BitShares kaufen (BTS Coin) auf nextmarkets

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020
author-andre
Autor:
André Stagge
Ratgeber
CFD & Trading
Erfahrung
> 10 Jahre

BitShares ist nicht nur eine Kryptowährung, sondern ein FinTech, das eine eigenständige Plattform unterhält. Das Ziel ist, wie bei vielen jüngeren Coins, eine bessere und schnellere Transaktionsabwicklung. Aber die Plattform hat noch andere Besonderheiten, denn BitShares ist zugleich ein Unternehmen, das von den Investoren als Anteilseignern dezentral verwaltet wird.

BitShares selbst bezeichnet die BitShares Coin daher als Unternehmensanteil und nicht als Währung. BitShares kaufen ist beim gegenwärtigen Kurs noch mit geringem Kapital möglich.

Was ist BitShares (BTS)?

Die FinTech Plattform BitShares hat sich zum Ziel gesetzt, Transaktionen deutlich schneller und günstiger möglich zu machen als dies beispielsweise beim klassischen Bitcoin mit seinen geringen Blockgrößen der Fall ist. Die Skalierbarkeit, eines der grundlegenden Probleme der ersten Kryptowährungen, wird durch innovative Technologien und die Nutzung des Proof-of-Stake Konzepts ermöglicht.

Die Möglichkeit, bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde abzuwickeln, macht Unternehmen wie BitShares und deren Coins nicht nur zu einer Bitcoin Alternative, sondern zu ernstzunehmenden Herausforderern von Zahlungsdienstleistern wie Mastercard, VISA oder PayPal.

Zwar liegt BitShares im Kryptowährungen Ranking noch nicht auf den vorderen Plätzen, die Internetwährung hat dennoch viel Potenzial. Wer sich eingehender mit Crypto Trading beschäftigt, kann durchaus zu dem Schluss kommen, dass BitShares kaufen eine sinnvolle Investition sein könnte.

Forexhandel lernen

BitShares kaufen kurz erklärt

Um BitShares kaufen und handeln zu können, müssen Trader und Anleger das Konzept hinter den digitalen Währungen verstehen. Was ist Kryptowährung und wie funktioniert die Blockchain? Nutzer, die eine Digitalwährung wie BitShares kaufen und für ihre Transaktionen einsetzen, sind in einem P2P-Netzwerk organisiert. Kurz gesagt, werden Altcoins nicht von einer zentralen Instanz wie einer nationalen Zentralbank emittiert und gesteuert, sondern durch aufgewendete Rechenleistung der Teilnehmer im Netzwerk generiert.

Wer dabei hilft, Transaktionen zu dokumentieren und in sogenannten „Blöcken“ festzuschreiben, erhält dafür Coins oder Bruchteile davon. Die verarbeiteten Transaktionen werden in neuen Datenblöcken an die bestehende Kette, die „Blockchain“, angehängt und auf allen Computern im Netzwerk dupliziert. Daher kann man Transaktionen in Kryptowährungen nicht nachträglich ändern, verfälschen oder ungültig machen. Auch eine „Inflation“ wie beim Fiatgeld ist nicht möglich, denn die höchstmögliche Anzahl aller Coins einer Blockchain steht von vornherein fest.

Das BitShares Wallet

Um in eine Kryptowährung investieren zu können, benötigt man, bevor man beispielsweise BitShares kaufen kann, eine elektronische Geldbörse, das sogenannte Krypto Wallet. Die Geldbörse enthält nicht wirklich „Münzen“ – stattdessen nimmt sie die sogenannten Keys, die elektronischen Schlüssel, auf, mit denen sich Nutzer für ihr Konto und das Guthaben darauf identifizieren müssen.

Die Wallet ist deshalb so wichtig, weil ohne die Schlüssel kein Zugriff auf das Guthaben möglich ist. Anders als bei einem Währungsanlagekonto, bei dem der Anleger durch die hinterlegten Personaldaten oder auch Scans des Reisepasses identifizierbar ist, erfolgt die Verwaltung von Kryptowährungen nämlich anonym.

