MetaTrader 5 Broker mit guten Konditionen und breitem Handelsangebot

Zuletzt aktualisiert: 14.09.2022
Richard Dobetsberger
Autor:
Richard Dobetsberger
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 5 Jahre

Der MetaTrader 5 ist selbst kein Broker, aber viele Broker bieten mittlerweile die 2010 veröffentlichte Plattform an. Daher können Trader unter vielen MetaTrader 5 Brokern wählen. Viele davon bieten auch weiterhin den MetaTrader 4 an.

Da es beim MetaTrader 5 kaum Unterschiede in der Funktionalität gibt, geht es für Trader vor allem darum, einen Broker mit guten Konditionen und passendem Handelsangebot zu finden. Der Broker gibt Tradern dann einen einfachen Zugang zum Markt und zahlreiche Analyse-Tools. So können Trader selbst fundierte Handelsentscheidungen treffen und erfolgreich handeln.

Jetzt gebührenfrei handeln 
  • MetaTrader 5 Broker bietet bekannte Plattform an
  • Bei der Plattform selbst kaum Unterschiede
  • Bedingungen für die Nutzung des MetaTrader 5
  • Zugang zu den internationalen Finanzmärkten
  • Guter Kundenservice
  • Angebote des Brokers gründlich unter die Lupe nehmen
  • MetaTrader 5 über Demokonto testen
  • Suche nach passendem MetaTrader 5 Broker
  • Trading-Software mit vielen Funktionen
  • Mehr Funktionen als bei Vorgängerversion
  • Zusammenfassung: MetaTrader 5 Brokern mit guten Angeboten
  • FAQ MetaTrader 5 Broker

MetaTrader 5 Broker bietet bekannte Plattform an

Ein MetaTrader 5 Broker ist ein Broker, der die Plattform anbietet. Viele Forex- und CFD-Broker bieten den MetaTrader an und verfügen über eine entsprechende Lizenz. MetaTrader oder die Herstellerfirma MetaQuotes sind selbst keine Broker. Ein bekannter MetaTrader 5 Broker in Deutschland ist nextmarkets. Letztendlich verbinden die Software den eigenen PC mit dem Broker und dessen Handelsmöglichkeiten. Der MetaTrader 5 ist dabei eine Multi-Asset-Plattform, der die Handelsmöglichkeiten der Vorgängerversion nochmals erweitert und verbessert, beispielsweise beim Backtesting.

Jeder MT5 Broker kann den MetaTrader 5 selbst ein wenig individuell anpassen und die angebotenen Finanzinstrumente einbinden. Mittlerweile vergibt MetaQuotes neue Lizenzen nur noch für den MT5 und integriert neue Finanzinstrumente nur noch in diese Plattform. Allerdings habe viele Broker ihre Lizenz für den MT4 schon vor vielen Jahren erhalten. Daher kann sich der MetaTrader 5 bisher noch nicht wie von den Entwicklern gehofft am Markt etablieren.

Bei der Plattform selbst kaum Unterschiede

Da es bei der Plattform selbst kaum Unterschiede gibt, sollten sich Trader bei der Wahl des besten MT5 Brokers vor allem die Konditionen und das Handelsangebot des Brokers näher anschauen. Auch, ob der Broker Add-ons oder Schulungsmaterialien für den MetaTrader anbietet, kann einen Unterschied machen. Diese sind unter Umständen aber mit weiteren Kosten verbunden. Nextmarkets arbeitet mit einem Modell, bei dem Trader Hilfe von 22 Börsencoaches bekommen

Bei der Wahl eines passenden Brokers könnten Trader aus einer sehr breiten Auswahl an MetaTrader 5 Brokern wählen. Ein guter MT5 Broker in Deutschland oder Europa bietet eine geringe Mindesteinlage und einen deutschsprachigen Support an. Auch günstige Gebühren sind natürlich ein Vorteil. Der MT5 Forex Broker sollte über eine Lizenz verfügen und ein kostenloses Demokonto anbieten.

