Trailing Stop Pips: Definition & Erklärung - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Rüdiger Maaß
Autor:
Rüdiger Maaß
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
21 Jahre

Beim Trading mit verschiedenen Instrumenten können Sie sich diverse Orderarten zu Nutze machen. Eine hiervon ist der Trailing Stop. Im Rahmen dieses Ratgebers zeigen wir Ihnen, wie der Trailing Stop funktioniert und warum der Trailing Stop in Pips angegeben wird.

Darüber hinaus erklären wir auch sämtliche Fachbegriffe, die mit diesem Thema in Verbindung stehen. Sie erhalten so einen ausführlichen Ratgeber an die Hand, der keine Frage unbeantwortet lässt.

So geben Sie den Trailing Stop in Pips an

Anleger, die derzeit alles über den Handel mit Aktien lernen, sollten sich auch mit Werkzeugen für das Risikomanagement beschäftigen. Denn nur so ist es möglich, etwaige Verluste zu begrenzen und Gewinne abzusichern. Im Rahmen dieses Ratgebers möchten wir Interessierten den Trailing Stop näher bringen, der genau zu diesem Zweck eingesetzt werden kann.

In diesem Ratgeber zeigen wir jedoch nicht nur, wie über den Trailing Stop Verluste bei einem negativen Kursverlauf eingeschränkt werden können. Darüber hinaus erklären wir eine Vielzahl an Fachbegriffen, die in Verbindung mit dem Trading stehen. So entsteht ein ausführlicher Ratgeber, der nicht nur Einsteigern in die Welt des Aktien online kaufen & handeln einen Mehrwert bietet.

Ein Trailing Stop Loss wird im Deutschen auch als nachfolgender oder nachziehender Stop Loss beschrieben. Damit entsteht bereits ein Eindruck seiner Haupteigenschaft. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Stop Loss, der an der gesetzten Stelle verharrt, verändert der Trailing Stop Loss seine Position mit dem Kursverlauf.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Eine ausführliche Trailing Stop Pips Erklärung

Um eine ausführliche Trailing Stop Pips Erklärung bereitstellen zu können, müssen wir uns im ersten Schritt zunächst ansehen, wie der normale Stop Loss funktioniert. Dieser kann beispielsweise in einer Stop Loss und Take Profit Strategie eingesetzt werden. Stop Loss Aufträge gehören zu den Handelsaktionen, die sie einer Position entweder direkt bei der Eröffnung oder zu einem späteren Zeitpunkt durch Bearbeiten hinzufügen können.

Stop Loss hat im deutschen die Bedeutung „Bei Verlust schließen“. Im Gegensatz dazu steht die Limit Order, deren Bedeutung „Bei Gewinn schließen“ ist. Auf nahezu allen Handelsplattformen wird jedoch exklusiv der englische Begriff genutzt. Beide Orders gehören zu den Standardeinstellungen und müssen in der Regel nicht gegen eine Gebühr hinzugefügt werden.

Stop Loss wird von Anlegern genutzt, um einen Verlust zu begrenzen. Hierzu müssen Sie eine Preisebene festlegen, die unterhalb Ihres Kaufpreises liegt. Angenommen, Sie möchten in einen Gold CFD investieren, der für 1.350€/1.355€ (Verkaufen/Kaufen) pro Barren notiert ist. Die Position umfasst den Kauf von fünf Einheiten, der Stop Loss wird bei 1.345€ gesetzt. Fällt der Kurs nun auf diese Stop-Loss Ebene, wird die Position automatisch mit einem Verlust von 5* 10€ = 50 Euro geschlossen.

Livekonto

Setzen Sie stattdessen einen Trailing Stop bei 5 Pips

In unserem Beispiel kommt es stets zu einer Positionsschließung, sobald die Stop Loss Ebene erreicht wurde. Wie die vorherige oder nachfolgende Entwicklung des CFDs aussah, spielt zunächst keine Rolle. Selbst wenn der Preis des CFD kurz zuvor noch deutlich höher lag, verzeichnet der Anleger nun einen Gewinn. Auch eine spätere Kurssteigerung hat auf die Position keine Auswirkung mehr.

