Bitcoin-Automat

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Manuel Schmedler
Autor:
Manuel Schmedler
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Bitcoin-Automaten, auch Bitcoin Teller Machines (BTMs) genannt, sind nicht wirklich Geldautomaten im eigentlichen Sinne des Wortes. Vielmehr handelt es sich um physische Zentren, in denen man Bitcoins mit Fiat-Geld kaufen kann und mit dem einen oder anderen Bitcoin-Automat auch BTC verkaufen kann.

Bitcoin Geldautomaten sollen den Zugang zu Bitcoins für diejenigen ermöglichen, die nicht Teil des Bankensystems sind. Bislang gibt es den Bitcoin Automat Deutschland- und weltweit nur an ausgewählten Standorten.

Bitcoin-Automat

Ein Bitcoin-Automat ist auch für weniger technisch versierte Menschen geeignet. Einige bevorzugen einfach die zusätzliche Privatsphäre, die einige BTMs bieten, wenn es um den Kauf von Bitcoin geht. Schätzungen zufolge ist die Zahl der Bitcoin-Geldautomaten auf der gesamten Welt um 1.600 in den letzten Jahren gestiegen.

Doch wie wird ein Bitcoin-Automat eigentlich genutzt? Zunächst müssen User einen Automaten in ihrer Nähe finden. Vor allem in Deutschland und angrenzenden Ländern ist es nicht ganz einfach, da die Zahl der Automaten hierzulande noch vergleichsweise gering ist. Wer einen Bitcoin Automat Österreich finden möchte, hat beispielsweise Angebote in Wien.

Erleichtert wird die Suche nach einem Bitcoin-Automat mit der Online-Funktion, welche es von dem Aufsteller gibt. Die User können beispielsweise online komfortabel eingeben, unter welcher Postleitzahl oder in welchem Ort sie suchen möchten und erhalten als Anzeige die nächsten BTM in der Nähe.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Bitcoin-Automat & die Funktionsweise

Je nach Hersteller kann der BMT Zweiwege-Transaktionen zwischen Bitcoin und Fiat-Geld unterstützen, d. h., sie ermöglichen es, Bitcoin sowohl zu kaufen als auch zu verkaufen. Die meisten Automaten unterstützen lediglich Fiat-zu-Bitcoin-Transaktionen. User können Bitcoin ausschließlich mit Fiat-Geld kaufen. Fiat-Geld ist nichts anderes als ein gesetzliches Zahlungsmittel.

Nur sehr wenige Automaten erlauben es, Bitcoins ohne Ausweis zu kaufen, da die meisten die Telefonnummer oder andere personenbezogene Angaben für den Zugriff benötigen. Abhängig von dem BTM sowie dem Bediener müssen User möglicherweise personenbezogene Daten in unterschiedlichem Maße preisgeben. Dies dient dazu, die Compliance-Anforderungen zu erfüllen sowie die Bitcoins sicher zu halten.

Nach der Verifizierung mit einem One Time Password (OTP) sind User bereit und können Bitcoin nun über den Bitcoin-Automat kaufen. Einige BTMs können erfordern, dass die Nutzer den BTM-Scanner verwenden, um einen Personalausweis, Führerschein, Reisepass oder einen anderen Identitätsnachweis vorzulegen.

Trading School von nextmarkets

Trading als Alternative zum BTC-Investment

Ist der BTM die einzige Option, um in die Internetwährung zu investieren? Klare Antwort: Nein. Die Kryptowährungen haben zahlreiche Möglichkeiten, um an der steigenden Nachfrage von BTC und Co. zu partizipieren. Vor allem über einen CFD Broker Deutschland können Anleger investieren. Der Forexhandel ist für viele bereits bekannt, doch der Handel mit CFDs auf Internetwährungen nimmt einen immer größeren Raum ein.

Anleger können die Kryptowährung handeln und müssen dafür kein Wallet vorhalten oder viel Eigenkapital investieren. Möglich macht es der Hebel, der sich bei den Krypto-CFDs beispielsweise mit 1:2 max. für private Anleger nutzen lässt.

Der Einstieg ist auch für weniger erfahrene Trader möglich; leichter wird es mit dem CFD Demokonto oder dem Forex Demokonto. Auch nextmarkets stellt ein gratis Demokonto zur Verfügung, sogar mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben. Völlig ohne Risiko haben Trader damit die Chance, die Chancen beim Crypto Trading zu testen.

