Ethereum Mining

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
Sebastian Steyer
Autor:
Sebastian Steyer
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
23 Jahre

Der Handel mit der Internetwährung nimmt für viele Anleger einen zunehmenden Stellenwert ein. Wer eine Kryptowährung direkt kauft, muss in der Regel Transaktionen im Netzwerk verarbeiten lassen, wo das Mining ins Spiel kommen.

Wie sieht es bei Ethereum aus – wird eine bestimmte Ethereum Mining Hardware benötigt oder funktioniert ETH Mining doch ganz anders? – Die Ethereum Mining Anleitung ist komplex, aber Trader können auch einfacher von der Internetwährung partizipieren. Krypto-CFDs bei nextmarkets machen es möglich.

Ethereum Mining – was steckt hinter dem Netzwerk

Was ist Ethereum Mining? Das Ethereum-Netzwerk hat eine eigene Blockchain. Alle Transaktionen, die mit Ethereum durchgeführt werden, müssen von den Minern genehmigt werden. Die Transaktion muss verifiziert und in die Ethereum-Blockchain aufgenommen werden. Dieser Verifizierungsprozess wird als Arbeitsnachweis bezeichnet.

Beim ETH Mining geht es um die Verarbeitung der Transaktionen und Implementierung in die bereits vorhandene Blockchain. Dafür lösen die Miner komplexe mathematischen Gleichungen. Hat ein Miner die Gleichung gelöst, gibt es dafür eine Belohnung, wenn alles korrekt ist. Alle anderen Miner überprüfen, ob die Zahl korrekt ist und mit einem 50 Prozent der Community dem ETH Mining zustimmen, wird der Block in die Blockchain zugefügt.

Lohnt sich Ethereum Mining? Die Antwort hängt entscheidend von den Kosten, beispielsweise für den Strom ab. Mit deutlich weniger Aufwand klappt das Krypto-Investment bei nextmarkets mit CFDs. Enge Spreads, das gratis Konto und die Expertisen der Trading-Profis warten auf Anleger.

Kryptowährung handeln auf nextmarkets

Ethereum Mining im Pool

Möglich ist Ethereum Mining deutsch- oder vor allem englischsprachig. Da die Stromkosten und die Anschaffungskosten für die Hardware für viele private Nutzer zu hoch sind, entscheiden sich viele von ihnen für das Ethereum Mining in einem Pool. Wann sich diese Lösung tatsächlich lohnt, kann die Kalkulation in einem Ethereum Mining Rechner aussagen. Der Pool ist ein Zusammenschluss verschiedener User, die ihre Rechenleistung kombinieren, um die Blöcke schneller verarbeiten und sich die Belohnung teilen zu können.

Wer beim Crypto Trading bei einer Exchange investiert und die Coins direkt erwirbt, muss eine Transaktion verarbeiten lassen. Genau dafür ist das ETH Mining zuständig. Da es verschiedene Pools gibt, sollten die User bei der Auswahl auf die Größe, die Gebühren und die Möglichkeiten für die Auszahlung achten. Sind die Pool-Gebühren für das ETH Mining beispielsweise zu hoch, kann dies die Effizienz stark negativ beeinflussen.

Krypto-CFD

Über Cloud Ethereum Mining durchführen

Eine weitere Möglichkeit, um ETH Mining durchzuführen, ist das sogenannte Cloud-Mining. Die User kaufen sich im Vorfeld die Service für die Generierung der neuen Blocks und müssen dafür eine Gebühr zahlen. Der Vorteil ist allerdings, dass die Kosten überschaubar sind und keine Zusatzkomponenten, wie beispielsweise Hardware, benötigt wird.

Es gibt mittlerweile auch verschiedene Cloud-Dienste für das ETH Mining und damit deutliche Unterschiede hinsichtlich der Kostenstruktur und Serviceleistungen. Dennoch stellen die Anbieter meist einen großen Vorteil dar, denn die User benötigen nicht etwa eine spezielle Software, unter anderem Ethereum Mining Windows, sondern können über die Cloud arbeiten. Das schafft nicht nur auf dem eigenen PC zusätzliche Ressourcen, sondern ist auch noch deutlich effizienter.

Wer sich für diese Möglichkeit für das Ethereum Mining entscheidet, benötigt dennoch ein Wallet, um die verdienten Coins später verwalten zu können. Der Kauf von ETH auf einer Kryptowährung Handelsplattform kann jedoch damit erspart bleiben.