Durch das zusätzliche Setzen einer Limit Order hätte der Anleger jedoch die Möglichkeit gehabt, einen vorher erzielten Gewinn abzusichern. Hätte er diese Order beispielsweise bei 1.365€ gesetzt, wäre die Position bei Erreichen dieser Ebene ebenfalls automatisch, jedoch mit 50 Euro Gewinn für den Anleger geschlossen worden.

Zwar entginge ihm dadurch ein möglicher Gewinn durch eine weitere Kurssteigerung – in unserem Beispiel hätte er sich dadurch aber zumindest vor einem Verlust bewahrt.

Bestes Trading Demokonto

Trailing Stop als Alternative zum normalen Stop Loss

Trading lernen bedeutet, dass Sie gelegentlich Fehler machen werden – auch im Umgang mit den Orderarten. Als Alternative zum bis hierhin vorgestellten Stop Loss erklären wie Ihnen nun Funktionsweise des Trailing Stops.

Wir nutzen nochmals unser Gold CFD Beispiel mit den gleichen Parametern, setzen anstatt eines Stop Loss bei 1.345 Euro jedoch einen Trailing Stop mit 5 Pips. Unsere erste Stop Ebene befindet sich nun bei 1.350 Euro. Wenn der Kurs direkt nach der Positionseröffnung fällt, bedeutet dies einen maximalen Verlust von 25 Euro.

Die Besonderheit des Trailing Stop kommt jedoch zu tragen, wenn der Kurs steigt. Denn mit jedem Punkt, den der Kurs steigt, steigt auch der Trailing Stop. Klettert der Preis des Gold CFDs auf 1.356 Euro, bewegt sich der Trailing Stop zu 1.351 Euro. Unter diesen Wert wird er anschließend nicht mehr fallen, bei einer Kurssteigerung jedoch immer den Abstand von 5 Pips einhalten.

Fakten-Check

Über die nextmarkets Handelsplattform erhalten Sie Zugriff auf eine Vielzahl von Tools und Werkzeugen. Darunter zahlreiche Indikatoren und Orderarten, die Sie im Rahmen Ihrer CFD und Forex Strategie nutzen können. Weiterhin stehen Ihnen die erfahrenen Börsencoaches von nextmarkets zur Seite, die bis zu 200 Analysen monatlich bereitstellen.

  • nextmarkets bietet Ihnen Tools einer Profi-Plattform
  • darunter Zeichenwerkzeuge, Indikatoren und Orderarten
  • Coaches stellen Analysen auch auf dem Demokonto bereit
Forex Trading lernen

Darum geben Sie den Trailing Stop in Pips an

Wie funktionieren Aktien, Devisen und CFDs? Wenn Sie sich insbesondere mit dem Trading von CFDs und Forex bereits näher beschäftigt haben, wird Ihnen der Begriff „Pips“ sicher bereits begegnet sein. Da wir in diesem Ratgeber nicht nur den Trailing Stop, sondern auch alle damit verwandten Begriffe beschreiben möchten, erklären wir zunächst die Bedeutung des Pips.

Ein Pip ist eine Maßeinheit aus dem Forexhandel, die auch beim CFD Trading eingesetzt wird. Der Pip war ursprünglich als kleinste Einheit definiert, um die sich der Kurs eines Wertes ändern kann. Dabei handelt es sich jedoch um eine seit einiger Zeit veraltete Definition.

Viele Broker geben bei der Nennung der Kurse nicht mehr nur vier Nachkommastellen an, sondern mittlerweile fünf. Da sich der Pip jedoch grundsätzlich auf die vierte Stelle nach dem Komma bezieht, stellt er nicht mehr die kleinstmögliche Angabe dar.

Forexhandel lernen

Trailing Stop Loss wird in Pips angegeben

Ungeachtet dessen hat sich der Begriff im Sprachgebrauch von Tradern gefestigt – sowohl was außerbörslicher Handel angeht als auch das Trading an einer Börse. Die Verwendung macht es Anlegern einfacher, verschiedene Kursentwicklungen zu vergleichen. Wenn von einem Kursanstieg von 25 Pips die Rede ist, kann sich hierunter in der Regel jeder erfahrene Trader etwas vorstellen.

Nicht ganz geklärt ist hingegen, woher die Bezeichnung Pip stammt. Die eine Theorie besagt, dass es die Abkürzung für Percentage in Point – oder zu Deutsch: Prozentsatz im Punkt – ist. Andernorts wird angenommen, dass Pip für Price Interest Point steht.