Bestes Trading Demokonto

Bitcoin-Automat: So werden Coins gekauft

An einem BTM können die User die Internetwährung kaufen. Nach der Anmeldung und Identitätsprüfung kann der Kauf stattfinden. Dafür wird der Betrag in der Fiat-Währung einfach eingegeben und in BTC umgerechnet. Dann nimmt der BTM seine eigentliche Arbeit auf: Das Gerät nutzt entweder eine Offline-Wallet oder sendet Bitcoins an das bereits vorhandene Wallet.

Vereinzelte Automaten senden auch die Coins an die E-Mail-Adresse. Wer noch kein Wallet hat, kann dennoch den BTM nutzen. Dann gibt es die Coins in dem sogenannten Paper Wallet als QR-Code. Die User können den Code scannen, um den privaten Schlüssel zu erhalten, und dann den privaten Schlüssel in einer Brieftasche verwenden.

Wer sich Bitcoin per E-Mail senden möchten, lässt sich den QR-Code an seine E-Mail-Adresse senden. Einige Dienste ermöglichen es, ein Passwort für die Verschlüsselung der E-Mail festzulegen, um die Sicherheit weiter zu erhöhen.

Fakten-Check

Bei nextmarkets können Anleger in Bitcoin und andere Internetwährungen investieren, ohne dafür ein Wallet besitzen zu müssen. Der direkte Kauf ist zwar nicht möglich, jedoch das Investment in CFDs auf die Internetwährungen.

  • CFDs auf die wichtigsten Kryptowährungen und andere Anlageklassen zu engen Spreads handelbar
  • Standard-Konto und Demokonto werden für Handelsaktivitäten gratis angeboten
  • Trading-Profis liefern monatlich bis zu 200 Analysen, um chancenreiche Marktsituationen für Krypto-Investment aufzuzeigen
Forex Trading lernen

Bitcoin-Automat: der Verkauf

User können Bitcoin am Automat verkaufen. Um am Bitcoin-Automat verkaufen zu können, müssen User die Verkaufsmenge an Bitcoin eingeben und an die auf dem Bildschirm angezeigte Adresse senden. Fiat-Geld wird nach Abschluss der Transaktion ausgezahlt; wahlweise direkt am Bitcoin-Automat, meist aber als Transfer an ein Bankkonto oder die Kreditkarte.

Der angebotene Verkaufspreis ist allerdings deutlich geringer als an den Exchanges oder an den Marktplätzen. Wie die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, sind die Preise an dem BTM circa 5 bis 10 Prozent geringer. Wissen User das, können sie damit kalkulieren. Wer allerdings zu einem höheren Preis verkaufen möchte, sollte nicht den Bitcoin-Automat nutzen, sondern eine Börse/einen Marktplatz verwenden.

Allerdings gibt es auch hier deutliche Unterschiede auf den Plattformen, da die Kunden individuell mit ihrem Kauf-/Verkaufsverhalten den Preis bestimmen. Deshalb kommt es auch bei den Trading-Plätzen zu deutlichen Unterschieden, sodass der Vergleich der Konditionen sinnvoll ist.

Forexhandel lernen

Bitcoin-Automat: der Transaktionsprozess

Die BTMs speichern die Daten der Kunden (KYC)/Anti Money Laundering (AMC), überprüfen sie und melden verdächtige Aktivitäten an die Regulierungsbehörde. Nachdem User diese Details erhalten haben, können sie an dem BTM die Coins kaufen. Die Betreiber kaufen Bitcoin an Börsen und ermöglichen es BTM-Anwendern, Bitcoin aus ihren Wallets zu beziehen.

Man kann so viel Bitcoin kaufen, wie der Betreiber hält. Es gibt also auch eine begrenzte Anzahl. In der Praxis ist dies vergleichbar mit dem Automaten, der mit Fiat-Währungen bestückt ist. Im Automaten befindet sich stets eine begrenzte Schein-Anzahl. Sind sämtliche Scheine ausbezahlt, müssen sie nachgefüllt werden, bevor der nächste Kunde den Automaten nutzen kann.

Bei dem BTM funktioniert es ähnlich. Nur kauft hier der Automaten-Bertreiber die Coins und stellt sie dann den Nutzern zur Verfügung. Das Ganze funktioniert online, sodass die BTC nicht tatsächlich im Automaten physisch vorhanden sind.

