E.ON Aktien Kaufen & Verkaufen ohne Gebühren & Kosten

Zuletzt aktualisiert: 15.03.2021
author-andre
Autor:
André Stagge
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Im Folgenden beschäftigen wir uns ausführlich mit dem deutschen Energiekonzern E.ON. Das Unternehmen ist bei den Anlegern zum Beispiel auch aufgrund seiner guten Dividenden beliebt. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Aktionäre für das E.ON Aktie Kaufen. Daher werden wir den Essener Konzern gründlich analysieren.

Das gilt auch für die Aktien des Unternehmens. Damit können wir dann ebenfalls die Frage beantworten, ob das E.ON Aktie Kaufen oder Verkaufen im Moment lukrativer ist. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie sie am besten mit den Papieren des Unternehmens handeln können.

E.ON Aktie kaufen: Überblick über den Energiekonzern und dessen Aktien

Die E.ON AG zählt zu den 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Aus diesem Grund sind die Aktien des Konzerns auch im DAX gelistet. Wie gesagt, ist die E.ON Aktie Dividende in der Regel üppig, weshalb die Aktien auch im Dividenden DAX (DivDAX) vertreten sind. Das gilt zum Beispiel auch für das deutsche Unternehmen Covestro. Daher kann das Covestro Aktie Kaufen ebenfalls ein lukratives Investment darstellen.

Die Marktkapitalisierung beträgt bei der E.ON aktuell ungefähr 23 Milliarden Euro. Damit rangiert der Energieriese im DAX an Position 20. Die Umsätze belaufen sich bei dem Essener Konzern auf 41 Milliarden Euro. Auch die Gewinne können sich mit 3,2 Milliarden Euro sehen lassen. Momentan arbeiten rund 79.000 Menschen bei dem Konzern.

Im weiteren Verlauf des Artikels werden wir uns insbesondere den folgenden Themen widmen:

  • Entwicklung von E.ON: Die Geschichte des Energiekonzerns
  • ON aktueller Kurs und technische Analyse
  • ON Aktie jetzt kaufen oder lieber abwarten?
Copy Trading Erfahrung

E.ON Aktie kaufen oder verkaufen: Die Geschichte des Energiekonzerns

Die E.ON SE existiert seit dem Jahr 2000. Die Rechtsform SE (Societas Europaea) kann man am besten als eine Art europäische Aktiengesellschaft beschreiben. Der Konzern entstand durch eine Fusion der beiden Mischkonzerne VEBA und VIAG. VEBA existierte dabei bereits seit dem Jahr 1929 (Vereinigte Elektrizitäts- und Bergwerks AG).

VIAG wurde noch früher, nämlich im Jahr 1923 gegründet (Vereinigte Industrieunternehmungen AG). E.ON war bereits von Anfang an bestrebt, weiter zu wachsen. Daher wurde im Jahr 2001 der britische Stromversorger Powergen übernommen. Noch im gleichen Jahr wollte das Unternehmen aus Essen die Mehrheit an Ruhrgas übernehmen.

Allerdings scheiterte die geplante Akquisition zunächst am Bundeskartellamt. Denn durch die Übernahme hätte E.ON über 60 % des deutschen Gasmarktes beherrscht. Allerdings wurde die Übernahme von Ruhrgas letztendlich durch eine Ministererlaubnis trotzdem gestattet. Der ganze Vorgang dauerte dabei mehrere Jahre.

Wie bereits angesprochen, handelt es sich bei den Vorgängerunternehmen von E.ON um Mischkonzerne. Das Management von E.ON hatte dann allerdings entschieden, sich in Zukunft hauptsächlich auf den Strom- und Gasmarkt zu konzentrieren.

Daher wurden Konzernbestandteile, die nichts mit dem neuen Kerngeschäft zu tun hatten, nach und nach abgestoßen. Prominentes Beispiel ist hierbei zum Beispiel auch der Mobilfunkbereich VIAG Interkom. Im Jahr 2006 versuchte E.ON, den spanischen Energieversorger Endesa für knapp 30 Milliarden Euro zu übernehmen. Allerdings scheiterte diese Akquisition.

E.ON Aktie verkaufen oder kaufen?

