser Kryptowährung um einen Spezialfall handelt. Denn im Gegensatz zu allen anderen Kryptowährungen wie Bitcoins oder Ethereum werdende XRP vom Unternehmen Ripple Labs kontrolliert und reguliert.

Und gerade dieses Unternehmen, das im Hintergrund die Fäden zieht, macht es Ihnen relativ einfach, diese Kryptowährung zu beobachten. Wann immer die Firma sich dazu entschließt neue Kooperationen mit einem neuen Finanzdienstleister einzugehen oder eventuell einen neuen Standort eröffnet, können Sie von Kursanstiegen ausgehen. Statt hier nun sehr risikoreich und mit relativ niedriger Renditeaussichten das ​​Ripple kaufen  via Direkteinkauf zu realisieren, steigen Sie bei nextmarkets einfach in einen CFD-Trade auf Rippel ein.

Sollte sich die Berichterstattung darum drehen, dass das Unternehmen nun doch von einer großen Regulierungsbehörde verklagt wird, heißt dass für Sie nichts anderes, als dass Sie nun versuchen über das Ripple shorten auch von einem massiven Kursverlust Profite mitzunehmen. Melden Sie sich jetzt bei uns an, verschaffen Sie sich einen Überblick über das Demo-Konto und informieren Sie sich über die Expertenprognosen hinsichtlich Kryptowährung-Trading.

Versuchen Sie dann ein paar eigene Trades mit dem unverbindlichen kostenlosen Demo-Konto auszuprobieren. Wenn Sie ein Gefühl für Ripple Kurs bekommen, stellen Ripple einen relativ einfachen Einstieg in die Welt das Daytrading dar. Jetzt sind Sie bereit, via CFD-Einlage ein ​​Ripple kaufen bzw. Ripple verkaufen zu realisieren.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x