Was ist eine OCO-Order? Definition & Erklärung - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Sven Kleinhans
Autor:
Sven Kleinhans
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 13 Jahre

Eine OCO Order ist ein Auftragspaar, das festlegt: Wenn ein Auftrag ausgeführt wird, wird der andere Auftrag automatisch storniert. Eine One Cancels Other Order kombiniert eine Stop-Order mit einer Limit-Order auf einer automatisierten Handelsplattform. Wenn entweder der Stop- oder der Limitpreis erreicht und die Order ausgeführt wird, wird die andere Order automatisch storniert.

Erfahrene Trader nutzen OCO Orders, um das Risiko zu minimieren und in den Markt einzusteigen. Damit ist die One Cancels Other Order ein wesentlicher Teil des Risikomanagements, das bei jedem Investment besonders wichtig ist.

Was ist eine OCO Order?

Was ist eine OCO Order? Einfach erklärt: Im Handel ist eine OCO Order eine Anweisung, die bei der gleichzeitigen Platzierung von zwei Orders erteilt wird. Wird ein Teil einer Order auf ein Wertpapier ausgeführt, so wird der andere Teil storniert. Eine solche Order wird auch als “alternative Order” oder “Entweder-oder”-Order bezeichnet. Um eine OCO Order zu verstehen, nehmen wir an, dass ein Investor 1000 Aktien einer volatilen Aktie besitzt, die bei 10 USD gehandelt wird.

Der Investor erwartet, dass diese Aktie in naher Zukunft in einem breiten Spektrum gehandelt wird und hat ein Ziel von 13 USD; zur Risikominderung will er nicht mehr als 2 USD/Aktie verlieren. Der Anleger könnte daher eine OCO platzieren, die aus einer Stop-Loss-Order zum Verkauf von 1000 Aktien zu einem Preis von 8 USD und einer gleichzeitigen Limit-Order zum Verkauf von 1000 Aktien zu einem Preis von 13 USD besteht, je nachdem, was zuerst eintritt.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

OCO Order

Händler können eine OCO Order verwenden, um Retracements und Breakouts zu handeln. Wenn ein Händler einen Bruch über Widerstand oder unter Unterstützung handeln wollte, könnte er eine OCO platzieren, die einen Kaufstopp und Verkaufsstopp verwendet, um in den Markt einzutreten. Wenn eine Aktie in einem Bereich zwischen 20 USD und 22 USD gehandelt wird, könnte ein Händler eine OCO Order mit einem Kaufstopp knapp über 22 USD und einem Verkaufsstopp knapp unter 20 USD platzieren.

Sobald der Preis über den Widerstand steigt oder unter die Unterstützung sinkt, wird ein Trade ausgeführt und die entsprechende Stop-Order aufgehoben. Umgekehrt, wenn ein Trader eine Retracement-Strategie verwenden wollte, die bei Unterstützung kauft und bei Widerstand verkauft, könnte er eine OCO mit einer Kauf-Limitorder bei 20 USD und einer Verkaufs-Limitorder bei 22 USD platzieren. Die Order kann aber nicht nur bei Wertpapieren, sondern auch als OCO Order Forex oder OCO Order Crypto ausgeführt werden.

Livekonto

OCO Order Beispiel

OCOs werden im Online-Handel häufig verwendet, um eine Stop-Loss-Order (zur Reduzierung eines Verlusts) mit einer Limit-Order (zur Erfassung eines Gewinns) zu verknüpfen. Sobald eine Aktie ein Stop-Loss-Kursziel erreicht hat, ist es nicht mehr notwendig, dass die andere Order den Gewinn für die gleiche Aktie nimmt oder umgekehrt. Zum Beispiel besitzt ein Investor Aktien der Firma „Beispiel“, die derzeit mit 25 US-Dollar/Aktie gehandelt werden. Er glaubt, dass sie unterbewertet sind, und erwartet, dass der Preis um weitere 20 USD steigen wird.

