Trailing Stop

Zuletzt aktualisiert: 27.10.2020
author-andre
Autor:
André Stagge
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Im Börsenjargon und insgesamt rund um das Thema Investment, Trading oder Aktien Handel heißt es gerne „Gewinne sollen laufen gelassen werden, Verluste muss man begrenzen“. Die Idee stammt daher, dass es für einen Verlust von 50 Prozent bereits eine Erholung in Höhe von 100 Prozent braucht, um wieder bei Null anzukommen.

Trailing Stop ist ein Verfahren zur Begrenzung von Verlusten und damit sehr wichtig. Befassen Sie sich mit diesem Thema und Sie werden ein besserer Trader.

Was ist ein Trailing Stop?

Das Thema der Orderarten und Absicherungen wird Ihnen in fast allen Disziplinen begegnen. Es ist somit irrelevant, ob Sie überwiegend im Forexhandel, mit CFD Strategien oder Daytrading beschäftigt sind, denn Sie stoßen stets auf die gleichen Probleme. Bei Trailing Orders geht es darum, Verluste zu begrenzen bzw. Gewinne mitzunehmen, und das ist für jeden Anleger, jede Art von Trader und sogar fast alle Investoren ein essenzielles Thema.

Stops sind fest definierte Marken, an denen eine Position verkauft werden soll. Das kann sowohl zur Begrenzung eines Verlusts sein als auch zur Mitnahme von Gewinnen. Denn was viele Trader stört, ist dass sie zwar eine Verlustbegrenzung haben, wenn die Aktie aber einmal im Gewinn ist, dieser Stop eigentlich nicht mehr ausreichend ist. Früher mussten sie daher, wenn sie ihren Stop nach oben hin anpassen wollten, manuell ihre Stops verändern. Das ist dank der Trailing Stop Orders nicht mehr nötig, denn diese folgen dem Kursverlauf.

Trailing Stop Loss einfach erklärt

Unter dem Begriff Trailing Stop Loss Order versteht man eine klassische Stop Loss Order, die bei steigenden Kursen automatisch nach oben angepasst wird. Es handelt sich also nach wie vor um eine völlig normale Verkaufsorder, nur dass nicht ein bestimmter Kurswert als auslösende Bedingung festgelegt wird, sondern ein bestimmter Abstand in Prozent zum Kurs. Wählt man zum Beispiel eine Trailing Grenze von 10 Prozent, wird stets dann verkauft, wenn der Kurs mehr als 10 Prozent vom letzten Hoch zurückkommt.

Natürlich können solche Trailing Stops auch in absoluten Zahlen angegeben oder zumindest in diese umgerechnet werden. Ein Trailing Stop bei 10,- Euro unter dem aktuellen Wert ist somit ebenfalls möglich, entweder per direkter Eingabe oder durch Umrechnung in einen relativen Wert. Relevant ist dabei immer das Verhältnis zwischen dem sogenannten Bid-Kurs und dem Stop Loss. Mit einem Trailing Stop Loss können Sie also ihren Handel weiter automatisieren.

Trailing Stop Limit

Die Trailing Stop Limit Order ist ein anderer Begriff für die bereits erläuterte Form der Stop Loss Order. Das Ziel von Trailing Stops kann ganz einfach darauf reduziert werden, Verluste bzw. Gewinnabzüge zu begrenzen und gleichzeitig die Gewinnchancen maximal groß zu erhalten. Sie versuchen also nicht per se den maximalen Gewinn mitzunehmen, denn dann würden Sie direkt bei ersten Kursverlusten verkaufen, sondern Sie wählen einen Abstand zum aktuellen Kurs, den Sie als Verlust akzeptieren würden und setzen dafür auf einen längerfristigen Aufwärtstrend, den Sie nicht nach oben hin durch eine Take Profit Order begrenzen möchten.

Die von Ihnen aufgegebene Order wird also von nun an automatisch bei allen Kursgewinnen mitsteigen, allerdings nie auch nach unten hin angepasst werden. Sie haben also von vorneherein Ihr Risiko auf einen bestimmten Wert Ihres Einsatzes begrenzt und „sichern“ nach und nach mehr Ihrer Gewinne ab. Lediglich Kurslücken können Ihnen noch gefährlich werden.

bitcoin konto erstellen kostenlos

Was sind die Risiken einer Trailing Stop Loss Order?