Bestes Trading Demokonto

Ethereum Mining als Single-Nutzer

ETH Mining kann natürlich auch von einzelnen Nutzern durchgeführt werden, wenngleich dies meist nicht rentabel ist. Die User benötigen nicht nur eine Ethereum Mining Software, sondern vor allem auch leistungsstarke Hardware. Aufgrund der Anschaffungskosten für die PC-Komponenten und den hohen Stromkosten ist das ETH Mining meist nicht wirklich erfolgreich.

Wer sich für das Mining Zuhause entscheidet, muss häufig einige Herausforderungen lösen. Dazu gehören beispielsweise Überhitzung, denn ohne ausreichende und konsequente Kühlung, können die Hardware-Komponenten überhitzen und ausfallen. Damit würden die User beim ETH Mining kein Geld verdienen. Auch der Geräuschpegel aufgrund der Belüftung ist für viele Miner ein Problem.

Nicht zu vergessen sind die Elektrizitätskosten, die vor allem in Europa enorm hoch sind. Da die PCs misst 24/7 laufen, sind sie ständig an das Stromnetz angeschlossen, was eine erhöhte Stromrechnung zur Folge hat.

Fakten-Check

Kryptowährung handeln können die Anleger bei nextmarkets ganz komfortabel zu attraktiven Handelskonditionen, ohne dabei viel Energie aufwenden oder spezielle Hardware für das Mining anschaffen zu müssen. Zur Auswahl stehen die wichtigsten Währungen der Kryptowährung Liste.

Forex Trading lernen

Ethereum Mining Anleitung für Pool

Bevor User mit dem Ethereum Mining in einem Pool beginnen, ist die Eröffnung von einem Wallet der erste Schritt. Auch die Auswahl von einem geeigneten Pool-Anbieter muss getroffen werden. Das Wallet ist die virtuelle Geldbörse, in der die User nach erfolgreichen Ethereum Mining die verdienten Coins verwalten. Gleiches Prinzip gilt auch, wenn die Anleger beispielsweise direkt in Bitcoin investieren oder Ripple kaufen auf einer Kryptowährung Handelsplattform erwerben.

Nach der erfolgreichen Eröffnung eines Wallets wird ein GPU-Treiber benötigt. Hinzu kommt die Anwendung für das ETH Mining und die Mining-Pool-Adresse. Auch für die richtige Hardware müssen die User sorgen. Eine Grafikkarte (GPU) mit mindestens 3 GB RAM sowie ein kompatibles Betriebssystem (Windows 7 oder 10 64bit). Bevor sich User würde gegen einen Pool für das ETH Mining entscheiden, ist der Vergleich der Konditionen erforderlich. Einige Pools erheben höhere Gebühren, andere wiederum deutlich geringeren Kosten.

Forexhandel lernen

Ethereum und die smarten Verträge

Die Smart Contracts sind wesentlicher Bestandteil im Ethereum-Netzwerk. Dabei handelt es sich um intelligente Verträge, die auf der Blockchain ausgeführt werden und etwa vergleichbar mit einem selbst erfahrenen Computerprogramm sind. Die Ausführung findet automatisch statt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Da Smart Contracts auf der Blockchain laufen, laufen sie genauso, wie sie programmiert sind, ohne die Möglichkeit von Zensur, Ausfallzeiten, Betrug oder Eingriffen Dritter. Deshalb nehmen die intelligenten Verträge immer mehr Raum in der Wirtschaftswelt und bei Dienstleistungen ein. Mittlerweile werden sie in verschiedenen Branchen angewandt, wie beispielsweise bei Bank, Logistikunternehmen oder im medizinischen Bereich. Auch bei dem Immobilienhandel sind smarten Verträge durchaus anwendbar.

Mit dieser hohen Funktionalität gibt es für die Internetwährung deutlich mehr Anwendungsmöglichkeiten, was wiederum für einen Wertzuwachs sorgen kann. Für alle, die in Ethereum investieren möchten, sieht die Prognose aufgrund der innovativen Anwendung der Blockchain äußerst positiv aus.