Um sicherzustellen, dass er den Gewinn einbehält, erteilt der Anleger eine Verkaufslimit-Order über 45 USD – dem maximalen Preis, zu dem er die Aktie halten möchte. Er platziert auch eine Trailing Stop Order für 10 USD, die die Aktien verkauft, wenn sie 10 USD von ihrem aktuellen Hoch fällt. Wenn die Preise auf 45 USD steigen, wird die Verkaufslimit-Order des Investors ausgelöst, seine Aktien verkauft und sein Trailing Stop aufgehoben.

Bestes Trading Demokonto

Weitere Ordermöglichkeiten: Stop-Order

Neben der One Cancels Other Order gibt es auch weitere Ordermöglichkeiten, um beispielsweise Positionen abzusichern. Ein bester Aktien Broker stellt seinen Kunden die verschiedenen Ordermöglichkeiten vor und erklärt bestenfalls am praktischen Beispielen. Eine Stop-Order ist eine Order zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers, wenn sein Kurs einen bestimmten Punkt überschreitet, um eine höhere Wahrscheinlichkeit für das Erreichen eines vorgegebenen Ein- oder Ausgangspreises zu gewährleisten, den Verlust des Anlegers zu begrenzen oder einen Gewinn zu erzielen.

Sobald der Preis den vordefinierten Einstiegs-/Endpunkt überschreitet, wird die Stop-Order zu einer Marktorder. Anwendbar sind diese Orders vor allem bei einem CFD Broker Deutschland, beim Investment in Aktien allerdings weniger, da die Anleger die Wertpapiere direkt erwerben. Wer hingegen nicht direkt Aktien online kaufen & handeln, sondern CFDs auf Wertpapiere handeln möchte, kann auch mit Stop-Orders agieren.

Fakten-Check

nextmarkets bietet seinen Anlegern verschiedene Möglichkeiten für die Kontokapitalisierung. Dazu gehören die Kreditkarte (Visa oder MasterCard) sowie die Banküberweisung.

  • Kontokapitalisierung wird kostenlos nach erfolgreicher Verifizierung durchgeführt
  • Am schnellsten geht die Einzahlung mit der Kreditkarte
  • Aufgrund von Währungsumrechnungen können zusätzliche Kosten für die Trader bei der Kontokapitalisierung oder Gewinnauszahlung entstehen
Forex Trading lernen

OCO Order Erklärung

Was hat es mit der OCO Order Erklärung auf sich? Warum sind die Orders überhaupt sinnvoll für die Anleger? OCOs entsprechen dem Bedarf des Investors an schnellem Handeln, um von den schnellen Marktbewegungen zu profitieren. Bei einer Online-Investition kann ein Anleger beispielsweise zwei Aufträge gleichzeitig erteilen und dem Broker die Ausführung einer Aktion und die Stornierung der zweiten Aktion ermöglichen, ohne dass eine zweite Mitteilung des Investors erforderlich ist, was die Transaktion effizienter macht.

Diese Art von Order ermöglicht es Investoren, sich effektiv im Optionsmarkt abzusichern. Es ist vorteilhaft für diejenigen, die den Wert ihrer Investition nicht jeden Tag verfolgen wollen, sondern unter bestimmten Bedingungen kaufen oder verkaufen wollen. Damit ist eine OCO vor allem für Hobby-Trader geeignet, die nicht täglich den Markt beobachten. Gerade für sie ist es umso wichtiger, dass die Grundlagen für das Risikomanagement beherrscht werden. Zu Übungszwecken kann ein Online Broker Demokonto dienen.

Trading School von nextmarkets

OCO Order Crypto

Eine OCO kann nicht nur für den Handel mit Wertpapieren, sondern auch für andere Anlageklassen genutzt werden. Deshalb gibt es auch ein OCO Order Beispiel für das Krypto-Investment. Angenommen, der aktuelle Marktpreis von NEO beträgt 100 USD. Jetzt platzierte jemand eine One Cancels Other Order mit Take Profit bei 110 USD und Stop Loss bei 90 USD. Wenn der Markt dann 110 USD erreicht hat, wird die Take Profit Option ausgeführt und gleichzeitig wird die Stop Loss Order storniert.

