Gemini Coin kaufen auf nextmarkets

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2020
Manuel Schmedler
Autor:
Manuel Schmedler
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Der sogenannte Gemini Dollar ist eine von der Gemini Trust Company LLC emittierte Stablecoin, die auf der Basis des Ethereum ERC-20 den US Dollar 1:1 abbilden soll. Die Bestände entsprechend der Menge der Tokens sollen in US Dollar bei der State Street Bank gehalten werden. Der Emittent, gleichzeitig Betreiber der Gemini Kryptowährung Börse, will mit der neuen Stablecoin die Preisstabilität und Kreditwürdigkeit des US Dollars nachbilden. Um dies zu gewährleisten, wird das Einlagenguthaben bei der US-amerikanischen Bank monatlich durch Wirtschaftsprüfer des unabhängigen Unternehmens BPM Consulting geprüft.

Sollte man Gemini Coin kaufen? Mehr dazu im Folgenden.

Was ist Gemini?

Wo kann man Gemini Coin kaufen? Hinter der Bezeichnung Gemini steht eine US-amerikanische Kryptowährungsbörse. Das Unternehmen wurde 2015 gegründet und ist derzeit eine Treuhandgesellschaft, die der Regulierung des New York State Department of Financial Services untersteht.

Die Gemini Exchange gilt als  weltweit erste lizenzierte Ether-Börse und obendrein auch als eine der sichersten. Die Ursache dafür ist, dass Gemini gemäß den gesetzlichen Bestimmungen mit Einzelinvestoren und Investmentfonds kooperiert. Die Internetpräsenz mit Informationen zu Gemini kann nur auf Englisch aufgerufen werden, die Zielgruppe der Exchange sind Nutzer in Industrieländern. Daher können Kunden aus lediglich sechs Ländern bislang die Funktionen der Kryptowährungen Börse nutzen und Gemini Coin kaufen.

Das Handelsangebot ist nicht groß, und die Gründe, warum man Gemini Coin kaufen sollte, liegen nicht vordergründig im Crypto Trading. Der Gemini Dollar ist die an den US Dollar geknüpfte Stablecoin von Gemini. Gemini Coin kaufen kann man unter anderem auf der Plattform.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Warum Gemini Coin kaufen?

Sollte man Gemini Coin kaufen? Und was können Investoren damit anfangen? Stablecoins wie der Gemini Dollar wollen ein grundlegendes Problem lösen, das alle digitalen Währungen gemeinsam haben: die hohe Volatilität. Starke Kursschwankungen machen eine Coin alltagsuntauglich, weil man Preise oder Werte einfach nicht stabil halten kann. Besonders in 2018 verliefen die Kurse so gut wie aller Kryptowährungen ausgesprochen volatil.

An eine Verwendung als Zahlungsmittel ist daher nicht zu denken, hier bleiben Kryptowährungen hinter dem Fiatgeld zurück. Um die Lücke zwischen Analog und Digital zu schließen, sollen Stablecoins mit festgelegtem Kurs die Verbindung zwischen Krypto- und Fiatgeld schaffen. Das Anliegen, eine solide, zuverlässige Coin zu schaffen, teilt sich Gemini mit anderen Emittenten. Der Gemini Dollar zielt darauf ab, dem zunehmend belagerten Tether (USDT) Marktanteile abzujagen.

Daytrading

Gemini Coin Wallet: wohin mit den GUSD?

Neue Kryptowährungen wie Gemini Coin kaufen kann man erst dann, wenn die notwendigen Voraussetzungen dafür vorhanden sind. In den meisten Fällen muss der Nutzer dazu eine Client Software installieren oder zumindest bei einer Exchange für das Crypto Trading registriert sein. Wer weniger bekannte Altcoins wie Gemini Coin kaufen will, muss außerdem meist erst Bitcoin kaufen. Hat man an einer dafür geeigneten Börse gegen Fiatgeld wie Euro oder US Dollar BTC oder ETH erworben, kann man anschließend das Token seiner Wahl, beispielsweise Gemini Coin, kaufen.

Eine weitere Bedingung, will man Gemini Coin kaufen, ist das Vorhandensein einer Krypto Wallet. Die virtuelle Geldbörse nimmt nicht die Coins auf, sondern die Zugangsschlüssel – die einzige Identifizierung und Autorisierung des Nutzers. Während der öffentliche Schlüssel das Konto angibt, auf dem Coins verwahrt werden, ist der private Schlüssel für die Identifikation und Legitimierung erforderlich. Damit entsprechen die „Keys“ dem IBAN bzw. der PIN beim elektronischen Banking und müssen ebenso sorgsam verwahrt werden.