Wer Altcoins kaufen und verwahren möchte, muss ein Wallet führen, dass mit den gewünschten Kryptowährungen kompatibel ist. In vielen Fällen gehört zum Blockchain-Client einer Digitalwährung bereits ein Wallet, das mit der Installation zur Verfügung steht. Alternativ gibt es sogenannte Web-Wallets, auf die man auch ohne Softwareclient zugreifen kann, oft sogar als mobile App.

Bestes Trading Demokonto

Welche Coins können bei BitShares gehandelt werden?

Wie bereits angeschnitten, verstehen die Entwickler der Plattform die BTS Coin nicht als Kryptowährung, sondern als regelrechte Anteile am Unternehmen BitShares. BTS ist dabei nach dem Verständnis der Gründer eher ein Token innerhalb des Netzwerks, mit dem es möglich ist, zahlreiche weitere Assets zu handeln. Besonders interessant sind bei BitShares die sogenannten SmartCoins.

Bei ihnen handelt es sich um Coins, die einen Basiswert abbilden, bei dem es sich um ein nicht-digitales Finanzinstrument handelt. So gibt es den bitUSD, bitGOLD oder auch bitCNY. Der Sinn der SmartCoins: sie sollen die bei Kryptowährungen besonders stark ausgeprägte Volatilität der Kurse eindämmen und damit das Risiko für Investoren mildern. Anleger können über die Plattform also weit mehr als nur BitShares kaufen.

Eine andere Besonderheit sind die User-Issued Assets. Nutzer können über die Plattform nicht nur Smartcoins oder BitShares kaufen, sondern eigene Assets ausgeben. Da die Plattform SmartContracts zulässt, haben die Nutzer dabei vollkommene Freiheit, festzulegen, wie weit sie ihre Assets kontrollieren und wofür sie sie nutzen wollen.

Fakten-Check

Kryptowährungen bieten Anlegern und Tradern viel Potenzial, erfordern aber auch eine gründliche Vorbereitung. Der Einstieg in den Handel gestaltet sich leichter dank des umfassenden Schulungsangebots von nextmarkets. Neben den Videomaterialien der Trading School profitieren nextmarkets Trader von der kompetenten Begleitung durch mehr als ein Dutzend erfahrener Coaches.

  • Kryptowährungen handeln lernen mit Coaching und Beratung
  • Das nextmarkets Musterdepot für risikolose erste Trades nutzen
  • Bis zu 200 Analysen monatlich erhalten
Forex Trading lernen

BitShares (BTS) Kurs: weitgehend stabil

Nicht nur die Technologie der Blockchain und die angewendeten Protokolle, sondern auch der Kurs einer Kryptowährung geben Aufschluss über die historische Performance und erlauben einige Prognosen auf künftige Entwicklungen. BitShares gibt es bereits seit 2014, die Plattform gehört also zu den frühesten Anbietern im Kryptomarkt.

Der BitShares Kurs ist während dieser Zeit weitgehend stabil geblieben – sieht man vom allgemeinen Höhenflug aller Kryptowährungen im Januar 2018 einmal ab, ein Phänomen, das sich aus dem Hype um den Bitcoin erklärt. Wer derzeit BitShares kaufen will, erhält die Coin zu einem Kurs von 0,034 USD. Geringfügige Schwankungen zwischen 0,02 USD und 0,04 USD lassen sich durchgängig beobachten.

Die Marktkapitalisierung beträgt 93.168.886 USD, mit einem Umsatz von ca. 3 Millionen USD innerhalb von 24 Stunden. Von den maximal möglichen 3.600.570.502 BTS sind bereits 2.686.760.000 in Umlauf.

Bester Forex und CFD Broker

BitShares Chart aus der Nähe betrachtet

Trader, die regelmäßig auf die Chartanalyse zurückgreifen, werden, wenn sie möglicherweise BitShares kaufen wollen, den BitShares Chart genauer betrachten. Die Kursschwankungen, auch als Volatilität bezeichnet, die für mittel- bis langfristige Anleger ein gewisses Risiko bergen, ermöglichen für Trader unter Umständen Gewinne. Allerdings ist der Chart der BTS Coin verhältnismäßig stabil.