Woher auch immer der Begriff stammt, für Sie ist vornehmlich wichtig zu wissen, dass der Trailing Stop Loss in Pips angegeben wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie CFDs auf Devisen, Rohstoffe (Rohstoffe Definition), Aktien oder andere Basiswerte traden.

Diese Arten von Trailing Stop existieren

Nachdem nun geklärt wurde, wieso der Trailing Stop in Pips angegeben wird, widmen wir uns nun den verschiedenen Arten von Trailing Stops. Denn nur mit diesem Wissen können Sie die Stoparten anschließend effektiv in ihrem Aktienportfolio einsetzen, um Gewinne abzusichern und Verluste zu begrenzen.

Diese Arten von Trailing Stop existieren:

  • Dynamischer Trailing Stop
  • Fixierter Trailing Stop

Beide bieten eigene Vor- und Nachteile und können so von Anlegern in unterschiedlichen Trading Strategien eingesetzt werden. Nachfolgend stellen wir die beiden Arten von Trailing Stops im Detail vor und zeigen, wann deren Einsatz sinnvoll ist.

CFD Trading Ratgeber

Dynamischen Trailing Stop mit Pips nutzen

Zunächst beschäftigen wir uns mit dem dynamischen Trailing Stop, der zum Beispiel beim Handel mit CFDs auf Aktien oder Devisen eingesetzt werden kann. Die dynamische Variante des Stops zeichnet sich dadurch aus, dass der Stop für jede 0,1 Pips, die sich der Kurs in die gewünschte Richtung entwickelt, nachgezogen wird.

Ein Beispiel: Sie investieren in das FX-Paar EUR/USD zu einem Kurs von 1,20000. Gleichzeitig setzen Sie den Trailing Stop bei 20 Pips, also auf der Kursebene 1,19800. Bei Erreichen dieses Kurses würde die Position nun automatisch geschlossen.

Das Währungspaar entwickelt sich stattdessen in die gewünschte Richtung und steigt um 25,5 Pips auf 1,20255. Gleichzeitig wird der Stop mit jeder Bewegung von 0,1 Pips höher versetzt. Dadurch befindet sich der Stop nun auf 1,20055.

Wie bewegen sich Trailing Stop Pips, wenn der Kurs fällt?

Unser Beispiel mit dem Devisenpaar EUR/USD kann als durchaus realitätsnah bezeichnet werden. Immerhin handelt es sich dabei um das weltweit meistgehandelte FX-Paar. Wenn Sie über Ihr Depot (Wie funktioniert ein Depot?) also gerne Währungen handeln möchten, können Sie unseren Ratgeber als Anleitung heranziehen.

In unserem Beispiel hat sich der Anleger für eine Longposition entschieden, er profitiert also von einem Kursanstieg. Wichtig wäre nun noch zu klären, was mit dem dynamischen Trailing Stop passiert, wenn der Kurs anschließend wieder fällt.

Die Antwort ist simpel. Auf die Höhe des Trailing Stops hat ein fallender Kurs keine Auswirkung. Hat er eine Trailing Stop Pips Ebene erreicht, bleibt er auf dieser solange, bis entweder der Kurs weiter ansteigt oder der Stop ausgelöst wird.

CFD Trading App von nextmarkets

So funktioniert ein fixierter Trailing Stop

Was sind Aktien? Aus Anlegersicht handelt es sich hierbei um Wertpapiere, die im Rahmen verschiedener Strategien gehandelt werden können. Gleichzeitig können sie dabei diverse Orderarten zu ihren Vorteil nutzen, etwa den fixierten Trailing Stop.

Dieser unterscheidet sich in seiner Funktionsweise grundsätzlich kaum vom dynamischen Trailing Stop, weist jedoch einen entscheidenden Unterschied auf. Denn statt der Kursbewegung in 0,1 Pips Schritten nachzuziehen, reagiert der fixierte Trailing Stop erst, wenn der Trade um eine definierte Anzahl von Pips profitabel gelaufen ist.