BTC Trading leicht gemacht

Es gibt zahlreiche Online Broker Strategien, die Anleger bei ihren Investmententscheidungen unterstützen. Daytrading gehört als Anlagestil dazu. Auch unerfahrene Anleger können Daytrading lernen, wenn sie dafür bereit sind und auch den Lernaufwand nicht scheuen. Gute und erfolgreiche Trader haben ebenfalls einmal als Anfänger begonnen und sind durch Fleiß, Übung und Weiterbildung zum erfolgreichen Trader geworden.

Ein bester Daytrading Broker stellt seinen Anlegern das dazu benötigte Material zur Verfügung: Online Broker Ratgeber und/oder eine gute Online Broker Software. Der Einstieg funktioniert mit einem Demokonto noch einfacher, denn Anleger können ohne Risiko Internetwährungen handeln und selbst Erfahrungen sammeln; ohne echtes Risiko auch Trading-Fehler begehen, daraus lernen.

Auf der nextmarkets Kryptowährung Handelsplattform finden Anleger ein innovatives Umfeld und zahlreiche Werkzeuge und Indikatoren für die Kursanalyse. Trader können sogar die Analysen der Trading-Profis kostenfrei nutzen, um Handelsentscheidungen zu treffen.

Schon gewusst?

Ein bester Online Broker sollte seinen Anlegern möglichst viel als Trading-Unterstützung mit an die Hand geben. Genauso macht es auch nextmarkets. Die Anleger erhalten nicht nur eine innovative Online Broker App, sondern auch weitere Serviceleistungen.

  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot mit verschiedenen Themengebieten (über 15 Stunden Schulungsmaterial)
  • Spezielle Tipps für Feierabend-Trader durch Profis
  • Ergänzende CFD-Angebote (Spar-CFDs) für größere Diversifikation
Was ist ein Broker

Bitcoin Automat aufstellen

In den meisten Ländern ist der Betrieb von einem BTM eine anspruchsvolle Aufgabe. BTM-Betreiber müssen strenge regulatorische Normen einhalten. In den Vereinigten Staaten müssen sich die Betreiber beispielsweise unter dem bundesweiten Netzwerk zur Bekämpfung von Finanzkriminalität registrieren und eine landesspezifische Geldtransferlizenz erwerben.

Wer einen Bitcoin Automat Holland aufstellen möchte, muss ebenfalls ähnliche Voraussetzungen erfüllen. Bislang ist die Verbreitung der Automaten weltweit auf dem Vormarsch. Besonders groß ist die Anzahl in den USA und zunehmend auch in Schwellenländern. In Europa nimmt die Anzahl der Automaten ebenfalls weiter zu, da die Nachfrage nach dem unkomplizierten Kauf oder Verkauf der Internetwährungen weiter steigt.

Da aber die regulatorischen Grundlagen in den einzelnen Ländern variieren, müssen die Betreiber der Automaten unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen. Wichtig ist dabei, dass sie sich offiziell registrieren lassen, um überhaupt einen Überblick über die Krypto-Angebote seitens der Behörden zu gewährleisten.

Bester Forex und CFD Broker

Gebühren für Bitcoin-Transaktionen

Die Gebühren bei den Transaktionen am Automaten sind deutlich höher als bei anderen Trading-Plattformen. Der Grund ist einfach, denn jeder Betreiber kann seine Gebühren individuell erheben, wenn die User beispielsweise an seinem Automaten in Bitcoin investieren oder die Internetwährung verkaufen möchten.

Hinzu kommen die Kosten für das Netzwerk, welches für die Abwicklung der Transaktionen zuständig ist. Wollen die User beispielsweise Bitcoin kaufen oder verkaufen, muss die Transaktion vom Netzwerk bestätigt werden, wofür Miner zuständig sind. Diese Gebühren werden nicht an die Betreiber, sondern direkt an das Krypto-Netzwerk abgeführt.

Je nachdem, wie hoch die Menge der gehandelten Coins ist und wie die Priorisierung erfolgt, gestalten sich auch die Gebühren. Diese Zusatzkosten sollten Anleger bei ihrem Krypto-Investment am Automaten berücksichtigen, da sie die Anzahl der möglichen Coins reduzieren können. Wer weniger Gebühren zahlen möchte, kann auch in Alternativen investieren. Bei einem Broker stehen beispielsweise Kryptowährung Fonds oder CFDs zur Verfügung.

Bitcoin-Automaten bereits seit 2013

Es gibt die Bitcoin-Automaten bereits seit einigen Jahren. Der Erste wurde schon im Oktober 2013 aufgestellt. Er war damals noch unter dem Begriff „Robocoin Machine“ bekannt und kaum jemand dachte damals, dass solche Geräte künftig eine größere Bedeutung einnehmen werden. Als Aufstellungsort wurde ein Coffee Shop in Vancouver, Kanada ausgewählt.