Vorzüge der dezentralen Ethereum-Plattform

Da dezentrale Anwendungen auf der Blockchain laufen, profitieren User von all ihren Eigenschaften. Dazu gehört beispielsweise die Unterveränderlichkeit. Dritter kann keine Änderungen an den Daten vornehmen. Zusätzlich gibt es die Sicherheit von Korruption und Manipulation. Apps basieren auf einem Netzwerk, das auf dem Prinzip des Konsenses basiert und Zensur unmöglich macht.

Ohne zentrale Fehlerstelle und gesichert durch Kryptographie sind Anwendungen gut gegen Hacking-Angriffe und betrügerische Aktivitäten geschützt. Auch die Ausfallzeiten bei einer dezentralen Plattform gibt es nicht, denn die Apps gehen nie aus und können ebenso nie abgeschaltet werden.

Neben den Vorzügen gibt es aber auch Nachteile bei der dezentralen Ethereum-Anwendung. Die intelligenten Verträge sind beispielsweise gut, aber auch nur so gut, wie die Menschen, die sie erstellt haben. Deshalb kann es durch Code-Bugs zu Störungen bei den Abläufen kommen.

CFD Trading Ratgeber

Ethereum Mining profitabel oder nicht?

Ist das Ethereum Mining wirklich als Alternative zum direkten Investment und zum Verdienen der Coins geeignet oder nicht? Es gibt verschiedene kalkulatorische, mit denen die User die Rentabilität beim Ethereum Mining berechnen können. Notwendige Angaben dabei sind die Hash-Rate, den Stromverbrauch und die Kosten pro kWh. Auf Basis dieser Zahlen wird ermittelt, ob es ETH Mining mit diesen Konditionen tatsächlich rentabel ist oder unter welchen Bedingungen dies durchgeführt werden kann.

Wer beispielsweise 168 MH/s abbaut und einen ETH-Preis mit 229 USD zugrunde liegt, der erzielt einen Gewinn von ca. 2,20 USD/Tag oder 802 USD/Jahr. Berücksichtigt werden müssen allerdings die Stromkosten, die vor allem in Europa deutlich höher als beispielsweise in China oder Island sind. Deshalb ist das ETH Mining in europäischen Ländern häufig als Single-Usage nicht geeignet. Eine Alternative dazu wäre beispielsweise das Mining in einem Pool.

Broker, Mining oder direktes Investment?

Was ist besser für Anleger geeignet: ETH Mining, Handel an einer Exchange oder Trading über einen CFD Broker Deutschland– oder weltweit? So einfach lässt sich die Frage nicht beantworten, denn es gibt verschiedene Anlageziele und Strategien. Nicht jeder User möchte die Coins tatsächlich besitzen, sondern einfach nur von der Kursentwicklung der Kryptowährung partizipieren. Für diese Anleger ist beispielsweise das Investment bei einem Broker geeignet.

Ein bester Online Broker bietet nicht nur den Forexhandel, sondern mittlerweile auch Investitionsmöglichkeiten in Internetwährungen. Dazu zählen nicht nur CFDs, sondern beispielsweise auch Kryptowährung Fonds. Der Vorteil liegt für viele Anleger auf der Hand, denn die benötigen kein Wallet und können steigende und fallende Kurse handeln.

Möchten die Trader hingegen tatsächlich die Coins ihr Eigen nennen, ist das Investment bei einer Exchange unausweichlich. Dafür wird das Wallet benötigt. Eine weitere Alternative, um schrittweise einzelne Coins zu erhalten, ist das Ethereum Mining.

CFD Trading App von nextmarkets

Ethereum direkt kaufen

Das Ethereum Mining kann den Usern einige Coins einbringen, wenn sie die Blöcke fertig verarbeiten. Wer hingegen auf einmal mehrere Coins benötigt, für den ist der direkte Kauf über eine Exchange von Vorteil. Es gibt mittlerweile zahlreiche Börsen, bei denen die User Ethereum gegen Fiat-Währungen handeln können. Zu den bekanntesten gehört Coinbase.

Coinbase bietet Fiat-Währungen in über 32 Ländern und Kryptowährungsspeicher in fast 190 Ländern weltweit und ist eine Online-Börse und Plattform für die Umwandlung von ETH in Fiat-Währungen. Gegründet wurde die Exchange bereits 2012 und wuchs bis 2014 auf über 1 Million Nutzer. Damit zählt sie weltweit zu den größten und frequentierten Börsenplätzen für Internetwährungen.