Gerade für Anfänger eignen sich Trailing Stop Loss Order sehr, denn sie vermitteln nicht nur ein Gefühl der Sicherheit, sondern sind auch eine vergleichsweise flexible und gute Absicherung für Ihre Positionen. Doch manchmal trügt der Schein auch, denn durch eine Trailing Stop Loss Order kann genauso wenig ein Verkaufspreis garantiert werden wie durch jede andere Order. Nach wie vor bleibt der Markt entscheidend und wenn zum Zeitpunkt der Auslösung Ihrer Order keine Marktteilnehmer zu Ihrem Preis kaufen möchten, dann wird die Order natürlich auch nicht exakt ausgeführt werden können.

Eine Trailing Stop Loss Order ist also in der Tat ein sinnvolles Mittel und kann zur Absicherung einzelner Positionen und auch des gesamten Portfolios genutzt werden, sie garantiert jedoch keine exakten Verkäufe und insbesondere bei schneller Änderung der Nachrichtenlage, einem Flashcrash oder bei Kurslücken, können solche Orders häufig nicht präzise ausgeführt werden und es kommt zu höheren Verlusten.

Fakten-Check

Beim besten Daytrading Broker werden natürlich auch alle relevanten Arten von Orders angeboten. Bei nextmarkets handeln Sie flexibel mit über 8.000 CFD und Finanzinstrumenten auf verschiedene Anlageklassen. So funktioniert dort eine Trailing Stop Order:

  • Trailing Stop Orders haben das Ziel der Gewinnabsicherung bzw. Verlustbegrenzung bei gleichzeitig nach oben hin unbegrenzten Chancen
  • Dafür verfolgt die Trailing Stop Loss Order steigende Kurse in einem von Ihnen definierten Abstand und passt sich somit dem Kursverlauf entsprechend an
  • So automatisieren Sie Ihr Trading weiter und profitieren von schnellen Orderausführungen – im Ergebnis wird das langfristig für mehr Rendite sorgen

Ein Trailing Stop Loss Beispiel

Auch wenn das Thema Trailing Stop an sich nicht sonderlich kompliziert ist, lässt sich das theoretische Wissen am besten mithilfe eines Beispiels erläutern. Wir nehmen also an, dass ein Trader ein Finanzinstrument im kostenlosen und unverbindlichen CFD Demokonto von nextmarkets für sich entdeckt hat und dieses zum Preis von 100,- Euro kauft. Selbstverständlich könnte es sich dabei auch um ein Währungspaar im Forex Demokonto oder um ein echtes Finanzinstrument mit echtem Kapital handeln.

Der Trader legt fest, dass er einen maximalen Verlust von zehn Prozent akzeptieren möchte und definiert daher eine Stop Loss Order bei 90,- Euro. Würde der Preis nun steigen, zum Beispiel auf 110 Euro, würde der Stop Loss weiterhin bei 90,- Euro „kleben“ und somit nicht mehr den erwünschten zehn Prozent entsprechen. Eine Trailing Stop Loss Order hingegen wäre intelligenter, denn diese würde dem Kurs nach oben im Abstand von eben jenen zehn Prozent folgen.

Trailing Stop im MetaTrader 4

Die Trailing Stop Orders sind also nicht nur bequem und automatisieren Ihr Trading System, sie sind auch extrem sinnvoll und erhöhen die Kontrolle über das eigene Trading Konto. Es ist also wenig überraschend, dass ein großer Bedarf dahin gehend besteht, dass sich die Option der Trailing Stop Orders auch in der gängigen Trading Software oder der CFD Software von nextmarkets wiederfindet.

Besonders beliebt bei Tradern ist natürlich der MetaTrader 4, weshalb viele Nutzer immer wieder nach Trailing Stop im MT4 fragen. Selbstverständlich besteht aber auch hier die Möglichkeit, die flexible und sichere Trailing Stop Order einzuarbeiten. Sie müssen lediglich in der hierfür zuständigen Maske den entsprechenden Order Typ auswählen und den gewünschten Abstand zum Kurs definieren. Wie groß dieser Abstand sein sollte, ist unter Tradern nicht unumstritten und die Beantwortung dieser Frage hängt in erster Linie von den eigenen Zielen und der Strategie des Handels ab.

Trailing Stop Pip abhängig konfigurieren

Gerade für Chart Analysten und Trader, die auf sehr kurzer Zeitebene agieren, spielen Pips natürlich eine große Rolle. Es geht weniger um prozentuale Abstände, sondern bestimmte Chart Marken, markante Fixpunkte oder bestimmte Ranges sind für den Trader wichtiger. Es macht also in bestimmten Konstellationen Sinn, die Trailing Stop Order auch an ganz genaue Pips anzupassen.