In der Vergangenheit kam es bei E.ON immer wieder zu Konflikten mit den europäischen Wettbewerbshütern. Aus diesem Grund wurde der Konzern im Jahr 2009 umgebaut. So wurden beispielsweise zahlreiche Bereiche abgestoßen. Dazu zählen insbesondere die deutschen Hochspannungsnetze. Auch einzelne Steinkohlekraftwerke wurden veräußert.

Seit über zehn Jahren ist bei E.ON auch die Energiewende ein wichtiges Thema. Daher wurde verstärkt versucht, in den Windkraft- und Solarbereich zu investieren. Dieser Schritt erfolgte nicht ganz freiwillig: Denn aufgrund der Fukushima Katastrophe hatte die Bundesregierung entschieden, dass Deutschland mittel- bis langfristig aus der Kernenergie aussteigen wird. Davon waren natürlich auch die Atomkraftwerke von E.ON betroffen. Im Jahr 2014 kündigte der Konzern an, künftig auf fossile Energieträger verzichten zu wollen.

Insgesamt handelt es sich bei E.ON aktuell um einen der Marktführer in Deutschland. Auch dieser Punkt es wichtig, um die Frage zu beantworten, ob man die E.ON Aktie kaufen oder verkaufen sollte. Um ein aussichtsreiches Investment kann es sich auch bei der deutschen Bechtle AG handeln: Dabei handelt es sich um das größte IT Systemhaus in Deutschland. Das Bechtle Aktie Kaufen erfolgt bei nextmarkets ebenfalls gebührenfrei.

Forex Trading Signale
bitcoin konto erstellen kostenlos

E.ON aktuell: Die Energiewende belastet das Unternehmen auch weiterhin

Insgesamt kann man beobachten, dass die Energiewende den Konzern aus Essen noch immer belastet. So ist es dem Unternehmen noch nicht gelungen, die Gewinnsausfälle durch den Verlust der Atomkraftwerke vollständig aufzufangen. Daher entscheiden sich manche Anleger immer noch lieber für das E.ON Aktie Verkaufen.

Auch die Corona Krise hat dazu geführt, dass die Gewinne bei dem Energie Unternehmen eingebrochen sind. Daher ist es im Moment schwierig, eine eindeutige E.ON Prognose abzugeben. Für das Unternehmen spricht jedenfalls die bereits erwähnte Dividende.

Fakten-Check

Die E.ON SE zählt zu den deutschen Marktführern im Bereich Strom und Gas. Entstanden ist der Essener Konzern durch die Fusion der beiden Mischkonzerne VIAG und VEBA. Aufgrund der guten Dividende ist das E.ON Aktie Kaufen bei vielen Aktionären sehr beliebt. Bei nextmarkets können Sie mit E.ON ohne Gebühren handeln.

  • Die E.ON SE bietet eine konstant hohe Dividende und ist deshalb auch im DivDAX enthalten
  • ON erzielt pro Jahr einen Umsatz von 41 Milliarden Euro
  • Der ON Preis hat ein gutes Wachstumspotential
erfolgreiche trading strategien

E.ON aktueller Kurs: Analyse der Charts

Zur Beantwortung der Frage, ob das E.ON Aktie Kaufen oder Verkaufen die bessere Alternative darstellt, ist es außerdem entscheidend, den Chart des Essener Unternehmens zu analysieren. Auf dem E.ON Chart erkennt man, dass die Aktien des Energiekonzerns bei rund 9 Euro notieren.

Sehr aufschlussreich ist dabei auch der langfristige Chart. So erkennt man schnell, dass die Aktien des Unternehmens zwischen den Jahren 2003 und 2008 sehr stark zulegen konnten: 2003 erhielt man die Papiere von E.ON noch für 10 Euro. Rund 5 Jahre später waren es dann schon 44 Euro. Wer daher als Anleger beim Tief eingestiegen ist, konnte sich über einen Wertzuwachs in Höhe von 340 % freuen.

Nach dieser Kursrally kam es dann allerdings zu einer starken Korrektur. Diese setzte zu der Zeit ein, als die weltweite Finanzkrise damit begann, die Börsen nach unten zu reißen. Wie gesagt, führte dann zusätzlich die Energiewende dazu, dass das Unternehmen hohe Umsatzeinbußen verkraften musste.

