Trading Ideen erklärt - nextmarkets Glossar

Zuletzt aktualisiert: 14.10.2020
Carsten Umland
Autor:
Carsten Umland
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

Nicht nur die eigenen Vorlieben und Strategien muss ein angehender Trader entwickeln. Ohne frische Trading Ideen wird die eigene Laufbahn früher oder später ausgetretenen Wegen folgen. Aber wie entwickelt man eigene Ideen?

Welche Vorkenntnisse sind erforderlich, was muss ein Trader wissen, und welche praktischen Hilfsmittel stehen zur Verfügung, wenn es um eigene Strategien und Trading Ideen geht? Was zunächst wie ausgesprochenes Experten-Wissen aussieht, lässt sich erlernen, beispielsweise mithilfe des Coachings von nextmarkets.

Trading Ideen

Bevor man darüber nachdenkt, wie man Trading Ideen entwickelt, stellt sich natürlich die Frage, was ist ein Trade. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bezeichnet schlicht und einfach die Handelstätigkeit ganz allgemein. In der Finanzwelt wird „Trading“ gebraucht, um den Börsen- oder Wertpapierhandel zu bezeichnen, im weitesten Sinne natürlich auch den Handel mit Rohstoffen, Währungspaaren oder Derivaten. Ein Trader handelt mit Werten, um damit einen Gewinn zu erzielen. Er kauft einen Wert zu einem Zeitpunkt, an dem ihm die künftige Entwicklung des Kurses vielversprechend erscheint, und plant dabei oft schon, wann und wie er wieder verkauft. Kann er dabei einen Preis erzielen, der höher ist als die ursprüngliche Ausgabe und dabei auch die anfallenden Gebühren deckt, hat er einen Gewinn gemacht.

Bei einer „Anlage“ hingegen geht es darum, für das Aktienportfolio Wertpapiere kaufen zu können, um sie langfristig zu halten. Dies gilt besonders für die Investition in Aktien oder Indizes, bei der sich die Wertsteigerung erst über einen längeren Zeitraum einstellt.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Online Handel Ideen

Trading läuft demgegenüber eher kurzfristig ab, auch wenn es keine scharfe Abgrenzung zwischen Anlage und Handel gibt. Handeln kann ein Trader im Sekundentakt, oft unterstützt von Automatisierung durch Algorithmen. Beim Daytrading werden offene Positionen am Ende eines jeden Börsentags geschlossen. Hier wird während der börsentäglichen Geschäftszeit gehandelt, vor allem zu Stunden, wenn die höchste Liquidität gegeben ist. Aber auch das Halten von Positionen über einige Tage, sogar Wochen, ist denkbar und wird als Swing Trading bezeichnet.

Welche Anlageklassen ein Trader bevorzugt bestimmt oft die Vorgehensweise. So ist der Forexhandel eng mit dem Daytrading verknüpft. Welche Strategien dabei zur Anwendung kommen, ist unter anderem der Risikobereitschaft des Traders, oft auch dem verfügbaren Kapital geschuldet. Für die Hintergrundinformationen verlassen sich Trader auf Charts, auf Nachrichtenmeldungen oder die Meinung der Öffentlichkeit und deren Einfluss auf die Preise des zugrunde liegenden Vermögenswerts. Die richtige Einschätzung der vorhandenen Informationen lässt sich erlernen – beispielsweise, wenn der Broker entsprechende Schulungsmaterialien anbietet.

Daytrading

Selbstständigkeit: Handel Ideen entwickeln lernen

Für Einsteiger ist die Welt der Finanzen zunächst ein komplexes Gebiet, in dem sie sich orientieren müssen, wenn sie beispielsweise Daytrading lernen möchten. Dabei gibt es keine „Ausbildung“ für das Trading, und keine Anleitung für eigene Handels Ideen. Wer keine Vorkenntnisse mitbringt, etwa durch eine kaufmännische Tätigkeit, muss sich zunächst umfassend informieren. Die Grundkenntnisse können angehende Trader durch intensive Lektüre erwerben. Darüber hinaus stehen bei nextmarkets Bildungsressourcen zur Verfügung. Diese umfassen nicht nur das Experten Coaching, sondern auch Schulungsvideos. Auch ein Trading Simulator und eine Charting Software sind ausgezeichnete Hilfsmittel, ebenso wie Real Time Kurse kostenlos.