Ein weiteres Kriterium, das man beachten sollte, wenn man eine Kryptowährung kaufen will, um sie als Anlage zu nutzen: beim physischen Erwerb von Altcoins können Anleger, etwa wenn sie BitShares kaufen, nur bei steigenden Kursen Gewinne machen!

Fallen die Kurse hingegen, haben Investoren nur die Alternative, rasch zu verkaufen oder die Zähne zusammenzubeißen und auf bessere Zeiten zu hoffen. Wer eventuell BitShares kaufen möchte, muss keine allzu starke Berg-und-Tal-Fahrt befürchten, möglicherweise ist dies dem Konzept der SmartCoins zu verdanken.

BitShares: Prognose für die Zukunft

Eine Prognose mit dem Anspruch auf hohe Genauigkeit kann man wohl für keine Kryptowährung abgeben. Dazu sind die Digitalwährungen einfach zu volatil. Und jede hat ihre eigenen Besonderheiten, die man kennen sollte. Wer den Bitcoin kaufen, in Kryptos wie den Bitcoin investieren oder Altcoins kaufen will, sollte verschiedene Faktoren ins Auge fassen und auch die eigenen Anlageziele überdenken. Ohne Vorüberlegungen BitShares kaufen empfiehlt sich nicht!

So wird der klassische Bitcoin, der aufgrund der langsamen Transaktionsausführung und der hohen Gebühren nicht wirklich alltagstauglich ist, von seinen Verfechtern wegen der Anlagequalität als „Digitales Gold“ bezeichnet. Andere Coins mit hoher Marktkapitalisierung zeichnen sich dadurch aus, dass die Akzeptanz, beispielsweise im Onlinehandel, bereits hoch ist. Und Coins wie BTS, die durch disruptive Innovation das Geschwindigkeitsproblem der ursprünglichen Blockchain lösen, dürften als Zahlungsmittel eine Zukunft haben.

BitShares kaufen kann sich vor allem deshalb als gute Idee erweisen, weil die Plattform durch die SmartCoins eine Anbindung an Fiatgeld und andere Finanzinstrumente erlaubt.

CFD Trading Ratgeber

Die Wahl der Kryptobörse

Ist die Entscheidung gefallen, BTS zu kaufen, stellt sich als Nächstes die Frage, wo dies möglich ist. Da die Coin nicht zu den Top 10 oder Top 20 auf der Kryptowährung Liste gehört, ist sie nicht bei allen Kryptobörsen Bestandteil des Handelsangebotes. Und wenn man dann fündig geworden ist, kann man noch immer nicht sofort BitShares kaufen, denn anders als beim konventionellen Forexhandel wird auf vielen Kryptobörsen nur mit Digitalwährungen gezahlt – konventionelle Methoden wie das Bezahlen mit der Kreditkarte oder die Nutzung von Zahlungsdienstleistern wie PayPal ist nicht bei jeder Kryptowährung Börse möglich.

Zunächst also muss man sich bei einem Anbieter, der dies ermöglicht, gegen Fiatgeld wie Euro oder US Dollar ausreichend Ethereum (s. Ethereum kaufen) oder Bitcoin für die geplante Anlage verschaffen, erst dann kann man BitShares kaufen.

Der BitShares Preis: nach kurzem Höhenflug wenig volatil

Der Preis der Coin folgt natürlich der Entwicklung der digitalen „Leitwährung“, dem Bitcoin. Ein Blick auf den Chart macht deutlich, dass auch BTS im Januar 2018 starke Kurszuwächse verbuchen konnte, so wie es bei den meisten Kryptowährungen der Fall ist.

Inzwischen hat sich der Kurs wieder eingependelt und liegt derzeit bei circa 3 Dollar-Cent. Die Kursschwankungen erweisen sich als minimal und betragen in der Regel weniger als 1 Cent, aber auch dies bietet für erfahrene Trader Potenzial, zumal es im Fall von BitShares Differenzkontrakte auf das Währungspaar (s. auch „Währungspaare„) Bitcoin-BitShares gibt.