Eine weitere Größe ist Kraken. Kraken ist bekannt als die weltweit größte Bitcoin-Börse in Bezug auf Euro-Liquidität. Natürlich gibt es auch weitere Exchanges, bei denen die User ihre Internetwährungen handeln können.

Schon gewusst?

Mithilfe der Online Broker App und der Online Broker Software können die Anleger ganz komfortabel über das Smartphone und Tablet handeln. Zusätzlich gibt es monatlich bis zu 200 Analysen der 14 Börsen Coaches gratis.

  • Unterstützung bei Handelsaktivitäten und Weiterbildungsmöglichkeiten über kostenlose Online Broker Ratgeber
  • mehr als 1.000 CFDs für verschiedene Finanzinstrumente, darunter auch die wichtigsten Internetwährungen
  • Spar-CFDs als interessante Anlagealternative
Was ist ein Broker

Ethereum Mining – die besten Pools

Da das Ethereum Mining in Pools immer beliebter wird, steigt auch die Anzahl der Pool-Anbieter. Zu den führenden in diesem Bereich gehören Nanopool oder Ethermine. Nanopool ist der drittgrößte Ethereum-Minenpool der Welt und unterstützt eine Gemeinschaft von über 40.000 Ethereum-Minern und bietet den Teilnehmern eine geringe Gebühr von nur 1 Prozent. Insgesamt unterstützt der Pool nicht nur das ETH Mining, sondern u. a. auch das Mining von Ethereum Classic, Siacoin, Zcash, Monero.

Ethermine gehört ebenfalls zu den führenden Pools für das ETHMining. Mit einer Hash-Rate von über 25 Prozent ist der Pool der größte Ether-Mining-Pool auf dem Markt. Auch die Anzahl der registrierten Miner kann sich sehen lassen, denn es sind über 60.000. Vor allem die Kosten für das Mining sind bei diesem Pool äußerst konkurrenzfähig und auch der Komfort beim Generieren der Blocks ist durch die mobile Anwendung gewährleistet.

Daytrading

Internetwährung und die Zukunft

Sind ETH, BTC und Co. der Trend der Zukunft, wenn es um Investitionsmöglichkeiten geht? Viele Experten sind sich einig, dass die Internetwährungen eine wichtige Rolle bei Brokern oder beim direkten Investment spielen werden. Nicht nur Bitcoin, sondern auch andere Internetwährungen mit den besten Marktkapitalisierungen sind für Anleger besonders interessant.

Das Investment in CFDs auf Bitcoin und Co. ermöglicht es Tradern beispielsweise, von fallenden und steigenden Kursen flexibel zu partizipieren, die Volatilität der Kryptowährungen entsprechend auszunutzen. Damit bieten die CFDs auf Internetwährungen eine Möglichkeit, um das Portfolio zu diversifizieren, das Risiko zu streuen.

Ein bester Daytrading Broker stellt beispielsweise nicht CFDs, sondern auch Wertpapiere von Krypto-Unternehmen oder andere Finanzinstrumente zur Verfügung. Auch die Technologie hinter den Internetwährungen, die Blockchain, gewinnt zunehmend an Bedeutung, was die Thematik der Kryptowährungen ebenfalls weiter in den Fokus rückt. In verschiedenen Bereichen der Industrie machen Blockchains Prozesse längst kosteneffizienter.

Krypto-CFD

Fazit: Ethereum Mining als eine von vielen Verdienstmöglichkeiten

ETH Mining ist eine Möglichkeit, wie User die Coins erhalten können. Durch die Bereitstellung von Rechenleistung und die Generierung der Blöcke lassen sich die digitalen Währungseinheiten verdienen. Für das Mining gibt es mehrere Möglichkeiten: alleine, in einem Pool oder über eine Cloud. Aufgrund der Kostenstruktur und dem Aufwand.

Das Pool-Mining, denn damit bündeln die User ihre Rechenleistung und können so schneller Blöcke generieren. Möchten die User die Coins nicht direkt besitzen, ist auch das Investment über einen Broker möglich. Angeboten werden beispielsweise CFDs auf ETH oder Wertpapiere auf Krypto-Unternehmen.

Einfach klappt der Einstieg bei nextmarkets mit dem kostenlosen Konto und den CFDs auf die wichtigsten Internetwährungen. On Top gibt es kostenlose Analysen von Trading-Profis und enge Spreads für die angebotenen Finanzinstrumente.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x