Aus diesem Grund wurde auch bis heute das Allzeithoch aus dem Jahr 2008 bei 44 Euro nicht mehr erreicht. Das Tief erreichten die Aktien im Dezember 2016 bei einem Kurs von 6 Euro. Danach konnten sich die Papiere des Energie Unternehmens leicht erholen.

E.ON aktueller Kurs: Korrektur dauert an

Auch im Jahr 2020 dauerte allerdings die größere Korrektur bei E.ON weiterhin an. Wie man sich vorstellen kann, führte die Corona Krise dazu, dass die Aktien des Unternehmens nachgaben. So haben sich zu Beginn des weltweiten Lockdowns sehr viele Aktionäre für das E.ON Aktie Verkaufen entschieden.

Die E.ON SE war allerdings bei Weitem nicht das einzige Unternehmen, das durch die Corona Krise mit fallenden Aktienkursen zu kämpfen hatte. So dachten beispielsweise auch viele Aktionäre über das Beiersdorf Aktie Kaufen oder Verkaufen nach.

Im März 2020 notierten die Papiere von E.ON dann noch bei 7,60 Euro. Diese niedrigen Bewertungen wurden dann allerdings von vielen Investoren dazu genutzt, um zu günstigen Kursen in den E.ON Chart einzusteigen. Daraufhin kam es in den folgenden Wochen und Monaten zu Kurserholungen.

E.ON Prognose und Analyse: Kurserholung

Wie gesagt, haben sich während der Corona Krise viele Anleger für das E.ON Aktie Kaufen entschieden. Wir bewerten es dabei positiv, dass die Preise nicht auf das Allzeittief aus dem Jahr 2016 gefallen sind. Das bedeutet, dass die größere Korrektur sich ihrem Ende zuneigen könnte. Aus diesem Grund sind wir auch in Bezug auf den E.ON Preis optimistisch.

Nachdem die Corona Pandemie überstanden ist, sollte sich daher auch die E.ON Prognose weiter aufhellen. Gute Einsteige bieten sich im Moment auch beim deutschen Batterieherstellern Varta. Das Varta Aktie Kaufen erfolgt bei nextmarkets ebenfalls ohne Gebühren.

bitcoin konto eröffnen

E.ON Aktie jetzt kaufen: Das Kursziel befindet sich bei 11 Euro

Dem E.ON Chart sollte es früher oder später gelingen, in Richtung 11 Euro zu laufen. Denn in diesem Bereich notierten die Papiere vor dem Beginn der Corona Pandemie. Wichtig wäre außerdem, dass es den Aktien gelingt, die wichtige 200 Tagelinie als Unterstützung zurückzuerobern.

Denn solange dies nicht geschieht, werden viele Anleger weiterhin das E.ON Aktie Verkaufen erwägen. Wie gesagt, ist es im Moment schwierig, eine E.ON Prognose aufzustellen. Wichtig ist vor allem, dass die Corona Krise überwunden werden kann und der Konzern auch die Energiewende in den Griff bekommt.

Jetzt gebührenfrei E.ON traden!

E.ON Aktie Xetra und E.ON Aktie Frankfurt

Um die E.ON Aktie kaufen und um die E.ON Aktie verkaufen zu können, hat man als Aktionär unterschiedliche Varianten zur Auswahl. So werden die Aktien des Essener Unternehmens beispielsweise an den folgenden Finanzplätzen gehandelt:

  • ON Aktie Frankfurt
  • ON Aktie Xetra
  • Börse gettex in München

Bei nextmarkets kooperieren wir sehr erfolgreich mit der Börse gettex in München. Denn dadurch können wir Ihnen die Möglichkeit bieten, mit über 7.000 Aktien und 1.000 ETFs gebührenfrei handeln können. Hierzu gehören selbstverständlich auch die Aktien von E.ON.

