Dash mit Kreditkarte kaufen

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Paul Pleus
Autor:
Paul Pleus
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 25 Jahre

Dash kaufen mit Kreditkarte: Geht das überhaupt? Ja! Sowohl Kryptobörsen (s. Kryptowährung Börse) als auch CFD Broker mit Dash im Angebot akzeptieren Visa und MasterCard als Einzahlungsmethode.

Kreditkartenzahlungen ermöglichen schnelle, sichere und einfache Geldtransfers zu Brokern und Börsen und eignen sich damit gut als Einzahlungsmittel zur Anschaffung eines langfristigen Krypto Bestands oder zum Crypto Trading. Gesetzliche Verbote oder regulatorische Auflagen in Bezug auf den Kauf von Kryptowährungen mit Kreditkarte gibt es nicht. Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste rund um das Thema.

Dash Kreditkarte von VISA: Das steckt dahinter?

Gibt es eine Dash Kreditkarte? Die Internetwährung Dash ist weder eine Bank noch eine Kreditkartengesellschaft und gibt selbst auch keine Kreditkarten aus. Es gibt aber einige Dienstleister, die sich auf kryptoaffine Kunden spezialisiert haben. Diese Dienstleister agieren als kartenausgebende Instanz. Typischerweise handelt es sich dann um Debit- bzw. Prepaid Karten von Visa oder MasterCard.

Die Karten unterscheiden sich nicht von anderen (Prepaid) Kreditkarten und können überall dort eingesetzt werden, wo die jeweilige Kartengesellschaft akzeptiert wird. Allerdings kombinieren die Anbieter die Kreditkarte mit einer Wallet. Kunden, die Coins in Ihrer Wallet lagern, können mit Kreditkarte bezahlen und dabei indirekt die Wallet belasten. Im Fall einer Zahlung erhält der Händler Euro, US-Dollar bzw. eine andere konventionelle Währung. Die Dienstleister rechnen in Echtzeit den Dash Betrag aus, der zur Zahlung des Zahlbetrages von der Wallet abgebucht wird. Dadurch ist es indirekt möglich, mit Kryptowährungen alltägliche Zahlungen zu tätigen.

Solche Dienste sind nicht nur für Dash, sondern für alle relevanten Kryptowährungen erhältlich. Wenn Sie eine Kryptowährung kaufen und diese in der Wallet eines solchen, kartenausgebende Dienstleisters platzieren, können Sie indirekt mit den Coins bezahlen. Der Händler bemerkt den Unterschied nicht. Achten Sie bei solchen Angeboten unbedingt auf die anfallenden Kosten. Die Betreiber von Prepaid-Kreditkarte und Wallet könnten recht hohe Aufschläge auf den tatsächlichen Wechselkurs vornehmen.

Grundsätzliches zum Dash-Kauf mit Kreditkarte

Dash kaufen mit Kreditkarte ist überall dort möglich, wo Broker oder Börsen sich für die Akzeptanz dieses Zahlungsmittels entschieden haben. Der Zahlungsvorgang unterscheidet sich nicht von anderen Zahlungen mit Kreditkarte. Käufer hinterlassen Ihre Rechnungsadresse, tippen die Zahlungsdaten ihrer Kreditkarte (Kartennummer, Ablaufdatum, Name des Karteninhabers und CVC Code) ein und autorisieren Sie die Zahlung. In der Regel wird die Zahlung in Echtzeit abgewickelt, sodass das Geld umgehend bei CFD Broker bzw. Kryptowährung Börse eingeht.

Dash kaufen mit Kreditkarte bietet weitere Vorteile. Die Kreditkarte kann bei Broker oder Börse als Zahlungsmittel hinterlegt werden. Dann müssen bei künftigen Käufen nicht mehr sämtliche Daten eingegeben werden. Die Karte kann im Rahmen des mit der Bank vereinbarten Limits beliebig oft belastet werden. Die Kreditkartenrechnung wird gemäß dem mit der Bank vereinbarten Abrechnungsmodus (Debit, Charge, Revolving etc.) beglichen.