Bestes Trading Demokonto

Wie wird der Gemini Dollar stabil gehalten?

Das zentrale Anliegen der neuen Gemini Coin ist die Abbildung des Kurses des US Dollars 1:1. Um dies zu gewährleisten, hält Gemini entsprechende Vermögenswerte in US Dollar vor, und zwar bei der renommierten Bostoner State Street Bank. Überdies sichert Gemini die Kundeneinlagen durch eine Mitgliedschaft bei der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC), den Einlagensicherungsfonds der Vereinigten Staaten.

Ein weiterer Faktor, der Gemini Coin nicht nur von anderen Kryptowährungen, sondern auch von Stablecoins abhebt, sind die monatlichen Inspektionen durch die Wirtschaftsprüfer von BPM Accounting and Consulting. Die Resultate der Prüfungen werden öffentlich gemacht und sollen garantieren, dass die Bestände an Gemini Dollar durch entsprechendes US Dollar Guthaben bei der State Street Bank abgedeckt sind. Gemini verhält sich in diesem Punkt ähnlich, wie Anleger es von einer seriösen Bank erwarten dürfen, Nutzer sollen stabile Kryptowährung kaufen können für die Vermögensverwaltung.

Fakten-Check

Wer neue Kryptowährungen wie Gemini Coin kaufen will, muss immer von neuem Hintergrundwissen über die Investition einholen. Eine Alternative bietet der Handel mit Krypto-CFDs, denn die Differenzkontrakte auf die bedeutendsten Kryptowährungen ermöglichen Tradern die Spekulation auf steigende, aber auch fallende Kursverläufe. Leichter fällt der Einstieg in den CFD-Handel mit Angeboten wie dem Curative Coaching bei nextmarkets.

  • Coaching durch die nextmarkets Experten
  • Kostenfreies Musterdepot mit Spielgeld für erste Trades
  • 200 Analysen monatlich und fünfzehn Stunden VOD
Forex Trading lernen

Gemini Bedeutung: eine neue Stablecoin

Warum sollte man eine Stablecoin wie Gemini Coin kaufen? Vordergründig bietet ja gerade die Volatilität von Kryptowährungen hohe Potenziale, Anleger, die Gemini Coin kaufen, haben diesen Vorteil nicht. Andererseits: sobald Investoren das Gefühl haben, die spekulativen Möglichkeiten einer Coin seien ausgereizt, kommt es zum Rückzug.

So geschehen im Januar 2018, als digitale Währungen wie der Bitcoin sagenhafte Höchststände verbuchen konnten, bald gefolgt von Kurskorrekturen. Starke Schwankungen nehmen jeder Währung ihre Zuverlässigkeit. Das zeigt sich auch am Beispiel von Ländern, die unter hoher Inflation leiden. Die nationale Währung verliert das Vertrauen der Anleger, aber auch der Bürger, oft wird eine Zweitwährung etabliert. In Schwellenländer, die mit diesem Phänomen kämpfen, ist es oft der US Dollar, der parallel zur eigenen Währung stabile Preis-Leistungs-Gefüge ermöglicht, obwohl die Kaufkraft der nationalen Währung stetig abnimmt.

Genau das wollen Stablecoins wie Gemini Dollar oder Tether leisten. Sie wollen Kryptowährungen sein, auf die man nicht wegen der Volatilität spekuliert, sondern deren Attraktivität auf der Stabilität beruht.

Bester Forex und CFD Broker

Warum überhaupt GUSD kaufen?

Wenn der Kurs von Gemini Dollar gleich bleibt – warum sollte man dann Gemini Coin kaufen und vorhalten? Die Anreize sind ganz unterschiedlich. Auf der Hand liegt die Verwendbarkeit in der Vermögensverwaltung, denn was macht ein Anleger, der beträchtlich in eine Kryptowährung investiert hat, sein Vermögen ohne signifikante Verlustrisiken verwalten will, ohne es aber in Fiatgeld zurückzutauschen? Mit einer herkömmlichen Kryptowährung besteht beim langfristigen Vorhalten der Coin zwar die Aussicht auf Gewinne, mindestens ebenso hoch ist aber die Gefahr, Verluste hinnehmen zu müssen. Eine Stablecoin erlaubt es Anlegern, Kryptogeld ohne Risiken „auf die Seite zu legen“.