Bedingungen für die Nutzung des MetaTrader 5

Einige Broker bieten auch Erweiterungen für den MetaTrader 5 an. Dies kann beispielsweise exklusive Edition sein. Diese kann aber gebührenpflichtig sein. Allerdings verbinden einige Broker die Nutzung des MetaTrader 5 auch mit einem bestimmten Handelskonto oder bieten bestimmte Handelsinstrumente nur über den MT5 an. Dies sollten Trader vorab prüfen. Viele Trader kennen den MetaTrader 5 bereits und können ihn so auch bei einem Brokerwechsel weiter nutzen. Dennoch kann sich bei einem Brokerwechsel ein Demokonto lohnen, um den neuen MetaTrader 5 Broker zu testen.

Der MetaTrader 5 ist letztendlich die Schnittstelle zwischen Broker bzw. Börse und Trader. Der Broker vermittelt also Käufe und Verkäufe und erhält dafür Gebühren. Zu den Orderkosten, die fix oder prozentual sein können, kommen die Spreads hinzu. Diese sind der Unterschied zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis. Die Höhe der Spreads ist oft einer der wichtigsten Aspekte bei der Wahl des besten MetaTrader 5 Brokers und sollten daher genau geprüft werden. Oft sind die Spreads geringer, wenn zu beliebten Handelszeiten viele Akteure am Markt aktiv sind.

Zugang zu den internationalen Finanzmärkten

Ein MetaTrader 5 Broker ist notwendig, da Privatanleger keinen direkten Zugang zur Börse haben. Bei CFDs ist dies noch entscheidender als bei Aktien, da diese oft im OTC-Handel getradet werden. Im Gegensatz zu Investmentfonds oder ähnlichen Anlagen treffen Trader alle Handelsentscheidungen selbst. Daher ist ein MetaTrader 5 Broker für sie hilfreich, um Zugriff auf Charts und Anlaysetools zu haben. So können sie auf einer fundierten Basis selbst Handelsentscheidungen treffen.

Mittlerweile gibt es zahlreiche MetaTrader 5 Broker, auch wenn noch längst nicht alle Broker diese Plattform anbieten. Die Frage, was der beste MT5 Broker ist, ist aber nur schwer zu beantworten und immer eine individuelle Entscheidung. Daher sollten Trader einen genauen Vergleich durchführen, um den für sie besten Broker zu finden. Ein seriöser MetaTrader 5 Broker verfügt über eine Lizenz und wird von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Nextmarkets unter liegt den Vorgaben der deutschen Behörden. Viele Broker entscheiden sich bewusst für einen MetaTrader 5 Broker, da sie die Vorteile der Handelsplattform nutzen wollen.

Guter Kundenservice

Der Kundenservice sollte auf mehreren Wegen erreichbar sein und Tradern aus Deutschland auf Deutsch weiterhelfen. Bei nextmarkets werden viele Fragen schon im Hilfe-Bereich beantwortet. Beim Broker-Vergleich helfen auch Vergleichsportale und Bewertungen im Internet. Europäische Broker unterliegen den EU-Gesetzen zum Anlegerschutz und zum Datenschutz sowie weiteren gesetzlichen Vorgaben. Bei der Einlagensicherung ist je nach Land eine bestimmte Summe geschützt, falls der Broker Insolvenz anmelden muss. Darüber hinaus werden alle Kundengelder auf Konten aufbewahrt, die von Geldern des Brokers getrennt sind.

Zudem halten sich seriöse Broker an die vor einigen Jahren geänderten Regeln zur Nachschusspflicht und zu Hebeln. Die Nachschusspflicht wurde abgeschafft und die Hebel im CFD-Handel auf maximal 1:30 begrenzt. Darüber hinaus bieten Broker einige Tools zum Risikomanagement an. Ein Stop Loss kann beispielsweise sehr hilfreich sein. Zudem helfen die vielen Chart-Funktionen dabei, Risiken oder eine Trendumkehr zu erkennen.

Angebote des Brokers gründlich unter die Lupe nehmen

Anleger sollten die Angebote ihres Brokers genau prüfen, denn die angebotenen Finanzinstrumente sind teilweise sehr unterschiedlich. Einige MetaTrader 5Broker bieten eine eher kleine Auswahl an, während andere einige Hundert CFDs auf die verschiedensten Basiswerte anbieten. Nextmarkets bietet auch Aktien und ETFs an. Die Unterschiede beim Handelsangebot sind von Broker zu Broker teilweise sehr groß.