Mithilfe solcher Angebote können sich Anfänger in der Welt der globalen Finanzen allmählich zurechtfinden. Gefordert sind auch Kenntnisse und das aufmerksame Verfolgen der Nachrichten aus Politik und Wirtschaft, da die Finanzmärkte vom Tagesgeschehen beeinflusst werden und es ihrerseits beeinflussen. Gute Trading Ideen und Trading Strategien erwachsen oft aus dem Hintergrund aktueller politischer Ereignisse.

Bestes Trading Demokonto

Die Handhabung aller Hilfsmittel lernen

Um die Märkte zu verstehen und ein Gespür für wirtschaftliche Trends zu entwickeln, haben Trader zahlreiche Informationsquellen zu ihrer Verfügung. Wer sie nutzt, lernt einzuschätzen, wie bestimmte Finanzinstrumente in bestimmten Situationen reagieren. Echtzeitkurse, Marktnachrichten und Charts sind wertvolle Hilfen beim Verständnis und der Prognose von Trends und der Entwicklung von Trading Ideen.

Es gibt jedoch noch weitere Optionen. Beim Social Trading beispielsweise wird das Trading mit der Funktionalität sozialer Netzwerke verbunden. Was ist Social Trading? Hier können Einsteiger andere Trader beobachten, besonders erfolgreichen Vorbildern folgen und Trades, Strategien oder ganze Portfolios kopieren. Das verhilft zu einem Verständnis dafür, wie die Signalgeber Trading Ideen entwickeln und in die Praxis umsetzen.

Eine andere Möglichkeit ist das innovative Coaching-Angebot von nextmarkets. Begleitet von Trading-Experten lernt es sich schneller und man muss sich nicht alle Grundlagen in Eigenarbeit aneignen.  Die Unterstützung erfahrener Coaches hilft auch bei der Entwicklung erster eigener Trading Ideen.

Fakten-Check

Trader finden bei nextmarkets ein breites Spektrum von Schulungsangeboten vor, die dafür sorgen, dass der Einstieg in den Handel und die Entwicklung eigener Trading Ideen gelingen. Fünfzehn Stunden abrufbares Videomaterial der nextmarkets Trading School, das Curative Coaching der nextmarkets Experten und die Möglichkeit, mit dem Demokonto erworbene Kenntnisse zu vertiefen, gehören zu den unterstützenden Angeboten für Trader.

  • Curative Coaching durch die nextmarkets Experten
  • 15 Stunden Schulungsvideos der nextmarkets Trading School
  • Kostenfreies Musterdepot mit virtuellem Kapital
Forex Trading lernen

Aktien Trading Ideen

Nicht jede Strategie oder Idee lässt sich für alle Anlageklassen anwenden. So eignen sich manche Finanzinstrumente bevorzugt für das Daytrading etwa auf dem Forexmarkt, während andere Assets länger gehalten werden. Man benötigt für Aktien Trading Ideen, die der längerfristigen Wertentwicklung von Unternehmensanteilen gerecht werden. Gute Trading Ideen für Aktien lassen sich unter anderem anhand der Beschäftigung mit dem Geschäftsmodell und der Performance eines Unternehmens und seiner Einordnung im nationalen und internationalen ökonomischen Kontext entwickeln, um so unterbewertete Aktien mit Potenzial zu entdecken.

Für Unternehmensanteile und deren Wertentwicklung können Trader durch eine Top-Down Analyse ausgehend von der makroökonomischen Situation eine graduelle Einengung auf mikroökonomische Entwicklungen vornehmen und daraus einen Trend ableiten, der die Auswahl vielversprechender Aktien erleichtert. Ein Aktienfinder-Tool ermöglicht dann die endgültige Auswahl der in Frage kommenden Aktien.

Forex und CFD Handel

DAX Trading Ideen

Anders sieht es auch mit Trading Ideen für den Handel mit ganzen Indizes oder auch Derivaten, beispielsweise CFDs auf Indizes, die deren Wertentwicklung abbilden. Gute DAX Trading Ideen werden die Performance des deutschen Leitindex möglicherweise mit dem Verhalten anderer, vielleicht U.S.-amerikanischer Indizes abgleichen und zu dem Schluss kommen, dass selbst bei weitgehend ruhigen Märkten hier im Sekundentakt gehandelt werden kann, um kleine Kursveränderungen mitzunehmen. Der CFD-Handel ist eine der Kernkompetenzen bei nextmarkets und entsprechende Trading Ideen werden durch das Coaching des Brokers vermittelt.

Wieder andere Trading Ideen benötigt man für den Handel mit Rohstoffen oder Futures Kontrakten auf Rohstoffe. Um hier erfolgreich zu traden, müssen die globalen Rohstoffmärkte und deren Kurse im Auge behalten und mit geopolitischen Entwicklungen abgeglichen werden.