Das Problem dabei ist allerdings, dass die Trailing Stop Order stets nur in einem bestimmten Abstand folgen kann. Sie können die Order zwar zunächst so platzieren, dass sie möglichst genau auf einem markanten Punkt liegt, steigt der Kurs jedoch, folgt auch die Order. Entweder müssen Sie dies also hinnehmen oder aber Sie müssen ausnahmsweise Ihre Order manuell anpassen und an den exakten Stellen einzelne Stop Loss Orders platzieren.

Alternativ können Sie natürlich auch einen markanten Punkt auswählen, der aufgrund Ihrer Analyse als unterstes Limit gelten muss. Hier liegt dann die Trailing Stop Loss Order.

So können Sie den Trailing Stop Loss richtig setzen

Wenn Sie Aktien online kaufen & handeln, CFD Strategie oder eine Forex Strategie verfolgen, sind die Ausstiegsszenarien mindestens genauso wichtig wie der richtige Zeitpunkt für den Einstieg in bestimmte Werte. Die Definition Ihres Stop Kurses hängt in erster Linie von Ihrer Strategie, dem Anlageziel sowie dem Risiko Management bzw. den Positionsgrößen ab. Handeln Sie mit sehr kleinen Positionsgrößen, machen auch etwas höhere Verluste in einer einzigen Position weniger aus bzw. sie richten weniger Schaden an. Hier kann der Trailing Stop als ruhig etwas weiter entfernt liegen.

Handeln Sie hingegen mit wenigen, aber dafür größeren Positionen, sollten Sie bedenken, dass auch der Einfluss einer einzigen Position auf Ihr Portfolio größeren Einfluss hat. Ziehen Sie also Ihre Stopps enger, denn größere Verluste wollen Sie tunlichst vermeiden. Insbesondere wenn Sie neu im CFD und Forexhandel sind, sollten Sie auf sehr enge Stops achten, damit Fehler nicht zu teuer werden.

Das richtige Verhältnis finden

Im Grunde geht es darum, das richtige Verhältnis zwischen dem aktuellen Kurs und Ihrem Stop Kurs zu finden. Es stellt sich die Frage, wie Sie ihren Trailing Stop Loss und um wie viel Prozent Sie diesen einstellen sollten. Viele Trader orientieren sich grob an der Kennziffer von zehn Prozent und passen die Stop Kurse dann vor allem mit Blick auf die Positionsgrößen und somit das Risiko Management an. Doch Money Management kann selten so pauschal definiert werden, denn natürlich kann es immer wieder auch Positionen geben, die besondere Berechnungen verlangen.

Beim Risiko und Money Management spielen immer auch die eigene Persönlichkeit und die subjektive Risikobereitschaft eine große Rolle. Ein Trader muss sich also bewusst sein, wie viel Volatilität und welchen maximalen Drawdown er in seinem Trading Konto erträgt. Risikoaverse Trader sollten daher engere Stops wählen und tendenziell mehr Trades mit kleineren Positionen tätigen.

CFD Trading App von nextmarkets

Eine Trailing Stop Erklärung

Was sind Aktien?“, „Wie funktionieren Aktien?“ und „Was ist ein Trailing Stop?“: Alle diese Fragen werden Ihnen bei nextmarkets systematisch aufgeschlüsselt und beantwortet. Die Rubrik mit den eigenen Lerninhalten ist sehr umfassend und beinhaltet viele Tutorials zu wichtigen Themen. Die Tutorials richten sich aber längst nicht nur an Anfänger, sondern behandeln auch Inhalte, die noch für sehr erfahrene Trader interessant sein können. Vor allem aber die kostenlos verfügbaren Analysen der Coaches haben ein sehr hohes Niveau und sollten dringend von Ihnen genutzt werden!

Der Trailing Stop ist dabei weder eine eigene Strategie noch eine Anlageform, sondern lediglich ein Instrument für mehr Kontrolle und Sicherheit sowie ein Aspekt, der Ihr Trading noch weiter automatisieren kann. Sie sichern ihre Positionen nach unten hin ab, nutzen aber die vollen Chancen nach oben. Zudem verhindern Sie, dass Ihre Gewinne wieder gänzlich verloren gehen, indem der Stop dem steigenden Kurs folgt.

Schon gewusst?