Ein weiterer Anwendungsbereich ist das Versicherungswesen. Aufgrund der Verfügbarkeit von Smart Contracts auf der Ethereum-Blockchain lassen sich die entsprechenden Verträge durchaus umsetzen. Eine Fixierung von Raten und Leistungen ist mit volatilen Digitalwährungen jedoch vollkommen ausgeschlossen, während eine Stablecoin Versicherungen in die Welt der Blockchain vordringen lässt. Nicht umsonst ist Gemini seit Oktober 2018 dabei, Kooperationen beispielsweise mit Anlageversicherern abzuschließen.

Gemini Coin: ein Schritt zur Regulierung von Kryptowährungen?

Nach eigenen Worten konnte das Unternehmen Gemini sich gegenüber den Versicherern als sicherer Finanzdienstleister etablieren, der seinen Nutzern eine gesetzeskonforme, regulierte Plattform für den Handel mit Internetwährung bietet, auf der man unter anderem Gemini Coin kaufen kann.

Hinter der Zusammenarbeit mit Versicherungsgesellschaften und der Herausgabe einer eigenen Stablecoin steht eine langfristige Strategie. Gemini möchte die Blockchain gewissermaßen „salonfähig“ machen und damit auch institutionelle Anleger an sich ziehen, die Altcoins kaufen wollen. Das erklärt den erheblichen Aufwand, der um die Einlagensicherung und deren regelmäßige Prüfung betrieben wird. Außerdem schafft der Gemini Dollar eine Schnittstelle zum Handel mit „regulären“ Forexpaaren. Das liegt auf einer Linie mit dem Versuch, ein Bitcoin-ETF aufzulegen – ein Bestreben, mit dem die Brüder Winklevoss zwar gescheitert sind, aber eben nur vorläufig.

CFD Trading Ratgeber

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Digitale Zahlungsmittel wie der Gemini Dollar gehen zurück auf den Pionier unter den Kryptos, den Bitcoin, und jede Bitcoin Alternative, die sogenannten Altcoins. Die Mehrheit der Kryptowährungen haben gemeinsam, dass sie nicht „emittiert“ werden. Anstelle einer zentralen Bank, die die Coins herausgibt, tritt die Gemeinschaft der Nutzer – dies sind alle Personen, die den entsprechenden Blockchain Client auf ihrem Computer installiert haben.

Wer daran mitwirkt, die Erfassung und Dokumentation neuer Transaktionen in einer Coin zu bearbeiten, ist ein sogenannter „Miner“. Kryptowährung schürfen erfolgt durch die Rechenleistung, die aufgewendet wird, um neue Blöcke mit Transaktionsdaten aufzufinden und in kurze Hashes umzuwandeln, die dann an die Kette der bestehenden Blöcke angehängt werden.

Die so immer länger werdende Blockchain wird auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine spätere Änderung von Transaktionen oder eine Beeinflussung ist nicht möglich, weil man auf alle angeschlossenen PCs zugleich zugreifen müsste. Stablecoins hingegen werden nicht geschürft, man muss Tokens wie Gemini Coin kaufen.

Gemini Coin: wie kauft man Gemini Dollar?

Um Gemini Coin kaufen zu können, benötigt man ein Handelskonto bei der Krypto Exchange Gemini. Getauscht werden kann die Coin mit US Dollar, aber auch Bitcoin oder Ethereum. Dabei muss der Nutzer lediglich eine Abhebung Gemini Dollar aus seinem Handelskonto vornehmen und diese an eine Ethereum-Adresse „überweisen“, wenn er Gemini Coin kaufen will. Gemini stellt den entsprechenden Betrag in US Dollar in Rechnung und gibt dafür Gemini Coin aus.

Das funktioniert allerdings nicht weltweit. Derzeit können lediglich Nutzer in den Vereinigten Staaten und Puerto Rico, in Kanada, Hong Kong, Singapur, Südkorea und Großbritannien den Service nutzen und Gemini Coin kaufen. Deutschland bzw. andere Länder in der EU gehören bislang nicht zu den Staaten, in denen Gemini seine Dienstleistungen anbietet.