Dies erlaubt die Spekulation nicht nur auf steigenden Kursverlauf, sondern auch auf fallende Kurse für Trader, die in Form von CFD BitShares kaufen und handeln (interessant ist hierzu auch der Artikel „Bitcoin CFD„).

CFD Trading App von nextmarkets

BitShares Mining ist möglich

Alle digitalen Währungen werden durch einen Prozess generiert, der als Mining oder Schürfen bezeichnet wird. In der Praxis bedeutet dies, dass die Coins oder deren kleinste Einheiten mit aufgewendeter Rechenleistung geschaffen werden. Dies geschieht durch die Bearbeitung von Transaktionen und deren Festschreiben in den Blöcken der Blockchain. Miner werden für diesen Arbeitsaufwand mit Coins vergütet, die dann in den Umlauf kommen. Dann kann man die so erzeugten BitShares kaufen oder die Kryptowährung handeln.

Bei den Digitalwährungen der ersten Stunde können Durchschnittsuser allerdings kaum beim Mining mitwirken, denn die Rechenleistung und der Energieaufwand, der für das Schürfen etwa von Bitcoins erforderlich sind, sind so hoch, dass regelrechte Serverfarmen den Prozess des Mining an sich gerissen haben. Beim BitShares Mining einzusteigen, ist noch möglich, aber auch hier ist der Aufwand hoch, direkt BitShares kaufen ist wesentlich einfacher.

Schon gewusst?

Der Handel mit Kryptowährungen ist besonders flexibel über Derivate wie sogenannte Differenzkontrakte. CFDs ermöglichen es dem Trader, von steigenden, aber auch von fallenden Kursen zu profitieren. Die flexiblen Finanzinstrumente erfordern jedoch ein gewisses Hintergrundwissen. nextmarkets vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die Ihnen den Einstieg in den CFD-Handel erleichtern. Den Erfolg unserer Trader fördern wir durch

  • die Begleitung durch mehr als ein Dutzend nextmarkets Finanzcoaches
  • umfassende Schulungsmaterialien zu Märkten und Anlageklassen
  • ein kostenloses Musterdepot mit virtuellem Kapital
Was ist ein Broker

BTS Coin physisch erwerben

Wer sich nicht dem Mining widmen, sondern ganz einfach BitShares kaufen möchte, kann dies – sofern ein Wallet zur Verfügung steht – über eine der gängigen Kryptobörsen tun. Wie bei vielen kleineren Coins muss man auch BTS gegen andere Digitalwährungen tauschen, etwa gegen Bitcoin. Das heißt, wer noch keine Bitcoin sein eigen nennt, muss diese zunächst gegen Fiatgeld erwerben, denn BitShares kaufen gegen Euro oder USD ist (noch) nicht möglich. Der BitShares Preis liegt derzeit (Ende Januar 2019) bei 0,034677 USD, mit verhältnismäßig geringen Schwankungen.

Bei allen Kryptowährungen gilt jedoch, dass mit dem physischen Erwerb das Risiko von Kursverlusten einhergeht. Deshalb sollte die Anlage in Altcoins nicht ohne vorherige Beschäftigung mit den Hintergründen und in vollem Bewusstsein der Risiken erfolgen.

Trading School von nextmarkets

BitShares News: gute Informationslage für deutsche Anleger

Wer als deutscher Anleger BitShares kaufen würde, hat insofern Glück, als über BitShares auf Deutsch recht viele Informationen zur Verfügung stehen. Das unterscheidet die BTS Coin deutlich von einigen der weniger bekannten Altcoins, bei denen sich die Suche nach deutschsprachigen Erläuterungen zu den technischen Grundlagen recht schwierig gestaltet.

Die Verfügbarkeit (auch) deutschsprachiger Info ist für Trader und Anleger durchaus bedeutsam, denn wer BitShares kaufen will, dem geht es nicht nur um die Kursentwicklung – wer das Geschäftsmodell der Plattform und die dahinterliegenden Ziele versteht, kann eher einschätzen, welche Zukunftsaussichten eine Blockchain und die darauf basierende Digitalwährung haben.