Wenn Sie Forex lernen, Daytrading lernen oder den Handel mit Aktien lernen wollen, ist nextmarkets genau der richtige Partner an Ihrer Seite. Neben einem Broker werden Ihnen hier nämlich noch Coaches, Lernmaterialien und vieles mehr geboten:

  • Coaches, Lerninhalte und Tutorials auf verschiedenen Niveaus für Einsteiger und erfahrene Trader kostenlos verfügbar
  • Günstige Konditionen bei einem Broker mit EU-Lizenz sowie unter Umsetzung der MiFID II Richtlinien der Europäischen Union
  • Über 8.000 verschiedene Finanzinstrumente sowohl im echten Handel als auch im kostenlosen und unverbindlichen Demokonto frei verfügbar

Verwenden Sie einen Trailing Stop beim Kauf?

Hin und wieder liest man davon, dass auch bestimmte Ordertypen beim Kauf genutzt werden sollten. Vor allem kommt diese Thematik daher, dass die Option „Billigst“ oder „zu jedem Preis“ dazu führt, dass man teilweise sehr hohe Preise für den Kauf eines Wertpapiers erhält, obwohl der Bid-Kurs zu diesem Zeitpunkt eigentlich niedriger liegt. Direkt für den Kauf ist eine Trailing Stop Order aber nicht handhabbar, sondern diese wird erst nach der Kauforder interessant.

Wenn Sie also einen Kauf zu einem ganz bestimmten Preis tätigen möchten, können Sie hierfür eine übliche Limit Order verwenden. Ist diese Order ausgeführt, kommt der Zeitpunkt für die Trailing Stop Loss bzw. Limit Order und Sie können die Range definieren, die Ihr maximaler Verlust mit dieser Position sein darf. Auch hier könnten Sie zwar eine üblich Stop Loss Order wählen, doch damit würden Sie auf die bereits erläuterten Vorteile unnötigerweise verzichten.

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre Orders!

Ihr Orderbuch wird durch direkt eingerichtete Verkaufsorders natürlich nicht übersichtlicher und dass Sie nun noch eine Option mehr haben, um ihre Orders zu konfigurieren, ist zwar an sich ein Vorteil, Sie müssen aber natürlich auch weiterhin den Überblick behalten können. Daher sollten Sie, vor allem wenn Sie dazu neigen, viele Optionen gleichzeitig oder schnell nacheinander zu handeln, ein System entwickeln, mit dem Sie die Kontrolle über Ihre Orders nicht verlieren.

Vor allem wenn Sie gleichzeitig mehr als drei Positionen laufen lassen und diese im Chart überwachen wollen, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Trailing Stop Loss Kurse ungefähr im gleichen Abstand gewählt sind und Sie somit Ihre Orders kennen und gegebenenfalls manuell verändern können. Überlassen Sie gerade bei Ihren Verkaufsorders nichts dem Zufall, behalten Sie den Überblick und somit auch die Kontrolle über Ihr Trading. Ob Sie dafür eine externe Software, einen Schmierzettel oder Ihre Handelsplattform nutzen, bleibt natürlich Ihnen überlassen, wichtig ist nur, dass Sie sich darum kümmern.

Fazit: Was ist Trailing Stop für Ihr Trading?

Die Social Trading Plattform nextmarkets ist der richtige Ort für Sie und Ihr Trading, wenn Sie sich weiterentwickeln und Ihr Trading verbessern möchten. Hier stehen Ihnen neben Tutorials und anderen Lerninhalten natürlich auch alle relevanten Orderarten zur Verfügung und somit auch die Trailing Stop Orders. Diese sind wie bereits erläutert zwar keine eigenständige Strategie und sie sind auch kein Garant für Erfolg, doch diese ersparen Ihnen viel Arbeit, automatisieren Ihr Trading und vor allem erfüllen sie genau einen wichtigen Zweck: Sie begrenzen Verluste, sichern Gewinne und ermöglichen ein maximales Ausnutzen von Chancen.

Gerade beim Risiko und Money Management kommt es auf Erfahrungen, Persönlichkeit und individuelle Vorlieben an, es macht also Sinn, so viele Erfahrungen wie möglich zu sammeln. Achten Sie auf ihre Orders, testen Sie möglichst viel in dem nextmarkets Demokonto aus und halten Sie das Risiko unter Kontrolle, während Sie Gewinne laufen lassen, und holen Sie so mehr Rendite aus ihrem Trading heraus.

Smarterer Handel
  • Trade bei Europas gebührenfreier Online Broker
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Shares, ETFs und andere Produkte
x