Wenn der Markt nicht gut läuft und einen Preis von 90 USD erreicht, sieht die OCO anders aus. Die Stop Loss Order wird ausgeführt und gleichzeitig wird die Take Profit Order storniert. Wie genau Risikomanagement mit derartigen Orders funktioniert, können die Anleger bei einem Online Broker Ratgeber erfahren. Ein bester Daytrading Broker stellt seinen Anlegern kostenloses Schulungsmaterial zur Verfügung, um sie bestmöglich bei ihren Handelsaktivitäten zu unterstützen.

OCO Order Forex

Gerade beim Handel mit Devisen hat sich die One Cancels Other Order bewährt. Mithilfe einer One Cancels Other Order können Anleger mehrere Aufträge eröffnen und diese miteinander verknüpfen, aber nicht alle gleichzeitig ausführen. Dieses Prinzip verfolgt das Wenn-dann-Schema. Es wird immer nur ein Auftrag ausgeführt, je nach Marktsituation. Wird die Marktsituation unterbrochen bzw. entwickelt sich in eine andere Richtung, so tritt an die Stelle der eigentlichen Order die nächste Order.

Wie der Name schon sagt, wird bei der Ausführung einer der beiden Aufträge automatisch der verbleibende Auftrag storniert. Dies unterscheidet sich von einfachen Vanille-Stop- oder Limit-Orders. Solche Aufträge sind nicht an das Ergebnis eines anderen Auftrags gebunden und werden bis zur Ausführung, Stornierung oder bis zum Ablauf (zum Beispiel Tagesorder) weitergeführt. OCO Orders sind nützlich, da sie helfen können, nicht mehr gewünschte Aufträge zu “bereinigen”.

CFD Trading Ratgeber

Stop Loss Order als weitere Orderart

Eine Stop Loss Order ist eine Order, die einem Börsenmakler erteilt wird, um ein Wertpapier zu verkaufen, wenn es einen bestimmten Preis erreicht. Stop-Loss-Orders sollen den Verlust eines Anlegers bei einer Position in einem Wertpapier begrenzen. Obwohl die meisten Anleger eine Stop Loss Order mit einer Long-Position assoziieren, kann sie auch eine Short-Position schützen, in diesem Fall wird das Wertpapier gekauft, wenn es über einem definierten Preis gehandelt wird.

Eine Stop Loss Order nimmt die Emotion aus den Handelsentscheidungen heraus und kann nützlich sein, wenn ein Händler im Urlaub ist oder seine Position nicht beobachten kann. Die Ausführung ist jedoch nicht garantiert, insbesondere in Situationen, in denen der Handel mit den Aktien zum Stillstand kommt oder Lücken im Kurs nach unten (oder oben) klaffen. Eine Stop Loss Order kann auch als “Stop Order” oder “Stop Market Order” bezeichnet werden.

OCO Order MT4

One Cancels Other Order sind in Metatrader 4 standardmäßig nicht enthalten. Wenn Anleger sie nutzen möchten, müssen sie einen Expert Advisor (EA) herunterladen, um die Funktionalität der Plattform zu erweitern. Ein EA ist ein automatisierter Prozess, der es ihnen ermöglicht, Trades nach bestimmten Regeln zu platzieren. Professionelle Trader können es vorziehen, solche Funktionen aus einer zuverlässigen Quelle zu erhalten, weshalb das MetaTrader Plugin für OCO Order MT4 und OCO Order MT5 so praktisch ist.

MTSE ist ein kostenloses, benutzerdefiniertes Plugin, das eine große Auswahl an EAs und Handelsindikatoren bietet, die alle handverlesen sind und von Branchenexperten erstellt wurden. Zu den mit MTSE gelieferten EAs gehören OCO Order. Der Zugriff auf die OCO-Funktionalität in MTSE erfolgt über das Mini-Terminal, eine Besonderheit, die das Öffnen und Verwalten von Positionen erleichtert. Einige Broker bieten die Erweiterung mit enthaltenen Ordervorlagen, die es einfach machen, eine größere Vielfalt an Bestellungen zu platzieren.