Innerhalb der letzten Jahre hat sich die Anzahl der Automaten exponentiell erhöht, vor allem in Nordamerika. Die Akzeptanz der Internetwährungen ist in diesen Regionen deutlich höher, sodass auch die Nachfrage nach den Bitcoin-Automaten stetig wächst. In Europa steckt diese Entwicklung noch in den Kinderschuhen.

Bislang gibt es in Deutschland, Schweiz, Österreich und anderen europäischen Ländern zwar über 100 Automaten, im Vergleich zu Nordamerika ist die Anzahl allerdings gering. Die User haben es selbst in der Hand, wie künftig die Verbreitung der Automaten aussehen wird. Steigt die Nachfrage, wird es auch immer mehr Betreiber dieser Automaten geben.

nextmarkets Broker

Bitcoin-Automaten in Deutschland

Der erste BTM wurde in München aufgestellt, nun folgt ein zweiter: in Frankfurt. ATM-Produzent Orderbob stellte im Oktober 2017 einen (halb-)legalen Bitcoin-Automaten in der bayerischen Landeshauptstadt auf. Nun folgte in Frankfurt ein weiterer Automat. Die Gebühren an den Automaten variieren. In München werden fünf Prozent für den Währungstausch erhoben, in Frankfurt sogar zehn Prozent.

Damit bestätigt sich, was bereits an anderen globalen Automaten Praxis ist: Die Kosten für den Tausch der Internetwährung sind an den Automaten deutlich höher. Doch nicht nur Bitcoin, sondern auch andere Internetwährungen lassen sich mit dem Automaten tauschen. So können die User beispielsweise auch ETH erwerben.

Wer kostengünstiger Ripple kaufen will, sollte sich bei den Börsen oder auf Marktplätzen umsehen, da die Gebühren auf den Plattformen deutlich geringer sind. Wenn es allerdings um die Symbolik geht, an diesem neuen, netten Gimmick Coins zu erwerben, für den ist der Automat eine interessante Sache.

Auch als Anleger mit Bitcoin und Co. Geld verdienen

Es bestehen mehrere Möglichkeiten, um mit Bitcoin und Co. und deren Entwicklung etwas zu verdienen. Neben dem direkten Investment ist auch der Handel bei einem Broker eine Option. Vor allem Daytrading wird von Anlegern gern genutzt, da es flexibel ist und die Positionen nur kurze Zeit gehalten werden. Was ist Daytrading und wie kann ich davon partizipieren?

Ein guter Broker gibt genau auf diese Fragen (kostenlos) die nötigen Antworten unterstützt seine Kunden bei der Umsetzung. Dafür ist auch die innovative Trading-Plattform, beispielsweise der Metatrader 4, erforderlich. Mit den passenden Tools fällt es deutlich leichter, den Chart zu analysieren sowie Handelsentscheidungen zu treffen.

Wissen die Anleger noch dazu, wie sie die einzelnen Werkzeuge und Indikatoren nutzen können, lassen sich bessere Analyseergebnisse erzielen, die als Grundlage für eine gut umgesetzt Handelsstrategie dienen.

Forex und CFD Handel

Fazit: Bitcoin-Automat ist nicht überall verfügbar

Die Anzahl der Bitcoin-Automaten ist weltweit zunehmend, wenngleich es in Europa deutlich weniger Geräte als beispielsweise Nordamerika gibt. Automaten ermöglichen aber nicht nur den Kauf oder Verkauf von Bitcoin, sondern auch häufig von anderen Internetwährungen der Kryptowährung Liste. Wer einen Bitcoin-Automaten nutzen möchte, sollte die höheren Kosten im Vergleich zum Trading an einer Krypto-Börse oder auf einem Krypto-Marktplatz beachten.

Die Gebühren variieren je nach Anbieter, können aber bis zu 10 Prozent höher als bei anderen Handelsplätzen sein. Wer diese Kosten nicht investieren möchte, kann dennoch in Bitcoin und Co. investieren; beispielsweise über einen Krypto-Broker.

Bei nextmarkets haben Anleger die Möglichkeit, in die wichtigsten Internetwährungen mit CFDs zu investieren und zudem über 1.000 weitere CFDs zur Diversifikation zu nutzen. Dafür wird im Gegensatz zum direkten Kauf am Automaten kein Wallet benötigt und auch die Kosten sind transparent und günstiger.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x