Daytrading

Dash kaufen Kreditkarte: Dies sind die Vorteile

Wer zum Dash kaufen Kreditkarte anstelle anderer Zahlungsmittel einsetzt, kann verschiedene Vorteile nutzen. Einer dieser Vorteile besteht darin, in zahlreichen verschiedenen Währungen einzahlen zu können. Viele Kryptobörsen sind im Ausland ansässig und führen Benutzerkonten nicht in Euro, sondern in US-Dollar, GBP etc. Wird hier mit Kreditkarte eingezahlt, stellt dies kein Problem dar. Die Bank rechnet den Einzahlungsbetrag automatisch zum aktuellen Tageskurs in Euro um und schreibt dem Zahlungsempfänger den Gegenwert in Fremdwährung gut.

Ein weiterer Vorteil ist die schnelle und sichere Abwicklung der Zahlung. Kreditkartenzahlungen werden in Echtzeit gutgeschrieben, Banklaufzeiten wie bei klassischen Überweisungen entfallen gänzlich. Kreditkartenzahlungen gelten darüber hinaus als grundsätzlich sicher. Dies gilt insbesondere, wenn Karteninhaber nur bei seriösen Anbietern einzahlen und zum Beispiel auf eine SSL Verschlüsselung achten, ihren CVC Code nicht leichtfertig öffentlich machen und sich vor der Zahlung über die Integrität des Zahlungsempfängers informieren.

Kommt es zu einem Betrugsfall, besteht zudem die Chance, das Geld zurück zu erhalten. Kreditkartenzahlungen kann bis zu drei Monate nach dem Zugang der Kartenrechnung widersprochen werden. Im Missbrauchsfall haftet grundsätzlich die kartenausgebende Bank, wenn der Missbrauch nicht auf das Fehlverhalten des Karteninhabers zurückzuführen ist. Diese Möglichkeit besteht bei den meisten anderen Zahlungsmitteln nicht. Es muss allerdings ausdrücklich hingewiesen werden, dass Rückbuchungen nur mit einer Begründung möglich sind und ohne plausible Begründung abgelehnt werden.

Welche Zahlungsmittel werden bei Brokern & Börsen akzeptiert?

Auch wenn Dash kaufen Kreditkarte grundsätzlich sicher und schnell funktioniert, gibt es weitere Zahlungsmöglichkeiten. Sowohl Kryptobörsen als auch CFD Broker (Was ist CFDs?) akzeptieren diverse weitere Einzahlungsmethoden.

Bei Kryptobörsen kann häufig per Banküberweisung, Skrill, Neteller, Paysafecard, Trustly, Giropay sowie mit Kryptowährungen eingezahlt werden. CFD Broker akzeptieren in der Regel keine Kryptowährungen, dafür jedoch zusätzlich zu den vorgenannten Zahlungsmethoden auch den Internetbezahldienst PayPal. Dash kaufen mit PayPal ist tatsächlich ausschließlich bei CFD Brokern möglich, da der Dienst echte Kryptowährungen bis jetzt nicht unterstützt.

Es gibt keinen Anspruch darauf, dass ein Broker bzw. eine Börse ein bestimmtes Zahlungsmittel akzeptiert. Wer beim Dash kaufen Kreditkarte und Co. einsetzen möchte, sollte sich im Vorfeld über die akzeptierten Online Broker Zahlungsmethoden informieren und diese bei der Wahl des Anbieters gegebenenfalls berücksichtigen.

Nahezu gänzlich ausgeschlossen sind Einzahlungen im Lastschriftverfahren. Hier besteht aus Sicht der Zahlungsempfänger ein zu großes Risiko für Rückbuchungen. Lastschriften können innerhalb von acht Wochen ab dem Tag der Buchung ohne Angabe von Gründen storniert werden. Speziell in Verbindung mit dem Kauf von Kryptowährungen ist dies aus Sicht von Brokern und Börsen riskant. Betrüger könnten einen Bestand einer Kryptowährung kaufen, mit Lastschrift bezahlen, den Bestand zu einer anonymen Wallet transferieren und anschließend die Lastschrift platzen lassen.