CFD Trading App von nextmarkets

OCO Order MT5

One Cancels Other Order sind nicht standardisiert im MT5 enthalten. Die Anleger müssen sich eine entsprechende Erweiterung mit einem Plugin herunterladen, um die One Cancels Other Order platzieren zu können. Möglich ist dies nicht nur bei der Online Broker Software MT5, sondern auch beim MT4. Um diese Erweiterung zu nutzen, kann ein bester Online Broker meist nicht weiterhelfen, denn hierfür ist das Wissen der Community oder die eigenen Programmierkenntnisse gefragt.

Es gibt auch findige Programmierer, die in der MQL5-Community ihre Lösungen für die Erweiterung zur One Cancels Other Order zum Download anbieten. Allerdings sollten Trader vor dem Installieren darauf achten, dass die Quelle seriös und mit einer gewissen Expertise versehen ist. Schnell kann es geschehen, dass sich Trader aufgrund von Unkenntnis oder fehlerbehafteten Plugins beispielsweise einen Virus auf ihre Trading-Plattform ziehen und auf diese Weise mehr Probleme bekommen als Nutzen davon zu haben.

Schon gewusst?

Es gibt bei nextmarkets gleich mehrere Trading-Konten zur Auswahl. Nicht nur die privaten Anleger, sondern auch ambitionierte Trader findet ein passendes Angebot. Im Gegensatz zu privaten Anlegern müssen die professionellen Trader allerdings entsprechende Handelserfahrung und ein gewisses Handelsvolumen nachweisen.

  • Trading-Konto (Standard) ab Mindesteinzahlung von 500 Euro verfügbar
  • Demokonto gibt es gratis zum Trading-Konto hinzu
  • Kontoführung wird bei nextmarkets kostenfrei zur Verfügung gestellt
Was ist ein Broker

One Cancels Other Order

Eine One Cancels Other Order kombiniert eine Stop-Order mit einer Limitorder. Mit dieser Option können Anleger für ihre Position sowohl Gewinn- als auch Stop-Loss-Vorgaben platzieren (nur für Limitorders). Wenn der Marktpreis beispielsweise 250 Euro beträgt und der Händler eine Stop-Order bei 245 Euro und eine Limitorder bei 260 Euro möchte, kann eine One Cancels Other Order angemessen sein. Wenn der Markt 245 erreicht, löst die Stop-Order eine Marktorder aus und storniert die Limitorder bei 260 Euro. Wenn der Markt 260 Euro vor 245 Euro erreicht, wird die Limitorder ausgeführt und die Stop-Order bei 245 aufgehoben.

Wer eine One Cancels Other Order manuell stornieren möchte (Stop oder Limit) muss auch die andere Order manuell stornieren. Die automatische Stornierung der One Cancels Other Order erfolgt nur dann, wenn der andere Auftrag durch Marktpreisänderungen teilweise oder vollständig ausgeführt wird.

Forex und CFD Handel

Trailing Stop erklärt

Ein Trailing Stop ist eine Stop-Order, die auf einen definierten Prozentsatz außerhalb des aktuellen Marktpreises eines Wertpapiers gesetzt werden kann. Ein Anleger setzt einen Trailing Stop für eine Long-Position unterhalb des aktuellen Marktpreises des Wertpapiers; für eine Short-Position setzt er ihn oberhalb des aktuellen Preises. Ein Trailing Stop soll Gewinne schützen, indem er es einem Handel ermöglicht, offenzubleiben und weiterhin zu profitieren, solange sich der Preis zugunsten des Anlegers bewegt, aber den Handel schließt, wenn der Preis die Richtung um einen bestimmten Prozentsatz ändert.