Würde beispielsweise ein Trailing Stop von 10 Pips gesetzt werden, müsste sich der Kurs zunächst um 10 Pips in die gewünschte Richtung bewegen, bevor dieser Trailing Stop nachzieht. Bewegt er sich stattdessen um einen Wert kleiner 10, verharrt der Stop auf seiner eingestellten Ebene. Diese kann für jeden Trade separat definiert werden, so dass Anleger unterschiedliche Strategien anwenden können.

Schon gewusst?

Bei nextmarkets entstehen keine unnötigen oder versteckten Kosten. Sowohl die Kontoerstellung als auch die Depotführung sind kostenlos. Kommissionen fallen beim Handel über nextmarkets ebenso wenig an wie Kosten für die Nutzung der Handelsplattform. Stattdessen profitieren Sie von engen Spreads auf alle Basiswerte.

  • keine unnötigen oder versteckten Kosten bei nextmarkets
  • Keine Konto- und Depotführungsgebühren
  • Kostenlose Realtime-Kurse und enge Spreads
Was ist ein Broker

Vor- und Nachteile des Trailing Stop Loss Pips

Ob Sie nun die meistgesuchte Aktien des Tages oder ein anderes Finanzprodukt traden wollen, die Trailing Stop Order kann sich als nützlich erweisen. Um einen Überblick über das Thema bieten zu können, möchten wir zum Ende dieses Ratgebers nochmals die Vor- und Nachteile gegenüberstellen.

Vorteile der Trailing Stop Order:

  • Trailing Stop passt sich automatisch an, wenn die Position profitabel ist
  • deutlich flexibler als eine normale Stop Order
  • Trader können zwischen dynamischer und fixierter Variante entscheiden
  • dient der Absicherung von Gewinnen und dem Begrenzen von Verlusten

Nachteile der Trailing Stop Order:

  • wenig Handlungsspielraum, wenn Order zu eng gesetzt wurde
  • unnötig hohe Verluste, wenn Order zu weit gesetzt wurde
  • durch Slippage kann Preis unter die Stop Ebene rutschen

Zwei der drei genannten Nachteile können weitestgehend eliminiert werden, wenn Sie den Trailing Stop mit Bedacht setzen. Achten Sie dabei darauf, dass dieser weder zu nah am Marktpreis noch zu weit von diesem entfernt gesetzt wird.

Forex und CFD Handel

Trailing Stop auf dem Demokonto kennenlernen

Der dritte der eben genannten Nachteile kann hingegen nicht gänzlich ausgeschaltet werden. Bei der Slippage – zu Deutsch: Ausrutscher – handelt es sich um eine plötzliche Kurslücke, die unerwartet auftreten kann. Wenn der Trailing Stop wie in unserem vorherigen Beispiel bei 1,19800 liegt, der Kurs aber von 1,19850 auf 1,19700 fällt, findet zwar eine automatische Schließung der Position statt.

Als Preis wird jedoch nicht die Limitebene gewählt, sondern der nächstmögliche Ausführungspreis – in diesem Fall 1,19700. Dadurch fällt der Verlust für den Anleger deutlich größer aus. Für Tradinganfänger gibt es einen Ort, an dem Sie diese Besonderheiten kennenlernen und beispielsweise auch Fragen wie „Wann öffnet die Börse?“ beantworten können.

Gemeint ist ein Demokonto, bei manchen Anbietern auch Musterdepot genannt. Hier wird Tradern ein kostenloses Kapital zur Verfügung gestellt, dass sie nach Belieben in CFDs, Forex und andere Werte investieren können.

Ethereum CFD

Fazit: Nutzen Sie die Trailing Stop Vorteile

In einem abschließenden Fazit fassen wir die zum Thema Trailing Stop getroffenen Aussagen zusammen. So handelt es sich hierbei um eine Orderart, die in zwei Variationen vorliegt: dynamisch und fixiert. Die Eigenschaften dieser Orders wurden im Detail vorgestellt. Weiterhin wird der Trailing Stop in Pips angegeben. Die Bedeutung von Pips, Slippage und anderen relevanten Fachbegriffen wurde ebenfalls erklärt.

Zuletzt bleibt daher festzuhalten, dass die Trailing Stop Order sowohl für Anfänger als auch für Profi-Trader nützlich sein kann. Testen Sie die Eigenschaften am besten auf einem Demokonto. Das hierzu passende Angebot finden Sie am schnellsten über einen Musterdepot Vergleich.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x