Viele Broker bieten mehrere Kontomodelle an und es kann sein, dass der MetaTrader 5 nur über ein bestimmtes Konto genutzt werden kann. Daher sollten die Modalitäten der Konten ebenfalls genau geprüft werden. Die einzelnen Konten eines Brokers unterscheiden sich beispielsweise in der Art der angebotenen Finanzinstrumente oder in der Höhe der Spreads.

MetaTrader 5 über Demokonto testen

Idealerweise bietet der Broker mindestens 30 Tage, am besten aber dauerhaft, ein kostenloses Demokonto an. Neulinge lernen so den MetaTrader kennen und erfahrene Trader können den Broker testen und neue Strategien ausprobieren. Oftmals nutzen sie das Demokonto sogar dauerhaft, um beispielsweise neue Märkte kennenzulernen und ihre Strategie zu verbessern. Viele MetaTrader 5 Broker haben bereits einige Jahre Erfahrung mit der 2010 veröffentlichten Software. Für Extras wie Kurspakete können aber je nach Broker weitere Kosten anfallen.

Der MetaTrader 5 erweitert die Funktionen der Vorgängerversion nochmals und ermöglicht unter anderem eine etwas schnellere Orderausführung. Dies ist besonders im Daytrading und im oft sehr kurzfristigen CFD-Handel ein Vorteil. Ob das Hedging möglich ist, sollten Trader im Zweifelsfall bei ihrem Broker nachfragen. Vielen Tradern ist auch ein umfangreiches Schulungsangebot und Hilfe beim Trading wichtig. Nextmarkets hebt sich hier von anderen Brokern ab, da der Broker Hilfe durch 22 Börsencoaches anbietet.

Suche nach passendem MetaTrader 5 Broker

Trader sollten einige Zeit für die Suche nach einem guten MetaTrader 5 Broker einplanen. Jedem Trader ist dabei etwas anders wichtig. Währenden ein Trader bestimmte CFDs im Angebot haben möchte, legen andere Trader größeren Wert auf niedrige Gebühren. Dies hängt auch von der eigenen Handelsstrategie ab.

Bei der Suche nach einem guten Broker hilft oft eine Liste weiter, in der Trader ihre Prioritäten und Fragen notieren. Auf den Webseiten der einzelnen Broker finden Trader viele der gesuchten Informationen. Erscheint ein Broker interessant, lohnt sich oft ein genauerer Blick, beispielsweise ins Preis-Leistungs-Verzeichnis oder ins Hilfe-Center. Hier werden viele Fragen beantwortet.

Oft vergleichen Trader mehrere Broker im Detail und schauen sich den Broker auch über ein Demokonto nochmals genauer an. Allerdings gibt es nicht den besten MetaTrader 5 Broker, sondern jeder Trader stellt andere Anforderungen an den Anbieter. Oft kommen mehreren Broker in die engere Auswahl und es dauert eine Weile, bis Trader den für sich besten Broker gefunden haben.

Die meisten MetaTrader 5 Broker bieten auch ein App für den MT5, zumindest für Android, an. Für eine iPhone App gibt es oft ebenfalls eine Lösung. Die App ist mit der PC-Variante kompatibel und beide Versionen werden untereinander synchronisiert. Trader können so eine am PC eröffnete Position über das Smartphone weiter verfolgen. Neben dem vollen Zugriff auf das Handelskonto können Trader über die MT5 App auch Chartanalysen durchführen. Hierbei helfen auf dem kleinen Bildschirm Scroll- und Zoom-Funktionen.

Trading-Software mit vielen Funktionen

Auch, wenn der MetaTrader 5 seinem Vorgänger sehr ähnelt, gibt es einige Neuerungen. So sind mit Sell Stop Limit und Buy Stop Limit zwei neue Orderarten hinzugekommen. Neue Indikatoren und Expert Advisors lassen sich über die Programmiersprache MQL5, die der bekannten Programmiersprache C++ sehr ähnlich ist, aufbauen.