Bestes Trading Demokonto

Für Investment in Dash Kreditkarte nutzen bei CFD Brokern

Nahezu sämtliche CFD Broker akzeptieren Einzahlungen per Kreditkarte. Bei nextmarkets können Sie zum Beispiel mit Visa, MasterCard sowie per SEPA Banküberweisung einzahlen. Einzahlungen in Echtzeit sind ausschließlich mit Visa & MasterCard möglich. Dies gilt auch, wenn Sie bei Banküberweisungen die Funktion Instant Payment nutzen. Dann erfolgt die Gutschrift auf dem Empfängerkonto (Ihrem Trading Konto beim nextmarkets) zwar innerhalb von 10 Sekunden. Bis zum vollständigen Abschluss der Bearbeitung dauert es jedoch noch etwas länger. Künftig sind Einzahlungen mit Instant Payment möglicherweise ebenfalls in Echtzeit möglich.

Wird eine Kreditkarte als Zahlungsmittel bei einem CFD Broker hinterlegt, entstehen daraus für den Karteninhaber keinerlei Risiken und Nachteile. Insbesondere ist es dem CFD Broker nicht möglich, den gesetzlichen Ausschluss von Nachschusspflichten zulasten seiner Kunden auf diesem Weg zu umgehen. Sollten die Verlust eines Kunden dessen Einlage einmal übersteigen, dürfte das Handelskonto nicht unter null fallen. Der Broker dürfte keinesfalls eine zusätzliche Belastung der Kreditkarte vornehmen, um seinen daraus resultierenden Verlust auszugleichen.

Dash kaufen Kreditkarte bei CFD Brokern wie nextmarkets ist nicht komplizierter als Zahlungen in einem beliebigen Onlineshop. Sie benötigen lediglich die Zahlungsdaten Ihrer Karte sowie ihre Rechnungsadresse. Durch die zusätzliche Legitimation des Kontos inklusive Identitäts- und Adressnachweis wird das Missbrauchsrisiko minimiert.

Fakten-Check

Je nachdem, wie sich die Kurse entwickeln, kann sich ein Blick auf verschiedene Kryptowährungen lohnen. Broker wie nextmarkets ermöglichen den Krypto-Handel als CFD und halten verschiedene virtuelle Währungen bereit, sodass Sie gegebenenfalls neben Dash auch in andere Digitalwährungen investieren können, wenn sich eine Chance bietet.

  • nextmarkets hält ein umfangreiches Angebot bereit
  • Neben Dash können Sie beim CFD-Handel u. a. auch in Bitcoin oder Ethereum investieren
  • Das Trading ist auch mit Leverage möglich
Forex Trading lernen

Dash kaufen Kreditkarte: Diese Gebühren kann die Bank verlangen

Beim Dash kaufen Kreditkarte kann Ihnen die kartenausgebende Bank prinzipiell Gebühren in Rechnung stellen. Insbesondere, wenn Sie bei einem Anbieter mit Sitz außerhalb der EU einzahlen, müssen Sie mit einem Auslandseinsatzentgelt rechnen. Typische Größenordnungen für dieses Entgelt bewegen sich im Bereich von ca. 1-2 %. In einer ähnlichen Größenordnung bewegen sich mögliche Wechselkurszuschläge, die auf den amtlichen Umrechnungskurs des Tags der Einzahlung erhoben werden. Einzelne Banken könnten Kryptobörsen aus Übersee ähnlich behandeln wie Casinos oder Wettbüros und hier eine zusätzliche Gambling Gebühr (zum Beispiel fünf Euro pro Einzahlung) erheben.

Die meisten – allerdings nicht alle -Broker und Börsen verzichten auf Einzahlungsgebühren. Es können allerdings Auszahlungsgebühren anfallen, wenn Sie Geld auf Ihr Kreditkartenkonto transferieren. Werfen Sie dazu einen Blick in das Preisverzeichnis oder Fragen Sie beim Kundenservice nach. Im Fall von nextmarkets fallen keine Ein- und Auszahlungsgebühren an.

Wenn Sie beim Dash kaufen Kreditkarte eine Teilzahlungsfunktion nutzen, müssen gegebenenfalls Sollzinsen bezahlen. Typischerweise fallen jedoch erst Sollzinsen an, wenn zum nächsten Rechnungszyklus nicht der gesamte offene Saldo beglichen wird.

Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte an einem Bonusprogramm teilnehmen, erhalten Sie für Einzahlungen bei Brokern und Börsen nicht zwingend Punkte. Dies ist darin begründet, dass auch Kreditkartengesellschaften und Banken keine Umsatzbeteiligung erhalten, wie es bei Einkäufen Onlineshops der Fall ist.

Forexhandel lernen

Weitere mögliche Kosten beim Kauf von Dash

Wenn Sie zum Dash Kaufen Kreditkarte und Co. einsetzen, können weitere Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb der Coins anfallen. Kaufen Sie Coins bei einem Brokerdealer, wird dieser regelmäßig einen Zuschlag auf den regulären Dash Kurs einpreisen. Der Zuschlag wird häufig nicht explizit ausgewiesen. Vergleichen Sie deshalb den bei einem Brokerdealer aufgerufenen Kurs mit den Kursen an großen Börsenplätzen.

Kaufen Sie Coins bei einer Kryptobörse mit Orderbuch, fallen typischerweise Kommissionen an. Die Höhe der Kommission unterscheidet sich je nach Börse, Ordertyp und gehandeltem Coin. Mitunter erhalten Sie Rabatte, wenn Sie die Transaktionsgebühr in einer bestimmten Kryptowährung bezahlen. Für aktive Trader kann sich dies lohnen.

Bei CFD Brokern wie nextmarkets ist der Handel mit Kontrakten auf Dash typischerweise kommissionsfrei. Die Kosten im CFD Handel beschränken sich dann – von möglichen Finanzierungskosten bei gehebelten Positionen abgesehen – auf die Spreads (Was sind Spreads?).

Der Spread ist die Differenz zwischen Ankaufs- und Verkaufskurs. Ein Beispiel: Ein Broker quotiert den Dash CFD mit 89,50 zu 90,50. Wenn Sie eine Longposition eröffnen, bezahlen Sie 90,50 Euro und damit den höheren Kurs, der auch als Briefkurs bezeichnet wird. Die Schließung der Position erfolgt zum niedrigeren Geldkurs, wodurch Ihnen ein geringer Verlust entsteht. Dieser Verlust entspricht dem Spread (in diesem Beispiel 1,00 Euro).

Warum wird nicht überall bei einem Investment in Dash Kreditkarte akzeptiert?

Insbesondere Kryptobörsen mit Orderbuch aus dem nichteuropäischen Raum akzeptieren mitunter keine Einzahlungen mit klassischen Einzahlungsmethoden und Währungen. Stattdessen müssen Sie in einer anderen Kryptowährung einzahlen, was insbesondere für Einsteiger umständlich ist.

Dash kaufen mit Kreditkarte ist auch dann möglich – allerdings nur über einen Umweg. Im ersten Schritt suchen Sie nach einer Kryptobörse, bei der Sie mit VISA, MasterCard und Co. einzahlen können. An vielen dieser Börsen ist Dash nicht notiert. Dann erwerben Sie dort stattdessen Bitcoin (Bitcoin kaufen), Ethereum (Ethereum kaufen) oder eine andere große Kryptowährung. Diese transferieren Sie anschließend zu der Börse, die keine Kreditkarten akzeptiert.

Dann verfügen Sie dort über ein Guthaben in BTC, ETH etc. Dieses setzen Sie ein, um eine Order für den Kauf von Dash zu erteilen. Der Kaufbetrag inklusive Transaktionsentgelten wird anschließend ihrer BTC Wallet belastet und Ihrer Dash Wallet gutgeschrieben. Dash kaufen Kreditkarte ist somit möglich.

Möchten Sie Dash zu einem späteren Zeitpunkt wieder verkaufen, gehen Sie den umgekehrten Weg. Zunächst erteilen Sie eine Verkaufsorder. Der Verkaufserlös wird dann Ihrer Dash Wallet gutgeschrieben. Nun müssen Sie Dash zu der Börse transferieren, über die Sie Auszahlungen zugunsten Ihrer Kreditkarte tätigen können. Bietet diese Börse Dash nicht an, kaufen Sie zunächst Bitcoin oder einen anderen akzeptierten Coin und transferieren diesen zu Ihrer „Auszahlungsbörse“. Dort nehmen Sie einen Verkauf des Bestands vor und lassen sich das Guthaben in EUR auszahlen.