Trading: Ideen entwickeln mit den richtigen Hilfsmitteln

Um eigene Handelsideen entwickeln zu können, die tatsächlich zum Erfolg führen, bedienen sich erfahrene Trader keiner Kristallkugel. Wertvolle Hinweise liefern Scanner, mit denen man Märkte in Echtzeit durchsuchen kann. Die Suchkriterien lassen sich vorab sehr detailliert festlegen, auch die Anzeige der Ergebnisse kann sortiert werden. Für Ideen und Strategien sind Scanner ein unerlässliches Tool.

Hat man dann eine Trading Idee entwickelt, will man die so entstandenen Strategien natürlich zunächst testen. Dafür eignen sich besonders sogenannte Demokonten oder Musterdepots. Die meisten Broker bieten eine Demo kostenfrei und unbefristet an, kapitalisiert ist sie mit virtuellem Guthaben. So können die eigenen Überlegungen in einer echten Handelsumgebung, aber mit „Spielgeld“ getestet werden, bevor an sie mit echtem Geld realisiert. Auch hier lassen sich Auswertungstools nutzen, die dem Trader eine Vorstellung von der Effektivität einer neuen Strategie vermitteln.

CFD Trading Ratgeber

Ideen umsetzen mit Baukastenmodulen

Manche Handelsplattformen und Demokonten erleichtern Einsteigern die Entwicklung eigener Strategien und Trading Ideen mit einem regelrechten Baukasten-Konzept. Dabei kann man auf vorgefertigte Module zurückgreifen und muss nicht das Rad neu erfinden.

Ob ein Trader derartige Angebote nutzt, hängt nicht zuletzt von der bereits vorhandenen Erfahrung ab, aber auch von den gehandelten Anlageklassen. Ein Anleger, der nur gelegentlich eine Aktie für das eigene Portfolio erwirbt, wird sich sicher nicht die Mühe machen, ausgefeilte Trading Ideen zu verfolgen. Ein Day Trader im hochaktiven Forexhandel wird jedoch davon profitieren, sich mit eigenen Ideen von der Masse abzuheben und Trends vorwegnehmen zu können.

Handel Ideen selbst entwickeln

Über eins müssen sich angehende Trader im Klaren sein: ohne Fehlschläge geht es nicht. Deshalb empfiehlt sich für erste Trades die Nutzung eines Demokontos, damit kann man Trading lernen. Man bekommt ein Gespür für die Handhabung der Trading Software, die Nutzung der verfügbaren Werkzeuge, aber auch über die Besonderheiten der jeweiligen Anlageklassen und des börslichen und außerbörslichen Handels. Hinzu kommt, dass schon mit dem Demokonto eine erste Einschätzung der eigenen Risikoneigung und des eigenen Risikoverhaltens getroffen werden kann. Wer Handel Ideen für das spätere Trading mit dem Echtgeld-Handelskonto entwickeln will, benötigt nicht nur gute Handelsideen. Sie müssen auch zum eigenen Persönlichkeitsprofil passen.

Selbst wenn man im Social Trading oder angeleitet durch Coaching den Vorgaben von erfolgreichen Tradern folgt, muss man lernen, die Motive hinter deren Entscheidungen zu verstehen und an die eigenen Wünsche anzupassen, wenn man nachhaltig gute Trading Ideen entwickeln will.

CFD Trading App von nextmarkets

Kein Erfolg ist von Dauer!

Eine weitere Erkenntnis, zu der Trader früher oder später gelangen, ist, dass keine Trading Idee und keine Strategie langfristig garantiert erfolgreich ist. Was sich für einige Tage bewährt, kann sich auf einmal als unprofitabel erweisen. Trader sollten daher die eigenen Handlungen auch bei sehr erfolgreicher Performance der gehandelten Werte immer wieder mit der Realität der Märkte und der politischen „Großwetterlage“ abgleichen.

Wer mögliche Verluste minimieren will, nutzt Hedging und investiert nicht sein gesamtes Kapital in eine Anlageklasse oder Strategie. Vielseitigkeit und Streuung ist langfristig der Schlüssel zum Erfolg, und gelegentliche Verluste gehören zu den Berufsrisiken des Tradings. Wichtig ist, dass das eigene Risikomanagement eine realistische Gewinn- und Verlustrechnung ermöglicht, die sich in der Praxis bewährt. Wer vorsichtig einsteigt, kann sein Risiko immer noch graduell steigern und es, falls notwendig, auch graduell wieder senken.

Schon gewusst?