Dazu kommen verbesserte und schnellere Backtestingfunktionen, ein Wirtschaftskalender und ein Orderbuch. Über dieses können Trader nicht nur ihre Handelserfolge nachvollziehen, sondern auch tiefere Einblicke in die Märkte bekommen. Zur Plattform gehören auch mehr als 20 analytische Objekte sowie über 40 grafische Objekte.

Mehr Funktionen als bei Vorgängerversion

Zudem können Trader Alarme, Finanznachrichten oder Echtzeit-Daten bekommen. Nach der Chartanalyse können Trader direkt aus dem Chart heraus eine Order aufgeben, die etwas schneller ausgeführt wird als beim MT4. Eine Order über die Ordermaske aufgeben kann aber sinnvoller sein, um hier genauere Angaben zu machen. Ein Stop Loss oder Take Profit kann auch nach der Orderaufgabe noch mal verändert werden. Dazu kommen weitere Tools zum Risikomanagement.

Der Download des MetaTrader 5 ist kostenlos und insbesondere bei Windows meist problemlos möglich. Nach der Installation können Trader die Plattform auf ihre Bedürfnisse anpassen und zum Beispiel Chartvorlagen mit Indikatoren als Vorlage speichern. Manche Trader nutzen den MetaTrader 5 sogar für mehrere Konten und wechseln zwischen diesen.

Praktischerweise sind die Indikatoren nach Kategorien sortiert. Die Auswahl ist deutlich größer als beim MT4. Daher testen viele Trader oft über ein Demokonto die neuen Funktionen. Da viele Indikatoren kostenlos direkt auf der Plattform verfügbar sind, werden oft keine weiteren Tools von Drittanbietern benötigt. Damit gehört der MT5 zu den am besten aufgestellten Plattformen am Markt.

Zusammenfassung: MetaTrader 5 Brokern mit guten Angeboten

Mittlerweile bieten viele Broker den MetaTrader 5 an. Dabei wurden die von MT4 bekannten Funktionen nochmals verbessert und einige neue Tools, insbesondere Indikatoren, kamen hinzu. Die Gestaltung der Plattform kann von Broker zu Broker etwas unterschiedlich sein, dennoch bieten die meisten MetaTrader 5 Broker eine sehr ähnliche Plattform an.

Daher sollten Trader beim Broker-Vergleich vor allem die Angebote und Konditionen des Brokers prüfen. Dieser sollten seinen Sitz in der EU haben und reguliert sein. Über den MetaTrader sind dann in der Regel die vom Broker angebotenen Finanzinstrumente handelbar.

FAQ MetaTrader 5 Broker

Was ist ein MetaTrader 5 Broker?

Ein MetaTrader 5 Broker ist ein CFD- und Forexbroker, der den MetaTrader 5 als Handelsplattform anbietet. Meist bieten diese Broker auch den MT4 an und verfügen über viel Erfahrung mit der Handelsplattform.

Was bietet ein MT5 Broker an?

Das Handelsangebot ist von Broker zu Broker verschieden. Neben CFDs auf viele Basiswerte bieten einige MT5 Broker auch Aktien oder ETFs an. Das Handelsangebot ist daher oft sehr groß. Die Handelskonditionen sind vielfach ebenso unterschiedlich.

Wie kann bei einem Meta Trader 5 Broker gehandelt werden?

Nach der Registrierung bei dem Broker laden Trader den MetaTrader herunter und loggen sich in ihr Handelskonto ein. Nun kann die Plattform auf die persönlichen Anforderungen des Traders angepasst werden.

Was ist der beste MetaTrader 5 Broker?

Nextmarkets bietet sehr gute Konditionen an. Letztendlich sollten sich Trader aber nach einem genaueren Anbietervergleich für einen passenden Broker entscheiden. Die Konditionen der einzelnen Broker sind dabei teilweise sehr unterschiedlich.

Smarterer Handel
  • Jetzt mit 0€ Gebühren beim Online Broker handeln
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Aktien, ETFs und andere Produkte
Jetzt gebührenfrei handeln
x