CFD Trading Ratgeber

Alternativen zur Kreditkarte

Dash kaufen Kreditkarte bietet verschiedene Vorteile, wie in den letzten Abschnitten dargelegt wurde. Es gibt jedoch verschiedene weitere Zahlungsmittel, die ebenso schnell, sicher und komfortabel sind und sowohl bei Kryptobörsen als auch bei CFD Brokern akzeptiert werden.

Dash kaufen mit PayPal: Dies ist bei CFD Brokern, nicht jedoch bei Kryptobörsen möglich. Einzahlungen mit PayPal erfolgen in Echtzeit. Notwendig ist ein Konto bei dem Bezahldienst. Dieses kann z. B. per Überweisung oder Kreditkarte aufgeladen werden. Einzahlungen sind auch ohne bestehendes Guthaben möglich, wenn der Einzug von Zahlungen via Lastschrift oder Überweisung genehmigt wird. Dash kaufen Kreditkarte ist somit indirekt über PayPal möglich (s. auch Online Broker mit Paypal).

Sofortüberweisung: Hier handelt es sich um einen Dienst von Klarna. Zahlungen erfolgen in Echtzeit. Das Prinzip: Der Dienst stößt über eine Schnittstelle eine gewöhnliche Überweisung vom Girokonto an und informiert den Zahlungsempfänger in Echtzeit über die Buchung. Autorisiert wird die Zahlung mit dem gewöhnlichen PIN/TAN Verfahren, ein Konto bei SOFORT ist nicht erforderlich. Sofortüberweisung ist bei CFD Brokern und Kryptobörsen möglich.

Giropay: Dies ist ein Dienst der Deutschen Kreditwirtschaft. Die Funktionsweise ist nahezu deckungsgleich zur Sofortüberweisung. Dash kaufen mit Giropay ist bei CFD Brokern und Kryptobörsen möglich.

Dash kaufen Kreditkarte: Geht es auch mit Prepaid?

SEPA Banküberweisung: Einzahlungen mit klassischer Banküberweisung sind bei Brokern und Börsen möglich. Der größte Nachteil besteht in der mindestens eintägigen Banklaufzeit. In Zukunft könnte Instant Payment diese verkürzen.

Skrill: Skrill funktioniert ähnlich wie PayPal. Zahlungen werden in Echtzeit angewiesen und ausgeführt, das Skrill Konto kann u.a. per Kreditkarte aufgeladen werden. Dash kaufen Kreditkarte ist somit auch über Skrill indirekt möglich.

Dash kaufen Kreditkarte und dabei nichts riskieren: Zahlungen bei CFD Brokern und Kryptobörsen sind auch mit Prepaid Kreditkarten möglich. Wie unterscheiden sich diese von anderen Kreditkarten und was ist der wesentliche Vorteil beim Kauf von Dash?

Prepaid Kreditkarten sind Kreditkarten von VISA oder MasterCard, die Zahlungen ausschließlich im Rahmen des zuvor aufgeladenen Kartenguthabens ermöglichen. Die Karten stellen somit keinerlei Kreditfunktion bereit (auch das Sammeln von Umsätzen bis zu einem monatlichen Stichtag stellt eine Form von Kredit dar).

Wenn Sie zum Kauf einer Kryptowährung (Was ist Kryptowährung?) Kreditkarte und Co. einsetzen, hinterlassen Sie sensible Zahlungsdaten. Diese sind grundsätzlich sicher geschützt. Dennoch können Sie mit dem Einsatz einer Prepaid Kreditkarte Restrisiken ausschließen. Laden Sie unmittelbar vor einer Zahlung Guthaben auf und verwenden Sie dieses anschließend vollständig für die Zahlung. Danach steht kein Guthaben mehr zur Verfügung. Sollte Hackern der Zugriff auf die Karte gelingen, könnten keine Zahlungen durchgeführt werden.

CFD Trading App von nextmarkets

Nach Verkauf von Dash Kreditkarte aufladen: Geht das?

Unabhängig davon, ob Sie zum Dash kaufen Kreditkarte oder ein anderes Zahlungsmittel einsetzen: Wenn Sie sich wieder von Ihrem Bestand trennen, können Sie den Verkaufserlös in EUR wieder auf Ihr Kreditkartenkonto transferieren.