Einsteiger erhalten bei nextmarkets nicht nur Zugang zu einem gut aufgestellten Handelsangebot an Forexpaaren und CFDs, sondern tatkräftige Unterstützung durch Schulungsmaterialien und die nextmarkets Coaches. Das sorgt dafür, dass Anfänger sich ausreichende Kenntnisse aneignen können, um die volatilen Finanzinstrumente mit Erfolg zu handeln. Wir unterstützen unsere Trader in ihrer Entwicklung mit

  • der Erfahrung von über einem Dutzend Experten
  • Schulungsmaterialien und Anleitungen als VOD
  • einem Musterdepot mit virtuellem Kapital für erste Handelserfahrungen
Was ist ein Broker

Trading Ideen heute finden

Die Kenntnisse sind vorhanden und in der Demo haben sich erste Trades bereits als erfolgreich herausgestellt. Dennoch klappt es noch nicht so recht mit eigenen Ideen für das Trading. Aber auch das ist kein Problem, denn um zu lernen, darf man durchaus nachsehen, was andere Trader aktuell tun. Über Social Trading ist das unkompliziert möglich, eine weitere Option ist die Suche im Internet. Hier finden sich Anregungen auf der Basis konkreter Marktbedingungen und zu allen Anlageklassen, darunter auch Forex, Aktien, CFDs oder Fonds.

Auch der Einsatz von Handelsmustern und Orderarten kann durch die Beobachtung anderer Trader erlernt werden.  Soziale Medien eignen sich ebenfalls dazu, Trading Ideen aufzuspüren. So berichten Trader, dass sie mit gutem Erfolg Twitter nutzen, um Trading Ideen zu generieren. Mit einem Twitter-Account kann man sich in thematisch verwandten Portalen relevante Informationen heraussuchen und außerdem schnell einen Überblick über die Märkte und das Tagesgeschehen erhalten, dasselbe gilt für Google Trends.

Forexhandel lernen

Trading Ideen selbst entwickelt – muss das sein?

Wer sich zum ersten Mal daran begibt, Handels Ideen in eine erfolgreiche Strategie zu konvertieren, wird feststellen, dass es sich hier um eine anspruchsvolle Aufgabe handelt. Nicht die Idee selbst, sondern der praktische Test der daraus resultierenden Strategie stellt hohe Anforderungen an fachliches Wissen und analytisches Danken. Bis die Idee zum gewinnbringenden Einsatz kommt, hat man viel Zeit und Nerven investiert – unter Umständen auch Geld für eine Backtesting Software. Grundsätzlich raten erfahrene Trader, bei der Realisierung erster Trading Ideen ein Demokonto zu nutzen und so einfach wie möglich vorzugehen. Zu viele Indikatoren und Tools verunklären besonders für Anfänger eher die Situation, als dass sie wirklich hilfreich wären.

Dennoch: wer es fertigbringt, eine eigene Strategie auf der Basis vielversprechender Trading Ideen zu entwickeln, kann die Anwendung auf den optimalen Einstieg oder Ausstieg in den Marktphasen testen und sich auf dieser Basis an die Ausführung fundierter Trades wagen.

Krypto-CFD

Die Wahl des geeigneten Anbieters

Die Entscheidung für einen Online-Broker hat maßgeblichen Einfluss auf die spätere Entwicklung und Umsetzung eigener Trading Ideen. Das liegt daran, dass man sich mit dem Broker für seine Spezialisierung, also sein Handelsangebot, entscheidet, und oft auch für eine bestimmte Auswahl an Tools. Wer nur mit Aktien handelt und wenig aktiv ist, hat andere Bedürfnisse als ein Trader, der einen Broker für den Forex- und CFD-Handel sucht, wie es bei nextmarkets der Fall ist.

Auch die Qualität und Seriosität des Brokers sind wichtig. Gibt es eine europäische Regulierung? Wie sind die Kundengelder verwahrt und abgesichert? Stehen alle Informationen und Schulungsmaterialien auch auf Deutsch zur Verfügung? Hat der Anbieter einen guten Support, der bei Fragen kompetent hilft?

Ein guter Broker wie nextmarkets verbindet transparente, günstige Konditionen mit überzeugenden Leistungen und unterstützt besonders Einsteiger in ihrer Lernkurve. Gut angeleitet steht der Entwicklung eigener Ideen dann nichts mehr im Weg.

Smarterer Handel
  • Trade bei Europas gebührenfreier Online Broker
  • Erhalte bis zu 200 professionelle Analysen pro Monat
  • Trade mehr als 8000 Shares, ETFs und andere Produkte
x