Ein Trailing Stop kann auch einen Dollar-Betrag anstelle eines Prozentsatzes angeben. Ein Trailing Stop ist flexibler als eine feste Stop-Loss-Order, da er automatisch die Kursrichtung der Aktie verfolgt und nicht wie der feste Stop-Loss manuell zurückgesetzt werden muss. Wie bei allen Stop-Orders setzt ein Trailing-Stop die Handelsdisziplin durch, indem er die Emotion aus der “Sell”-Entscheidung herausnimmt und damit Gewinne und Anlagekapital schützen kann.

OCO Order

Eine OCO Order ist vor allem für Anleger geeignet, die nicht jeden Tag auf ihre Trades schauen möchten. Allerdings bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass die OCO Order für alle Trader das Wundermittel darstellt. Erfahrene Anleger implementieren verschiedene Strategien, um den Markt und den Gewinn zu nutzen. Auch weniger erfahrene Anleger versuchen sich natürlich in der Praxis daran, aber nicht immer mit großem Erfolg. Die OCO Order-Strategie ist aber für beide Trading-Typen geeignet, denn sie sichert bestmöglich Gewinne und reduziert Verluste.

Da die Anleger nicht immer ihre Investitionen überwachen müssen, sondern automatische Stops und Limits setzen, ist der Zeitaufwand überschaubar. Frei von Emotionen reagiert das System einzig und allein auf die aktuellen Daten und trifft die Entscheidungen auf Basis dieser Informationen. Deshalb wird das OCO Order System auch beim Daytrading lernen häufig empfohlen. Andere Online Broker Strategien sind ebenfalls für die Risikominimierung geeignet und bieten in Kombination mit OCO Orders guter Ergänzungen.

nextmarkets Broker

Trading-Experten unterstützen Anleger kostenfrei

nextmarkets bietet Anlegern nicht nur eine benutzerfreundliche und hochfunktionale Website, sondern auch eine innovative Online Broker App. Zum Service gehört es auch, dass insgesamt 14 Trading-Coaches monatlich bis zu 200 Expertisen für die Anleger bereithalten. Das Ganze gibt es für die Anleger völlig kostenlos. Auf Wunsch können sich die Trader sogar mittels Push-Benachrichtigung über chancenreiche Marktentwicklungen informieren lassen und auf Basis der Expertisen der Trading-Profis direkt agieren.

Ergänzt wird das umfangreiche Angebot durch eine eigene Trading School, zu der es mit dem eröffneten Live-Konto Zugang gibt. Dort werden nicht nur wesentliche Fragen wie beispielsweise „Was ist Daytrading?“ näher erklärt, sondern Trader erfahren auch alles Wichtige, was es zum CFD-Handel, zum strategischen Vorgehen oder zur Analysemöglichkeiten zu wissen gibt. Als Ergänzung zum theoretischen Wissen können die Anleger ein kostenloses Demokonto nutzen, welches mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung steht.

Bitcoin CFD

OCO Order als Risikoabsicherung

OCO ist der Begriff, der für die gleichzeitige Erteilung von zwei Orders verwendet wird. Wenn Marktbewegungen zur Ausführung einer der beiden Orders führen, wird die nicht ausgeführte Order automatisch storniert. Der Vorteil der Verwendung von OCO Orders besteht darin, dass, wenn ein Teil der Anweisung ausgelöst wird, der andere Auftrag automatisch storniert wird. OCO-Aufträge können auf verschiedene Weise verwendet werden. Die häufigste ist, wenn ein Trader kurz davorsteht, in den Markt einzusteigen, aber der Position ein Stop & Limit hinzufügen möchte.

Geeignet sind One Cancels Other Order vor allem für Anleger, die nicht jeden Tag aktiv sind/sein wollen. Damit sind diese Orders für Hobby-Trader optimal geeignet, wenn sie wissen, wie sie im Detail ausgeführt werden. Um dies zu üben, bietet sich beispielsweise ein kostenloses Demokonto beim Broker der Wahl an. nextmarkets bietet seinen Anlegern ein kostenloses Demokonto, das mit dem Live-Konto kombinierbar ist.

Smarter mit CFDs handeln
  • 1.000 CFDs mit Aktien, Devisen, uvm.
  • Bis zu 200 Tradinganalysen von 14 Experten
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x