CFD Trading App von nextmarkets

E.ON Aktie jetzt kaufen und nextmarkets Vorteile sichern

Wenn Sie sich für nextmarkets entscheiden, so erwarten Sie nicht nur sehr günstige Handelskonditionen. Vielmehr bietet Ihnen der Broker aus Köln auch noch die folgenden Vorteile:

  • Großes Angebot an Aktien, ETF und CFDs auf viele unterschiedliche Basiswerte
  • Über 12 Börsen Coaches, welche Sie auf Wunsch unterstützen
  • Sehr gute Handelsplattform
  • ON aktueller Kurs wird Ihnen bereits auf dem gratis Demokonto zur Verfügung gestellt

Bei nextmarkets haben Sie des Weiteren die Möglichkeit, das kuratierte Trading für Ihre Investment Entscheidungen zu nutzen: Dafür erstellen Ihnen unsere Börsen Coaches jeden Monat mehr als 300 Analysen. Diese kann man sich beispielsweise auch in den E.ON Chart einfügen. Wenn Sie möchten, können Sie bei uns aber natürlich auch ohne die Hilfe der Coaches handeln.

Schon gewusst?

Bei nextmarkets erwarten Sie zahlreiche Vorteile: Durch unsere Kooperation mit der Börse gettex in München ist es uns möglich, Ihnen den gebührenfreien Handel mit mehr als 7.000 Aktien und 1.000 ETFs anbieten zu können. Das ist auch beim E.ON Aktie Kaufen der Fall. Zudem steht Ihnen der CFD Handel zur Verfügung.

  • Moderne und zugängliche Trading Plattform
  • Kuratiertes Trading kostenlos nutzbar
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto mit virtuellem Guthaben
erfolgreiche trading strategien

Für das E.ON Aktie Kaufen den Hebel verwenden

Wenn Sie sich für den CFD Handel entscheiden, so steht Ihnen beim E.ON Aktie Kaufen ein Hebel zur Verfügung. Dieser beträgt 5 : 1 und hilft Ihnen dabei, das benötigte Handelskapital zu reduzieren. Dies zeigt sich auch gut am folgenden Beispiel: Wir handeln mit der E.ON Aktie und unterstellen, dass der E.ON Preis bei 9 Euro steht. Wenn Sie mit 100 Aktien handeln möchten, so benötigen Sie hierfür 900 Euro.

Dank des Hebels lässt sich dieser Betrag allerdings um den Faktor fünf auf nur noch 180 Euro reduzieren. Wie Sie sehen, ist der CFD Handel daher in der Tat sehr praktisch. Den Hebel können Sie allerdings nicht nur beim Kaufen, sondern auch beim E.ON Aktie Verkaufen (Shorten) verwenden.

Das E.ON Aktie Verkaufen und Kaufen auf dem Demokonto ausprobieren

Bei nextmarkets haben Sie die Möglichkeit, dass E.ON Aktie Verkaufen und Kaufen auf unserem kostenlosen Demokonto zu testen. Hierfür stellen wir Ihnen ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Dieses können Sie beispielsweise auch für das ProSiebenSat.1 Media Aktie Kaufen nutzen.

Bereits auf dem Demokonto erhalten Sie von uns echte Kurse bereitgestellt. Auf diese Weise lässt sich der Börsenhandel sehr gut simulieren.

Die Besonderheit besteht bei unserem Demokonto darin, dass Sie es zeitlich unbegrenzt nutzen können. Zudem steht Ihnen bereits auf diesem Konto unser kuratiertes Trading zur Verfügung.

daytrading tipps

Fazit: E.ON Aktien kaufen und von der guten Dividende profitieren

Wie gezeigt, hat E.ON aktuell mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Zu nennen sind hierbei vor allem die Energiewende und die Corona Krise. Für den Energiekonzern aus Essen spricht allerdings die Tatsache, dass es sich hierbei um einen der Marktführer in Deutschland handelt. Außerdem ist die E.ON Aktie Dividende sehr attraktiv. Daher werden die Papiere des Konzerns ebenfalls im Dividenden DAX gelistet.

Um die E.ON Aktie jetzt kaufen zu können, empfehlen wir Ihnen, bei uns ein kostenloses Aktiendepot zu erstellen. Hierfür benötigen Sie nur wenige Minuten. Bei nextmarkets haben Sie den Vorteil, dass Sie mit mehr als 7.000 Aktien und 1.000 ETFs gebührenfrei handeln können. Wenn Sie möchten, können Sie uns auch unverbindlich auf unserem kostenlosen Demokonto ausprobieren.

Jetzt gebührenfrei E.ON traden!
ripple mit paypal kaufen
Smarterer Handel
  • Trade bei Europas gebührenfreiem Online Broker
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Aktien, ETFs und andere Produkte
Jetzt registrieren!
x