CFD Trading App von nextmarkets

Gemini Coin: eine Kryptowährung der dritten Generation

Kryptowährungen wie Gemini sehen sich mehr als zehn Jahre nach der Erschaffung des Bitcoin verschiedenen Herausforderungen gegenüber. Dazu gehört, wie bereits erwähnt, die Skalierbarkeit. Ist die Blockgröße zu gering, wie es beim Bitcoin der Fall ist, verlangsamen sich mit steigender Nachfrage die Transaktionen und die Gebühren steigen. Damit sind „schwerfällige“ Kryptowährungen (s. auch Was ist eine Kryptowährung?) keine Konkurrenz zu Zahlungsdienstleistern wie VISA, die Tausende von Transaktionen pro Sekunde abwickeln.

Die Volatilität der Kurse ist ein weiteres Hindernis dabei, eine digitale Währung alltagstauglich zu machen. Denn wie will man Preise festlegen, wenn der Kurs starken Schwankungen ausgesetzt ist? Hier setzen die Stablecoins an.

Und zu guter Letzt verschiebt sich der Fokus bei neuen ICOs zunehmend von der Generierung neuer Coins als Selbstzweck, hin zu Projekten, die auf der Basis der Blockchain mit neuen Geschäftsmodellen bestehende Märkte erobern wollen, etwa den Gaming Sektor. In diesem Fall dient die Coin als Token im Netzwerk.

Schon gewusst?

Für Trader, die sich dem CFD-Handel widmen (Was sind CFDs?), ist der Handel mit Krypto-CFDs unter Umständen eine lukrative Tätigkeit. Allerdings sollte man die Risiken, die mit den volatilen Kryptowährungen und Differenzkontrakten einhergehen, gut kennen und sich entsprechend auf den Handel vorbereiten. Hochwertige Schulungsangebote, die seriöse Broker anbieten, unterstützen Trader beim erfolgreichen Einstieg in den Handel. nextmarkets bietet

  • mehr als fünfzehn Stunden Schulungsvideos
  • Coaching durch die nextmarkets Experten
  • ein kostenfreies Musterdepot für erste Trades ohne Risiko
Was ist ein Broker

GUSD Wallet

Wer Gemini Coin kaufen und handeln will, benötigt dazu eine digitale Geldbörse. Hier kann man die integrierte GUSD Wallet der Gemini Exchange nutzen, aber auch ein externes Wallet für Bitcoin oder Ethereum. All das natürlich vorausgesetzt, man kann überhaupt ein Handelskonto bei dem Crypto Broker eröffnen kann. Was wiederum voraussetzt, dass man in einem der Länder lebt, in denen Gemini derzeit operiert.

Wer aus eben diesem Grund noch nicht Gemini Coin kaufen kann, hat die Möglichkeit, auf andere Stablecoins wie Tether oder DAI auszuweichen und andere Exchanges zu nutzen. So kann man auch, will man bei manchen Exchanges eine bekanntere Kryptowährung kaufen, PayPal verwenden oder auch eine Kryptowährung Kreditkarte. Darüber hinaus gibt es natürlich andere Formen der Geldanlage.

Von der Kursentwicklung volatilerer Internetwährungen profitieren kann man durch den Handel mit CFDs auf Kryptowährungen (s. auch CFD Trading lernen). Differenzkontrakte erlauben die Spekulation auch auf fallende Kurse, überdies muss man nicht physisch Coins kaufen und kann mit einer geringen Sicherheitsleistung wesentlich höhere Summen bewegen.

Bitcoin CFD

Von der Kursentwicklung von Coins profitieren mit dem richtigen Broker

Der Handel mit Forexpaaren, auch solchen, die mit Kryptowährungen gebildet werden, ebenso wie der CFD-Handel, bieten die Aussicht auf beachtliche Gewinne. Eine besondere Kryptowährung App ist dazu nicht erforderlich. Allerdings handelt es sich in jedem Fall um sehr volatile Anlageklassen. Gute Vorbereitung, Kenntnis der Märkte und der Finanzinstrumente und eine eingehende Beschäftigung mit grundlegenden Tools wie der Chartanalyse sind Voraussetzungen, die Trader mitbringen müssen, um erfolgreich in den Handel einzusteigen, wenn man nicht physisch Kryptowährung wie Gemini Coin kaufen will.