Im Fall von BitShares kann man sich durchaus mit weiterführenden Artikeln zu der FinTech-Plattform auseinandersetzen, wenn man tiefer in die Materie eintauchen will.

BitShares Coin kaufen: Physisch oder über Derivate

Die meisten weniger bekannten Kryptowährungen kann man in der Regel nur gegen Bitcoin oder andere Altcoins mit hoher Akzeptanz erwerben. Mit diesem Verfahren kann man auf einigen Kryptobörsen BitShares kaufen. Allerdings gibt es im Fall der BTS Coin durchaus auch Crypto Broker, die Derivate auf die Coin anbieten, in diesem Fall handelt es sich um Differenzkontrakte auf das Devisenpaar BTC/BTS.

Wer einen Online Broker findet, der diese CFDs in seinem Handelsangebot führt, muss nicht physisch BitShares kaufen und hat überdies den Vorteil, dass er auch auf fallende Kursentwicklung spekulieren kann. Die flexiblen Differenzkontrakte erlauben so auch die Absicherung von Investitionen in BTS durch das Hedging (s. Hedging Strategien) mit Differenzkontrakten auf fallende Kurse.

Überdies ist es nicht notwendig, zunächst Bitcoin zu tauschen und damit dann BitShares kaufen zu können. Statt dessen kann man CFDs (Was sind CFD?) direkt aus dem Handelskonto des in Frage kommenden Brokers erwerben und mit Euro oder USD zahlen.

nextmarkets Broker

Kryptowährungen mit CFDs handeln

Der rasante Kursanstieg des Bitcoin und anderer Altcoins und die darauf folgenden Kursverluste in 2018 haben vielen Anlegern die Risiken beim Kauf von Digitalwährungen verdeutlicht. Will man eine Coin wie BitShares kaufen und aufbewahren, unterliegt man beim physischen Erwerb von Kryptos immer dem Risiko von Kurseinbrüchen, denn nur wenige Altcoins haben in 2018 zugelegt.

Für Anleger bedeutet dies, dass sie sich mit dem Themenbereich Kryptowährungen befassen müssen, um zumindest eine annähernde Prognose der Marktentwicklung wagen zu können.

Wer sich den Risiken, physisch BitShares zu besitzen, nicht aussetzen, aber dennoch von der Kursentwicklung profitieren will, kann dies über Finanzderivate tun. Besonders flexibel ist der Handel mit CFDs, deren Gewinne aus der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis entstehen. Da man mit Differenzkontrakten sowohl auf steigende als auch auf fallende Kursentwicklungen spekulieren kann, sind diese Finanzinstrumente besonders flexibel und man kann auch von Abwärtstrends noch profitieren.

Trading School von nextmarkets

BitShares: eine der Kryptowährungen der Zukunft?

BitShares gehört zu den Coins, die einen zweiten Blick wert sind. Nicht nur gelingt der Plattform eine schnelle, kostengünstige Abwicklung von Transaktionen, sie bietet weitere Besonderheiten. So sind Investoren, die BitShares kaufen, gleichzeitig Anteilseigner am Unternehmen und können designierte Rollen bis hin zum Aufsichtsrat übernehmen.

Ein weiteres Novum bei BitShares sind die SmartCoins, die an Basiswerte wie USD oder den Goldpreis gekoppelt sind. Dies soll der sonst bei Kryptowährungen üblichen Volatilität einen Riegel vorschieben und Investments schützen.

Die Entwickler von BitShares haben sich also einige Gedanken gemacht, besonders die Transaktionspotenziale lassen Plattformen wie BitShares als zukünftiges Gegenmodell zu Anbietern wie VISA oder PayPal erscheinen. Natürlich werden sich auch hier nicht alle Coins mit vergleichbarem Potenzial durchsetzen, deswegen sollten Anleger nach dem Studium des Geschäftsmodells und der Perspektiven einer Coin die Entscheidung treffen, ob sie eine Kryptowährung wie BitShares kaufen wollen.

Smarter mit Crypto-CFDs handeln
  • CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Altcoins
  • Über 500 Kryptowährungen long & short handeln
  • Kostenloses Trading-Demokonto
x