Szenario A: Sie haben zum Dash kaufen Kreditkarte bei einer Kryptobörse eingesetzt, die VISA & Co. akzeptiert. Dann müssen Sie den Bestand lediglich gegen EUR verkaufen. Der Verkaufserlös wird dann entweder automatisch Ihrer Kreditkarte oder zunächst einer EUR-Wallet gutgeschrieben.

Szenario B: Sie haben zum Dash kaufen Kreditkarte einen Umweg genutzt, weil die Börse Ihrer Wahl keine konventionellen Zahlungsmittel akzeptiert. Deshalb haben Sie zunächst mit einer Kreditkarte Bitcoin an Börse A gekauft, die BTC dann zu Börse C transferiert und dort Dash gegen Bitcoin gekauft.

Auch in diesem Fall kann das Geld nach einem Verkauf rasch wieder der Kreditkarte zur Verfügung stehen. Verkaufen Sie dazu zunächst an Börse B den Dash Bestand gegen Bitcoin. Transferieren Sie die Bitcoins dann zu Börse A, um Sie zu veräußern. Lassen Sie sich anschließend den Erlös auf die Kreditkarte auszahlen.

Ein Hinweis: Wenn Sie in eine Kryptowährung investieren und mit Ihrer Kreditkarte einzahlen, werden viele Anbieter auch Auszahlungen bis zur Höhe der Ersteinzahlung bevorzugt zugunsten des Kreditkartenkontos leisten. Dies ist auf die gesetzlichen Regelungen zum Kampf gegen Geldwäsche zurückzuführen.

Schon gewusst?

Welche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, hängt weniger von dem gehandelten Finanzprodukt ab, sondern vielmehr davon, ob die jeweilige Plattform das Zahlungsmittel Ihrer Wahl akzeptiert. Bei nextmarkets haben Sie eine gute Auswahl und profitieren von weiteren Vorteilen:

  • Dash als CFD risikofrei über den Demoaccount traden und Strategien testen
  • Auch unterwegs können Sie per App jederzeit auf Ihr Portfolio zugreifen
  • Nützliche Informationen zum Trading finden Sie in der „Trading School“
Was ist ein Broker

Dash bezahlen: Vergleich mit anderen Coins

Ist Dash kaufen Kreditkarte einfacher oder schwieriger als der Kauf anderer Kryptowährungen mit diesem Zahlungsmittel? Dash ist eine bekannte Kryptowährung, steht jedoch nicht in der ersten Reihe der großen Coins. Deshalb ist Dash kaufen Kreditkarte bei weniger Anbietern möglich als z. B. der Kauf von Bitcoin und Ethereum auf diesem Weg.

Ein Grund besteht darin, dass weniger CFD Broker Dash in ihrem Basiswertekatalog führen. Viele CFD Broker beschränken sich bis dato auf die größten Coins und bauen ihr Sortiment erst nach und nach aus. CFD Broker akzeptieren nahezu ausnahmslos Einzahlungen per Kreditkarte. Damit fällt ein erheblicher Teil der potenziellen Akzeptanz fort.

Dasselbe Muster lässt sich im Hinblick auf Kryptobörsen beobachten. Dash ist zwar bei vielen, aber nicht bei allen Brokerdealern gelistet. Brokerdealer akzeptieren typischerweise Kreditkarten zur Einzahlung. Bei den gemessen am Umsatz sehr großen Börsen mit Orderbuch ist Dash nahezu durchgängig gelistet. Hier ist Dash kaufen Kreditkarte jedoch häufig nicht möglich, weil nur Coins zur Einzahlung akzeptiert werden.

Technisch gesehen gibt es keinen Grund für eine eingeschränkte Präsenz von Dash an Kryptobörsen. Das Netzwerk ist technisch eng mit Bitcoin verwandt und weist diverse Überschneidungen auf. Dennoch lassen sich neben Bitcoin auch die meisten anderen großen Coins wie Ethereum, Ripple (s. Ripple kaufen) etc. häufiger mit Kreditkarte bezahlen.