Ein CFD und Forex Broker, der dabei nach besten Kräften unterstützt, ist eine echte Bereicherung. Seriöse Anbieter sind reguliert durch eine Aufsichtsbehörde wie die deutsche BaFin, sichern Kundengelder auf separaten Konten ab und gehören Einlagensicherungsfonds an. Die Kosten und Konditionen werden in verständlicher Form offen gelegt. Und darüber hinaus wird Tradern ein umfassendes Schulungsangebot gemacht. Broker, die ihren Nutzern Musterdepots, Videotutorials und sogar Curative Coaching anbieten, weisen ausdrücklich darauf hin, wie wichtig die gute Vorbereitung bei der Risikominimierung ist.

Gemini Coin kaufen und handeln

Gemini Coin kaufen ist in Deutschland noch nicht möglich, so dass deutsche Krypto-Anleger die neue Stablecoin zunächst aus der Distanz beobachten dürfen. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein. Denn Stablecoins wie Tether oder Gemini Dollar sichern ihre Kryptobestände durch US Dollar, man bezeichnet dies als legal gesicherte Coins.

Dabei besteht jedoch durchaus das Risiko, dass das Guthaben der Anleger eingefroren werden könnte. In diesem Fall werden die Einlagen in nicht in Bargeld konvertiert, sondern in Schuldscheine, deren Einlösung von einer Vielzahl anderer Faktoren abhängig ist.

Alternativ existieren bereits Konzepte für Stablecoins, die im Gegensatz zu Gemini oder Tether nicht durch Fiatwährungen abgedeckt werden. Investoren, die sich für eine dieser Alternativen entscheiden und nicht Gemini Coin kaufen, entgehen den finanzrechtlichen Komplikationen, die die neue Stablecoin mit sich bringen könnte.

nextmarkets Broker

Kryptowährungen handeln mit CFDs

Da die Beschäftigung mit den weniger bekannten Digitalwährungen eine Einarbeitung in das Thema erfordert, ist der physische Handel mit Altcoins nicht jedermanns Sache. Man muss aber auch nicht unbedingt Gemini Coin kaufen, um vom Kursverlauf zu profitieren. Für Kryptowährungen mit starker Marktkapitalisierung gibt es die Möglichkeit, sogenannte Differenzkontrakte zu handeln.

Die CFDs bilden die Kursentwicklung ab, aber anders als bei physischen Coins können Trader nicht nur von positiven Kursverläufen profitieren, sondern auch auf eine negative Wertentwicklung spekulieren. Dank der sogenannten Hebel (s. auch CFD Hebel Erklärung) lässt sich obendrein sehr viel mehr Kapital bewegen, als tatsächlich hinterlegt wird. Im Erfolgsfall sorgt dies für sehr gute Renditen, Trader sollten allerdings nicht unterschätzen, wie hoch die Verluste durch den Hebel im Fall von Misserfolgen ausfallen können.

Entsprechende Erfahrung im Handel mit Derivaten und gutes Risikomanagement sind Voraussetzungen für den Einstieg in den Handel. Anfänger sollten zunächst Weiterbildungsangebote von Brokern nutzen und erste Schritte im Wertpapierhandel mit einem CFD Trading Demokonto und virtuellem Kapital unternehmen.

Ethereum CFD

Gemini Dollar: eine neue Stablecoin für limitierte Märkte

Das Konzept der Stablecoin als Ansatz zur Regulierung der Kryptomärkte sorgt immer wieder für Aufsehen, zuletzt mit Gemini Dollar. Die neue Kryptowährung, 2018 durch das Unternehmen emittiert, ist noch nicht weltweit verfügbar, hat sich im Kryptowährungen Ranking aber bereits auf Platz 56 etabliert. Sollte man Gemini Coin kaufen – oder in Bitcoin investieren?

Gemini verfolgt mit der neuen Coin eine langfristige Strategie der Konsolidierung, die besonders auf institutionelle Investoren in einigen Industriestaaten ausgerichtet ist. Vor diesem Hintergrund sind auch die monatlichen Audits durch unabhängige Wirtschaftsprüfer und die Veröffentlichung der Ergebnisse zu sehen.

Die Mehrzahl der Trader in Europa hingegen kann bislang noch keine Gemini Coin kaufen. Alternativ stehen andere Kryptowährungen zur Debatte oder auch die Möglichkeit, mit CFDs auf Kryptowährungen zu handeln. CFDs auf Kryptowährungen wie den Bitcoin erlauben es Tradern, nicht nur long, sondern auch short zu gehen, der Besitzt des Basiswertes ist dabei nicht erforderlich. Die Renditen sind potenziell gut, allerdings sollten die Risiken der volatilen Anlageklassen nicht unterschätzt werden!

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x