Bester Forex und CFD Broker

Dash kaufen Kreditkarte: Diese Probleme könnten auftreten

Welche potenziellen Probleme könnten beim Dash kaufen Kreditkarte auftreten? Nicht alle Banken genehmigen Zahlungen bei Kryptobörsen. In diesem Fall erhalten Sie die Mitteilung, dass eine Zahlung nicht möglich ist. Ist dies nicht auf Umstände Ihres Kontos wie zum Beispiel einen ausgereizten Kreditrahmen oder ein bereits ausgeschöpftes Zahlungsverkehrslimit zurückzuführen, akzeptiert die Bank die Zahlung an den jeweiligen Anbieter nicht.

Damit müssen Sie insbesondere bei Kryptobörsen mit Sitz im außereuropäischen Ausland rechnen. Sie können im Anschluss an eine abgelehnte Zahlung ihre Bank kontaktieren und um Freigabe der Transaktion bitten. Einen Rechtsanspruch darauf gibt es jedoch nicht.

Mitunter wissen Sie im Vorfeld der Transaktion gar nicht genau, wie viele Einheiten Dash Sie tatsächlich erhalten. Bei vielen Börsen bezahlen Sie einen festgelegten Betrag in dem die Transaktionsentgelte bereits enthalten sind. Wie viele Einheiten Sie am jeweiligen Tag erhalten, hängt auch vom Umrechnungskurs zum Zeitpunkt der Zahlung ab. Dieser kann minimal variieren.

Ein Tipp: Um Abweichungen vom gewünschten Preis zu vermeiden, sollten Sie bei Kryptobörsen mit Orderbuch oder bei einem CFD Broker handeln. In beiden Fällen können Sie Orders limitieren und beim Kauf von Dash einen Höchstpreis festlegen, den zu zahlen Sie bereit sind. Dafür fallen in der Regel keine zusätzlichen Kosten an.

Forex und CFD Handel

Fazit: Dash kaufen und sicher bezahlen – so geht´s

Dash kaufen Kreditkarte ist bei vielen Kryptobörsen und bei allen CFD Brokern möglich. Bei CFD Brokern wie nextmarkets können Sie fest mit der Genehmigung der Transaktion durch ihre Bank rechnen, bei einigen Kryptobörsen kann es zu einer unerwarteten Ablehnung kommen. Dash kaufen Kreditkarte bietet Vorteile gegenüber anderen Zahlungsmitteln. Insbesondere werden die Zahlungen schnell und sicher abgewickelt. Um jegliche Missbrauchsrisiken auszuschließen, können Sie Prepaid Kreditkarten einsetzen und diese erst kurz vor der Transaktion aufladen.

Mit expliziten Zahlungsmittelentgelten für Einzahlungen per Kreditkarte müssen Sie allenfalls bei einigen Kryptobörsen rechnen. CFD Broker verzichten zumeist auf solche Entgelte. Ihre Bank könnte Ihnen jedoch ein Auslandseinsatzentgelt und gegebenenfalls einen Wechselkurszuschlag in Rechnung stellen.

Es gibt verschiedene Alternativen zur Kreditkartenzahlung. Sofern Sie Dash über einen Broker traden, können Sie häufig beim Handel von CFD mit Paypal einzahlen. Bei Kryptobörsen steht diese Variante nicht zur Verfügung. Weitere Alternativen sind zum Beispiel Skrill, Neteller, klassische Banküberweisung oder Echtzeitverfahren wie Sofortüberweisung oder Giropay.

Im Vorfeld des Kaufs sollten Sie die anfallenden Kosten so genau wie möglich in Erfahrung bringen. Dazu zählen neben expliziten Ordergebühren auch Spreads zwischen Ankaufs- und Verkaufskurs. Bei CFD Brokern können Sie Orders mit einem Limit versehen, das sie vor ungewollten Preisabweichungen schützt. Dies ist auch bei Kryptobörsen mit Orderbuch möglich, die häufig jedoch keine Kreditkartenzahlungen akzeptieren.

Bevor Sie in den Handel einsteigen – ganz gleich, ob mit Aktien, Forex (Was ist Forex?) oder anderen Finanzprodukten -, sollten Sie sich über ein Online Broker Demokonto mit dem Handel vertraut machen. Registrieren Sie sich noch heute für das unverbindliche CFD Demokonto von nextmarkets!

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x